Transzendente "Persönlichkeiten" und Begegnungen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Transzendente Wesen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tRife
Administrator
Administrator


Alter: 37
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 05.09.2006
Beiträge: 872
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 01.06.2013, 11:28    Titel: Transzendente "Persönlichkeiten" und Begegnungen Antworten mit Zitat

EDIT: Thema von hier abgeteilt:
http://www.thetawaves.info/forum/viewtopic.php?p=9481#9481
- Wingman


Wingman hat Folgendes geschrieben:
tRife hat Folgendes geschrieben:
sehr nice! gefällt mir!

Danke! Sehr glücklich

Bei "Transzendente Wesen" könnten noch 3-4 Einträge dazu, aber da kenne ich mich kaum aus (kenne eher nur Nicht-VIP-Wesen *g*). Wer da Fachwissen hat, kann dafür gerne Artikel schreiben. Winken


ich hab nur eigenwissen aus meinen ake´s... und das ist sicher nicht so ausführlich wie "VIP" wissen von jemand, der sich wirklich damit beschäftigt hat...

**edit

über "dämonen" kann ich bissi was schreiben wurde ich mal angegriffen von nem "insektendämon", und ein "engel" in jeans hose und flanellhemd hat mich mal besucht... einmal ein guide welcher mir eine lektion erteilt hat... einmal noch so eine art steinriese welcher ein dorf terrorisiert hat... was fallt mit noch ein ... mhmmm...meine oma nachdem sie gestorben ist und ich sie besucht hab und sie jung war... und einmal eben ein nicht gut definierbarer dunkler magier welcher mich in einer höhle ausgetrickst hat...

abgesehen davon, dass wir alle eine seele sind (also ein transzendentes wesen), die einen körper haben. wir sind keine körper die eine seele haben...
wir träumen gerade eben, und vergessen es jede nacht... oder erinnerst du dich in deinen träumen an stefan franke? Winken

also ich weiß von mir selbst, dass ich zumindest neben dem pysischen körper, noch einen "kopie-körper" habe, welcher dem hier fast gleicht (erster energieröper), dann einen etwas höher schwingenden (der nur aus muskeln besteht, aber normal groß ist, und auch stärker ist)-> eine ebene höher wo die toten in den park kommen schätze ich. einen riesenkörper (ka warum ich manchmal gern als riese rumrenn Sehr glücklich), einen bewusstseinspunlt"körper", welcher eigentlich "keinem" körper entspricht.
und dann noch eine komplett runde kugel, welche ich im "weltraum" verwende.
sind 6 formen die ich erlebt habe, wo ich auch gesürt habe, dass mein bewusstsein verschiedene vehikel benutzt hat, und diese auch immer zur verfügung hat. wie in einem rucksack. nur im physischen traumzustand, kannst die anderen kaum auspacken Sehr glücklich... ist übrigens auch nicht leicht sobald man ausserkörperlich ist. man muss schon wissen wie es geht, und naja... nicht jeder hat gleich viel körper, und kann damit auch nicht überall hinkommen...
alles viel zu komlex... weiß ja niemand wo er anfangen soll Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
tRife
Administrator
Administrator


Alter: 37
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 05.09.2006
Beiträge: 872
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 01.06.2013, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

noch was. meine freundin hat recht viel wissen über nordische götter usw.
ich kann sie mal fragen ob sie da was zusammenschreiben möchte Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 3658
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 01.06.2013, 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

tRife hat Folgendes geschrieben:
über "dämonen" kann ich bissi was schreiben wurde ich mal angegriffen von nem "insektendämon", und ein "engel" in jeans hose und flanellhemd hat mich mal besucht... einmal ein guide welcher mir eine lektion erteilt hat... einmal noch so eine art steinriese welcher ein dorf terrorisiert hat... was fallt mit noch ein ... mhmmm...meine oma nachdem sie gestorben ist und ich sie besucht hab und sie jung war... und einmal eben ein nicht gut definierbarer dunkler magier welcher mich in einer höhle ausgetrickst hat...

Faszinierend. Ich hatte auch schon einige interessante Begegnungen in Träumen und angrenzenden Zuständen. Z.B. mit Individuen, die die Gestalt mir bekannter und vertrauter Personen annahmen, aber wo ich rechtzeitig hinter dieser "Fassade" spüren konnte, dass es eben nicht jene Personen waren, und das unlautere Absichten dahintersteckten (z.B. Informationen entlocken oder zu irgendeiner Handlung im Traum überreden). So als wollten sie das Traumbewusstsein durch die bloße Immitation einer vertrauten Person austricksen. Manchmal wurden mir wortwörtlich interessante Gegenstände entgegengeworfen (technische), die auch im physischen Leben meine Aufmerksamkeit fesseln würden. Aber es hat zum Glück nie lange geklappt. Was diese Gestalten nun konkret wollten, weiß ich bis heute nicht, aber sie sind meiner Erinnerung nach schon länger nicht mehr in meinem Träumen aufgetaucht.

Zitat:
abgesehen davon, dass wir alle eine seele sind (also ein transzendentes wesen), die einen körper haben. wir sind keine körper die eine seele haben...
wir träumen gerade eben, und vergessen es jede nacht... oder erinnerst du dich in deinen träumen an stefan franke? Winken

Wer? Ich hörte nur mal von einem gewissen Christian Falkner, aber das halte ich für eine braun-esoterische Verschwörungstheorie... Sehr glücklich

Unter dem Aspekt stellt sich natürlich die Frage, ob so eine "Transzendente Wesen"-Sektion überhaupt sinnvoll ist. Klar, man könnte sie mit dutzenden "Persönlichkeiten" aus der Channeling-Szene, Engels- und Dämonenliteratur, multigöttlichen Religionen etc... füllen. Aber das ist eigentlich nicht wirklich der Stil von Thetawaves. Fehlte ja nur noch, das man noch Anrufungsformeln drunterschreibt. Lachen
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sigrun
Inkarnation
Inkarnation


Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldedatum: 26.04.2013
Beiträge: 114
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 03.07.2013, 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

Heute sind ein paar von uns klug genug sie nicht mehr anzubeten.
Aber wenn wir davon ausgehen dass wir nicht die erste Generation sind die Visionen/AKEs hat oder von Wesen (physisch oder nicht physisch) besucht wurden denke ich zurück.

Egal ob Thor Khali Jehova Satan oder Allah....
Jede Gottesfigur hatte seine Propheten, denen in Visionen "Die Wahrheit" offenbart wurde. Und gleich ein paar Regeln dazu.
Nummer eins: Anhänger sammeln
Nummer zwei: Angebetet werden
Ich halte es für ein fehlendes Naturgesetz dass Anbetung zu (nicht physischer) Macht führt.
Es gab auch ein paar "Götter" oder "Engel" oder was auch immer, die den Menschen in ihren AKEs geholfen haben. Zum Beispiel verantwortlich sind für große Ideen und nicht angebetet werden wollten. Auch interessant.

Die Verschwörungstheoretiker reißen sich grade wahnsinnig drum die Ursprünge zu finden und Zusammenhänge zwischen Propheten und weltlichen Ereignissen herzustellen.
Ein paar dieser Theorien finde ich durchaus interessant.

Ich persönlich denke, dass gewisse Entitäten immer wieder erscheinen, um hier physisch etwas zu verändern.
Es ist nicht meine Absicht zu urteilen wer gut und wer böse ist, gibts eh nicht.

Aber den Ursprung von Religionen und die Wesenheiten zu definieren und vor allem einmal andere Meinungen dazu zu hören wäre doch interessant.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
berter
Energiewirbel
Energiewirbel


Alter: 37
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 02.07.2013
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 03.07.2013, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde das ist ein interessantes Thema. Ich kann leider noch nicht von ähnlichen Erscheinungen berichten, aber es wäre faszinierend und mir irgendwie auch eine Ehre!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Haggard
Forscherdrang
Forscherdrang


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 23.05.2013
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 04.07.2013, 00:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte vor kurzem in einem luziden Traum eine Begegnung mit einer Frau, die mich scheinbar auf eine andere Ebene locken wollte.

Ich ging im Traum spazieren, und da sah ich sie schon von weitem. Von ihr ging irgendwie eine ungeheure Anziehungskraft aus, und ich musste auf sie zugehen. ich traute mich nicht sie anzusprechen, also ging ich zunächst mal an ihr vorbei. Ich fasste mir dann ein herz, drehte um und ging nochmal direkt auf sie zu. Ich sprach sie an, aber sie schien in Panik zu geraten, und rannte in einem Affenzahn davon.

Eigentlich ist es nicht meine Art, Frauen nachzustellen, aber das war irgendwie etwas anderes. Überrascht

Ich wollte unbedingt mit ihr reden und lief ihr hinterher. Dann rief ich:"Hey, nun bleib doch mal stehen, ich möchte nur mit dir reden:" Aber sie reagierte nicht. Sie lief auf ein Gebäude zu, und verschloß die Tür hinter sich.

Ich öffnete die Tür und folgte ins Gebäude. Die Frau lief nun eine endlos lange Wendeltreppe hinunter, die tief unter das Gebäude führte.

Ich lief ihr weiter hinterher, brauste die Wendeltreppe hinunter. Doch auf einmal veränderte sich die Umgebung. Die Frau verschwand im Nichts, doch ich folgte ihr weiter, als sich die Umgebung um mich herum immer schneller drehte. Dabei löste sich das Treppenhaus immer weiter auf, der Raum um mich herum verschwand, und selbst die Treppe unter meinen Füssen existierte nicht mehr,bis ich ins Bodenlose fiel.

Irgendwie durchlief ich eine Bewusstseinsveränderung. Mir wurde sofort klar, das der Traum nun endete. Irgendwie fühlte es sich an, wie ein kleiner Tod. Ich fragte mich, was nun kommen würde, würde ich aufwachen? In Tiefschlaf fallen? Würde ein neuer Traum beginnen, ohne daß ich eine Erinnerung an den gerade beendeten hätte? Während ich darüber nachdachte fiel ich und fiel, und fiel und fiel. Immer tiefe in diese schwarze Leere, die ursprünglich mal ein Treppenhaus war. Mir wurde dann sehr schwindelig und ich fühlte, daß ich nicht mehr in meinem Körper war, ich fiel im ausserkörperlichen Zustand in diese Leere.
Hatte mich die Frau in einen Übergangsbereich gelockt? Eine Art Portal? War es gar nicht vorgesehen, daß ich sie einhole, ging es blos darum ihr zu folgen? Und würde sie dort auf mich warten, oder weiter vor mir flüchten? Ich fragte mich wo ich wohl auskommen würde, bekam aber auf einmal ein ungutes Gefühl und leichte Panik. Irgendwas in mir sagte, daß ich nicht bereit dafür bin, dort anzukommen, wo dieses "schwarze Loch" mich hinbringt. Ich begann zu trudeln, wie ein Skydiver der die Kontrolle über seinen Sprung verloren hat. Ich konzentrierte mich fest auf meinen physischen Körper, und schwebte plötzlich in mein Schlafzimmer und pendelte mich ganz langsam in meinen Körper ein. ich bemerkte ein starkes schaukeln und vibrieren, der Wiedereintritt war ungewöhnlich lang und intensiv. Als ich physisch erwachte, spürte ich noch das "flirren" meines Energiekörpers, der irgendwie noch nicht ganz synchron war. Es war aber gar nicht mal unangenehm, und dauerte blos einige Sekunden.


Als ich dann nochmal darüber nachdachte fiel mir folgendes auf.

Ich: Alice im Wunderland
Die Frau: Weisses Kaninchen
Das Gebäude mit der Wendeltreppe: Kaninchenbau
Das schwarze Loch: Portal das zu einer höheren Realität führt

Und mir fiel auf einmal ein, daß ich vorher schon häufiger in luziden träumen Begegnungen mit Erscheinungen hatte, denen ich wie vom Affen gebissen folgte, bis sich mein bewusstseinszustand veränderte. ^^ Das waren nicht immer Frauen, es waren nichtmal immer Menschen, aber meist Erscheinungen, die eine ungeheure Faszination auf mich ausübten und mich neugierig machten.

Nun habe ich beschlossen, sie nur noch "White Rabbits" zu nennen. Überrascht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tRife
Administrator
Administrator


Alter: 37
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 05.09.2006
Beiträge: 872
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 04.07.2013, 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

ich hätte dein erlebnis nicht viel anders interpretiert.

luzide träume vergleiche ich gerne mit einem holodeck. täuschend echt, aber keine "ake". spürt man auch wenn es so ist. und dein treppenhaus, oder tunnel, wäre die "tür" gewesen in die "reale ake" welt.
das geht im normalfall aber recht flott. du hattest scheinbar aber angst davor, und das hat dich in der "tür" gehalten.
traumauflösungen sind aber nichts schlimmes. kann dich nur ermutigen weiter zu machen, und dich wenn sowas wieder mal kommt eher dem gefühl hinzugeben, anstatt angst davor zu haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Haggard
Forscherdrang
Forscherdrang


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 23.05.2013
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 04.07.2013, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
ich hätte dein erlebnis nicht viel anders interpretiert.

luzide träume vergleiche ich gerne mit einem holodeck. täuschend echt, aber keine "ake". spürt man auch wenn es so ist. und dein treppenhaus, oder tunnel, wäre die "tür" gewesen in die "reale ake" welt.


Jop. Also in dem Moment, wo sich alles um mich herum auflöste, spürte ich wie ich regelrecht aus meinem Körper plumpste.

Ich war von angenehmer wärme umgeben, aber eben auch von vollkommener Leere und schwärze, zumindest erschien es mir so.

Zitat:
das geht im normalfall aber recht flott. du hattest scheinbar aber angst davor, und das hat dich in der "tür" gehalten.


Ja, mir machte einfach dieses "Nichts" Angst. Und das Gefühl unkontrolliert dort hineinzufallen. Ich fragte mich sogar, ob ich wieder zu meinem Körper zurückkehren könnte, oder ob ich mich sogar selbst energetisch auflösen könnte, etwas, daß mir panische Angst einjagdte.

Natürlich weiß ich, daß das Quatsch ist, ich mache meine AKE-Erfahrungen ja auch nicht erst seit gestern. Es passiert mir aber bis heute ab und an, daß ich alle Vernunft vergesse, und die Angst mich besiegt.

Zitat:
traumauflösungen sind aber nichts schlimmes. kann dich nur ermutigen weiter zu machen, und dich wenn sowas wieder mal kommt eher dem gefühl hinzugeben, anstatt angst davor zu haben.


Ja, nach dem physichen erwachen war ich auch etwas enttuscht von mir. Vielleicht beim nächsten mal.

Der Ort an dem ich in dem luziden Traum war, war mir übrigends aus dem Real Life bekannt. Es war an nem Urlaubsort in Italien. Die Frau kam mir irgendwie gleich spanisch vor, sie schien irgendwie "Ortsfremd" zu sein. Sie stand am Straßenrand und schien sich sehr interessiert die Gegend anzuschauen. Sie kam mir vor wie eine "Touristin", die sich meine Traumumgebung anschauen wollte. ^^ Sie ignorierte mich völlig. Fast als würde sie mich nicht wahrnehmen. Erst als ich direkt auf sie zuging und sie ansprach reagierte sie. Leider völlig panisch. ^^

Wo immer sie herkam, offenbar hat man dort Zugänge zu unseren Träumen. ^^
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rai
Inkarnation
Inkarnation


Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldedatum: 14.07.2012
Beiträge: 244

BeitragVerfasst am: 14.07.2013, 23:22    Titel: Antworten mit Zitat

Interessantes Thema Smilie

Bei mir kommt in den luziden Träumen oft eine Person vor die mich scheinbar schützt, hilft. interessanterweise kenne ich diesen Jungen nicht, er ist aber schon jahrelang in meinen Träumen. Keine Ahnung was das soll, wobei ich mich darüber jetzt kaum beschweren kann Sehr glücklich
Hierbei kann es sich natürlich auch um einen Guide handeln.

Bei den AKEs die ich bisher hatte, habe ich bisher niemanden gesehen der mir geholfen hätte. Mir fiel auch auf das ich bei einer AKE körperlos war was ich in LD nie bin. Keine Ahnung warum das so ist Winken

Zitat:
das geht im normalfall aber recht flott. du hattest scheinbar aber angst davor, und das hat dich in der "tür" gehalten.
traumauflösungen sind aber nichts schlimmes. kann dich nur ermutigen weiter zu machen, und dich wenn sowas wieder mal kommt eher dem gefühl hinzugeben, anstatt angst davor zu haben.


Kenne ich leider zu gut diese Traumauflösungen, irgendwie demotivierend

Zitat:
Ich lief ihr weiter hinterher, brauste die Wendeltreppe hinunter. Doch auf einmal veränderte sich die Umgebung. Die Frau verschwand im Nichts, doch ich folgte ihr weiter, als sich die Umgebung um mich herum immer schneller drehte. Dabei löste sich das Treppenhaus immer weiter auf, der Raum um mich herum verschwand, und selbst die Treppe unter meinen Füssen existierte nicht mehr,bis ich ins Bodenlose fiel.


Manchmal sind solche Träume sehr nützlich für AKes, ich hatte mal einen wo ich mich in einem Gelände wiederfand das ziemlich sandig und matschig wirkte und in der Mitte dieses Geländes stand ein Portal (ähnlich dessen von stargate) und jeder der Anwesenden Leute um mich herum versuchte dorthin zu gelangen. Dann erklärte mir ein fremdes Mädchen neben mir, dass ich ebenfalls dorthinein sollte wenn ich ins Jenseits gelangen wollte - dann versuchte ich das, nur irgendwie schaffte ich es nicht da dann eine große Kreatur davor auftauchte und ich schlussendlich aufwachte. Mal sehen vielleicht klappt dieser "Übergang in eine AKE oder Jenseits" hierbei ein andermal.

Diesen Träumen ist aber eines gleich, man merkt sofort, dass man klar ist und weiß unterbewusst auch wohin es führt (ist zumindest meine Meinung)
Wer dann allerdings die Umstehenden Personen sind ist mir schleierhaft - vielleicht das eigene Unterbewusste oder Guides... aber ich persönlich sehe in Träumen fast ausnahmslos Fremde. (Den Jungen Mann von oben erwähnt schon seit Jahren, die restlichen sind immer anders)

Mich interessieren diese Wesen doch sehr, was sie nun auch immer darstellen Smilie
Einmal ist es mir auch passiert (ich vermute das es eine Mischung aus LD und AKE war, kann es nicht genau einteilen) ,dass ich in einer scheinbar zeitlosen Sphäre war wo ich neben vier Wesen (ich mache da jetzt keine Einteilung ich nenne es nun einfach mal so) die mir sagten ich solle mich gedulden und sie würden darauf warten das ich springe. Dann sah ich mich um und bemerkte das wir zu fünft auf einer Art Terasse vor einem rießigen Gebäude standen, sonst war alles weiß, der Untergrund somit auch nicht zu sehen. Doch ich war es nicht gewohnt, dass um mich herum alles so eigenartig zeitlos wirkte und ich vermutete das in der realen Welt sozusagen schon Jahre vergangen waren und ich hatte irgendwie den innerlichen Druck sofort zurück zu kehren und teilte ihnen das mit. Danach nickten sie und ich wachte auf und bemerkte zu meiner Frustration das nur wenige Stunden vergangen waren. Weil ich doch gerne gewusst hätte wie es weitergegangen wäre nunja war ich wohl selber Schuld Winken

So genug von meinen eigenen Erfahrungen *g*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Transzendente Wesen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum 
Datenschutz

CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 49097 / 0


Bluetab template design by FF8Jake of FFD
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de