Gibt es viele physische Universen?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Naturwissenschaftliche Themen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Haggard
Forscherdrang
Forscherdrang


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 23.05.2013
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 12.07.2013, 19:24    Titel: Gibt es viele physische Universen? Antworten mit Zitat

Wenn ich AKE-Literatur lese, dann lese ich zumeist von einem (unserem) physischen Universum, während es dem übergeordnet viele geistige Welten gibt.

In der Quantenphysik oder Einsteins Theorien findet man aber auch immer wieder Hinweise auf Paralleluniversen, andere Dimensionen, ect. Könnten damit geistige Welten gemeint sein? Oder doch auch andere physische Welten? Oder ist letztlich beides gemeint?

Hat jedes einzelne physische Universum seine eigenen übergeordneten geistigen Sphären?
Oder existieren all die verschiedenen physischen Universen mehr oder weniger parallel, während dem ganzen die gleichen geistigen Sphären übergeordnet sind.

Diese Fragen kamen mir neulich auf, weil so oft von "unserem physischen" Universum die Rede ist. Aber vielleicht gibt es nicht blos unser einziges physisches Universum, sondern ein physisches Multiversum, vieler physischer Dimensionen.

Und gibt es eigentlich Dimensionen die noch dichter sind als unsere? Es wird so oft von den feinstofflicheren Dimensionen geredet, und von der dichten, mit der unsere gemeint ist. Aber geht es noch dichter? Und will man da überhaupt hin?

Fragen über fragen..............

Sorry, falls sie blöd gestellt sind, bin kein Naturwissenschaftler Lachen
_________________
''Kennt ihr den Schrecken des Einschlafenden? Bis in die Zehen hinein erschrickt er, darob, daß ihm der Boden weicht und der Traum beginnt.'" (Friedrich Nietzsche)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sigrun
Inkarnation
Inkarnation


Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldedatum: 26.04.2013
Beiträge: 114
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 12.07.2013, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Weltbild würde zumindest physikalisch passen. Alles subjektiv, wenn es jetzt zu verrückt klingt nicht gleich zerreißen.
Habe schon mit trife viel darüber diskutiert, aufgezeichnet etc. Wir sind uns in den Grundpunkten einig nur die Gottfrage bleibt ungeklärt Winken

Ich denke dass die Dimensionen, die auch durch die Wissenschaft teilweise schon beschrieben wurden zusammen sowas wie eine Kugel bilden und durch schwarze Löcher verbunden, also aufgehängt sind.
Jedenfalls habe ich es so wahrgenommen.
Daher nehme ich auch an, dass es mehrere physische Universen gibt, deren Naturgesetze jedoch variieren.
Durch diese schwarzen Löcher kann man dann wenn man als physische Form weit genug ist reisen (die Menschen schaffens nie haha).
Nicht physisch reisen ist allerdings effektiver wie wir wissen.
Je nachdem aus welcher der nicht physischen Dimensionen die Seele inkarniert ist ist es ihr so theoretisch möglich durch AKEs "das Ganze" zu erfassen.
Das heißt, alles was die Überseele wahrnehmen kann.
Ich glaube leider nicht, dass jeder Mensch das selbe Potential hat, dass die Seele also selbst Grenzen hat.
Daraus abgeleitet hätten physische Universen eine niedrigere Hierachie was das Erfassen, Wissen, Schwingen angeht.
Theoretische Aliens könnten also, wenn sie aus einer nicht ganz so physischen Schicht stammen auch mehr erfassen und wissen uns daher weiter sein.

Für mich selbst habe ich einige dieser Ebenen definiert, einige nie erreicht und einige ertastet.
Ich denke nicht dass wir die allertiefst schwingende physische Ebene darstellen, dazu ist zuviel möglich.
Würde mich interessieren wie sich andere das Universum vorstellen. Universumsdiskussionen führt man nicht allzu oft beim grillen ^^
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tbwanti
Bewusstsein
Bewusstsein


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.05.2013
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 22.08.2013, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

In meiner Jugend interessierte ich mich auch sehr stark für das Thema, insbesondere Paralleluniversen/Multiversen/Zeitreisen usw. Und wie es halt so ist, in dem Alter probiert man auch so manche Drogen und auf einem (es war dann auch der Letzte... dazu aber später) LSD Trip hatte ich das Gefühl ALLES verstanden zu haben. Evtl. sagt euch "Fibonacci" und "Goldener Schnitt" etwas? Man sieht auf dem Trip die fraktalen Strukturen, und ich kam zur Einsicht, dass sich in jedem Teilchen ebenfalls ein Universum befinden muss. Zoomt man ein Fraktal heran, ergeben sich neue Fraktale usw. Also reiste ich quasi in meine eigene Vergangenheit, in mein eigenes Universum. Ich vergleiche es ein wenig mit Tagträumen, man driftet weg... meine Zeitreise in die Vergangenheit war einfach das x-fache intensiver. Ich war in der Vergangenheit in meinem Körper, konnte die ganze Szenerie die sich abspielte nochmals in allen Details erleben. Man findet gar nicht die richtigen Worte um das zu beschreiben. Ich glaubte auch verstanden zu haben, wie das Konzept von Raum und Zeit gemäss Einstein funktionierte, ich spürte die Raumzeit, ihre Krümmung usw. und mir war bewusst, dass es nur unser Gehirn ist welches die Realität so zusammensetzt wie wir es erleben. In dem Moment war es meinem Gehirn also egal, wo und wann sich die Realität befindet, ausserhalb oder innerhalb meines Kopfes. Es war mir möglich dorthin zu reisen, mental jedenfalls.
Gehe zu Youtube Download Video


ab ca. Minute 18 wird gut erklärt was ich meine...
Auch interessant die Interpretation von Thomas Campbell, ich gehe da nicht in allen Punkten überrein, vieles deckt sich jedoch mit meinen Erfahrungen:
http://www.matrixwissen.de/index.ph....amp;Itemid=80&lang=de

Und um jetzt auf die Frage zurückzukommen ob es viele physikalische Universen gibt? Klar, gemäss meinen Erfahrungen kreieren wir sie die ganze Zeit. Nur mal als Beispiel, fährst du eine Strecke mit deinem Auto ab, z.B. Arbeitsweg und irgendwann läufst du denselben Weg oder machst Ihn mit deinem Fahrrad. Für dein Gehirn sind das dann 3 völlig verschiedene Realitäten, 3 Aspekte eines Universums, gespeichert in deinem Kopf. Erlebbar jedoch nur mit unserem physikalischen Körper. Unser Erleben schafft Realität, bewusstseinserweiternde Drogen erweitern das Erlebte, aber nur bis zu einem gewissen Punkt. Um darüber hinauszukommen ist ein anderer Körper nötig, z.B. Astralkörper usw...

Also wie gesagt, meine eigene Interpretation... wissenschaftlich womöglich völliger Nonsens... Cool Mit den Augen rollen

Und jetzt noch warum es mein letzter Trip war. Einfach deshalb weil er mich überfordert hat, es waren so viele Informationen, mein physisch limitiertes Hirn konnte es beinahe nicht verkraften. Ich hatte danach 2 Wochen starke Depressionen, Angstgefühle usw... ich hatte wirklich Angst hängengeblieben zu sein, wie es der Volksmund gerne so nennt. Dann langsam hat sich mein Hirn wieder "rekalibriert". So kam ich zu den AKE's, diese "Trips" kann man wenigstens kontrollieren und nicht umgekehrt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tRife
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 05.09.2006
Beiträge: 872
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 22.08.2013, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

naja ich seh das ganze so, dass wir mindestend 10 dimensionen haben. leben tun wir im moment in der 3ten bzw. 4ten wenn man zeit dazuzählt.

dimension ist aber das falsche wort. energiedichte, und schwingungsfrequenzen. das stimmt viel mehr. unser physisches universum schwingt in einer gewissen frequenz. also in einem frequenzband. in diesem bereich gelten gewisse pysische gesetze.
sobald man selbst höher schwingt, betritt man auch gleichzeitig die höher schwingende dimension, wo dann wieder andere gesetzmäßigkeiten herrschenn. die physische welt ist nichts anderes als die geistige. nur fester, und tiefer schwingend. und es gibt meines wissens nach nur ein frequenzband, welches in ca. 10 bereiche unterteilt sind.
verstehen können 98% der menschen einen bereich. der rest noch 1-2 weitere frequenzzustände. nur das wars dann. wenige berichten von den restlichen 7-8 die noch weit höher schwingen, als wir uns vorstellen können. wo zustände herrschen die wir nicht nachvollziehen können.

rein von der räumlichkeit (raum ist nicht leer), ist kein platz für ein multiversum in unserem. da würden sich die frequenzen überlagern.
ein "nebeneinander" ist aber denkbar. wenn auch unwahrscheinlich, da der urzustand der höchstschwingenden energie eine suppe war, welche auch raum eingenommen hat. bevor das universum entstand war das wie ein see. wäre daneben noch ein see gewesen, dann wären diese zu einer einheit geworden, da keine räumliche trennung vorhanden war.

mehr als nur mein gefühl sagt mir, dass wir in uns selbst zwar universen schaffen können, aber diese sind nicht equivalent zu dem in welchem wir leben. sprich kleiner, und kaum von bedeutung. ausserdem manifestieren diese sich nicht phsysisch. diese werden maximal in das bestehende integriert. (gedanken formen realitäten usw).


ich weiß ich behaupte hier viel. aber ich weiß halt einfach das es wahr ist.. sry auch wenns vielleicht einfacher zu verstehen wäre, oder ein lustiger gedanke wäre.

abgesehen davon, dass alles in unserem universum ausgleich sucht. sprich die entspannteste form annehmen möchte -> sprich kugelform. unser ganzes universum ist eine kugel, und wir leben auf der außenseite. nach innen wird es hochfrequenter. wenn jetzt daneben noch eines wäre, dann geht das bei kugeln schwer, weil der leere raum dazwischen nicht sein kann und darf. beide universen würden ineinander fallen,...



ich denke was viele bei ake´s sehen was andere "universen" betrifft sind alternative zeitlinien, oder gedachte möglichkeiten, sowie die missinterpretation der 5ten dimension, dioe unserer fast wie ein ei dem anderen gleicht. (ist auch der grund warum viele die sterben nicht checken wollen, dass sie tod sind -> dort ist fast alles gleich) ...


phuuu ich könnt noch lang so weiter machen... aber das wär nur anstrengend für euch mir soviel zuhören ^^ das will ja keiner Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
tbwanti
Bewusstsein
Bewusstsein


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.05.2013
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 22.08.2013, 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

@tRife
Also ich könnte dir den ganzen Tag zuhören, finde deine Theorie sehr spannend. Cool
Darf ich fragen wie du zu deiner Überzeugung kommst, hat es etwas mit deiner Begegnung mit deinem ich-dort zu tun? 10 Dimensionen, String Theorie??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tRife
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 05.09.2006
Beiträge: 872
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 23.08.2013, 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

danke Smilie

naja das meißte hab ich aus persönlichen ake erfahrungen, treffen mit meinem ich-dort, und klar habe ich mich auch mit wissenschaft beschäftigt. sonst kann sich schwer ein weltbild formen.
aber am meißten "gebracht" hat mir, dass ich mehrmals "alles" (literally alles) wahrnehmen konnte in einer ake. ist ne lange geschichte. aber ja. das meißte habe ich aus meinen eigenen erfahrungen.

ich habe immer versucht in der wissenschaft beweise zu finden die meine erfahrungen, und theorien dann dazu, wiederlegen. bis jetzt ist mir das halt noch nicht geglückt. aber ich versuche immer davon auszugehen, dass ich falsch liegen könnte, und versuche kritisch mir selbst gegenüber zu sein.

und das mit den 10 schichten oder dimensionen sage nicht nur ich. sagt die wissenschaft, sagen viele andere. man kann ja hinreisen. nur verstehen ist ne andere sache. oder interagieren. unsere "komfortzone" ist im moment nun mal hier in der physischen welt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 3559
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 23.08.2013, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

tRife hat Folgendes geschrieben:
...und es gibt meines wissens nach nur ein frequenzband, welches in ca. 10 bereiche unterteilt sind.

Lustig, das ich mein Schichtenmodell in zehn Schichten (abgesehen vom physischen Universum und der "All-Einheit") unterteilt habe Lachen. Aber könnte natürlich auch Zufall sein...


_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
tRife
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 05.09.2006
Beiträge: 872
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 23.08.2013, 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

ich bin mir auch nicht sicher ob 10 oder 11 Auf den Arm nehmen
wo ich mir sicher bin, ist, dass diese durch membranen getrennt sind, welche mit frequenzanpassung, oder viel zu viel geschwindigkeit passiert werden können.

nach meiner erfahrung ist es aber nur anders rum wie am bild. aussen maximale dichte, innen höchste frequenz. ich weiß wenn man sich einen festkörper ansieht, ist es anders rum. aber auch e=mc² / einergie x lichtgeschwindigkeit² hat zu einer festen "kruste" geführt = bigbang. innen schön weich und hochfrequent eben ^^

am ehesten so: (und physisches eben kruste außen - innen sind die schichten halt nicht dargestellt)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 3559
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 23.08.2013, 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

tRife hat Folgendes geschrieben:
nach meiner erfahrung ist es aber nur anders rum wie am bild. aussen maximale dichte, innen höchste frequenz.

Bitte sehr... Lachen



Ich habe ja dort auch beide Varianten berücksichtigt. Wobei es ja letztlich wurscht ist, ob es "räumlich" innen oder außen liegt. Es geht ja eher um die Schwingungsvariation.

Zitat:
am ehesten so: (und physisches eben kruste außen - innen sind die schichten halt nicht dargestellt)


Interessant! Ähnelt Eindrucken aus einer RV-Session von uns auf das gesamte Universum. Und es passt auch zur "Fussball"-Theorie des Universums, die glaube ich aktueller Konsens in der Wissenschaft ist. Hier die Skizze aus der Session:



Wobei die physikalische Fussballform-Theorie und die RV-Skizze natürlich sehr grob sind. In den Nuancen ist es viel komplexer (wie ein unendlich detailliertes Fraktal). Sonst wäre ja Fussball wortwörtlich unser Leben (*grusel*) Sehr glücklich. Der "Torus"-Effekt, wie bei deinem Bild, ist vermutlich auch vorhanden. Wir haben in den Sessions zumindest eine Art Rein- und Rausströmung zwischen den Schichten festgestellt: Bewusstseinsenergie diffundiert quasi aus den feinstofflicheren Ebenen hinab in die dichteren, bis runter zur physischen Materie und Leben.

Apropos: Hier der Versuch, das größte Bewusstsein des Universums, also die "All-Einheit", zu skizzieren:



Ich verwende jetzt mal keine volkstümlichen Begriffe dafür, sonst schreit noch jemand "Blasphemie!" (Remote Viewer gelten sowieso oft als anmaßend, arrogant und größenwahnsinnig Lachen). Dennoch interessant, wie die Struktur der vorherigen Struktur des Universums ähnelt. Aber auch irgendwo plausibel (falls man die "All-Einheit" in dem Sinne überhaupt irgendwie abbilden oder beschreiben kann).

Interessant war auch noch, das wir in den Sessions an einer Stelle sowas wie durchsichtige, beige-leuchtende "Vorhänge" wahrnahmen. Man könnte sie viellleicht als "gelbliche Nordlichter" umschreiben. Exakt die selben Strukturen tauchten mal in einer Session auf ein höheres Selbst auf. Offenbar besteht ein sehr großer Bereich des multidimensionalen Universums (wenn man also die metaphysischen Ebenen einbezieht) aus den Höheren Selbst-Gruppen bzw. "Ich-Dort-Bündeln", wie Monroe sie schon umschrieb. Leider ist das nicht wirklich zu zeichnen, aber man stelle sich einfach vor, eine halbtransparente Seidengardine direk im Gesicht hängen zu haben, die vom weißgelben Sonnenlicht durchflutet wird. Smilie

Vielleicht hatte ja jemand schon ähnliche Wahrnehmungen...
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
tbwanti
Bewusstsein
Bewusstsein


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.05.2013
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 23.08.2013, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

@Wingman
Sowas in der Art?

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 3559
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 23.08.2013, 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

tbwanti hat Folgendes geschrieben:
@Wingman
Sowas in der Art?

Kommt mir durchaus irgendwie bekannt vor (also vom Universum her, nicht von den Ich-Dorts).
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 3559
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 06.10.2013, 17:04    Titel: Topografie des Universums aus RV-Sicht Antworten mit Zitat

Hier mal unsere bisherigen Remote Viewing-Ergebnisse bei Versuchen, auf die Topografie des Universums zu viewen:

Wingman's RV-Blog: Topografie des Universums

Ziemlich abgefahren, aber irgendwo schlüssig.
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
General Pepper
Gast







BeitragVerfasst am: 06.10.2013, 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

Es wäre einfach sooooo übertrieben hart, wenn es tatsächlich nicht nur ein physisches Universum, was ja auch schon sau hart ist, gibt, sondern mehrererere. Das muss auch eigentlich nicht sein. Eins reicht doch. Ich komm schon mit der größe dieses einen Universums im Kopf überhaupt nicht klar, wenn man sich das mal vorstellt. Wer auch immer das geschaffen hat: Man kann's auch übertreiben!
Nach oben
Surflamy
höheres Selbst
höheres Selbst


Alter: 23
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 716

BeitragVerfasst am: 06.10.2013, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Robert Monroe hatte doch in seinen Büchern auch beschrieben das er immer "weiter raus" geführt wurde von den Wesen die er dort traff (mir ist der Name leider entfallen.. Inz oder so wars glaube ich). Und dort gabs ja auch sowas wie Barrieren wo man nur vorbei kommt wenn man weit genug entwickelt / offen ist.. deckt sich meiner Meinung nach mit dem oben beschriebenen mit dem einzelnen Frequenzübergängen und diesen "Blauen Nordlichtern". Zumindestens hört sich das beides für mich sehr ähnlich an vom Beschriebenen her.. Winken
Was meint ihr dazu? Könnte das beides das selbe Phänomen sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Haggard
Forscherdrang
Forscherdrang


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 23.05.2013
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 07.10.2013, 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich komm schon mit der größe dieses einen Universums im Kopf überhaupt nicht klar, wenn man sich das mal vorstellt. Wer auch immer das geschaffen hat: Man kann's auch übertreiben!


Lachen
_________________
''Kennt ihr den Schrecken des Einschlafenden? Bis in die Zehen hinein erschrickt er, darob, daß ihm der Boden weicht und der Traum beginnt.'" (Friedrich Nietzsche)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Naturwissenschaftliche Themen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

 Impressum 


Bluetab template design by FF8Jake of FFD
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 46119 / 0