Wie reist man astral zu anderen Planeten?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Extraterrestrisches und Exopolitik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Wie reist man astral mit Überlichtgeschwindigkeit?
Man reist "normal" durch den Raum, nur eben mit Überlichtgeschwindigkeit, da man nicht mehr an die Raumzeitgesetze gebunden ist
0%
 0%  [ 0 ]
Man krümmt den Raum um sich herum bzw. nutzt eine bereits vorhandene Hyperraum-Route
66%
 66%  [ 2 ]
Man reist auf eine hier nicht aufgeführte Art und Weise mit Überlicht-Speed
33%
 33%  [ 1 ]
Nimm weniger Drogen! Alles nur Einbildung
0%
 0%  [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 3

Autor Nachricht
Geist
Forscherdrang
Forscherdrang


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldedatum: 28.10.2017
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 06.11.2017, 23:18    Titel: Wie reist man astral zu anderen Planeten? Antworten mit Zitat

Erst einmal leitet man, davon gehe ich aus, eine AKE ein.
Und dann? Wie findet man sich im Universum zurecht?

Ich bin vor einigen Monaten mitten in einer AKE "aufgewacht" und war mitten im Universum! (Natürlich ist "mitten" nur metaphorisch gemeint Sehr glücklich)
Ich interessiere mich ja enorm für mehrdimensionale "Räume", aber dort waren mir bereits drei Dimensionen = sechs Richtungen viel zu viel! Ich hatte überhaupt keine Orientierung ohne oben und unten. Alles sah völlig gleich aus! Da bekam ich Angst.

Also gehe ich davon aus, dass man, um bestimmte Planeten zu bereisen, einem energetischen Fluss bzw. Trampelpfad folgen sollte, den schon (Astral-)Reisende irdischer oder außerirdischer Art genommen haben. Findet man den, indem man einfach drum bittet und sich konzentriert?

Mir ist dies bereits einmal gelungen. Das war eher eine unbewusste Angelegenheit.
Ich gelangte an einen Planeten, der unserem vergleichsweise nah ist. Auf der Reise dorthin verlor mein Astralkörper alle Menschlichkeit. Der Planet war besiedelt von Pflanzenwesen, die so etwas wie ein Auge besaßen und untereinander telepathisch kommunizierten. Ich erfuhr dort, dass dieser Planet in der Lage ist, unsere Erde zu beobachten, und dies seit geraumer Zeit auch tut.
Ich mochte den Planeten jedenfalls nicht und war froh, wieder dort weg zu sein.
Wie ich dort hin kam?
Ich hatte/habe keine Lust mehr, jemals als Mensch wiedergeboren zu werden. Mein Geist suchte also nach weiterführenden Alternativen, und da reiste ich direkt zu diesem Planeten. Ich bin sicher, es gibt noch andere Welten, in denen ich, wenn ich will, reinkarnieren kann. Ich will nämlich nicht am Boden festgewachsen sein, das ist doch scheiße. Allerdings hatte dort jedes Wesen die selben Voraussetzungen, es gab also absolute körperliche und materielle Gleichheit. Muss irgendwie schön sein...

Was mich außerdem brennend interessiert:
Überlichtgeschwindigkeitsreisen müssen astral ohne weiteres möglich sein. Schließlich sind wir astral nicht mehr an die hiesigen Gesetze gebunden. Aber wie funktioniert dies? Ist es eine ganz normale Reise durch den Raum ODER krümmt unser Bewusstsein den Raum in eine höhere Dimension, von der der Raum nichts mitbekommt, um ans weit entfernte Ziel zu gelangen?

(Wenn wir im astralen Zustand einfach den Gesetzen der Raumzeit nicht mehr unterliegen - müssten wir nicht dann dennoch laut Einstein in die Vergangenheit reise, wenn wir Überlichtgeschwindigkeit annehmen? Oder gilt dieses Gesetz nur für Materie?)

In einer spannenden AKE von 2013 meine ich festgestellt zu haben, dass unser drei- bzw. vierdimensionaler Raum vielfach verzerrt, gefaltet und gekrümmt ist - wir dies jedoch nicht bemerken, da wir (unsere physischen Körper) als Teil des Raumes natürlich mitgekrümmt sind!
_________________
Eine Geisteshaltung offenbart sich im scheinbar Kleinen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3481
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 07.11.2017, 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist schwer zu sagen, aber ich denke, dass man von außerhalb der physischen Raumzeit in jede Raum oder Zeit-Koordinate und auch Wahrscheinlichkeit eintreten kann. Es gibt ja nicht nur die Erfahrungen, wo man den physischen Weltraum in irrsinniger Geschwindigkeit durchquert, sondern auch direkte "Teleportationen" zum Zielgebiet. Das gibts dann wiederum sowohl übergangslos, als auch mit Tunnelerlebnissen oder metaphysischen Zwischenebenen. Aber da fehlen mir noch genug kohärente Daten (z.B. aus Erlebnisberichten und eigenen Erlebnissen), um eine richtige Meinung geben zu können. Auf jeden Fall kommt man mit seinem Bewusstsein bzw. Wahrnehmungskörper irgendwie zum Ziel (wenn es nicht geschützt ist).
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Geist
Forscherdrang
Forscherdrang


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldedatum: 28.10.2017
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 07.11.2017, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

Letztlich ist alles Information, oder? Taucht man also ein in die Informationsfelder, die sich dann vor dem Geiste zu Energie und Materie manifestieren, damit der Geist die Information interpretieren kann?
_________________
Eine Geisteshaltung offenbart sich im scheinbar Kleinen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surflamy
höheres Selbst
höheres Selbst


Alter: 23
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 645

BeitragVerfasst am: 07.11.2017, 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann hier nur von meinen bisherigen Erfahrungen berichten:

Es gibt meiner Meinung nach nicht "die fortbewegungsart" während AKE. Alles bei einer AKE ist gesteuert durch Intentionen & "Des wollens" wegen. Daher wird schon alleine jeder der ne AKE macht vllt seine eigene Art und Weise haben von Ort zu Ort zu kommen. Manche fliegen, manche teleportieren sich.. oder oder oder. Selbst ich hab unterschiedliche Erfahrungen damit gemacht obwohl ich garnicht soviel AKE's in meinem Leben hatte.. Beispiele..

1) Ich befand mich mal Abends im Bett, und merkte "Mein Physischer Körper liegt auf dem Rücken, ich aber hab mich zur Seite gedreht.. ich befinde mich grad im "Energiekörper". Ich bemerkte also ich bin im Energiekörper ohne Grund.. und spürte "Da ist jemand hinter mir".. jedenfalls hatte ich das Gefühl dies wäre so. Und weil ich zuviel Horrorfilme gesehen hab im Leben hatte ich echt keinen Bock auf "umdrehen, gruseliges etwas sehen, übelst erschrecken, in physischen körper aufwachen".. weswegen ich mich spontan und intuitiv "verdrückte". Durch eine Art "Befehl" bin ich plötzlich in einem anderm Raum der Wohnung aufgetaucht.. quasi eine Art spontane Teleportation. Das war so ein bisschen, als würde ich kurz aus dieser Realität verschwinden, und später wieder auftauchen - nur anderswo. Es war also nicht wirklich ne "Reise", sondern vielmehr "ich hau mal aus der Realität für ne Sekunde ab, und dann komm ich wieder rein, nur anderswo". Ich habe dabei quasi in Wirklichkeit keinen Weg zurückgelegt..nur den "Einsprungsort" geändert als ich wieder "auftauchte". Ist bisschen Schräg zu beschreiben, sorry^^

2) Ich habe schon mehrere male festgestellt, das es eine Reisemöglichkeit gibt die aus "Augen zu und durch alles was dir im Weg steht ist durchrasen" besteht, lol. Einmal z.b bin ich plötzlich dabei bewusst geworden wie grade mein unterbewusstsein "auf reisen ging".. ich war da grade beim anfang dabei wo mein unterbewusstsein quasi im astralkörper mein physischen körper verließ (räumlich).. als ich dabei in den Astralkörper geworfen wurde, ist dieser grade dabei gewesen in einer EXTREMEN geschwindigkeit in eine Richtung zu sausen.. direkt auf die (physischen) wände hin zu.. hätte ich diesen "Trip" meines Unterbewusstseins nicht gestört, wär dieses wohl schnurrstracks durchgeflogen..
mit andern Worten - es scheint eine Art Fortbewegung zu geben, die darauf basiert das man extrem schnell richtung ziel fliegt. Ich wollte mich mal teleportieren (also nicht durch zufall, so richtig "JETZT dahin!" style) und dabei bemerkte ich, das ich mich nicht teleportierte..sondern anfing "loszufliegen" sobald ich das Ziel anvisierte. Ich dachte intensiv daran, wollte mich hinteleportieren..bin aber quasi wie so ein Magnet zum Ziel rangezogen worden solang ich "teleportierte". Das war ein appruptes und schnelles Gefühl der Bewegung, weswegen ich dann im ersten Moment nen ziemlichen schreck bekam.

Was ich sagen will ist.. ich denke es gibt zig unterschiedliche Arten der Fortbewegung Astral.. da gibts keine Ultimative Art und Weise die jeder nutzt. Jeder macht das son bisschen anders^^ Und In Denkmodellen wie "Lichtgeschwindigkeit" usw sollte man Astral nicht mehr denken.. Astral gelten (die meisten) Naturgesetze nicht mehr.. zumindestens wirken dabei andere / abgeänderte. Von daher macht es imho keinen Sinn Physische Naturgesetze die es Astral garnicht in dieser Form gibt zu verwenden um Dinge die Astral passieren zu erklären^^

p.s: Weil ich schon einige deiner Fragen gelesen habe wollte ich dir noch sagen - wir sind auch nur Menschen Sehr glücklich Wir haben auch nicht die ultimative Antwort auf alles^-^

grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Geist
Forscherdrang
Forscherdrang


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldedatum: 28.10.2017
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 07.11.2017, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für deine Beschreibungen, Surflamy Sehr glücklich Das ist spannend!

Ich habe mein übergeordnetes Bewusstsein auch schon mal erwischt, wie es aus dem Körper ausgebüchst ist! (Bzw. war "es" ja ich selbst.) Ich drehte mich um 180 Grad, sodass ich mit dem astralen Gesicht nach unten lag. Dann löste ich mich, um direkt in eine neue Dimension aufzubrechen. In diesem Moment war mir klar, dass ich das jede Nacht tue und mich nur seltenst dran erinnern kann.

Außerdem hat mein Selbst mehrere Facetten. Mal nehme ich mich als rot wahr, mal als blau... Schwer zu beschreiben. Mit meiner unterschiedlichen Farbwahrnehmung von mir selbst gehen auch ganz andere Charaktereigenschaften einher.
_________________
Eine Geisteshaltung offenbart sich im scheinbar Kleinen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surflamy
höheres Selbst
höheres Selbst


Alter: 23
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 645

BeitragVerfasst am: 07.11.2017, 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Geist hat Folgendes geschrieben:
Danke für deine Beschreibungen, Surflamy Sehr glücklich Das ist spannend!

Ich habe mein übergeordnetes Bewusstsein auch schon mal erwischt, wie es aus dem Körper ausgebüchst ist! (Bzw. war "es" ja ich selbst.)


Bei mir war es sehr interessant..das erstemal wo ich "mich erwischt" habe wie ich auf Nächtliche Ausflüge ging, war als ich mal Abends Astralreisen geübt habe. Ich lag also im Bett, totale Tiefenentspannung.. ich will da in dem Moment echt nur Tiefenentspannung üben großteils.. aufeinmal spüre ich wie "etwas" das sich anfühlte wie "ein unsichtbares abbild meines physischen körpers" plötzlich sich aufrichtet.. es fühlte sich so ans als würde mein Astralkörper quasi sich im Bett aufsetzen. Ich dachte mir "okay, hast dir vllt eingebildet oder einfach wahrgenommen, wayne". Einige Sekunden danach switcht meine Sicht & Position plötzlich für eine Sekunde zu meinem Astralkörper. Ich sitze plötzlich aufrecht im Bett. Das ging nur eine Sekunde, denn durch den Schreck das ich plötzlich wo anders bin, bin ich wieder in den Körper zurückgeschreckt.. Ich denke mir "okay..entspann dich.. keine Panik wegen dem grad.. durchatmen". Herzschlag war da durch den Schreck nämlich ziemlich hoch. Ich entschied mich weiter zu entspannen und weiterzuübe. PENG. Plötzlich sitze ich an meinem Bettrand meines Betts und schaue Richtung meines Schranks. Ich erschrecke mich wieder tierisch und bin deshalb wieder im Körper.. wieder versuche ich mich vom erschrecken zu erholen und atme bissel durch.. ich entscheide weiter zu machen.. wieder nach einigen Minuten.. PENG! Ich befinde mich plötzlich in einer EXTREMEN geschwindigkeit nach vorne.. vor mir sehe ich meinen Schrank der in meinem Zimmer an der Wand steht.. ich bin grade dabei wie ein Geisteskranker volle Kanne Richtung meines Schranks & der Wand dahinter zu fliegen.. es wären ca. 1-2 Sekunden gewesen bis ich in dem Tempo voll dagegen geklatscht wäre (nach Physischem Denkmodell wo Materie fest und stabil zu sein hat.. und man nicht wie astral einfach durchfliegen kann). Ich werde mir also mitten im Flug bewusst "FUCK FUCK FUCK ICH KNALL GLEICH GEGEN DEN SCHRANK/WAND!".. und durch diesen Schreck halte ich inuitiv plötzlich dieses fliegen an.. und befinde mich plötzlich im Astralkörper mitten in meinem Zimmer.

Kurz gesagt: Ich hab während mein "anderes Ich" / unterbewusstsein grade dabei war "abzuhauen" immer wieder mal "reingeswitcht" und die Position meines "anderen Ichs" eingenommen und dabei gemerkt das es scheinbar auf dem Weg irgendwohin war weil es dachte mein Wachbewusstsein wäre schon eingeschlafen.. und das es jetzt dann ja endlich losfliegen kann und tun was auch immer es da Nachts treibt^^ Fande das ganze interessant weil das quasi für mich so ne Bestätigung dafür war das wir wirklich Nachts "Unterwegs" sind.. und ich dies selbst mit eigenen Sinnes bestätigen konnte für mich selbst.. und nicht irgendeinem Autor eines Buchs glauben muss das es so ist.

grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Geist
Forscherdrang
Forscherdrang


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldedatum: 28.10.2017
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 07.11.2017, 23:27    Titel: Antworten mit Zitat

Faszinierend, deine Multi-AKE Sehr glücklich
So etwas hatte ich früher, in meiner Anfangszeit auch sehr oft. Aber nie so plötzlich und schnell hintereinander.

Mein größtes Problem ist bis heute: Ich konzentriere mich zu sehr auf meine physischen Augen und somit bleibe ich zu leicht am Körper kleben.
Seitdem ich das begriffen und mich damit abgefunden habe, dass ich mich ruhig die ersten Meter "blind" durchs Zimmer wühlen kann, geht es schon viel besser.

Vor einigen Jahren bin ich oft nachts mitten in meinem Zimmer erwacht. Ich schwebte aber nicht, sondern fühlte mich sehr klein und schwer, wie eine Puppe aus Blei. Weil ich das so gruselig fand, versuchte ich stets verzweifelt, das Licht anzumachen. Ich verschob aber nur das feinstoffliche Abbild des Lichtschalters, und das Licht blieb natürlich aus.
Zum Glück passiert mir das nicht mehr.

A propos: Wie kommt es, dass alle physische Materie auch ein feinstoffliches Abbild hat?
(Das besagt jedenfalls meine Erfahrung. Lange stellte ich sie infrage, weil ich davon ausging, dass ich halluziniert habe, da physische Materie meiner Auffassung nach keinen Energiekörper benötigte.)

Ich weiß, dass ihr "auch nur Menschen" seid, aber der spirituelle Reifegrad variiert doch innerhalb der menschlichen Art so extrem wie bei keinem anderen irdischen Tier Sehr glücklich (Oder nicht?)
_________________
Eine Geisteshaltung offenbart sich im scheinbar Kleinen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surflamy
höheres Selbst
höheres Selbst


Alter: 23
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 645

BeitragVerfasst am: 08.11.2017, 00:13    Titel: Antworten mit Zitat

Geist hat Folgendes geschrieben:

A propos: Wie kommt es, dass alle physische Materie auch ein feinstoffliches Abbild hat?
(Das besagt jedenfalls meine Erfahrung. Lange stellte ich sie infrage, weil ich davon ausging, dass ich halluziniert habe, da physische Materie meiner Auffassung nach keinen Energiekörper benötigte.)


Meine Meinung & Erfahrung:
Gedanken = Realität.

Desto "näher am Physischen" die "Astralebene" ist, desto mehr Physische Aspekte scheint sie zu haben. Stell dir das symbolisch vor als wäre Die Physische Ebene auf der Frequenz 100Hz und auf Frequenzen über und unter 100Hz gibts dann andere "Realitäten" (Astralebenen). Bei Frequenzen wie 101Hz, 110Hz, 99Hz, 88Hz usw ufs sind die "Realitäten" noch sehr ähnlich dessen, was wir im Physischen kennen. Desto weiter du dich dann aber von 100Hz entfernst, desto andersartig wird die Umgebung usw. Desto weiter weg man von der Physischen Ebene kommt, desto andersartiger scheint alles zu werden.
Natürlich alles nur Symbolisch gesehen.. das sind keine wirklichen "Frequenzen".. aber abgrenzungen die nicht örtlich oder zeitlich sind. Ich hatte beispielweise bei der oben erwähnten AKE als ich plötzlich gegen Schrank/Wand geflogen bin einige Änderungen bemerkt, die in der Physischen Welt nicht exakt so waren. Und zwar war mein Zimmer während der AKE echt wie leergeräumt. Möbel standen zwar noch, aber alle Kleineren Objekte die sonst Physisch irgendwo wären, existierten nicht. Das fühlte sich ziemlich leer im Raum an.. ABER es stand auf dem Boden so ein Karton von so einem Polizeiauto von Playmobil.. nur.. in der Physischen Welt besitze ich sowas nicht & es stand da auch niemals. Das heißt das die Umgebung in der ich war sich leicht von der Physischen unterschied.

Meine Vermutung warum das ganze ist:

Nehmen wir mal an das wir solange wir Inkarniert sind zu einem sehr großen Teil im Wachleben sind. Unsere Gedanken, Probleme und Wünsche drehen sich zum großteil um Physisches. Wir alle besitzen aber natürlich Astralkörper, Mentalkörper usw.. und da Gedanken nunmal Realität schaffen, könnten wir Unbewusst durch unsere Inkarnierung ja diese ganzen Physischen Abbilder "manifestieren" in den Astralebenen. Wir würden quasi durch unsere gedanken & interaktionen die sich komplett ums Physische Leben drehen erst diese ganzen "Astralen Kopien" erschaffen weil wir täglich mit diesen Physischen Bildern zu tun haben. Wir interagieren dabei quasi unbewusst mit der "Astralen Welt" und unsere Gedanken manifestieren dann diese Abbilder. Als würden wir Menschen ein Radiosender sein der in die Welt raussendet.. und dadurch Kopien des Originaltons entstehen. Ich bin quasi der Meinung das diese ganzen Physischen Abbildungen innerhalb der Astralwelt..diese "Kopien der Materiellen Welt" als "Nebeneffekt" entstehen weil die Astralebene "sehr auf Gedanken anspricht". Wenn du beispielweise eine AKE hast, und plötzlich Angst bekommst "hinter dieser türe ist ein monster", kann es passieren das du dann durch diesen Gedanken unbewusst deine Ängste nach außen projezierst.. und dann da wirklich ein monster ist..aber eben nur als projektion deiner ängste die du in die astralebene manifestiert hast. So wie in diesem Beispiel passiert das gleiche vermute ich Tag Täglich mit allen Lebewesen. Und da sich nunmal der großteil unseres Lebens nur um das Weltliche dreht weil wir hier meistens 80-100 Jahre lang abgammeln wie in einem Gefängniss.. ist es nur logisch das wir diese Gedanken, Ideen und Fantasien sowie Ängste auch in die Astralebene manifestieren - wenn auch halt nur Unbewusst. Quasi ne Art "Nebenwirkung von Menschen die Unbewusst ihre Gedanken manifestieren und damit die Astralebene verschmutzen". Irgendwie aber Ironisch.. jeder Mensch der Astralreisen lernt und dann erfahrungen sammelt wundert sich "Wieso existieren hier Kopien meiner Wachwelt? Wieso gibts dieses Phänomen?Was machen diese Kopien hier!".. dabei dann aber selbst dafür Verantwortlich ist weil er mit Hilfe Millionen anderer Menschen Unbewusst über Jahrzehnte diese Konstrukte manifestiert hat und sich nun wundert woher die Dinger wohl kommen Sehr glücklich


Geist hat Folgendes geschrieben:

Ich weiß, dass ihr "auch nur Menschen" seid, aber der spirituelle Reifegrad variiert doch innerhalb der menschlichen Art so extrem wie bei keinem anderen irdischen Tier Sehr glücklich (Oder nicht?)


Stimmt schon, aber bei manchen Fragen von dir musste ich trotzdem schmunzeln Sehr glücklich
Erinnert mich auch so ein bisschen an die Zeit wo ich frisch zu dem ganzen spirituellen kram kam und total neugierig war.. alles wie ein Schwamm aufsog.. war damals ne schöne Zeit Smilie


grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Geist
Forscherdrang
Forscherdrang


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldedatum: 28.10.2017
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 11.11.2017, 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hey, Surflamy, du bist für deinen irdischen 23 Jahre enorm reif, wenn ich das mal so sagen darf Smilie

Das mit den Frequenzen sehe ich genauso. Nur habe ich beobachtet, dass es tatsächliche Frequenzen sind. Die Wellenbewegung könnte lediglich außerhalb unserer drei räumlichen Dimensionen liegen, also in eine höhere Dimension schwingen.

So wie du AKEs beschreibst, erlebe ich jede Nacht meine Träume. Wie gelingt es dir, diese AKEs von intensiven Träumen abzugrenzen?
_________________
Eine Geisteshaltung offenbart sich im scheinbar Kleinen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surflamy
höheres Selbst
höheres Selbst


Alter: 23
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 645

BeitragVerfasst am: 11.11.2017, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Geist hat Folgendes geschrieben:
Nur habe ich beobachtet, dass es tatsächliche Frequenzen sind. Die Wellenbewegung könnte lediglich außerhalb unserer drei räumlichen Dimensionen liegen, also in eine höhere Dimension schwingen.


Naja, ich meinte auch mit "das sind keine Frequenzen" das es (imho) keine Physischen Frequenzen sind wie man es von Radio, Wifi, Funk etc. her kennt^^


Geist hat Folgendes geschrieben:

So wie du AKEs beschreibst, erlebe ich jede Nacht meine Träume. Wie gelingt es dir, diese AKEs von intensiven Träumen abzugrenzen?


Nunja, ich hatte bisher noch nicht all zu viele AKE's, der Grad zwischen Traum vs AKE ist sehr schmal.. ich würde laut meinen Erfahrungen sogar behaupten das beides das selbe ist, wir das ganze Phänomen "Schlaf" & AKE's aber noch nicht genau genug kennen um das ganze zu erkennen. Ich unterscheide mittlerweile nicht mehr wirklich (bei meinen eigenen Erfahrungen) weil es meiner Meinung nach keinen Sinn macht da zu unterscheiden da beides die selben Effekte & Phänomene besitzt und es für mich Grundsätzlich das selbe ist.
Das eine ist halt (teils) automatisch ablaufend (Träume), das andere mit der Intention "das ist eine AKE" anstelle von "das ist ein Traum" ^^

grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
delf1980
auf der Reise
auf der Reise


Alter: 37
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 29.09.2017
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 12.11.2017, 01:15    Titel: Antworten mit Zitat

Also in der Astralwelt reise ich entweder durch Fliegen (wobei es mit der Geschwindigkeit hapert) oder ich sag mir wo ich hin will und dann ZAPP bin ich auf Ceres oder Europa. Meistens bleibe ich aber hier und schaue mir geschützte Monumente an die man normalerweise nicht betreten darf ^^

Aber ich landete auch schon in einem Astraltunnel. Der war ziemlich farbig und wie ne geschlossene Wasserrutschbahn. Leuchtende Striche und ab und zu kam eine Verzweigung. Das war abgefahren und auch irgendwo beängstigend. Die Situation blieb aber stabil. Raus gekommen bin ich in einem Raumgeflecht welches sich so nicht beschreiben lässt. Dieses Konstrukt gibt es in RL einfach net. Der Heimweg gestaltete sich schwieriger. Ich wusste nicht mehr genau woher ich kam und hatte echt Mühe mich an mein zu Hause zu erinnern. Anfangs kamen mir alle möglichen Orte in den Sinn. Bloss nicht wo ich wohne. Doch der intensive Wunsch heim zu kehren löste dann eine Teleportation aus, worauf ich in meinem physischen Körper erwachte. Ich glaube nicht dass die Astralwelt gänzlich eine alternative Realität ist oder eine Kopie davon. Ich glaube, dass am Anfang der AKE wir noch sehr nahe an der physischen Ebene sind und je mehr wir in der Astralwelt interagieren desto grösser wird der Abstand zum "Frequenzbereich" der physischen Welt und damit fängt sie auch an zu verschwinden. Es ist nicht ein nahtloser Übergang sondern ein wachsender durch steigende Interaktion.

Irgendwann verschwimmen die Realitäten in einander und schlussendlich vergisst man sogar woher man kam und was für ein Leben man führte. Das habe ich mehrmals erlebt! Interessant ist, dass die Zeit anders vergeht als in RL. So kann ich das halbe Universum (sinnbildlich gesprochen) durchqueren und mir etliche Sachen anschauen und wenn ich aufwache sind grade mal 5-10 Minuten vergangen.

Ich stimme Surflamy zu, dass alles Information ist. Doch Information muss irgendwo abgelegt sein, sonst kann sie nicht "informieren" Winken ergo gibt es einen "Datenspeicher". Ob dies die Matrix ist oder ob die Matrix nur ne Schnittstelle oder gar ne Art API ist, weiss ich nicht.

Scheinbar kann jede hinterlegte Information abgerufen werden. Auch wenn ne Info geschützt ist, so kann der Mechanismus des Schutzes abgerufen werden. Soweit ich die Erfahrung gemacht habe, lässt sich die Information nur ergänzen, aber nicht ändern oder löschen. Wenn Informationen zu einem Bezug ergänzt werden, so wird die ursprüngliche Information nicht verfälscht. Sie ist immer noch da. Einfach noch mehr als ob man ein paar Zeilen hinzu fügt.

Würde jeder seine eigene Realität erschaffen, so wären wir alle alleine in unserer eigenen Realität und unsere Mitmenschen wären nur Projektionen. Dieser Gedanke fühlt sich für mich beinahe unerträglich an. "Delf, der letzte seiner Art. Alle Anderen leben in anderen Realitäten / Dimensionen" Sehr glücklich nööö.. schwer vorstellbar und fühlt sich auch falsch an. Für mich jedenfalls Winken
Ich denke die Antwort ist simpler:
Ich lasse nun etwas Blasphemie von mir, einfach um mal ein Gegenargument in den Raum zu stellen. AKE's sind nichts weiter als luzide Träume und die Illusion der AKE entsteht, wenn das Bewusstsein den Übergang in die REM Phase nicht bemerkt und noch voll aktiv ist und bleibt. Macht mal während ner AKE ein Realitycheck ^^ Bei mir funktionierts leider nicht. Ich kann zählen und lesen wärend Astralreisen und in luziden Träumen. Somit kann ich das nicht austesten.

Ich selbst glaube ja auch, dass es einen Unterschied zwischen Klartraum und AKE gibt. Aber beweisen kann ich's mir nicht. Der einzige Unterschied den ich bemerke ist, dass ich Anfangs der AKE in der physischen Welt umher schwirre und der luzide Traum in einem Fantasiegebilde statt findet. Ist aber alles eine Frage der Wahrnehmung. Was wäre wenn die Wahrnehmung uns einen Streich spielt und wir uns die AKE einbilden. Wie man dann erklären kann woher man plötzlich weiss ob die Erde hohl ist oder auf der Rückseite des Mondes eine Basis ist? Vielleicht sind in luziden Träumen die Informationen genauso abrufbar. Schliesslich gelingt mir auch ein Remote Viewing wärend des Klartraumes. Der Zugriff auf die Matrix ist also gegeben. Was wenn unsere Fantasie die physische Welt reproduziert und das am meisten gewichtet was wir am häufigsten wahr nehmen? Deshalb ist wärend der AKE die Umgebung vielleicht auch leicht anders. Ist nur eine Vermutung. Ich will hier wirklich nichts ketzerisches sagen aber ich finde es wichtig auch ein Kontra zum Thema abzugeben. Weil Hand aufs Herz: wie der Mechanismus genau funktioniert wissen wir bestenfalls aus Bücher und Erzählungen. Überprüft durch Eigenerfahrung haben wir nur das Wenigste.

Auch das Thema mit dem Monster im Schrank. Hat man Angst vor sowas, manifestiert sich das auch in der Astralwelt genauso wie im Klartraum. Hingegen habe ich auch schon die Erfahrung gemacht, dass ich grässliche Angst hatte, dass sich ein Monster im Dunkeln versteckt und tastete mich durchs Zimmer, machte das Licht an, erwatete das Schlimmste uuuuuuund... NIX war da. Nicht mal ein Fussabdruck eines Monsters. Einfach nichts was böse wäre und mir Angst gemacht hätte. Trotz aller Erwartung war da nix. Entweder hat mein Wille das da nix sein soll überwogen oder etwas anderes Triggert die Erscheinung des Monsters.

Ähnlich verhielt es sich, als ich während einer AKE in einen Club zum tanzen ging. Wo normalerweise nettes Partyvolk ist, war einfach nix bis auf Musik und Lichteffekte. Normalerweise sehe ich Menschen. Erwartet habe ich volle Bude und Spass. Vorgefunden habe ich einen menschenleeren Raum. Aber es kam auch vor, dass meine Erwartung zu meinem grossen Schrecken sich erfüllten. Das ist der Grund wieso ich so grossen Respekt vor AKE und luziden Träumen habe. Ich weiss nie was mich erwartet und es lässt sich längst nicht alles kontrollieren. Auch funktioniert fliegen nicht immer. Manchmal habe ich regelrecht "Startschwierigkeiten" wie ein Albatros der nicht so recht an Höhe gewinnen will.

Liebe Grüsse

delf
_________________
Foren = Individuelles Gruppenvegetieren Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Geist
Forscherdrang
Forscherdrang


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldedatum: 28.10.2017
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 12.11.2017, 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

delf1980 hat Folgendes geschrieben:
Aber ich landete auch schon in einem Astraltunnel. Der war ziemlich farbig und wie ne geschlossene Wasserrutschbahn. Leuchtende Striche und ab und zu kam eine Verzweigung. Das war abgefahren und auch irgendwo beängstigend. Die Situation blieb aber stabil. Raus gekommen bin ich in einem Raumgeflecht welches sich so nicht beschreiben lässt. Dieses Konstrukt gibt es in RL einfach net.

Das ist höchst faszinierend, Delf. Genau für solche "Raumgeflechte" interessiere ich mich am meisten. War es mehrdimensional? War Raum ineinander verschoben und miteinander verbunden, wo es in unseren drei Dimensionen unmöglich bzw. paradox wäre?

delf1980 hat Folgendes geschrieben:
Der Heimweg gestaltete sich schwieriger. Ich wusste nicht mehr genau woher ich kam und hatte echt Mühe mich an mein zu Hause zu erinnern. Anfangs kamen mir alle möglichen Orte in den Sinn. Bloss nicht wo ich wohne. Doch der intensive Wunsch heim zu kehren löste dann eine Teleportation aus, worauf ich in meinem physischen Körper erwachte. Ich glaube nicht dass die Astralwelt gänzlich eine alternative Realität ist oder eine Kopie davon. Ich glaube, dass am Anfang der AKE wir noch sehr nahe an der physischen Ebene sind und je mehr wir in der Astralwelt interagieren desto grösser wird der Abstand zum "Frequenzbereich" der physischen Welt und damit fängt sie auch an zu verschwinden. Es ist nicht ein nahtloser Übergang sondern ein wachsender durch steigende Interaktion.

Irgendwann verschwimmen die Realitäten in einander und schlussendlich vergisst man sogar woher man kam und was für ein Leben man führte. Das habe ich mehrmals erlebt! Interessant ist, dass die Zeit anders vergeht als in RL. So kann ich das halbe Universum (sinnbildlich gesprochen) durchqueren und mir etliche Sachen anschauen und wenn ich aufwache sind grade mal 5-10 Minuten vergangen.

Ich stimme Surflamy zu, dass alles Information ist. Doch Information muss irgendwo abgelegt sein, sonst kann sie nicht "informieren" Winken ergo gibt es einen "Datenspeicher". Ob dies die Matrix ist oder ob die Matrix nur ne Schnittstelle oder gar ne Art API ist, weiss ich nicht.


Das hast du gut ausgedrückt. Information braucht eben Materie als Träger. Oder ist die Materie selbst die Information? Es muss so sein, denn sonst gäbe es doch keine masselosen Elementarteilchen?
Materie und die Anordnung der Materie sind die Information.
Ist Materie nichts weiter als eine Anomalie des Nichts? Leicht "verdrehter" Raum? Aber Raum gibt es doch nur, weil es Materie gibt. Gleiches gilt für Zeit. Arg...
Alles bedingt und reguliert sich gegenseitig (Relativität). Von außen wäre unser Konstrukt also nichtig. Das spricht doch für ein "holographisches Universum". Aber gibt es überhaupt nicht-holographische Universen, wenn alles Information ist? Vermutlich nicht.

Heute wurde mein letzter Traum luzid. Dabei erinnerte ich mich an dieses Forum, diesen Thread. Ich war gerade in meinem alten Elternhaus unterwegs und fragte mich: Ist das hier wirklich ein Traum? Oder bin ich außerkörperlich?
Ich trat vor einen Spiegel und sah ganz normal aus. Dann machte ich den Test, den ich oft mache, wenn ich in einer halb-AKE nur meine Arme vom physischen Körper lösen kann: Ich stecke mir die Finger seitlich durch die Wangen, und Tatsache, sie tauchten ein.
In dem Moment verlangte ich, dass sich mein Spiegelbild auflöste. Ich "schmolz" in mich zusammen. Mein Gesicht fiel ein. Mir schwindender Sicht wollte ich durchs Fenster entkommen.
Aber dann wachte ich in meinem Bett auf - mit gelösten Astralarmen. Den Schimmer ihrer Umrisse erkannte ich deutlich. Aber gegen meinen Willen rasteten beide Körper schnell wieder ineinander ein.
War das eine AKE?
_________________
Eine Geisteshaltung offenbart sich im scheinbar Kleinen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surflamy
höheres Selbst
höheres Selbst


Alter: 23
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 645

BeitragVerfasst am: 12.11.2017, 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

Geist hat Folgendes geschrieben:

Das hast du gut ausgedrückt. Information braucht eben Materie als Träger.


Wer behauptet das? In wirklichkeit wissen wir doch nicht einmal was Materie ist oder wodurch wir Materie von nicht-materie abgrenzen sollen - sofern dies überhaupt geht. Allein die Tatsache das Materie fest ist und wir ein großteil unseres Lebens darin verbringen ist da finde ich keine wirklich sinnvolle definition. Denn auch in Träumen kann ich nicht einfach mal durch Wände laufen, umherfliegen o.ä.. erst wenn ich Luzid werde & mir darüber bewusst bin das dies funktioniert. Davor bin ich unbewusst & denke alles ist super.. und merke garnicht das ich eigendlich total Unbewusst bin & da zig Möglichkeiten habe. Wer sagt uns, das unser Wachleben nicht auch wie ein Traum ist? aka. Wir sind zu unbewusst um Einfluss drauf zu nehmen und leben deshalb in unserem trott vor uns dahin.. ohne uns jemals darüber bewusst zu werden wie beschränkt unser Bewusstsein & unsere Wahrnehmung hier doch ist.

Das Wachleben verhält sich meiner Meinung nach sehr ähnlich wie diverse Astralebenen & Traumszenarien.. diese Dinge nun voneinander abzugrenzen ist zwar für eine Diskusion sinnvoll, aber rein Erfahrungsmäßig.. denke ich nicht. Ob wir nun Astralreisen, Träumen oder im Wachleben was tun.. unser Gehirn erfährt es ähnlich (nämlich als eine gemachte Erfahrung in einer Umwelt).. und solange wir im Wachbewusstsein Unbewusst genug sind (was viele sind), leben wir genauso Zombiehaft wie in Träumen vor uns dahin ohne zu begreifen das es da "mehr" gibt. Wir wissen nicht einmal ob es sowas wie "Materie" überhaupt gibt, oder ob das ganze nicht einfach nur eine Subjektive Wahrnehmung ist die unser Gehirn basierend auf Sinneseindrücken generiert.. wer sagt uns das alles nicht einfach nur Information ist, wir diese Informationen dann aber aufnehmen und in unserem Gehirn / Bewusstsein bildet sich dann jeweils ein "Inneres Abbild der Informationen".. und das nennen wir dann "Realität"?

Beachtet: Es gibt auch Menschen die dazu in der Lage sind im Wachleben Levitations Phänomene, Apperation, Materalisierung von Objekten auf Befehl, durch Wände laufen können etc. hervorzurufen.. was sagt uns dies? Ähnlich wie in Träumen können diese Menschen Dinge, wovon wir nur zu träumen wagen.. sind diese Menschen vielleicht die Klarträumer der Wachwelt? Wer weiß das schon? Wir denken immer wir befänden uns hier in einem Wachleben wo alles Stabil & großteils Statisch verhält.. wir wissen vieles.. aber wie das ganze System "Realität" funktioniert.. davon haben wir doch in Wirklichkeit keine Ahnung.

Kurz gesagt - wir haben keine Ahnung was Materie, die Realität, etc sind.. wir können da nut mutmaßen^^ Imho haben alle Phänomene (auch Wachbewusstsein) sehr viele Gemeinsamkeiten.. auch mit kleinen Abstraktionen im Erlebten.

Spontane Idee zu dem ganzen:

Stellt euch vor ihr habt einen riesssiiiggeeeennn Ort. Nun packt ihr ein Naturgesetz an diesen Ort, das dafür sorgt das innerhalb bestimmter Randbereiche dieses Großen Ortes die Umgebung auf Gedanken anspricht. Jenachdem wo du dich an diesem riesigen Ort befindest, desto stärker oder schwächer reagiert der jeweilige Ort an dem du dich befindest auf deine Gedanken. Da gibt es Bereiche die EXTREM sensibel auf Gedanken reagieren und schon kleine Spontane Ideen die Menschen haben direkt Materalisieren, oder aber auch Bereiche die so schwach auf Gedanken ansprechen, das es aussieht als würde einfach.. garnichts passieren. Bewegst du dich dann an diesem Ort Örtlich, wirkt es auf dich als würdest du dich auf unterschiedliche "Ebenen" rumtreiben oder das du dein Bewusstseinszustand veränderst.. einfach deswegen weil.. manchmal kannst du deine Umwelt total einfach beeinflussen.. aber manchmal scheints einfach nicht zu klappen! Diese Teuflische Welt da draußen aber auch Verrückt (joke)

Und jetzt stellt euch mal vor, jedes mal wenn ihr Schlafen geht, landet ihr für 2-3 Stunden an einem Zufälligen Bereich innerhalb dieses Ortes. Nach diesen 2-3 Stunden landet ihr aber wieder an dem Ort an dem ihr zuvor wart. Ihr glaubt dann jedesmal nach diesem 2-3 Stunden Teleport "Das ist ein Traum / AKE" o.ä weil ihr bei euren Erfahrungen unterschiedliche Erfahrungen gemacht habt.. und jenachdem was ihr tun konntet, klebt ihr euren Erfahrungen dann jeweils Schildchenen dran mit den Aufschriften von AKE, Traum usw.. Obwohl ihr jedesmal am selben Ort wart, nur halt mit anderen Eigenschaften eurer Umwelt zurechtkamen musstest weil es jeweils verschiedene Bereiche gibt die unterschiedlich stark auf eure Gedanken reagieren.

Und nun, stellt euch bitte vor das dieser Bereich den wir im Wachleben durchstreifen in einem Bereich an diesem Ort ist, an dem kaum Gedanken Einfluss auf die Umwelt besitzt. Wenn wir dann Astralreisen, Klarträumen, oder sonstwas gehen.. bewegen wir uns einfach von dem Bereich der nicht stark auf Gedanken anspricht wo anders hin, wo dieser Fakt dann vielleicht doch gegeben ist (oder auch nicht! Es gibt auch AKE'ler die z.b nicht fliegen, durch wände laufen usw konnten bei ihren AKE's, same beim Klarträumen).

Unsere Umwelt ist denke ich nicht so wie die meisten glauben. Materie als solches gibts imho garnicht (auch wenn wir diese natürlich wahrnehmen). Und falls wir sagen "Materie gibts", dann müssten wir imho auch die Materie dazu zählen die wir innerhalb von AKE's und Klarträumen usw erleben dazuzählen.. denn auch hier gibt es Momente wo man mit seinen Gedanken KEINEN Einfluss auf seine Umwelt hat & dann auch gesagt bekommt von Wesen die dort leben "Hier reagiert die Umwelt schwächer auf Gedanken". Es gibt an diesen Orten auch "Materie" die sich statisch verhält und die immer genauso aussieht bei mehrmaligen Besuchen am jeweiligen Ort. Es scheint imho verschiedene Bereiche zu geben in unserer Realität die schwächer oder stärker auf unsere Gedanken / Intentionen ansprechen. Allein die Tatsache das wir nicht durch Wände laufen können, Levitieren usw sagt imho noch lange nicht "Das ist jetzt die Materielle Welt". Es sagt mir lediglich, das ich mich in einem Umfeld bewege wo nunmal meine Gedanken keine / nur schwachen Einfluss ausüben (oder ich zu unbewusst bin um diese Fähigkeiten nutzen zu können).



Geist hat Folgendes geschrieben:

War das eine AKE?

Wenn du dies als AKE definierst, ja. Falls nicht, dann eben nicht.
Das ist zumindestens meine Meinung mittlerweile^^

Ich denke es gibt keine gute Möglichkeit einen Klartraum & eine Astralreise abzugrenzen.
Ich hatte beispielweise mal eine Astralreise und bekam Spontan den Gedanke "Hey, beim Klarträumen gibt es doch diesen Realitycheck wo man sich die Nase und Mund zuhält und versucht zu atmen!".. ich probierte das Außerkörperlich aus und.. es verhielt sich genauso wie in einem Traum - ich war in der Lage zu atmen obwohl alle Atemwege versperrt waren. War das ganze nun ein Traum oder AKE? Man kanns imho nicht abgrenzen.

Ich bin sogar mittlerweile soweit, das ich denke dass wir das was wir während einer AKE / Traum erleben sogar zum großteil beeinflussen. Wenn wir z.b total interesse an AKE haben.. unbedingt AKE erleben möchten.. und dann Üben.. dann kann es ja sein das unser Erlebtes dann "In das Phänomen AKE reingepresst wird damit es ins denken reinpasst".. es könnte dann sein das wir "in unserem Physischen Körper" die reise starten und dann "aus unseren Körper fluppen".. obwohl wir genauso gut einfach sonstwo im Universum unsere Reise hätten starten können. Weil aber alle AKE'ler sagen "du musst aus deinen Physischen Körper austreten", und wir dies glauben.. beeinflusst dies unser Erlebtes..und deshalb fluppen wir uns unserem "Physischen Körper" zum start. Und weil uns eingeredet wurde das man oft dann plötzlich mitten im Raum schwebt beim austritt o.ä, erleben wir dies natürlich auch..denn wir wollen das ja unbewusst erfahren und erleben.. denn dafür üben wir alle ja AKE.. um diese spezifisch definierte Erfahrung zu machen.. was aber wenn wir all diese "Glaubenskonstrukte" weglassen würden? Würde dann eine AKE immer noch genauso wirken wie wir sie heute wahrnehmen? Ich denke mal nicht. Dann würde es vllt mehr wie ein Klartraum o.ä wirken.. einfach weil wir da eine andere Intention & vllt auch andere Wünsche an die Erfahrung legen.

Intention / Gedanken = Realität.

Das ist jedenfalls meine Meinung zu dem ganzen, hoffe es ist nicht ZU lang geworden..falls doch, sorry^^

Kurfassung des Gesamttext: Ich glaube das Wachleben, AKE, Klartraum usw auf dem selben Medium ablaufen, wir dabei lediglich unterschiedliche Variablen & Regelwerke haben die sich ändern jenachdem was wir erwarten & tun. Bei allen Phänomenen existieren die selben Möglichkeiten, nur kann diese eben nicht jeder ausüben.
In der Wachwelt sind es oft Leute aus Tibet oder sonstwoher die dann halt mal eben durch Wände laufen können, levitieren usw.. wir empfinden das dann als "krass Spirituelle Scheiße".. was aber wenn es das selbe wie beim Klarträumen ist? Das es im Grunde total einfach wäre, wenn wir uns darüber bewusst wären? Und wenn wir uns eben nicht bewusst drüber sind (worüber auch immer), ist es genauso wie in einem Unbewusstem Traum.. wir sind & handeln wie Dumme Zombies die ihrem Alltag nachgehen und dem ausgeliefert sind was ihnen widerfährt.

@delf1980
Der Begriff Matrix ist lediglich ein Wort den Remote Viewer benutzen um über den Datenspeicher zu sprechen in denen sie arbeiten. Daher kann der Begriff Matrix schon keine API o.ä sein da der Begriff selbst schon definiert als der Datenspeicher himself ist^^
Andere Begriffe für das gleiche sind z.b Akasha Chronik usw.. es gibt da auch noch eine Technik / Fähigkeit die man glaube ich Magik (Informationsmagie) nennt, dort arbeitet man ebenfalls mit der "Matrix", nur das es dort keinen spezifischen Datenspeicher gibt sondern das man dort davon ausgeht "direkten Zugriff auf die Information" (zb im Gehirn eines Menschen, einem Buch o.ä) zuzugreifen und damit zu arbeiten. Es gibt da z.b dann die Möglichkeit die Syntax eines Sprachen-lernbuchs über Magik "in sein Gehirn runterzuladen" so das es einem dann leichter fällt diese Sprache zu erlernen da man das Grundmuster dann schon runtergeladen hat usw usf.. es gibt zig Techniken, Möglichkeiten usw um mit Informationen zu arbeiten.. ob man dann den Speicher Matrix oder sonstwie nennt macht nicht wirklich was aus^^

grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
delf1980
auf der Reise
auf der Reise


Alter: 37
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 29.09.2017
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 14.11.2017, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Geist hat Folgendes geschrieben:
Das ist höchst faszinierend, Delf. Genau für solche "Raumgeflechte" interessiere ich mich am meisten. War es mehrdimensional? War Raum ineinander verschoben und miteinander verbunden, wo es in unseren drei Dimensionen unmöglich bzw. paradox wäre?


Nun wenn es nur Paradox oder unmöglich wäre, so könne ich eine Erklärung abgeben ^^ Ich finde auch dass der Begriff Dimension resp. Dimensionen auf dieses spezielle Konstrukt nicht mehr zutrifft. Je nach dem mit was für einer Einstellung ich Punkte betrat, desto anders war der Austrittspunkt. Es war fast wie beim programmieren. case switch break und do while anweisungen. Es war 3 Dimensional, aber auch nur bedingt. Als ob jeder Ort im Raum seine eigene Funktionen und Subroutinen hatte. Anders kann ich's nicht beschreiben. Ein einfaches "von A nach B zu C" war nicht möglich. Alles war irgendwie Gefühlsgetriggert und Interaktiv.

Ich glaube nicht dass Information Makroskopische Materie braucht um verbreitet zu werden. Aber Teilchen oder Antiteilchen könnten den Kommunikationskanal sein. Wegen der Matrix. Ist mir schon klar, dass der Begriff von RV kommt Sehr glücklich Schlussendlich ist es wie bereits erwähnt ein Informationspool, dem aber angeblich interaktive Informationen eingepflanzt werden können. Insofern ist es nicht einfach ein Datenspeicher wo nur statische Informationen abgelegt werden können. Offenbar geht es weiter darüber hinaus, so dass Informationen sogar verfälscht werden können oder zumindest kann die Wahrnehmung beeinflusst werden wenn man darauf zu greift. Deshalb ist die Matrix für mich wesentlich mehr als einfach ein "Addonly Datenspeicher" wo nur hinzugefügt aber nichts geändert werden kann. Insofern bin ich nicht ganz deiner Meinung Sury Winken Aber das ist auch gut so. Soll jeder glauben was er glauben möchte und nach den Erfahrungen handeln die er erlebt hat.

Die Abgrenzung zwischen luzidem Traum und Astralreisen finde ich simpel. Unsere Gedanken beeinflussen oder erschaffen gar unsere Realität right? Physischer Körper und Astralkörper sind aneinander gekoppelt. Da findet ständig ein Austausch statt, selbst wenn wir auf Reisen sind und der Körper schläft.Es gibt noch eine Ebene unterhalb des Unterbewusstseins und ich denke dass auf dieser Ebene die Kommunikation zwischen Astralkörper und physischem Körper statt findet. Deshalb ist es eigentlich logisch wieso wir Traumelemente in die Astralebene mit nehmen. Ist alles eine Frage der Wahrnehmung. Ein Astralkörper braucht keine Atemluft. Man kann sich aber einreden, dass man während ner AKE atmet. Atmen ist so tief in uns verankert dass wir diese Information und Angewohnheit überall mit nehmen. Schliesslich machen wirs dauernd und das täglich 365 tage im jahr Sehr glücklich Ein Traum ist utopischer und fantastischer als eine AKE und lässt sich leichter manipulieren.

Übrigens hatte ich meine erste AKE bevor ich wusste was eine AKE ist ^^. Ich hielt es für einen Traum. Fliegen konnte ich trotzdem und auch durch Wände gehen. Es war einfach eine spontane Erfahrung die sich ergeben hat ohne dass mir gesagt wurde, dass das geht. Als ob die Fähigkeit angeboren wäre.

Es gibt ein kollektives Bewusstsein dass uns alle verbindet. Auch unsere Glaubenssätze. Die Mehrheit überwiegt und bestimmt unsere Realität. Menschen haben keine Flügel also fliegen sie auch nicht. Basta! Der Mensch wird zunehmend dämlicher und tatsächlich fängt die Menschheit an zu verblöden. Einfach weil die Mehrheit von solchen Glaubenssätzen überwiegt wird es Realität. Im kleinen können wir das beobachten. Rede einem Kind ständig ein, dass sowieso nix aus ihm wird und diese Tatsache wird eintreffen. Egal was für ein Genie in seinem Verstand schlummern mag. Es wird niemals an sich glauben, selbst wenn es Erfolge erzielt. Selbst wenn es einen Nobelpreis irgendwann mal gewinnen wird, wird diese Person denken "Joa, auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn". Wir alle sind beeinflussbar. Wären wir's nicht, würden wir uns nicht anpassen. Es würde keine Kompromisse und kein Entgegenkommen geben. Warum? Weil wir nicht beeinflussbar wären und somit auch nicht offen für Neues. Angenommen Sury sagt "delf, deine Sessions sind scheisse" weil dem so wäre, und ich dann sagen würde "Nein, sie sind perfekt aber du bist zu dämlich um sie zu lesen". Natürlich ist sowas nie der Fall, denn wir verstehen uns prächtig, aber nur mal angenommen es wäre so. Wie würde ich meine Sessions verbessern wenn ich nicht beeinflussbar wäre? Ich würde das Feedback von Sury abweisen und weiterhin Fehler machen. Oder Sury (sofern meine Sessions tatsächlich perfekt wären) würde nie anfangen umzudenken und die Sessions aus einem anderen Winkel betrachten. Jeder würde sein eigenes Ding machen und nie etwas Neues ausprobieren, denn wir liessen uns von nichts und niemandem beeinflussen. Nicht mal von der eigenen Erfahrung. Und was ist die eigene Erfahrung? Das was wir erleben und das ist immer eine Interaktion. Alleine durch's Beobachten interagieren wir, weil wir Daten aufnehmen und zugucken.

@Sury:
So nebenbei. Du darfst mich ganz einfach delf nennen. Mein Geburtsjahr kannste weg lassen ^^
Zu deiner Zusammenfassung kann ich dir nur Recht geben. Herausfinden werden wir's vermutlich nie. Selbst durch Experimente und dem Beobachten des Experimentes werden wir nie sicher sein können ob RL eine virtuelle Realität ist und wir in Wahrheit nichts anderes als ein Hirn in einem Glas mit Nährflüssigkeit sind, welches an ein System angeschlossen ist, welches unsere Sinne stimuliert. So betrachtet wäre RV sowas wie ein Zero Date Exploit oder sagen wir mal ein Hackversuch (um jetzt der Diskussion über Zero Date Exploits auszuweichen Sehr glücklich ) Oftmals jedenfalls. Je nachdem ob ein Target geschützt ist oder nicht. Können wirs betrachten, so ist das Target nicht geschützt oder der Schutz ist mangelhaft. Aber das ist nur ne Theorie und ich glaube nicht wirklich daran, dass wir nur aus einem Hirn bestehen. Das Thema wurde sogar mal von einem erfahrenen RV'er geviewt. Ed Riordan machte mal ein ARV ob wir in einer Matrix (im Sinne des Films Matrix) leben. Also in einer virtuellen Realität. Die Antwort war nein. Jetzt kann man natürlich sagen, dass diese Frage voraussetzt, dass es irgendwo ne physische Realität gibt und wir nur getäuscht werden. Wenn aber alles eine virtuelle Realität ist und es nix physisches gibt, so gibts auch kein Vergleich. Insofern wäre auch da die Antwort "nein" obschon wir nur Information sind.

Früher dachte man, dass Teilchen und Wellen Zeierlei ist, bis man fest stellte dass auch Wellen aus Teilchen bestehen. Deshalb lassen sie sich auch nicht direkt beobachten. Vergrössert man etwas stark genug verliert es irgendwann seinen Wellencharakter und wir sehen nix weil es den Teilchencharakter an nimmt. Licht besteht aus Photonen und Photonen sind Teilchen. Das ist der Grund wieso ich davon ausgehe, dass Information die Teilchen als Medium benutzen.

Phu, joa. Das wars was ich seit vorgestern sagen wollte ^^

Liebe Grüsse

delf
_________________
Foren = Individuelles Gruppenvegetieren Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Extraterrestrisches und Exopolitik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

 Impressum 


Bluetab template design by FF8Jake of FFD
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 43650 / 0