Cys Remote Viewing Blog

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> PSI-Phänomene / geistige Fähigkeiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Surflamy
höheres Selbst
höheres Selbst


Alter: 22
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 627

BeitragVerfasst am: 09.07.2017, 19:57    Titel: Cys Remote Viewing Blog Antworten mit Zitat

Ich habe schon seit einer sehr langen Zeit einen Blog auf dem ich verschiedene Artikel über Remote Viewing posten wollte, da ich aber bisher mehr damit beschäftigt war erstmal Remote Viewing einigermaßen zu lernen (aka meine RV Ausbildung bei Benny übers Internet vor ner Weile *wink*) und einige andere Dinge dazwischen kamen, gab es da kaum Artikel auf meinem Blog zu sehen. Da ich nun aber mich schon eine gute Zeit mit RV beschäftige, Projekte durchführe und auch einige Grundlegende Fragen abklären möchte, wird es jetzt erheblich mehr Aktivität auf dem Blog geben. Vielleicht hat jemand Lust ab und an reinzuschauen - ich würde mich drüber freuen Winken

Mein Aktueller Artikel dreht sich um die Frage "Lassen sich Technologien und ihre Funktionsweise aus Animes viewen?" oder auch "Lassen sich Nicht-Reale Dinge viewen?"

Feedback ist natürlich immer gern gesehen Sehr glücklich
Alte Artikel habe ich mangels Relevanz (zuviel Sportwetten, zuviel langweilige Sessions die schlecht waren) etwas aufgeräumt gehabt weshalb es jetzt ein bisschen leer auf meinem Blog wirkt - sorry dafür. Es wird in zukunft dann wieder mehr Artikel geben die dann auch interessante Dinge behandeln werden.

Link zum Blog: https://nexusviewer.wordpress.com/

Link zum hier erwähnten Artikel: https://nexusviewer.wordpress.com/2....on-nicht-realem-dingen-1/

Themen die ich vorhabe auf dem Blog zu behandeln sind unter anderem Projekte die ich durchführe (derzeitiges Projekt: Nina Kulagina & Ihre Fähigkeiten), Grundlagen Forschung über die Funktionsweise von Remote Viewing (Was passiert wenn X? Wie funktioniert Y? Was ist Z? - basierend auf Sessions & Erfahrungen), Assoziatives Remote Viewing (ARV), Digital Remote Viewing (Remote Viewing mit Digitalen Hilfsmitteln), Selbst entwickelte sowie abgewandelte Stufe 6 Tools und einiges mehr. Jenachdem was bei mir eben grade aktuell Thema ist Winken

p.s: Mir ist bewusst, das es im verlinkten Artikel besser gewesen wäre "Beschreibe das Objekt auf dem Bild" zu tasken anstelle im Tasking den Begriff "Gerät" zu verwenden. Das dürfte in den Augen der meisten RV'ler sicher Doof wirken - tut aber sogesehen nichts direkt zur Sache da es mir nur darum ging ob es machbar ist nicht materiell existierende Elemente aus einem Anime zu viewen.


grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 3450
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 10.07.2017, 10:11    Titel: Re: Cys Remote Viewing Blog Antworten mit Zitat

Surflamy hat Folgendes geschrieben:
p.s: Mir ist bewusst, das es im verlinkten Artikel besser gewesen wäre "Beschreibe das Objekt auf dem Bild" zu tasken anstelle im Tasking den Begriff "Gerät" zu verwenden. Das dürfte in den Augen der meisten RV'ler sicher Doof wirken - tut aber sogesehen nichts direkt zur Sache da es mir nur darum ging ob es machbar ist nicht materiell existierende Elemente aus einem Anime zu viewen.

Die Bezeichnung "Gerät" in einer Targetformulierung geht meiner Meinung nach in Ordnung, wenn man wirklich weiß, dass es sich um ein Gerät handelt. Wenn du z.B. ein Foto von einem Toaster hast und schreibst "Beschreibe das abgebildete Gerät zum Zeitpunkt der Session!" sehe ich dabei kein Problem. Wenn man jetzt aber ein Gerät mutmaßt, man es aber nicht weiß (z.B. einen komisch geformten Stein auf dem Mars), schreibt man besser "Beschreibe das markierte Objekt zum Zeitpunkt der Session!". Dann vermeidet man, dass Target evtl. mit Vorannahmen zu kontaminieren. Solche Fehler machen Viewer aus Übersee schonmal gerne.

Zum Artikel mit dem Anime-Helm: Da gibt es drei Erklärungsmöglichkeiten. Zum einen kannst du natürlich die Intentionen und Gedanken des Künstlers viewen. Künstler stochern nämlich auch oft unbewusst in der Matrix herum, was man dann "Inspiration" nennt. Das kann wiederum eine Kombination aus den folgenden Möglichkeiten sein...

Die zweite Möglichkeit ist nämlich ein Stellvertreter-Effekt. Wir wissen, dass man z.B. auch künstlerische Abbildungen von Exoplaneten physisch beschreiben kann, wenn man diese als Target nimmt (weil kein echtes Foto existiert). Die Grafik steht dann als Platzhalter / Verknüpfung zum realen Planeten. Dabei besteht aber natürlich auch immer die Gefahr, die Eigenschaften der Grafik an sich zu beschreiben, also z.B. die Computerhardware dahinter (wenn es CGI ist).

Die dritte Möglichkeit besagt, dass die Matrix einem immer das nächst-ähnliche Ding im Universum liefert, wenn das getaskete Target so nicht existent ist. Wenn du z.B. in einem bestimmten Wald einen großen Bach mit speziellen Eigenschaften suchst, dieser dort aber nicht vorkommt, kann es sein, dass du den nächst-ähnlichen Bach viewst (inkl. Lokalisierung), welcher aber z.B. kleiner als im Target gewünscht ist. Das habe ich ja damals mit meinen Wanderungen erforscht:

Signallinie-Blog: Wandern mit Remote Viewing (ab "Update – September 2014 - Wassersuche")

Signallinie-Blog hat Folgendes geschrieben:
...Man stelle sich einfach vor, man hat die Vision eines schönen Sees vor Augen, findet dann aber nur einen kleinen Tümpel, der jedoch (abgesehen von der Größe) erstaunlich ähnlich aussieht, wie das, was man sich beim Tasking vorstellte.

Darin bestätigte sich etwas, das man im Remote Viewing schon von anderen Mapping-Anwendungen kennt: Die „Matrix“ führt einen meistens zu dem nächst-ähnlichen Punkt, wenn es dort nichts gibt, was genau den gesuchten Kriterien entspricht (statt z.B. einfach garnichts auszuwerfen, was nur sehr selten vorzukommen scheint). Dies ist eine wichtige Erkenntnis, die nicht nur räumlich, sondern auch zeitlich zu gelten scheint, und unbedingt bei Zukunftsschauen beachtet werden sollte...


Der Bereich des Taskings wird auf jeden Fall oft unterschätzt (vor allem im operationalen Bereich), und ist eigentlich ein Thema für einen eigenen Lehrgang. Ed Dames soll es mal so schön "Garbage in - Gargabe out" genannt haben, denn wenn man Quatsch tasket, kann man auch Quatsch kriegen (schade dass er es selbst offenbar nicht so beachtet). Für operationale Targets nimmt man meist sowieso keine Bilder, weshalb die Target-Formulierungen schon durchdacht sein wollen, was Neutralität betrifft. Daneben zählt natürlich auch die geistige Haltung des Taskers während der Target-Erstellung, sonst viewt man nachher seine Gedanken in dem Moment, nicht das Target an sich.
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Surflamy
höheres Selbst
höheres Selbst


Alter: 22
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 627

BeitragVerfasst am: 11.07.2017, 21:38    Titel: Re: Cys Remote Viewing Blog Antworten mit Zitat

Wingman hat Folgendes geschrieben:

Die zweite Möglichkeit ist nämlich ein Stellvertreter-Effekt. Wir wissen, dass man z.B. auch künstlerische Abbildungen von Exoplaneten physisch beschreiben kann, wenn man diese als Target nimmt (weil kein echtes Foto existiert). Die Grafik steht dann als Platzhalter / Verknüpfung zum realen Planeten. Dabei besteht aber natürlich auch immer die Gefahr, die Eigenschaften der Grafik an sich zu beschreiben, also z.B. die Computerhardware dahinter (wenn es CGI ist).


Meine Vermutung basierend auf meinen Sessions die ich bisher auf solchen Targets habe (sind nicht viel) ist das es von Fall zu Fall unterschiedlich ist.

Ich hatte da beispielweise eine ARV Session in der eine der Wahlmöglichkeiten für ein Team eine CGI Grafik eines Segelschiffs war. Zum Zeitpunkt der Session & nach der Auswertung war mir dies nicht bewusst. Ich bekam in der Session dann Eindrücke von Bildschirmen, blinkenden Lichtern, "jemanden der da Knöpfe bedient" und quasi vor diesen Bildschirmen steht/sitzt.. quasi wie eine Art Schaltzentrale. Weil ich dachte das beide Wahlmöglichkeiten quasi echte Bilder sind, wählte ich die Wahlmöglichkeit wo ein Cagoschiff drauf war - ich vermutete das die Steuerkabine des Captn die Eindrücke aus der Session widerspiegeln (Bilder von solchen Schiffsbrücken sahen genau so aus wie ichs als Eindruck in der Session hatte). Es stellte sich dann aber raus, das es eben NICHT das Cagoschiff war, sondern das Segelschiff (war doof das 2 Schiffe als Wahlmöglichkeit waren, da machte mir der Zufallsgenerator der ausm Pool wählte nen Strich durch die Rechnung). Fast eine Woche später stellte ich dann fest das des Segelschiff das gewann in wirklichkeit garkein echtes Segelschiff ist, sondern eine CGI Grafik die von einer Person am Computer erstellt wurde. Mit andern Worten - ich hab scheinbar den Typ der am PC saß und die CGI Grafik erstellte geviewed und nicht die CGI Grafik ansich. Als ich dann realisierte was da abging, hab ich irgendwie lachen müssen weil ich mich dran erinnerte das glaube du mir schon einmal vor einer guten Zeit von eben diesem Phänomen erzählt hattest.. und ichs nun selbst erlebt habe Sehr glücklich Lachen

Ich denke bei solchen Dingen spielen da einfach sehr viele Faktoren zusammen, da wird man denke ich keine Pauschalaussage machen können die dann für alles gültig ist - leider.

grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surflamy
höheres Selbst
höheres Selbst


Alter: 22
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 627

BeitragVerfasst am: 16.08.2017, 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wollte euch mit diesem Posting nur über einen neuen Blog Posting von mir aufmerksam machen Überrascht

In diesem Blogposting setze ich mich mit einer Session von mir auf eine so genannte "CHEC Unit" des Monroe Institutes auseinander. Ich habe in dieser Session einige Interessante Dinge rausgefunden Smilie !

Für die Leute die nicht Wissen um was es sich bei einer CHEC Unit handelt:

Gehe zu Youtube Download Video


Blogposting: http://nexusviewer.wordpress.com/20....ec-unit-monroe-institute/

grüße Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 3450
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 16.08.2017, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

Interessante Eindrücke! Ich finde es auch spannend, wenn jemand Targets viewt, die wir (so ähnlich) auch schonmal hatten, und man so die Eindrücke vergleichen kann. Cool

Signallinie-Blog: Monroe Institute: CHEC-Unit
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> PSI-Phänomene / geistige Fähigkeiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

 Impressum 


Bluetab template design by FF8Jake of FFD
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 42660 / 0