Runenvisualisierung vor AKE?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Außerkörperliche Erfahrungen / Bewusstseinsphänomene
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dreizehn
Bewusstsein
Bewusstsein


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 19.03.2018
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 16.05.2018, 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

Das klang jetzt leichtsinniger als ich das angehen werde, also keine Sorge mit sowas spielt man nicht rum das weiss ich. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surflamy
Höheres Selbst
Höheres Selbst


Alter: 23
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 781

BeitragVerfasst am: 16.05.2018, 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

Dreizehn hat Folgendes geschrieben:
Das klang jetzt leichtsinniger als ich das angehen werde, also keine Sorge mit sowas spielt man nicht rum das weiss ich. Sehr glücklich


Wollte es nur erwähnt haben da ich damals auch ziemlich "Neugierig" war und diverses ausprobiert habe wo ich dachte "wird schon nicht so schlimm sein", es dann aber komplett anders kam.. *G*

p.s: Zu dem "sinn" bei deiner verlinkten Technik.. kurze Erläuterung, vorallem bezogen auf

Zitat:

Bau einer Treppe Stufe für Stufe in die Richtung der Sonne


Beim Schamanischen Reisen gibt es oft das Weltbild, das es "3 Ebenen" gibt die man bereisen kann. Einmal die "Unterwelt", einmal die "Mittelwelt" und dann nochmal eine Ebene im Himmel ("Oberwelt"). Jenach Ebene kann man dort unterschiedliches erleben / erledigen. Bei dieser Technik die du verlinkt hast wirkt es spontan auf mich als würde man damit versuchen auf die "Oberwelt" zu kommen. Es gibt auch Techniken bei der als Einleitung visualisiert wird das man Treppen hinuntersteigt und dann durch eine Türe geht. Bei deiner verlinkten Technik geht man eben die Treppen nach oben. Das ist quasi eine Art Trance-Einleitung mit bestimmten Intentionen (Sonne etc) dahinter^^


p.s:
Kleines Beispiel für was ich meinte mit "Intention dahinter" "dem ganzen Symbolisch ausdruck verleihen". Im Necronomicon gibt es ein Symbol das einem Wesen zugeordnet ist das im Buch "Skorpion-Mensch" genannt wird. Das Symbol dieses Wesens besitzt sehr große ähnlichkeiten mit dem Sternzeichen für den Skorpion.



Derjenige der dieses Symbol also erschaffen hat, hat scheinbar sich an dem "Zweck" / Der Intention ("Skorpion-Mensch") dahinter orientiert und dann scheinbar deshalb das Sternzeichen Symbol für den Skorpion als Grundlage genommen, es dann modifiziert und dann entsprechend seine Intentionen etc. damit verbunden. Das ist finde ich ein gutes Beispiel dafür wie man solche Symbole schaffen / selbst machen kann (bitte nicht am Necronomicon orientieren Sehr glücklich.. soll nur ein Beispiel für solche Symbole sein) und was man so an Ideen in ein Symbol einfließen lassen kann.
_________________
Astralreisen Discord Server - https://discord.gg/ndB87YF
Mein Blog - https://nexusplace.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dreizehn
Bewusstsein
Bewusstsein


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 19.03.2018
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 17.05.2018, 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

oh ein schöner Vergleich, danke Surflamy ! Sehr glücklich

Das habe ich auch schon gelesen. Schamanistische Reisen sollen ja meist in tiefere Ebenen gehen um Probleme auszumachen bzw. zu lösen oder um seinen Guide/Krafttiere zu finden bzw. mit sich zu sprechen /seinem Unterbewusstsein. Sehr intressantes Thema. Sehr glücklich

Dann ist diese ''Geschichte' zur Sonne reisen eigentlich nur eine allgemein gültige Anleitung Richtung einer höheren Ebene beim Astralreisen zu gelangen, oder? Den jeder verbindet mit der Sonne eine gewisse wärme,Leben ect. und die Stufen nach oben stehen für den Aufstieg. Nur das diese Dinge halt schon ''codiert'' sind wie die Sone z.B. mit Leben oder Wärme oder Liebe oder was auch man sich darunter vorstellt. Vielleicht auch eher ein Gefühl das jeder gleich empfindet ,aber anders ausdrückt.

Da könnte ich jetzt viel experimentieren, wenn ich nicht ständig vor müdigkeit auf der Couch einschlafen würde. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surflamy
Höheres Selbst
Höheres Selbst


Alter: 23
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 781

BeitragVerfasst am: 18.05.2018, 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

Dreizehn hat Folgendes geschrieben:

Dann ist diese ''Geschichte' zur Sonne reisen eigentlich nur eine allgemein gültige Anleitung Richtung einer höheren Ebene beim Astralreisen zu gelangen, oder?


Ich kann jetzt nur für mich sprechen, aber meinem Verständnis nach ist Astralebene != Schamanische Ebene. Meinem Eindruck & Erfahrung nach sind das 2 verschiedene Dinge.
Ich habe mit Astralreisen UND mit Schamanischen Reisen Erfahrungen gesammelt und meinem Eindruck nach sind das 2 verschiedene "Existenzebenen" (Doofes Wort ich weiß).
Wie man das ganz dann aber betrachtet liegt häufig am Schamane / Menschen der praktiziert. Es gibt Schamanen die denken das man per Schamanischer Reise nur in die jeweils 3 Ebenen reisen kann, dann gibts aber auch Schamanen die ein offeneres Weltbild haben und sagen man könne auch Zusätzlich in die Physische Welt per Schamanischer Reise. Dann gibts noch viel weiter offenere Weltbilder bei Schamanen wo gesagt wird "man kann per Schamanischer Reise überall hin" - quasi auch Physisch, in Astralebenen usw usf.
Grundsätzlich würde ich zu letzterem tendieren, es gibt aber von Mensch zu Mensch unterschiedlichere Ansichten.

Bei deiner Technik die du verlinkt hast bin ich der Meinung das die Treppen einfach zur Trance Induzierung dienen (ob man hochsteigt oder hinab dürfte aufs selbe rauskommen). Die zusätzlichen Elemente wie die Sonne etc. dürften einfach nur der "Atmosphäre" dienen & vllt aber auch spezifische Ebenen ansteuern.

Beispiel: Es gibt auch eine Technik bei der du dir vorstellst 100 Treppen hinunterzusteigen. Am Ende dieser Treppe sollst du dir dann eine Türe vorstellen durch die du hindurchgehst. Nach dieser Türe soll dann eine Art Höhle kommen durch die du dich im Dunkeln durchtasten sollst. Am Ende der Höhle soll dann irgendeine Art von Ausgang zu finden sein der dich dann quasi auf die "Mittel Ebene" bringt. So wie bei dieser Technik jetzt die Höhle, Treppe nach unten, Türe etc. als "Setting" gegeben ist, wird es bei deiner Technik wohl ähnlich Strukturiert sein. Da sollte man denke ich das wählen, mit dem man am meisten Anfangen kann Gefühlsmäßig. Wenn dir also die Technik mit der Sonne zusagt, spricht nichts dagegen diese zu verwenden. Wenn nicht, kannst du auch einfach die Sonne etc. als ELement weglassen und nur dir vorstellen Treppen runter / rauf zu steigen und dann durch eine Türe zu gehen. Das kommt im Grunde auf das selbe hinaus, gibt dir halt nur ein anderes "Setting" von der Atmosphäre (und Erwartungshaltung was du vllt erfahren könntest) her.

Dreizehn hat Folgendes geschrieben:

Den jeder verbindet mit der Sonne eine gewisse wärme,Leben ect. und die Stufen nach oben stehen für den Aufstieg. Nur das diese Dinge halt schon ''codiert'' sind wie die Sone z.B. mit Leben oder Wärme oder Liebe oder was auch man sich darunter vorstellt. Vielleicht auch eher ein Gefühl das jeder gleich empfindet ,aber anders ausdrückt.


Jup. Das ganze schafft quasi eine Art Atmosphäre & eine gewisse Erwartungshaltung (Positive).

Dreizehn hat Folgendes geschrieben:

Da könnte ich jetzt viel experimentieren, wenn ich nicht ständig vor müdigkeit auf der Couch einschlafen würde. Sehr glücklich


Gerade beim Schamanischen Reisen würde ich empfehlen das ganze Tagsüber zu üben & wenn du im liegen einschläfst im Sitzen zu üben. Ich habe zb damals ausschließlich im Sitzen geübt und das klappt ohne Probleme wenn du dich dabei gut mit fühlst.

grüße
_________________
Astralreisen Discord Server - https://discord.gg/ndB87YF
Mein Blog - https://nexusplace.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dreizehn
Bewusstsein
Bewusstsein


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 19.03.2018
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 19.05.2018, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Oh stimmt, ich hatte jetzt fast vergessen das eine schamanische anderst eingeleitet wird wie eine astrale Reise. Aber ich denke auch das je nach Induktion der schamanischen reise auch andere Ebenen erreicht werden können.

Ich habe selbst leider noch keine persönlichen Erfahrungen mit einer von beiden machen können daher kann ich nur spekulieren. Sehr glücklich

Aber wären diese Möglichkeiten die auf dieser Homepage für schamanische Reisen beschrieben werden nicht auch auf Astralreisen anwendbar?

Und Danke für den Tipp werde es mal im sitzen ausprobieren Sehr glücklich

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RS
auf der Reise
auf der Reise


Alter: 38
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 09.05.2017
Beiträge: 83
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 19.05.2018, 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Dreizehn hat Folgendes geschrieben:
Hmm...wohl wahr, man verzeihe mir den Fehler, Runen sind wohl doch ein weniger tiefgründiger als ich mir im ersten Moment wohl vorstellen konnte.

Was für einen Weg Art und Weise würdest du empfehlen um eine Runen kennen zu lernen oder mit ihr zu arbeiten um sie kenne zu lernen ?

Beste Grüße


Puh, schwer zu sagen.

Mein Weg zu/mit den Runen ist irgendwie "passiert" und war Teil eines größeren Kontextes eines eher unfreiwilligen (mangels besserer Worte) "schamanischen" Initiationsweges und hat Jahre gedauert bzw ist vermutlich eh nie ganz vorbei.
Und war, deswegen auch mein Hinweis, alles andere als "einfach" oder "lustig". Ganz im Gegenteil. Ich hab das total unterschätzt.

Und weil das so individiell war, tu ich mir schwer da irgendwelche konkreten Tipps für den Einstieg zu geben, gard ohne größeren Kontext oder Grundausbildungen in dem man das macht.

Ev. mal mit einer (eher "sanften", also nicht gleich mit zB Thurisaz, so wie ich Lachen ) Rune anfangen und meditieren dazu? Also Namen chanten und visualisieren jeden Tag und schauen, was im Alltag dann an Themen aufpoppt die zur Rune passen.

Ein bißchen Einlesen schadet sicher nicht. Leider gibts kaum gute und seriöse Bücher dazu. Viel Esokram bzw schlicht falsche Informationen (oft unwissentlich) gespickt mit Ideen die eher aus tiefbraunen Wurzeln des frühen 20. Jhdts. stammen.

Bernhard schwört sehr auf dieses Buch und kennt den Autor auch persönlich recht gut. Ich habs noch nicht gelesen würd jetzt aber, von dem was ich mitbekommen hab sowohl über den Autor als auch das Buch, das durchaus mal blind weiterempfehlen.

https://www.amazon.de/Das-Lied-Eibe....ise-Futhark/dp/3946425054

Ich bin da ja normal eher sehr pragmatisch und gerne mal schnell dabei einfach mal irgendwas aus dem Kontext gerissen herzunehmen als Tool. Ich hab entsprechend viel dumm rumexperimentiert damals.
Auch wenn ichs sehr ungern sag, Runen brauchen, meiner ganz persönlichen heutigen Erfahrung und Meinung nach, tatsächlich einen Überbau weil sie sonst sehr schnell richtungslos und chaotisch eskalieren.
Also den Weg des sog. "Vitki" kann man da nicht ganz vernachlässigen, im Zweifel muß man damit rechnen "zwangsinitiiert" zu werden. Und wenn einam das dann noch unter der Schirmherrschaft von Thurisaz passiert, holt man sich schnell mehr als nur ne blutige Nase.... Überrascht
_________________
Mysterien - Minduck - Magie - und anderer Hokuspokus

www.reicherundstark.at
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Surflamy
Höheres Selbst
Höheres Selbst


Alter: 23
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 781

BeitragVerfasst am: 20.05.2018, 03:00    Titel: Antworten mit Zitat

Dreizehn hat Folgendes geschrieben:

Aber wären diese Möglichkeiten die auf dieser Homepage für schamanische Reisen beschrieben werden nicht auch auf Astralreisen anwendbar?


Ich sags so.. beim Schamanischen Reisen ist es meistens so, das du noch mit einem teil deines Bewusstseins im Physischen Körper bleibst.. quasi nur ein Teil-Aspekt deiner Wahrnehmun / Bewusstsein dann reist. Beim Astralreisen hingegen ist das ganze ein "kompletter Transfer", so das deine gesamte Sensorische Wahrnehmung dann im Energiekörper ("Astralkörper") ist. Bei einer Astralreise bist du dann quasi "komplett weg vom fenster" Lachen Für dich fühlt es sich dann an, als wärst du mit deinem Physischen Körper an dem Ort an dem du dann per Astralreise hinreist. Nur das eben scheinbar Naturgesetze anders zu sein scheinen (beispiel: du kannst fliegen, durch wände gehen, teleportieren und solche dinge, deine umwelt reagiert jenach ebene sehr stark auf deine gedanken etc). Heißt soviel wie.. eine Astralreise ist intensiver & auch subjektiv wahrgenommen schwerer zu erreichen. Eine Schamanische Reise ist (mein eindruck) hingegen sehr einfach zu bewerkstelligen auch ohne sehr viel Übung. Eine Schamanische Reise und Astralreisen sind zwar ähnlich, aber sie sind eben nicht exakt das gleiche. Du könntest zwar bei einer Astralreise dir auch Treppen matralisieren und diese hochlaufen etc.. aber es wäre eigendlich unnötig da du ja dann schon "auf reisen" bist. Alles bei einer Astralreise funktioniert basierend auf deiner Intention. Wenn du also die Intention hast das du jetzt beginnst nach oben zu fliegen, dann tust du dies im Normalfall auch. Wenn du dir vorstellst das du nun wieder in dein Physischen Körper zurück gehst, dann passiert auch dies. Anders ausgedrückt.. du steuerst alles per Intention & mit deinem Willen. Wenn du also eine Astralreise machst und an einen bestimmten Ort möchtest, reicht oftmals die Intention dazu das du dorthin fliegst / teleportierst / sonstwie dorthingelangst.

Beispiel aus dem Klarträumen..
Wenn du während eines Klartraums an einen anderen Ort möchtest, dann gibt es dabei eine Technik das du dir eine beliebige (geschlossene) Türe suchst, dir die Intention setzt "Wenn ich die Türe öffne befindet sich dahinter der Ort an den ich gelangen möchte".. und wenn du diese Türe dann öffnest, fungiert die Tür wie eine Art Portal.. es ist dann einfach der Ort den du als Intention hast hinter der Tür und du kannst einfach hindurchlaufen und bist an diesem Ort.

Und genau wie in diesem Beispiel kannst du alle möglichen "Techniken" & "Tricks" anwenden während einer Astralreise. Manche funktionieren besser, manche weniger. Das ist abhängig von der Person & deinen Vorlieben. Es gibt auch Menschen die schließen ihre Augen und stellen sich vor ganz ganz ganz schnell an diesen Ort zu fliegen.. durch alle Materie usw die im Weg ist hindurch.. das fühlt sich für sie dann an wie eine Art Warpdrive Sehr glücklich Man fühlt eine schnelle bewegung..und nach einigen Sekunden / Minuten / XYZ ist man dann da.

Gedanken = Realität.

Was ich damit ausdrücken ist.. wenn du bereits eine Astralreise hast, benötigst du keine Trance-Einleitung usw mehr. Dann steuerst du alles einfach per Intention & Gedankenkraft.
Du kannst natürlich Dinge aus dem Schamanischen Reisen übernehmen beim Astralreisen da es prinzipiell sehr ähnlich ist & man die gleichen Ebenen besuchen kann, aber gerade das mit den Treppen etc. ist eher als Einleitung der Trance gedacht. Bei einer Astralreise bist du aber schon weit darüber hinaus mit deiner Wahrnehmung.. denn da bist du ja schon "drüben" mit deiner Sensorischen Wahrnehmung^^

grüße
_________________
Astralreisen Discord Server - https://discord.gg/ndB87YF
Mein Blog - https://nexusplace.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dreizehn
Bewusstsein
Bewusstsein


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 19.03.2018
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 20.05.2018, 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Also erstmal vielen Dank für eure sehr kompetenten Beiträge, freut mich das dieses Thema doch ein wenig Anklang gefunden hat. Sehr glücklich

@RS Mein Weg hat mich auch eher zufällig zu den Runen geführt, ich hatte zwar schon immer eine Affinität zum germanischen bzw. dem Asatru aber habe mich nie direkt oder bewusst damit beschäftigt. Scheint aber trotzdem sehr interessant zu sein, und deine Aussage lässt auch auf viel Tiefgründig hoffen, gefällt mir.

Aber lustigerweise weil du Thurisaz erwähnst: Ich habe mir gestern noch das Futhark angeschaut und die sah irgendwie am interessantesten aus weil ich mir nicht so richtig sicher war ob sie eher ein D oder ein b ist. Hoffe ich bekomme jetzt kein Nasenbluten, oder wieso siehst du diese Rune so kritisch? Sehr glücklich

Und Danke für das Buch, sieht wie ein Grundkurs in Runenkunde aus, hört sich besser an wie ein ''Zwangsinitation'' ^^

@Surflamy, deine Texte sind immer solche Klopper, aber dafür geballte Information und intressant zu lesen.

Ich sehe schon wenn ich von deinen Erzählungen so lese dann kann ich gar nicht soviel über AKEs lesen um es mir vorstellen zu können wie es wohl eine Erfahrung mir zeigen kann. Aber vielleicht fange ich erst mit einer schamanischen Reise, ist einfacherer und sollte genauso hilfreich sein. Aber da muss ich wohl anfangen mich mit schamanentum zu beschäftigen, was ich wie bei RS erwähnt hatte nur mal beiläufig aber nicht direkt oder bewusst verfolgt hätte. Sehr glücklich

Aber ich glaube ich stöbere mal durchs Asatru Forum da dürfte ich dahingehend fündig werden, oder habt ihr vielleicht noch weitere Anlaufstellen?

Beste Grüße

Nico
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surflamy
Höheres Selbst
Höheres Selbst


Alter: 23
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 781

BeitragVerfasst am: 20.05.2018, 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

Dreizehn hat Folgendes geschrieben:

@Surflamy, deine Texte sind immer solche Klopper


Bekomm ich häufig zu hören :s Sorry!

Dreizehn hat Folgendes geschrieben:

Ich sehe schon wenn ich von deinen Erzählungen so lese dann kann ich gar nicht soviel über AKEs lesen um es mir vorstellen zu können wie es wohl eine Erfahrung mir zeigen kann.


Eigene Erfahrungen sind 100 mal Wertvoller als fremde Erfahrungen. Gerade was Astralreisen & Schamanisches Reisen angeht sind die Erfahrungen die Menschen machen ohnehin oft sehr Persönlich / Personalisiert, so das Fremde Erfahrungen zu schmökern dir nicht all zu viel Mehrwert bringen wird. Eigene Erfahrungen > Fremde Erfahrungen.

Dreizehn hat Folgendes geschrieben:

Aber vielleicht fange ich erst mit einer schamanischen Reise, ist einfacherer und sollte genauso hilfreich sein. Aber da muss ich wohl anfangen mich mit schamanentum zu beschäftigen, was ich wie bei RS erwähnt hatte nur mal beiläufig aber nicht direkt oder bewusst verfolgt hätte. Sehr glücklich


Ich sags mal so. Damals als ich zum Schamanischen Reisen kam, dachte ich auch das ich mich dafür erstmal extrem viel mit dem Schamanismus im Allgemeinen beschäftigen muss. Aber grundlegend gesehen.. muss man das nicht (außer es interessiert dich natürlich). Das meiste relevante bekommst du quasi "beigebracht" durch Erfahrung & Praxis mit dem ganzen - auch ohne das du jetzt in zig Büchern oder im Internet schmökerst. Das Besondere beim Schamanischen Reisen ist eben, das die Ebenen in denen man dabei unterwegs sind oft "Schamanisch angehaucht" sind. Als ob du eine Art "Atmosphären Filter" drüber legen würdest. Die Wesen die man dort trifft, die Erfahrungen die man macht, die Dinge die man von Wesen dort gezeigt bekommt etc. sind halt alle Schamanisch angehaucht & haben diesen besonderen "Flair". Sobald du aber bei einer Schamanischen Reise dann diese Ebenen verlässt, hört dies auf. Heißt quasi das die Reisetechnik ansich dich in diese besonderen Ebenen führt die Schamanisch angehaucht sind, du aber nicht notwendigerweise dort bleiben musst. Du kannst auch direkt zu anderen Ebenen (womits dann aber genau genommen keine Schamanischen Reisen mehr wären.. sondern eher Mentalreisen / Bewusstseinreisen im Allgemeinen.. imho^^).

Mein Tipp an dich wäre - lerne die Grundlagen.. quasi die Einleitung der Schamanischen Reise ansich. Und eben die Grundlegenden "wie verhalte ich mich gegenüber anderen Wesen" Basics. Aber mehr nicht. Es ist sinnvoller durch Praxis das ganze erstmal selbst zu erforschen und kennen zu lernen. Bei Problemen oder Fragen die dann dabei auftauchen kannst du immer noch nachlesen was andere Menschen erfahren haben & mit ähnlichen Problemen umgingen. Dadurch erlebst du es dann auch das du eigene Erfahrungen gemacht hast die andere Menschen ebenfalls machten.. und das ohne das du davon zuvor gelesen hast. Das ist eine schöne verifizierung deiner eigenen Praxis & Erfahrungen dann die dich auch in dem bestärkt was du tust. Wenn du zuvor ewigkeiten erstmal schmökerst, hast du alles unbewusst als info bereits im kopf "wenn ich das mache passiert dies.." "wenn ich wesen so und so treffe reagiert es so und so" etc.. das beeinflusst deine erfahrungen alles dann. Daher mein Vorschlag - stürz dich ins kalte Wasser wenn du die Grundlagen hast. Das ist Lehrreicher als wenn du zuviel dich reinschmökerst^^

Dreizehn hat Folgendes geschrieben:

Aber ich glaube ich stöbere mal durchs Asatru Forum da dürfte ich dahingehend fündig werden, oder habt ihr vielleicht noch weitere Anlaufstellen?


Also ich sags mal so, es gibt unterschiedliche Schamanen & Schamaninen die ihre Techniken & Erfahrungen ins Netz stellen. Daran würde ich mich größtenteils orientieren für den Anfang. Gerade was unterschiedliche Reise Techniken angeht. Manche nutzen dafür Trommel-CD's, andere hingegen trommeln selbst, andere nutzen Meditationsmusik..andere bevorzugen Stille etc.. ich würde da erstmal alle möglichen Quellen anschauen & das finden was dir am meisten vom Bauchgefühl her zusagt. Und dann einfach Praktische Erfahrungen sammeln. Ein gutes erstes Ziel wäre es imho wenn du erstmal dein Tiergeist / Guide / Helfer findest. Von dort an kannst du dann von ihm / ihr alles weitere zeigen und erklären lassen. Das dürfte wohl das sein wie die meisten das ganze lernen & erfahrungen sammeln - durch Hilfe ihres Guides / Tiergeistes. Zumindestens kenne ich dies so & habe es damals genauso gemacht^^

grüße & sorry für den tl;dr

Verlegen Hüpfer
_________________
Astralreisen Discord Server - https://discord.gg/ndB87YF
Mein Blog - https://nexusplace.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dreizehn
Bewusstsein
Bewusstsein


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 19.03.2018
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 20.05.2018, 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ein gutes erstes Ziel wäre es imho wenn du erstmal dein Tiergeist / Guide / Helfer findest. Von dort an kannst du dann von ihm / ihr alles weitere zeigen und erklären lassen. Das dürfte wohl das sein wie die meisten das ganze lernen & erfahrungen sammeln - durch Hilfe ihres Guides / Tiergeistes.


endlich habe ich die Zitatfunktion gefunden hehe Sehr glücklich

Ja genau das dachte ich mir auch, deswegen erstmal eine schamanische Reise in eine untere Ebene wo ich meinen Guide bzw. Krafttier finden kann von wo aus ich meine Reise starten kann. Obwohl ich mir vorstellen kann das irgendwas komisches passiert, mal abwarten. Sehr glücklich

Jetzt heisst es wieder mal lesen lesen lesen.

Beste Grüße Nico
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Außerkörperliche Erfahrungen / Bewusstseinsphänomene Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum 
Datenschutz

CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 49070 / 0


Bluetab template design by FF8Jake of FFD
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de