"Vergessen" beim Inkarnieren / Inkarnationsfalle?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Außerkörperliche Erfahrungen / Bewusstseinsphänomene
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Was hat es mit dem "Vergessen" beim Inkarnieren auf sich?
Eine Notwendigkeit, um eine unbeeinflusste Erfahrung in der Rolle des "Mensch-Seins" machen zu können
62%
 62%  [ 15 ]
Ein in manipulativer Absicht ins irdische Lebenssystem eingebrachter Mechanismus, um die Menschen kontrollieren und instrumentalisieren zu können
4%
 4%  [ 1 ]
Es gibt mehrere Faktoren, die zusammenspielen (z.B. das der ursprüngliche Zweck pervertiert wurde)
33%
 33%  [ 8 ]
Ich glaube nicht an (Re-)Inkarnation
0%
 0%  [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 24

Autor Nachricht
Surflamy
Höheres Selbst
Höheres Selbst


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 803

BeitragVerfasst am: 05.10.2018, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

MysticMan hat Folgendes geschrieben:

Ja stimmt. In einem sogenannten Trübtraum sieht es anders aus. Aber warum eigentlich? Ich denke das Bewusstsein, dein Bewusstsein - bleibt immer gleich - es ändert sich doch lediglich das du dich nicht mehr erinnern kannst und "neue" Dinge auf dich zukommen. So meine Theorie. Und deshalb, um den Bogen zum Luziden Träumen zu bringen, könnte es im Prinzip doch auch so sein das man bewusstheit/Wissen mit in den Tod zu nehmen(das Licht betreffend) genauso wie beim Klartraum.


Vergleiche mal einen Trübtraum mit deinem jetzigen Physischen Wachleben.
Du hast nur das Wissen was du während des Traums / Wachlebens gewonnen hast, alles außerhalb (Wachleben / Außerhalb der Inkarnation) liegt außerhalb deines Erinnerns.

Wenn du nun ein Klartraum hast, hast du Zugriff auf deine Erinnerungen aus dem Wachleben. Das gibt dir "mehr Möglichkeiten" und ermöglicht es dir dich daran zu erinnern das du z.b im Klartraum gerne fliegen möchtest. Wenn du aber diese Erinnerung nicht hast, dann hast du im Trübtraum ganz andere Pläne. Im Trübtraum möchtest du vllt schwimmen gehen.. und nimmst dir das Ganz ganz doll vor. Aber sobald du dann klar wirst und ein Klartraum hast merkst du "warte mal.. ich wollte doch fliegen! Nicht schwimmen".. und schwupps, du hast plötzlich keine Lust mehr zu schwimmen, sondern willst fliegen.. einfach weil du dir das im Wachleben vorgenommen hast und du dich jetzt wieder erinnerst.

Und jetzt vergleiche das mal mit deinem Wachleben. In diesem hast du ebenfalls kein Zugriff auf Erinnerungen die darüber hinaus gehen. Heißt, genauso wie im obigen Beispiel nimmst du dir im Wachleben vllt Dinge vor, die du dann garnicht mehr möchtest / dem entgegen sprechen was du dir außerhalb deiner derzeitigen Inkarnation vorgenommen hast sobald du wieder Zugriff auf alle deine Erinnerungen hast. Vielleicht hast du dir außerhalb dieser Inkarnation vorgenommen noch X weitere Inkarnationen zu machen.. dir das fest vorgenommen.. aber erinnerst dich jetzt eben nicht daran. Aber sobald du gestorben bist bekommst du deine Erinnerung zurück und denkst dir dann genau wie im Beispiel mit dem Traum "ich will jetzt nochmal inkarnieren.. was ich mir da in der Inkarnation überlegt hab war dämlich".. kannst du es wissen? Nö. Du hast ja keine Erinnerung daran. Dir bleibt quasi nichts übrig als abzuwarten um es rauszufinden^^

grüße
_________________
Astralreisen Discord Server - https://discord.gg/ndB87YF
Mein Blog - https://nexusplace.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MysticMan
auf der Reise
auf der Reise




Anmeldedatum: 27.11.2016
Beiträge: 93

BeitragVerfasst am: 05.10.2018, 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Surflamy

Zitat:
Dir bleibt quasi nichts übrig als abzuwarten um es rauszufinden^^


Da wird überhaupt nix abgewartet Smilie . Jedenfall bei mir nicht. Nachdem Tod ist es zu spät, es geht nur darum Bewusstsein/heit mitrüber zunehmen betreffend des Lichts. Wie bei einem Traum der dann zum Klartraum wird. Ich warte halt mal was in der Video-Serie an Vorschlägen gibt, soll ja noch weitere Videos geben. Übrigens, ich hoffe wir werden alle mindestens 120 Jahre alt im jetzigen Leben Sehr glücklich . Mir gehts um eventuelle weitere Leben zu verhindern - DANACH. Hier im Jetzt - Leben sollte und werde ich alles normal weitertun. Gute Ernährung etc.(nur mal am Rande)

Zitat:
Aber sobald du gestorben bist bekommst du deine Erinnerung zurück und denkst dir dann genau wie im Beispiel mit dem Traum "ich will jetzt nochmal inkarnieren.. was ich mir da in der Inkarnation überlegt hab war dämlich".. kannst du es wissen? Nö.


Ja dann war halt die vorbereitung umsonst - Und? Dann kann ich immenoch das übliche tun. Das meine ich, wenn dann wird dort die Information kommen, ansonsten versucht man der Reinkarnation zu entkommen. Sowieso, gerade wenn es eine Falle/Zwangssituation ist. Und dahin tendiere ich halt. Eine Ahnung hatte ich aber schon vor dem Video - nur das mit dem Licht war mir so nicht bekannt. Passt aber ins Bild - Wenn es dort einen Ausgang gibt , ist es m. E. legitim ihn zu benutzen. Erstmal müßte man wissen ob es wirklich die Reinkarnation gibt...

Lg,
MysticMan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3698
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 05.10.2018, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Auf jeden Fall ein polarisierendes Thema, dass da momentan durch die Szene schwirrt. 100% sicher kann sich keiner sein, weil das theoretisch erst nach dem physischen Tod geht. Persönliche Erfahrungen mit AKEn oder (zuverlässiger) RV könnten jedoch Indizien liefern. Und da habe ich bei mir bzw. aus meinem Umfeld keine Hinweise auf eine Falle gefunden.
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MysticMan
auf der Reise
auf der Reise




Anmeldedatum: 27.11.2016
Beiträge: 93

BeitragVerfasst am: 05.10.2018, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Wingman,

Im tibetanischen Totenbuch gibt es anscheinend auch Andeutungen auf einen direkten Ausgang nach dem Tod der in die befreiung(wie es sich nennt) führt, ohne Reinkarnation.

Dieses Jahrtausende alte Buch hat anscheinend eine hohe Tradition ist sehr bekannt ,und man merkt schon beim Lesen das es etwas Authentisches hat. Es beschreibt die Ebenen danach , u.a auch medizinisches Wissen wann genau der Tod eintritt usw. Das Buch trägt den Untertitel "Befreiung durch Hören" und soll dem sterbenden vorgelesen werden um ihn zu unterstützen. Mir ist das Buch schon einige Male empfohlen worden und schaue es mir momentan an. Soviel ich gehört habe geht es im dem Buch in erster Linie um die direkte Möglichkeit aus dem Inkarnationsrad rauszufinden - nutzt man diese Möglichkeit nicht wird man in die nächste Inkarnation eingebunden. Also es gibt anscheinend doch Hinweise Jahrtausende alt...Aber ich muss es erst noch lesen , ist eine schwere Kost

Lg,
MysticMan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3698
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 05.10.2018, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Jepp, übersetzt soll der Befreiungsgesang etwa "Gehe in das klare Licht hinter (oder in) der Schwärze" bedeuten. Das singen die Mönche oft tagelang am Totenbett eines der Ihren, wenn er im Sterben liegt. Er wird also dazu angehalten, nach dem Tod ins Licht zu gehen, und nicht in der Nähe der physischen Ebene oder im "Void" rumzuhängen.

William Buhlman hat das ja für sich adaptiert, und sich eine Sterbe-Affirmation gemacht, die "Higher Self now!" ("Sofort zum Höheren Selbst!") lautet. Das möchte er immer wiederholen oder per Tonträger vorgespielt bekommen, wenn er mal im Sterben liegt.
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MysticMan
auf der Reise
auf der Reise




Anmeldedatum: 27.11.2016
Beiträge: 93

BeitragVerfasst am: 05.10.2018, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

Eben nicht. Danach soll man ins Licht gehen wenn die Chance vorher verpasst hat. Aber ich lese es nochmal habe es bisher nur überflogen.
Deswegen heisst es ja BEFREIUNG durch Hören.

Ok bis dann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3698
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 05.10.2018, 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

MysticMan hat Folgendes geschrieben:
Eben nicht. Danach soll man ins Licht gehen wenn die Chance vorher verpasst hat. Aber ich lese es nochmal habe es bisher nur überflogen.
Deswegen heisst es ja BEFREIUNG durch Hören.

Ich such die Stelle nochmal aus William Buhlmans Vortrag raus.
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Surflamy
Höheres Selbst
Höheres Selbst


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 803

BeitragVerfasst am: 05.10.2018, 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

MysticMan hat Folgendes geschrieben:
Eben nicht. Danach soll man ins Licht gehen wenn die Chance vorher verpasst hat. Aber ich lese es nochmal habe es bisher nur überflogen.
Deswegen heisst es ja BEFREIUNG durch Hören.

Ok bis dann


Meines Wissens geht es dabei darum nicht in den "Glaubensechos" / "Glaubensregionen" in der Astralebene festzuhängen. Es gibt Astral z.b Orte an denen verschiedene Religionen, Glaubensrichtungen usw projeziert werden.. und wo z.b stark gläubige Christen & co. dann "abgammeln". Der Sinn des Totenbuchs / des Gesangs ist es soweit ich weiß den Sterbenden mittzuteilen das dies Projektionen / nicht Real sind & sie weiter gehen sollen (weg von den fake echos der physischen ebene). Das hat imho NICHTS mit der Physischen Welt direkt zu tun, sondern eben wie gesagt mit den fälschungen / kopien die es astral gibt.

Zusätzlich gehts im Buddismus ja darum ins Nirvana zu gehen.. und da ist es logisch das man eben z.b von der Physischen Ebene fern bleibt. Das ganze hat aber ein komplett anderen Hintergedanke als das mit der "Lichtfalle".. man möchte ins Nirvana damit man das "Leiden der Physischen Ebene" nicht mehr hat.. quasi einfach bewusst entscheiden nicht mehr zu inkarnieren. Aber nicht wegen irgendwelchen Fallen oder Wesen die da einen gefangen halte wollen, sondern einfach weil die Physische Ebene verlockend ist, jedoch viel Leid erzeugt (Ängste, Gewalt usw). Da sollte man imho das ganze etwas nüchterner betrachten. Nirgends im Buddismus ist die Rede davon das "das Licht" eine Falle ist o.ä in der Richtung. In dem von dir erwähnten Totenbuch geht es ja sogar um verschiedene Bereiche die teilweise sehr verlockend sind nach dem Tod.. oder wie die Hölle wirken z.b.. quasi Bereiche außerhalb der Physischen Realität, nicht die Physische Ebene ansich.

grüße
_________________
Astralreisen Discord Server - https://discord.gg/ndB87YF
Mein Blog - https://nexusplace.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MysticMan
auf der Reise
auf der Reise




Anmeldedatum: 27.11.2016
Beiträge: 93

BeitragVerfasst am: 05.10.2018, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ja aber VORHER bevor DAS LICHT kommt ist anscheinend von bedeutung. Smilie
Ich lese es aber nochmals, wie gesagt. Im Licht ist doch keine befreiung da beginnt die nächste RK.

Jeder kann es ja selbst nachlesen. Ich meine das tibetanische Totenbuch ist ja auch wirklich bekannt , ich plaudere da auch keine Geheimnisse aus.

Zitat:
hat aber ein komplett anderen Hintergedanke als das mit der "Lichtfalle"..


Das Licht dort wird aber nicht als Falle beschrieben das stimmt. Ja wie du schreibst werden dort Projektionen erwähnt auf der Astralebene. Ich fand den Anfang halt recht interessant welche Farben man sieht usw. Was man machen kann , Wie man sich verhalten kann etc. scheint recht umfassend zu sein.

So long eventuell melde ich mich nochmal

Lg,
MysticMan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3698
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 05.10.2018, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, also der Kontext mit der Affirmation aus Buhlmans Vortrag beginnt hier:
https://www.youtube.com/watch?v=kt_8aOzT92E#t=1h01m02s

Und hier das mit den tibetanischen Mönchen:
https://www.youtube.com/watch?v=kt_8aOzT92E#t=1h03m02s
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
WaveSurfer
Inkarnation
Inkarnation


Alter: 49
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 05.12.2015
Beiträge: 138
Wohnort: Außerhalb der Matrix

BeitragVerfasst am: 07.10.2018, 10:11    Titel: Antworten mit Zitat

Wingman hat Folgendes geschrieben:
Wendulin hat Folgendes geschrieben:
Ich tendiere zur Notwenigkeit, um eine unbeeinflusste Erfahrung in der Rolle des "Mensch-Seins" machen zu können. Ich gehe davon aus, dass man von der Total-Amnesie von vornherein in Kenntnis gesetzt wurde.

Dito. Ich könnte mir echt vorstellen, das es vorher eine Art "Vertrag" gibt, in dem man einwilligen muss, bevor man auf die Erde gelassen wird (wie Monroe berichtete). Aber wie das nunmal oft ist, wird der nicht immer richtig gelesen, und in der Inkarnation wird dann genörgelt. Sehr glücklich


So ähnlich sehe ich das auch. Eine der Hauptfragen in dieser Dimension scheint zu sein, ob man sich für die Wahrheit entscheidet oder sie ignoriert. Der einzige Haken an der Sache ist, dass es hier ein klein wenig schwerer ist zur Wahrheit zu stehen und diese zu erfahren, als die Lüge als Wahrheit anzunehmen. Sehr viele Menschen scheinen aber sehr starke Blockaden zu haben, wenn es darum geht ihre Entscheidungsfreiheit zu nutzen oder frei zu denken. Sie wirken mehr programmiert als selbstentscheidend.

Kurzgefasst ist es hier einfach nur so, dass es leichter ist es falsch zu machen als richtig. Aber ohne Entscheidung für die Wahrheit - so sehe ich das - kann es keine tiefgehende Weiterentwicklung geben. Man kann auf dem Weg dahin natürlich aus Fehlern lernen, was aber nicht bei jedem funktioniert oder auch nicht jeder will.

Deswegen könnte ich mir gut vorstellen, dass wir in dieser Welt die Weichen für den weiteren Weg stellen. Das stelle ich mir zwar nicht unbedingt 1:1 vor wie verschiedene Religionen Himmel und Hölle beschreiben und denke auch nicht, dass man dort dann alle Ewigkeit verbringen muss. Aber davon, dass es solche Dimensionen der Trennung oder Unterteilung gibt, bin ich recht überzeugt. Auch aus eigenen Erfahrungen mit AKEs, luziden Träumen und shared Dreams heraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MysticMan
auf der Reise
auf der Reise




Anmeldedatum: 27.11.2016
Beiträge: 93

BeitragVerfasst am: 07.10.2018, 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Egal wie man es sieht (Vertrag oder nicht) - für mich - bleibt einzig das erstrebenswerte nach diesem Leben der weiterführende Ausgang - Keine Reinkarnation mehr(Wenn das Modell der Reinkarnation überhaupt stimmt).

Lg,
MysticMan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surflamy
Höheres Selbst
Höheres Selbst


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 803

BeitragVerfasst am: 07.10.2018, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

MysticMan hat Folgendes geschrieben:
Egal wie man es sieht (Vertrag oder nicht) - für mich - bleibt einzig das erstrebenswerte nach diesem Leben der weiterführende Ausgang - Keine Reinkarnation mehr(Wenn das Modell der Reinkarnation überhaupt stimmt).

Lg,
MysticMan


Mal rein Theoretisch.. gehen wir mal von folgendem Szenario aus, okay?..

Szenario (Theoretisches Denkmodell!):
Ob wir erneut inkarnieren oder nicht hängt wirklich davon ab, ob wir es möchten oder nicht. Wenn wir möchten, können wir für die gesamte Unendlichkeit immer wieder inkarnieren und erfahrung sammeln.. bis vllt mal unsere Sonne explodiert, die Erde nicht mehr da ist o.ä.. vllt aber selbst dann noch (in der Vergangenheit ist ja noch Platz). Wenn wir nun wirklich Außerhalb einer Inkarnation unsterblich sind und nicht sterben können.. ist es letzenendes egal ob wir noch für einige Jahrtausende inkarnieren oder nicht. Der einzige Aspekt wäre, das wir danach mehr Erfahrung haben und mehr können. Entscheiden wir uns dafür NICHT mehr zu inkarnieren.. was dann? Wohin möchtest du? Hast du einen Ansatzpunkt? Bekannte "außerhalb" die du fragen könntest? Irgendeine Idee wohin & was du so für die restliche unendlichkeit so anstellen kannst? Denk mal ernsthaft drüber nach.

Ich habe Jahrelang über genau dieses "wohin danach" nachgedacht.. und um ehrlich zu sein ist mir da in den Sinn gekommen das ich mich da fühlen würde als hätte ich mich in einer riesigen Großstadt verlaufen. Ich kenne niemand, ich kenne den Ort selbst nicht, weiß nicht wohin ich muss / kann, kurz um.. ich laufe Ziellos umher ohne zu wissen was meine Möglichkeiten sind oder was ich tun könnte. Beim Menschschein weiß ich was ich für Möglichkeiten habe, kann Erfahrungen sammeln und habe eine Art "Safespace" in dem ich mich vollkommen entspannen kann ohne mir großartig Sorgen zu machen. Sobald man aber aus diesem Safespace raus kommt, ist man 100% auf sich alleine gestellt. Das hat vielleicht Positive aber eben auch Negative Aspekte. Letzenendes würde es vllt sogar wieder in einer Art Inkarnationsspirale enden die dem des Menschsein ähnlich ist.. dann aber eben nur anderswo & mit Unterschieden. Und dann hättest du das selbe Problem wieder vor dem du ja eigendlich geflohen bist. Du könntest nun hergehen und dir einen eigenen Ort erschaffen und dort bis in die Unendlichkeit rumhängen.. aber was tust du dort solange? Sei mal ehrlich.. wir haben oft schon als Mensch oft Momente in denen es uns TIERISCH langweilig ist und wir nicht wissen was wir tun wollen.. wenn du aber ALLE Aspekte einer Ebene selbst bestimmst, gibt es dort NIEMALS neue Aspekte die du nicht erwartet hast.. das ist als würdest du ein Film tausendmal anschauen.. irgendwann kennst du ihn in und auswendig und möchtest einfach was neues. Es kommt einfach kein neuer Input mehr.. und das für die Unendlichkeit? Sei mal ehrlich zu dir selbst.. das möchte niemand.. auch du nicht. IMHO ist das was uns durch die Lernerfahrung Mensch (und ähnlichem) geboten wird auch eine Art "Beschäftigungsprogramm" um in dieser Unendlichkeit etwas zu tun haben. Wir haben was zu tun.. und dabei kommt immer wieder was neues zustande das wir so noch nicht kannten weil es durch die zig individuen einfach zu vielen neuen Situationen kommt.. auch Dinge wie Technologische ENtwicklung usw eröffnet uns immer wieder "neue Spiel Szenarien".. ganz wie "Kostenlose DLC's" in einem Computerspiel gibts immer wieder neue Dinge zu endecken und man kann sogar den Spielablauf beeinflussen. Und das geilste dabei? MAN LERNT NOCH WAS DABEI Sehr glücklich Winken

Vorallem soll laut Monroe das ganze ohnehin nach einiger Zeit soweit sein das man weiterzieht.. einfach weil man genug gelernt hat innerhalb Inkarnationen. Wieso sollte man also nicht soweit warten bis man soweit ist und dann anderswo weitermachen und schauen wohin das ganze führen wird? Wieso sollte man sich selbst sabotieren nur weil man wie ein Teenager einen auf "Keine Lust auf Schule.. schwänz ich eben.. ich weiß es eh besser" macht anstelle Brav zu lernen und dann als Erwachsener zu tun was man für das beste hält? Man hat die Unendlichkeit.. das ist eine ziemlich lange Zeitspanne.. die Inkarnationen machen da nur einen WINZIGEN Aspekt von aus.. auch wenn sie auf uns subjektiv gesehen sehr lang wirken. Möchtest du dich wirklich selbst sabotieren? Denk mal drüber nach.. was würdest du dann tun wollen wenn du "frei" wärst? Ich wette sogar das du nach spätestens einigen 100 Jahren vllt sogar zurück kommen würdest weil du nicht weißt wohin mit dir Geschockt

Wenn man die gesamte Unendlichkeit zur Auswahl hat.. ist die Entscheidung schwer. Da kann es leichter sein jemand anderen das "Sendungsprogramm" für einen wählen zu lassen bis man ein bisschen weiß was es so für wahlmöglichkeiten gibt. Meinst du nicht?

grüße
_________________
Astralreisen Discord Server - https://discord.gg/ndB87YF
Mein Blog - https://nexusplace.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MysticMan
auf der Reise
auf der Reise




Anmeldedatum: 27.11.2016
Beiträge: 93

BeitragVerfasst am: 07.10.2018, 23:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Surflamy

Dazu schicke ich dir erstmal eine PM Smilie

Lg,
MysticMan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ramsay Bolton
Inkarnation
Inkarnation




Anmeldedatum: 28.12.2017
Beiträge: 147

BeitragVerfasst am: 19.10.2018, 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe Punkt 4 ausgewählt, denn natürlich schwingen da mehrere Faktoren zusammen und natürlich wurde es pervertiert.
Das ist eine riesen Liste. Ein "fun-fact" über die physische Wirklichkeit:
Man hat zu jeder Zeit noch ca. 2 Minuten zu leben. Wenn man einatmet wird diese Uhr zurückgesetzt. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Außerkörperliche Erfahrungen / Bewusstseinsphänomene Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum 
Datenschutz

CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 50089 / 0


Bluetab template design by FF8Jake of FFD
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de