Reinkarnationstherapie bei Psychosen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Bewusstsein und Entwicklung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Samsara
Inkarnation
Inkarnation




Anmeldedatum: 27.01.2014
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 26.10.2018, 19:09    Titel: Reinkarnationstherapie bei Psychosen Antworten mit Zitat

Hallo, mir wurde eine Reinkarnationstherapie empfohlen, von jemandem aus dem Internet.
Ich kann mich noch nicht entscheiden ob ich die reinkarnationstherapie mache oder zu Andreas winter fahre.
Beides hat aber mit Hypnose zu tun.
Im Internet lese ich verschiedene Meinungen, manche sagen Hypnose sei bei Psychosen kontraproduktiv, andere sagen es geht in Ordnung, was wisst ihr darüber?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3682
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 26.10.2018, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz einfach: Probier es aus, sonst wirst du es nie erfahren. Ein verantwortungsbewusster Rückführer wird schon sehen, ob er das mit dir tun sollte. Und ein Coaching habe ich dir schon vor Jahren empfohlen. Aber es wird sich nichts ändern, wenn es bei dir immer nur Theorie und Unentschlossenheit bleibt.
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Samsara
Inkarnation
Inkarnation




Anmeldedatum: 27.01.2014
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 26.10.2018, 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß wingman, vor paar jahren war es mir noch relativ egal, und ich habe mein geld anderweitig ausgegeben. Jetzt bin ich entschlossen was zu machen, aber die Angst davor bleibt im Moment.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ramsay Bolton
Inkarnation
Inkarnation




Anmeldedatum: 28.12.2017
Beiträge: 130

BeitragVerfasst am: 01.11.2018, 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich stell' mir ja solche Dinge gern vor und was passieren würde, wenn man sie gesellschaftlich etabliert. Reinkarnationstherapie kannte ich z.B. noch gar nicht als Begriff. Rückführung schon. Mal angenommen sowas gäbe es irgendwann in Grundschulen als Fach oder weiterführende Aktivität. Klein Timmy im Alter von 7 erinnert sich auf einmal, dass er im zweiten Weltkrieg auf eine Tretmine lief. Nicht nur das. Bei Rückführungen durchlebt man ja fast und sieht vielleicht sogar Gedärme vorbeifetzen. Je früher.... desto schlimmer wird es doch... zB. im Mittelalter leben war mit sehr großer Wahrscheinlichkeit viel schlimmer als das Heute. Und immer gleich eine ganze Klasse rückführen, denn es gibt ja Lehrermangel. Dann geht klein Timmy mit einer Psychose Incoming aus dieser Sitzung raus. Und dann muss er zum Schularzt und kriegt Tabletten, denn klein Timmy war danach nie wieder der selbe. Und um von der Psychose wieder wegzukommen wieder zum Reinkarnationstherapeut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Samsara
Inkarnation
Inkarnation




Anmeldedatum: 27.01.2014
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 01.11.2018, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm ich verstehe nicht ganz worauf du hinaus willst ramsay, oder war das einfach nur ein gedankenspiel?
Was für Gefahren können auftreten?
Wie finde oder erkenne ich einen guten rückführer?
Ich habe Angst an einen Scharlatan oder so zu geraten.
Ich habe Bis jetzt 4 zur Auswahl.
Erfahrungen stehen keine dabei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ramsay Bolton
Inkarnation
Inkarnation




Anmeldedatum: 28.12.2017
Beiträge: 130

BeitragVerfasst am: 01.11.2018, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ja genau, das war ein Gedankenspiel.

Ich weiß ja nicht, ob du wirklich eine Psychose hast, aber wenn Ja ist das sehr ernst und deshalb würde ich doch eher einen Neurologen empfehlen und nicht herum experimentieren. Naja... letztendlich.... musst du entscheiden. Ich kann natürlich auch falsch liegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Samsara
Inkarnation
Inkarnation




Anmeldedatum: 27.01.2014
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 01.11.2018, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe schon viele Medikamente ausprobiert, und die helfen alle nicht richtig.
Anfangs schon, aber die Wirkung hat nachgelassen.
Ich denke es ist mal zeit was neues auszuprobieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sojemand
Inkarnation
Inkarnation




Anmeldedatum: 06.09.2008
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: 02.11.2018, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, Medikamente sind nicht als "einwerfen-und-alles-wird-gut-von-selbst" Lösung gedacht. Medikamente sollen dich in eine Position versetzen, an der es dir leichter fällt, an den wahren Ursachen zu arbeiten.

Wenn du also Pillen einwirfst und dann wartest, dass es besser wird und dann enttäuscht bist wenn die Wirkung nachlässt, ohne Fortschritte erzielt zu haben, dann liegt das nicht an den Pillen.

Wenn du mit so einem Mindset an Reinkarnationstherapie ran gehst, wird das Ergebnis das Gleiche sein. Ich denke mal, du hast die Medikamente nicht einfach so verschrieben bekommen, sondern du hast da vorher Gespräche geführt und hast auch gesagt bekommen, warum du die Medikamente nehmen sollst, wie viele und wie lange und was du dazu noch tun müsstest um das Problem zu adressieren.

Und ich verwette meinen werten Hintern darauf, dass du nichts davon getan hast. Reinkarnationstherapie ist so, als bekommst du einen kleinen Zettel in die Hand wo drauf steht "das könnte dies und das sein, seh zu was du daraus machst". Darauf wird keine Zauberformel stehen die nur nachplappern musst und alle Probleme lösen sich in Luft auf.

Und keine Sorge, du kannst keinem Scharlatan zum Opfer fallen, denn es gibt da keine Kriterien, was ein Scharlatan ausmacht und wer "legit" ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samsara
Inkarnation
Inkarnation




Anmeldedatum: 27.01.2014
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 02.11.2018, 16:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo sojemand, was könnten den deiner Meinung nach die wahren Ursachen der Krankheit liegen?
Danke für deinem Beitrag
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sojemand
Inkarnation
Inkarnation




Anmeldedatum: 06.09.2008
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: 02.11.2018, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn dein PC nicht richtig funktioniert, wird dir ein Klempner da nicht weiter helfen können. Frag jemanden, der sich in solchen Dingen auskennt und dann glaube was er sagt, denn die Chancen, dass er richtig liegt, sind weitaus höher als Alles, was ich dir sagen könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ramsay Bolton
Inkarnation
Inkarnation




Anmeldedatum: 28.12.2017
Beiträge: 130

BeitragVerfasst am: 02.11.2018, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Angenommen du hast wirklich eine schwere Psychose, die nicht von alleine abklingt, dann ist das mit Schizophrenie gleichzusetzen. Das ist kein Problem, dass durch Gespräche, Nachdenken oder Änderungen im sozialen Umfeld zu beheben ist. Dann ist was in deinem Hirn kaputt und das einzige, was du dann tun kannst, ist die Symptome medikamentös zu behandeln. Du kannst eine Tastatur bedienen und dich klar ausdrücken. Ich kenne jemand mit drogeninduzierter Psychose. Hat Abitur gemacht, wollte studieren und durch eine Überdosis psychoaktiver Drogen hat sein Hirn "einen Knacks" bekommen. Seitdem muss er unbedingt starke antipsychotische Medis nehmen, hat er 30 Killo zugenommen, seine wie man sie kannte Lebensenergie ist weg, alles. Und er kann sie nicht absetzen, niemals. Das ging schon einmal fast tödlich aus, da er sich Dinge eingebildet hat, die so nicht waren. Das sind äußerst starke Medikamente , die alles was einen Mensch ausmachen "herunterschrauben", weil gleichzeitig dadurch auch die Symptome heruntergeschraubt werden.... weiß ja nicht , was du so nimmst, aber ich spreche hier über Olanzapin und ähnliches. Er wirkt wie eine Art Zombie - Zeitlupenartige Bewebungen, nur rudimentäre Reize werden bedient, mehr nicht.
Was ich damit sagen möchte: Du musst dir absolut Sicher sein, dass es eine Psychose ist und nicht vielleicht was anderes, bevor du so starke Medikamente nimmst. Wobei Leute mit einer Psychose meistens selbst (das macht sie ja so gefährlich) selbst NICHT wissen, dass sie eine haben Oder bist du gerade in einer geschlossenen Anstalt? Inwieweit hat das Auswirkungen was du hast?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Samsara
Inkarnation
Inkarnation




Anmeldedatum: 27.01.2014
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 02.11.2018, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo sojemand, wer kenmt sich mit psychosen aus ausser ein Neurologe oder etwas ähnliches?
Die verschreiben nur Medikamente und kurze Gespräche, eventuell eine psychotherapie.

Hallo ramsay, also doe Ärzte sind sich sicher dass das eine Psychose ist, ausgelöst durch Drogen, oder was könnte es sonst sein?
Ich wusste von. Anfang an das etwas nicht mehr stimmt, ich hatte zwar Ängste, aber habe von Anfang an daran gezweifelt.
Ich wohne in einem Wohnheim für psychisch kranke, und gehe in eine wfbm (Werkstatt für psychisch kranke)
Davor habe ich Rente bezogen.
Ich nehme sonst kaum noch am Leben teil weil es unangenehm ist rauszugehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ramsay Bolton
Inkarnation
Inkarnation




Anmeldedatum: 28.12.2017
Beiträge: 130

BeitragVerfasst am: 03.11.2018, 02:07    Titel: Antworten mit Zitat

Mir hätte es genau so ergehen können wie Dir, da ich was Drogen angeht streckenweise sehr sehr leichtsinnig und unverantwortlichl war.

Zitat:
Hallo ramsay, also doe Ärzte sind sich sicher dass das eine Psychose ist, ausgelöst durch Drogen, oder was könnte es sonst sein?
Ich wusste von. Anfang an das etwas nicht mehr stimmt, ich hatte zwar Ängste, aber habe von Anfang an daran gezweifelt.
Ich wohne in einem Wohnheim für psychisch kranke, und gehe in eine wfbm (Werkstatt für psychisch kranke)
Davor habe ich Rente bezogen.


Oh.... das ist alles in allem recht schade.

Zitat:
Hallo ramsay, also doe Ärzte sind sich sicher dass das eine Psychose ist, ausgelöst durch Drogen, oder was könnte es sonst sein?


Naja wenn du unmittelbar vor dem Auftreten der Psychose Drogen genommen hast, wird es das wohl sein.

Zitat:
Ich nehme sonst kaum noch am Leben teil weil es unangenehm ist rauszugehen.


Das ist es manchmal wirklich, nicht nur für psychisch kranke. Manchmal sollte man sich einfach überwinden. Ich bin nicht gut mit Metaphern, aber wenn man in's kalte Wasser springt, wird einem durch Bewegung irgendwann warm. Wichtig ist die Überwindung und wichtig ist vorallem: Du kannst, darfst aber musst nicht bei jeder Gelegenheit dich in Situationen begeben, die erstmal unangenehm sind. Aber einen Versuch ist es doch Wert.
Und das ist oft im Leben so: Manchmal ist man überrascht wie einfach scheinbar schwere Dinge ablaufen können - andersherum auch. Hoffe das klingt nicht wie Kalendersprüche denn ich meine es so. Ich selbst bin streng genommen auch psychisch krank, da ich immernoch ein Antidepressivum nehme wobei ich mitlerweile glaube, dass es auch wieder locker ohne gehen könnte ( aber per Definition oder in Augen der Ärzte ist man automatisch krank wenn man solche Medikamente nimmt). Habe trotzdem Angst es abzusetzen.... wo wir wieder bei Überwindung wären. Ich werds aber auf jeden Fall machen vorallem um diesen "Stempel" wegzukriegen.... war ein langer tag.... "Fatal error; uncaughted error: call to undefined function "Toleranz".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Samsara
Inkarnation
Inkarnation




Anmeldedatum: 27.01.2014
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 04.11.2018, 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Antwort ramsay, ich bin aber im Gespräch für eine eigene Wohnung, und dann versuch ich vielleicht wieder zu arbeiten, oder eine Ausbildung zu machen.
Naja, erstmal geld sparen und dann versuche ich was gegen die Krankheit zu machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Bewusstsein und Entwicklung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum 
Datenschutz

CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 49555 / 0


Bluetab template design by FF8Jake of FFD
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de