Hattet ihr als Kind auch Begegnungen mit Wesen?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Transzendente Wesen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Surflamy
höheres Selbst
höheres Selbst


Alter: 22
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 636

BeitragVerfasst am: 20.12.2016, 18:42    Titel: Hattet ihr als Kind auch Begegnungen mit Wesen? Antworten mit Zitat

Hey,
mich würde es mal interessieren ob ihr als Kinder (1-10 Jahre ca. rum) auch Begegnungen mit irgendwelchen Wesen gehabt hattet? Ich finde dieses Thema ziemlich interessant.. es heißt ja immer, das Kinder noch eine größere Veranlagung dazu haben Mystische / Spirituelle Dinge und Wesenheit zu sehen. War dies bei euch auch der Fall im Kindesalter?

Ich z.b erinnere mich an keine sehr Detailierten Dinge in meiner frühen Kindheit.. aber besitze eine Erinnerung von bestimmten Teil Aspekten (bestimmte Tage, Ferientage wo man mit der Familie ins Ausland fuhr etc.) die ganz okay ist. Und unter diesen vielen Erinnerungen, ist eine ganz spezielle dabei die ich jetzt im Erwachsenenalter nicht wirklich deuten kann.. ich weiß nur, das ich es als Kind erlebt habe und es mir sogar Angst machte.

Ich schilder euch mal die Erfahrung / Erinnerung:


Früher bin ich und meine Schwester immer mit meiner Oma auf den Friedhof gegangen um ein Grab zu pflegen. Dieser Friedhof war in 2 Abschnitte aufgeteilt die von einer Holz-Wand getrennt waren. In dieser Holzwand gab es eine Türe die dann auch eine Art Geräteschuppen eingebaut hatten. Und an dieser Holzwand hangen Tierköpfe (ganz so wie sich der Jäger z.b sein Hirsch sich an die Wand hängt). Das Besondere daran? Sie "lebten". Sie sprachen mit mir, bewegten ihren Kopf und konnten scheinbar auch von der Wand da runter kommen indem sie den Tierkopf verließen und als eine Art "Geist" dann rumflogen. Das ganze war für mich als Kind ziemlich Beängstigend und ich war mir unsicher ob diese Wesen nun Böse waren oder nicht.. anhand ihres Verhaltens konnte ich das nicht erschließen. Es gab sie einfach und sie befanden sich an diesem Ort.. jedesmal wenn ich dort hinkam, waren sie wieder da.
Ganz als ob sie an diesem Ort irgendwie festgehalten würden oder so. Ich sah diese Wesen mit meinen normalen Augen.. hörte sie mit meinen normalen Ohren. Es war also nicht wie bei einem Poltergeist wo man nur etwas "unsichtbares" vor sich hat.. nein. Es waren richtig plastisch im Raum schwebende Wesen wie man es vllt von einer Außerkörperichen Erfahrung her kennt. Irgendwann als ich jedoch älter wurde, habe ich aufgehört diese Wesen wahrzunehmen. Ich hatte das ganze auch (glaube ich) nie groß jemanden erzählt.. es muss von außen so gewirkt haben als hätte ich einfach nur Grundlos vor diesem Ort Angst. Das ganze ist wenn ich mich Zurückerinnere für mich so richtig Mystisch und Interessant.. manche Personen (z.b Menschen die damals ebenfalls an diesem Ort mit mir damals waren) scheinen sich jedoch nicht einmal an diese Tierköpfe die an diesem Tor dort hangen zu erinnern.. ganz als ob sie niemals Physisch existiert hätten.

Habt ihr als Kinder auch Wesen gesehen oder sogar mit ihnen Interagiert? Ich finde sowas tierisch interessant und spannend Winken

grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
denko
Bewusstsein
Bewusstsein




Anmeldedatum: 01.07.2015
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 22.12.2016, 00:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hey! Da kommen grad ein paar Erinnerungen hoch beim lesen. Hatte dies als kleiner Knirps auch oft, obwohl ich mir das mit Fantasie erklären will, ist es irgentwie spannender und mystischer, dies einfach so im Raum stehen zu lassen.

Erinnere mich spontan eher an für mich gruselige Dinge. Und zwar hatte ich öfters Vorfälle mit einer Taschenuhr. Ich sah sie immer wieder und konnte sie sogar hören. Meine Eltern meinten ich spinne als ich sie bat die Uhr doch weg zu nehmen, weil mich das Geräusch nervte. Sie war am Fenster oder hing immer irgentwo.. keine Ahnung was das soll. Das nàchste war immer eine Traumbegegnung. Irgentwie gerade komisch, da ich vor ein paar Tagen wider sontan drann denken musste Mit den Augen rollen Und zwar ging ich im Traum regelmässig zum Fenster. Ich ergab mich dort dem leuchtendem Fenster und es sagte mir was. Das Gefühl Ergrbung beschreibts ganz gut. Zwar ehner unfreiwillig, da ich wohl musste oder so..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
delf1980
Forscherdrang
Forscherdrang


Alter: 37
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 29.09.2017
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 09.10.2017, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist ein guter Threat Respekt!

Surflamy: ist ja voll krass das mit den Tieren die du da gesehen hast. Hast du herum fliegende Köpfe gesehen oder das ganze Tier? Du beschreibst sie als plastisch: konntest du durch sie hindurch sehen. So wie ein Alpha Effekt aus Photoshop z.B. oder hättest du die Tiere von echten Tieren (wenn sie nicht herumgeflogen wären) unterscheiden können?

Meine Kindheit:
Ich erlebte so manches und habe nur das Wenigste jemandem erzählt. Es glaubt einem sowieso niemand. Ich hatte als ca 4 Jähriges Kind einen Freund. Ein sehr spezieller Freund. Heute würde ich es als Hologramm bezeichnen, aber als Kind war es ein Geist namens Simi. Simi war real und nicht imaginär wie man es von Kindern kennt. Ich hatte auch imaginäre Spielgefährten, aber von denen wusste ich, dass ich mir das nur einrede und es eigentlich nur Plüschteddys waren. Simi war echt. Ein Junge meines damaligen Alters. Er war sehr hell, strahlte aber kein Licht ab (oder das Licht wechselwirkte nicht mit der Umgebung). Er war weiss gekleidet oder hell gekleidet. er leuchtete wortwörtlich. Er wollte dass ich mit ihm singe, was dann auch meine Mutter mitbekam und mich fragte warum ich so fröhlich sei. Ich antwortete dann, dass ich mit Simi am singen bin. Meine Mutter nahm das ganze anfangs nicht ernst, bis die Zwischenfälle passierten.

Mein Vater ist portugiese und meine Grosseltern väterlicherseits wohnten in Portugal (Porto). Gleich beim Strand. So 100 Meter entfernt in einem hohen Haus ganz oben. Man hatte den Blick aufs Meer und sah den ganzen Horizont. Nachts sah man den Mond über dem Meer "schweben". Die Nacht vor Vollmond, also genau ein Tag bevor Vollmond war, neigte ich zum Nachtwandeln. Okok, ich gebs ja zu. Ich bin jedesmal an diesem besonderen Tag nachtwandeln gegangen. Merkte aber selbst nix und hatte auch keine Erinnerung daran. Ich erinnerte mich nur an die ersten paar Minuten nach dem verlassen des Bettes. Komisch oder? Jedenfalls ging ich dann immer raus in den Wintergarten und machte das Fenster auf und setzte mich auf den Sims. Dort ging es ca 40 Meter weit runter und unten waren Betonplatten. Also nicht gerade "the place to be" in schlafendem Zustand. Meine Mutter schloss den Wintergarten ab und versteckte den Schlüssel. Simi verriet mir wo der Schlüssel war. Ich musste den nie suchen. Sobald ich den Schlüssel hatte ZAPP Filmriss Sabber bis ich vor meiner total aufgelösten, schockierten Mutter weinend zu mir kam. Vor dem offenen Fenster im Wintergarten. Ich weiss nicht wieso ich dort raus ging. Auch nicht warum ausgerechnet EINE Nacht vor Vollmond. Ich weiss nicht warum Simi das Risiko auf sich nahm und mich derart gefärdete. Sonst war er eigentlich sehr nett und schützte mich sogar auf der Strasse. Ich wäre zwei Mal fast überfahren worden, wäre er nicht gewesen. Er zog an meinem Pullover. Jedenfalls spürte ich wie er mich aufs Trottoir zog und dann lächelnd, strahlend vor mir stand und sagte "Du musst aufpassen". Daran erinnere ich mich sehr gut.

Meine Mutter und auch mein Vater konnten ihn nicht sehen. Ich bettelte mehrmals darum, dass er sich zeigen soll. Er sagte aber immer, dass Erwachsene ihn nicht sehen WOLLEN und deshalb ihn auch nicht sehen können. Er hatte die Gestalt eines Menchen. Eines Kindes. Manchmal besuchte er mich und manchmal war er nicht da, bis er schliesslich gar nicht mehr kam.

Das ist die erste Geschichte. Das sie wahr ist, brauche ich glaub ich nicht explizit noch zu vertiefen. Ich habe das so erlebt.

Die zweite Geschichte geht um Gut und Böse. So empfand ich das jedenfalls. Es gab in der damaligen Wohnung zwei Hausgeister. Vielleicht wars auch was anderes. Als Kind waren es für mich Hausgeister. Ich nannte sie "Afinte". Schwarzer Afinte und weisser Afinte. Schwarzer Afinte war lieb und der weisse Afinte war böse (obwohl er abgesehen von Angst nie etwas tat). Ich kann nicht sagen wie ich auf den Namen kam, noch wieso ausgerechnet der weisse böse war und nicht der schwarze. Böh.. keine Ahnung. Entweder war der eine da und versteckte sich hinter meiner Deckenlampe oder der böse war da und versteckte sich hinter der Spielzimmertür. Sie hatten keine menschliche Gestalt. Ich würde sie nicht mal als Humanoid bezeichnen. Am besten trifft wohl die Beschreibung eines Schattens eines Gegenstandes (ca 30cmx40cm) zu. Dass es keine Schneeweissen Schatten gibt, weiss glaub ich jeder Sehr glücklich Die beiden redeten nicht und interagierten nicht mit mir (ausser mich zu jagen). Meine Mutter sah nur ein Schatten, konnte aber nie das Objekt ausmachen, welches den Schatten warf. Es war einfach ein Schatten da ohne Gegenstand welches den Schatten warf. Sobald sie weg sah, bewegte sich der Schatten. Als sie wieder hinsah war der Schatten entweder weg oder wieder an seinem ursprünglichen Platz. Jo, viel mehr kann ich dazu nicht sagen.

@Denko
Ohne gross darauf eingehen zu wollen (aus Angst): du sagst leuchtendes Fenster. Meine Frage: Rot/Rosa/Weiss leuchtend? Meinst du Ergeben oder Unterwerfen? Ich habe noch heute krassen Horror davor dass das wieder passieren könnte. Das meiste habe ich verdrängt bis ich dein Posting gelesen habe. Dann lief mir der Schweiss nur noch so herunter und ich begann zu zittern. Auch erinnere ich mich wieder was danach kam. Ich ging aus Ehrfurcht auf die Knie bis meine Stirn den Boden berührte und ich traute mich nicht auf zu schauen. Ich war gerade mal 6 oder 7 Jahre alt. Ihnen war egal ob ich ein Kind bin oder nicht. Das bekam ich deutlich zu spüren. Was ich nicht mehr weiss ist, was genau sie wollten. Es war irgendetwas für später. Für's erwachsenen Alter. Eine Vorbereitung. An mehr kann ich mich nicht erinnern. Als ob ich an dieser Stelle einen Filmriss hätte. An die Gefühle erinnere ich mich noch gut "Unfair! Unrecht! Fies! Gequält werden! Bedroht werden! Angst! Ehrfurcht! Ergeben (im Sinne von "Ich ergebe mich")! Unterwerfung! Schande und Schändliches! Nein, nichts sexuelles Winken

Das wichtigste was ich noch weiss: Es ist noch nicht vorbei. Sie kommen wieder. *brrr, schauder* Da läuft es mir eiskalt den Rücken runter. Sinnbildlich gesprochen. Es war ja nicht nur das Fenster. Es war die Tür zu meinem Kinderzimmer, der Kleiderschrank und dann war sonst noch was. Erinnere mich aber nicht mehr. Vielleicht geben die Tagebücher meiner Mutter Aufschluss. Wenn sich mal die Gelegenheit bietet, gucke ich dort nach.

Liebe Grüsse

delf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surflamy
höheres Selbst
höheres Selbst


Alter: 22
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 636

BeitragVerfasst am: 09.10.2017, 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

delf1980 hat Folgendes geschrieben:

Surflamy: ist ja voll krass das mit den Tieren die du da gesehen hast. Hast du herum fliegende Köpfe gesehen oder das ganze Tier?


Die sind meistens nicht rumgeflogen sondern hangen an der Wand.
Du kennst doch sicher diese Jäger-Trophäen die es gibt wo du Köpfe von Tieren dir an die Wand hängst.. so waren diese Tiere. Quasi nur der Kopf, an der Wand hängend, nur halt in Lebendig.

So ungefähr: http://www.dejachtkamer.nl/gallerie....r-heads-521055-en-max.JPG

Nur waren es halt nicht nur Hirsche / Rehe sondern wenn ich mich richtig erinnere ein Schwein, ein Hirsch und noch 2 andere an die ich mich aber nicht mehr erinnere.
Die Köpfe waren auf einer Art "Holzstück" angebracht und dieses Holzstück hang dann jeweils an der Wand. So wie es bei den 2 ganz untem im Bild ist quasi.

Und wenn sie dann mal quasi ihre Stelle an der Wand verlassen haben, sind sie halt rumgeflogen.. ich habe da keine gute Erinnerung mehr dran ob sie da Transparenz hatten, glaube aber nicht. Sie wirkten meiner Erinnerung nach wirklich immer ganz normal ohne Auffälligkeiten (bis darauf das sie "Tier Geister" waren und rumflogen, sie niemand außer ich sah usw..)

delf1980 hat Folgendes geschrieben:

Du beschreibst sie als plastisch: konntest du durch sie hindurch sehen. So wie ein Alpha Effekt aus Photoshop z.B. oder hättest du die Tiere von echten Tieren (wenn sie nicht herumgeflogen wären) unterscheiden können?


Die sahen aus wie ganz normale Lebewesen / Jagd Trophäen. Stell dir vor du gehst in den Zoo und siehst ein Tier. So sahen die aus. Die hatten also jetzt keine Transparenz oder so. Die haben sich kein Stück vom Rest der Umgebung abgehoben durch irgendetwas.. sie waren wie jedes andere Objekt in der Wahrnehmbaren Realität auch vom Aussehen etc. her betrachtet. Es gab da keine Möglichkeit das ganze als "Nicht normal" zu sehen wenn du nicht weißt das es sowas "normal nicht gibt". Es wirkte also jetzt nicht wie eine Halluzination oder so.. es hat sich 1a in die Umgebung eingebunden & war nicht von dieser unterscheidbar.


grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Transzendente Wesen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

 Impressum 


Bluetab template design by FF8Jake of FFD
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 43129 / 0