Blockaden und Ängste selbst auflösen, welche Methoden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Bewusstsein und Entwicklung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tobi
Forscherdrang
Forscherdrang


Alter: 38

Anmeldedatum: 08.11.2018
Beiträge: 31
Wohnort: Saarlouis

BeitragVerfasst am: 14.02.2019, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Menmo hat Folgendes geschrieben:
Also ich weiß das ich süchtig bin um der Realität zu entfliehen, da kenn ich mich, will alles ignorieren, ich ging halt davon aus dass wenn ich das verarbeite mit der Vergangenheit, vorallem das mit den Beziehungen zu Frauen und das Mobbing und dass ich mich so stark einsam fühle, dass ich dann automatisch keine Sucht mehr benötige oder mir das leben nehmen will (Ich sehe eher das als Problem dass ich das verarbeiten muss nicht die Sucht an sich),


Da liegst Du falsch.

Natürlich hängt das zusammen. Das kann mitunter Ursache der Sucht sein. Aber es ist leider nicht so, dass wenn Du diese Probleme lösen würdest, die Sucht verschwindet. Da macht dir, vereinfacht ausgedrückt, das Suchtgedächtnis einen Strich durch die Rechnung.
Es ist aber auch unwahrscheinlich, dass Du die Probleme in der Konsumphase lösen kannst.

Man kann Sucht normalerweise nicht heilen. Man kann sie nur stoppen indem man den Konsum einstellt. Was aber nicht so einfach ist, das schafft fast niemand alleine.
"Nur Du allein kannst es schaffen, aber alleine kannst Du es nicht schaffen." ist so ein Spruch.

Gruß
_________________
Vom Bewusstsein, o Mönch, wird die Welt gelenkt, vom Bewusstsein wird sie hin und her gezerrt, der Macht des Bewusstseins ist die Welt unterworfen. -Buddha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RS
Inkarnation
Inkarnation


Alter: 38
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 09.05.2017
Beiträge: 103
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 14.02.2019, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ramsay Bolton hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Es geht mal darum daß Du Dich idealerweise in professionelle Hilfe begibst, schon auch alleine deswegen, weil wir Dir hier rein rechtlich schon gar nix anderes sagen/raten dürfen....


Sry dass ich mich mittendrin einfach mal einmische...

Doch das darf man. Man muss es nur als eigene Meinung formulieren, also "meiner Meinung nach solltest du..."


Mag sein, ich bin kein Anwalt. In Österreich ist das zumindest nochmal extra streng geregelt.
Wir haben auch Bestrebungen, daß ALLES was auch nur irgendwie in den Bereich "Verbesserung der Lebensqualität" fällt, nur noch von Ärzten und Therapeuten gemacht werden dürfte. Also auch alles was bisher von Lebensberatern und Co noch gemacht werden darf.

Und Du kannst das ja machen, ich tus nicht. Ich hab auch keine fundierte Meinung was irgendjemand tun sollte, speziell wenn ich den Menschen und die Umstände nicht genau kenne.
_________________
Mysterien - Minduck - Magie - und anderer Hokuspokus

www.reicherundstark.at
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 37
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 3768
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 14.02.2019, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Thema "Süchte" empfehle ich die tiefenpsychologischen Coaching-Ansätze von Andreas Winter:

Gehe zu Youtube Download Video


Süchte sind demnach ursächlich nicht nur eine chemischen Gewohnheit, sondern können auch tiefenpsychologisch-emotionale Kopplungen sein (abgesehen von einigen Substanzen, da ist dann erstmal Entzug nötig). Diese muss aufgedeckt und gelöst werden, und die Sucht wird für die Psyche des Betroffenen unnötig.

Mehr Infos:
https://academy-of-mind.de/coaching/
http://andreaswinter.de/
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Tobi
Forscherdrang
Forscherdrang


Alter: 38

Anmeldedatum: 08.11.2018
Beiträge: 31
Wohnort: Saarlouis

BeitragVerfasst am: 14.02.2019, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Das hört sich ja super und einfach an. Aber ich habe mittlerweile viele Leute kennengelernt die sich mit Sucht auskennen und die in ihrem Leben schon vielen Süchtigen begegnet sind. Hauptsächlich Alkoholiker. Und niemand kennt auch nur einen der es geschafft hat wieder kontrolliert zu konsumieren.
Normalerweise ist man innerhalb kürzester Zeit wieder auf dem alten Level.
Naja, der Versuch kann ja nicht mehr wie schiefgehen. Normaler Ablauf, bis der Leidensdruck groß genug ist.

Ich seh für mich auch keinen Grund warum ich wieder was nehmen oder trinken sollte.

Gruß
_________________
Vom Bewusstsein, o Mönch, wird die Welt gelenkt, vom Bewusstsein wird sie hin und her gezerrt, der Macht des Bewusstseins ist die Welt unterworfen. -Buddha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kim
Multi-Inkarnation
Multi-Inkarnation



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 23.02.2014
Beiträge: 339
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 15.02.2019, 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ergänzend zu RS's Beiträgen:
Ausdauersport kann meiner Erfahrung nach einen positiven Effekt auf die eigene Stabilität haben. Falls das Übergewichtsthema bei Dir noch aktuell sein sollte, dann kann es anstelle des Joggens (Knie schonen!) auch längeres Radfahren sein.

Alles Gute, Kim..
_________________
> NVC Workshop #1
"Informationen im Internet entsprechen nicht immer der Wahrheit" - Albert Einstein
Hat mal jemand 'ne blaue Pille für mich..?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ramsay Bolton
Inkarnation
Inkarnation




Anmeldedatum: 28.12.2017
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 17.02.2019, 00:59    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wir haben auch Bestrebungen, daß ALLES was auch nur irgendwie in den Bereich "Verbesserung der Lebensqualität" fällt, nur noch von Ärzten und Therapeuten gemacht werden dürfte


Das ist wirklich maximal bescheuert...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Menmo
Bewusstsein
Bewusstsein




Anmeldedatum: 27.07.2018
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 11.03.2019, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hi, hab es selber probiert bis jetzt aber sehe es ein, alleine ist es sehr schwer. Danke für die Tipps dass ich zu einem Therapeuten soll, oder mit dem Coach Winter, das bringt mir halt leider nichts wenn ich mittellos bin, ich hab eine Leistungssperre und einen Coach kann ich mir erst recht nicht leisten, das Video vom Herrn Andreas Winter ist auch sehr hilfreich, leider auch außerhalb meiner Budgetgrenze wenn ich dann den Kurs belegen will. Smilie Meinte ja oben, Tipps ohne Geld zu geben.

Ich probiere jeden Tag Sport für eine Stunde und mich abzulenken, meine Depressionen sind aber wieder stärker geworden und Suizidgedanken auch.

Ich lese zur Zeit über Suchtbekämpfung und Meditieren gegen Süchte, anders kann ich mir zur Zeit nicht helfen, die BKK will mir keine Ratenzahlung anbieten, ich könne nur zu einem Arzt wenn ich in Lebensgefahr schwebe (Was für ein Sozialstaat).

Bin wieder krass enttäuscht vom Leben und will hier auch nicht weiter über mein Selbstmitleid reden.

In dem Sinne, danke euch für die vielen Tipps und Ratschläge, hat mich aufgemuntert für eine Zeit. Aber außer das mit dem Ausdauersport kann ich selber nichts davon umsetzen im Moment da ja alles bezahlt werden muss mit Geld was ich momentan nicht habe.

Falls das noch jemand liest, über Bücher die qualitativ die Psyche beschreibt und wie Süchte funktionieren, gerne posten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Tobi
Forscherdrang
Forscherdrang


Alter: 38

Anmeldedatum: 08.11.2018
Beiträge: 31
Wohnort: Saarlouis

BeitragVerfasst am: 12.03.2019, 09:21    Titel: Antworten mit Zitat

SELBST HILFE GRUPPE

Spring doch mal über deinen Schatten, wirf deine Vorurteile über Alkoholiker über Bord und guck dir es doch einfach mal an. Ich bin fast sicher, du wirst überrascht sein.

Es ist typisch für Kiffer (anfangs) auf Alkoholiker herabzuschauen und umgekehrt Winken
Da sind auch meistens ein paar Drogis dabei.

Sucht ist einerseits höchst individuell aber die stoffgebundenen Süchte haben auch sehr viele Gemeinsamkeiten, in Wirkung und Ursache. Auf jeden Fall sind da Leute die dich verstehen. Nicht Betroffene können Sucht in der Regel nicht verstehen. Das ist schon sehr hilfreich. Reden ist sehr hilfreich.

Gruß
_________________
Vom Bewusstsein, o Mönch, wird die Welt gelenkt, vom Bewusstsein wird sie hin und her gezerrt, der Macht des Bewusstseins ist die Welt unterworfen. -Buddha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Bewusstsein und Entwicklung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum 
Datenschutz

CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 53363 / 0


Bluetab template design by FF8Jake of FFD
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de