Die fünf Grundkonstanten der Realität

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Naturwissenschaftliche Themen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Phrenorium
Inkarnation
Inkarnation


Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 08.11.2007
Beiträge: 131
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 30.06.2009, 22:45    Titel: Die fünf Grundkonstanten der Realität Antworten mit Zitat

Ein Sinnfreier Beitrag von Phrenorium

Seid Gegrüßt liebes Thetawaves Forum !

Hiermit wollte ich ein Allgemein Bekanntes Thema Ansprechen. Es geht um die Grundkräfte.
In der Physik sind es folgende :

Die starke Wechselwirkung

Die elektromagnetische Wechselwirkung

Die schwache Wechselwirkung

Die Gravitation

Wie den Grenzwissenschaftlern allgemein Bekannt ist fehlt dort eine : Das Bewusstsein
Selbst die Schulwissenschaft ist Nah dran eine 5te Kraft einzuführen doch sie nennt diese "Information" (Frei nach einem Wissenschafts Artikel wiedergegeben).

Somit hätten wir 5 Grundkräfte die jeder Kennen sollte und die viele Völker und Evolutionsstufen der Menschen vor uns bereits kannten und erfolgreich Anwandten.

Mir wird des öfteren Vorgeworfen ich habe ein zu phantastisches Weltbild ! Dabei halte ich mich immer an Vater Naturwissenschaft und ich gebe auch nur das wieder was bereits Bewiesen ist oder woran gerade Geforscht wird mit positiven Aussichten.

Doch so oft mir auch ein zu phantastisches Weltbild vorgeworfen wird so oft sehe ich auch Menschen die sich in ihrem Geist immer mehr entfalten und anfangen selbstständig Nachzudenken.
Es sind Menschen jeden Alters und jeden Berufsstandes doch am meisten sehe ich diese Entwicklung an Menschen von denen ich es nicht erwarten würde.
Ganz im Gegenteil zu den Menschen von denen ich immer dachte sie wären Frei im Denken und Handeln, Menschen von denen ich dachte sie seiten Erwacht oder wahre Suchende in dem endlosen Meer an Desinformation und Wahrheit.
Genau jene unterstellen mir ich sei ein Esoteriker... Nun sollen sie mich so nennen doch jeder "Esoteriker" wäre versucht mich einen Skeptiker zu nennen. Nur diejenigen die einen neutralen Pfad gewählt haben und weder extrem Skeptisch noch Leichtgläubig sind verstehen mich und Erfahren das selbe.

Die Zeitqualitäten sind sehr Extrem geworden - Sehr Polarisierend das merkt jeder der nur kurz ein Auge aufmacht und sich die Lage anschaut.

Was das alles mit den 5 Grundkonstanten zu tun hat ? Ich Sag es euch : Die Wichtigste, also die Fünfte, ist das Bewusstsein. Es ist das was Erich von Däniken den Zeitgeist nennt.


Schauen wir zurück in die Vergangenheit !

Hermes Trismegistos ist der Begründer der Hermetik. Jener Wissenschaft welche noch heute in der New Age Bewegung, in der Magie und sogar in der Physik anwendung und anerkennung findet.
Die Hermetik ist in Grundzügen ganz einfach dargestellt :

Es gibt die 4 Materialistischen Grundkräfte

Feuer , Wasser , Erde und Luft

dazu als Fünftes und wichtigstes den Äther - Den Geist/Das Bewusstsein.

Die 4 Grundkräfte haben sich aus dem Geist Heraus gespaltet erst als Ying und Yang so das es 2 Kräfte gab (Urknall) und nun gibt es 4 (Entstehung von Leben und Galaxien) gespalten aus dem Bewusstsein, geschaffen von Bewusstsein und diesem unterstellt !

(Mind over Matter)

Wenn man dieses hermetische Bild auf die allgemeine Physik und auf die Atomphysik überträgt ergibt sich folgendes :

Feuer - Elektrisch - Elektron
Wasser - Magnetisch - Proton
Erde - Elektromagnetisch - Atomhülle
Luft - Neutral - Neutron

Auf diesem Prinzip hat ein Gewisser Franz Anton Mesmer ( Schüler von Saint Germain) die Hypnose erfunden und als erstes den animalischen Magnetismus beschrieben ( Biomagnetismus) welches meiner Meinung nach zum Morphogenetischen Feld führt.


Die starke Wechselwirkung - Feuer

Die elektromagnetische Wechselwirkung - Erde

Die schwache Wechselwirkung - Wasser

Die Gravitation - Luft

Fehlen tut nur das Bewusstsein oder der Äther. Das Fünfte Element.
Zu diesem Element wurde ein Film gedreht. Wer ihn nicht Kennt und schauen will - Unten weiterlesen und diesesn Absatz Überspringen.
Das Fünfte Element also der Geist wird dort als Mensch dargestellt und ist eine Mächtige Waffe um das Pure Böse zu besiegen.

Unsere Vorfahren hatten dieses Wissen und wir werden es wieder erlangen !
Dieser Beitrag wurzelt auf vielen Hypothesen doch ich bin mir sicher das es stimmt. Wenn nicht werde ich nicht Dogmatisch diesem Glauben Fröhnen sondern mich erneut auf die Suche nach Wahrheit machen. Für den Moment ist das der Ansatz der Realität.

Zum Schluss lasst mich euch eines Fragen.

Wenn man diese Grundkräfte unterschiedlich Betrachen kann - Mit dem Geist , der Seele und der Materie und auch mit dem Einsteinischen Raumdimensionsmodell (3+1 = 4 Grundelemente) dann ist die 5te Dimension die Astralebene wo das Bewusstsein mehr Macht hat als sonst wo.

Wenn man von Aufstieg und mehreren Raumdimensionen als 4 Spricht was denkt ihr ? Wird dieser Aufstieg sich dahin Äußern das wir zwar die Ebene wechseln aber eigentlich nur mehrere Grundlemente dazu bekommen ? Aus einem Mach 2 aus zweien Mach 4 (+ Quelle) aus vieren mach 8 (+Quelle).

MfG Phrenorium
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
General Pepper
Gast







BeitragVerfasst am: 30.06.2009, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin auch der Meinung, dass die Physik und die Naturwissenschaft das wichtigste ausser Acht lässt, nämlich das Bewusstsein, praktisch die Vorraussetzung für jedes Leben.
Es wird ja behauptet unser Bewusstsein hätte ein Körperlichen Ursprung und würde einfach durch das zusammenspiel von Neuronen im Gehirn forciert.
Das ist aber nicht so! Ich bin mir mehr als Sicher, dass es nicht so ist. Wenn man auch nur ein bisschen drüber nachdenkt kommt man eigentlich drauf, dass es so wie die Physik oder die Naturwissenschaft es darstellt nicht sein kann. Und nach einigen AKEs weiß man auch einfach, dass sich Bewusstsein vom Körper weg transferieren lässt. Ich bekomme deswegen immer wieder richtig Hass auf diese ganzen Leugner.

Zitat:
Wenn man von Aufstieg und mehreren Raumdimensionen als 4 Spricht was denkt ihr ? Wird dieser Aufstieg sich dahin Äußern das wir zwar die Ebene wechseln aber eigentlich nur mehrere Grundlemente dazu bekommen ? Aus einem Mach 2 aus zweien Mach 4 (+ Quelle) aus vieren mach 8 (+Quelle).


Grundelemente, neue Dimension... da weiß ich nicht recht. Also meiner Meinung nach müsste man sowas bei einer neuen Raumdimension komplet ausser Acht lassen, weil es sich jetzt noch nicht fassen lässt. Ich denke die Umgebung wird dann einfach etwas weniger Dicht und leicht durch Gedanken formbar bzw. hat man in dem Fall einfach nur die Fähigkeit entdeckt in andere Ebenen zu wechseln und nicht nur in "eine" neue. Bewusstseinstransfer lässt sich erlernen und führt einen in sehr viele andere Ebenen, wenn man möchte, deswegen lasse ich Grundelemente komplet ausser Acht weil diese meiner Meinung nach nur in der unseren physischen Welt existieren.
Nach oben
elsbet
Bewusstsein
Bewusstsein


Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 21.06.2009
Beiträge: 19
Wohnort: Überlingen, Bodensee

BeitragVerfasst am: 01.07.2009, 01:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fasse kurz zusmmen, du beschreibst eine, für uns im moment fassbare, Welt mit vier Grundpolaritäten, welche wiederum auf zwei Polaritäten aufbauen, und diese beiden im Ursprung dem "Ursprung" entspringen.
Kann auch Invertiert angesehn werden also 4>2>1 statt 1<2<4 aber wahrscheinlich handelt es sich um Beides.
Falls ich falsch liegen sollte, bitte ich um Erkenntnis.
Ich bitte dich ebenfalls zu schildern wie du auf die energetischen Zustände kommst, welche du den jeweiligen Elementen zuordnest. Damit du weißt wie du zu Antworten hast schildere ich dir gleich hier meine Ansichten.

Ich sehe das Wasser und das Feuer als Informationsträger, die Erde und die Luft hingegen als Reservoir. Das eigentliche Signal liegt tief verborgen im Ursprung dessen. Verdeutlicht; Das Wasser speichert seine Informationen in der Erde, die Erde wiederum gibt seine Information über das Feuer an die Luft weiter und die Luft dient wiederum als Mittler für, das sich in den Wolken befindliche Wasser, welches dann, in Form von Regen, zu Boden fällt. Ich habe hiermit einen Kreislauf beschrieben welcher keinen Menschlichen züglen unterliegt. Ich will damit sagen, alle Informationen überlagern sich selbst und erneuern sich. Ich hoff der Leser kann folgen. Das Kernproblem ist aber der Ursprung der Information selber. Bevor ich nun anfange Theorien aufzustellen, um zu ermitteln wessen Quelle diese Informationen entspringen. Sollte ich mir über das "Wieso?" Gedanken machen. Wieso eine Übertragung über zwei Wege, wenn doch einer genügen würde? Im Klartext...
Wieso die Information vom Wasser aus, über die Erde und vom Feuer aus, über die Luft transportieren? Wobei ich anmerken muss, daß es sich hierbei um eine praktische Anwendung im Nutzen der Unendlichkeit handelt. Das ist meine Frage. Wieso ein Zweiwegesystem?

Gute nacht.
die Elsbet
_________________
- Mein Synonym lässt nicht auf mein Geschlecht schließen.
- Ich kann nur meinen Standpunkt verkörpern, mehr nicht.
- Um zu lernen brauche ich den Widerspruch, bin folglich jeder Kritik dankbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
General Pepper
Gast







BeitragVerfasst am: 01.07.2009, 01:17    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Ich sehe das Wasser und das Feuer als Informationsträger, die Erde und die Luft hingegen als Reservoir. Das eigentliche Signal liegt tief verborgen im Ursprung dessen. Verdeutlicht; Das Wasser speichert seine Informationen in der Erde, die Erde wiederum gibt seine Information über das Feuer an die Luft weiter und die Luft dient wiederum als Mittler für, das sich in den Wolken befindliche Wasser, welches dann, in Form von Regen, zu Boden fällt. Ich habe hiermit einen Kreislauf beschrieben welcher keinen Menschlichen züglen unterliegt.


Schon klar, dass sowas einen geschlossenen Kreislauf darstellt, indem jeder denkt die Materie dessen wäre die Basis der Realität. Und genau diese Illusion hast du sehr schön veranschaulicht.

Zitat:
Sollte ich mir über das "Wieso?" Gedanken machen. Wieso eine Übertragung über zwei Wege, wenn doch einer genügen würde? Im Klartext...
Wieso die Information vom Wasser aus, über die Erde und vom Feuer aus, über die Luft transportieren? Wobei ich anmerken muss, daß es sich hierbei um eine praktische Anwendung im Nutzen der Unendlichkeit handelt. Das ist meine Frage. Wieso ein Zweiwegesystem?


Das ist ein schöner Gedankensalat der sich daraus ergeben kann Sehr glücklich . Wenn du eine Antwort gefunden hast , würde ich mich sehr darüber freuen Sehr böse
Meiner Meinung nach kann man nur Bewusstseinszustände erreichen, in denen solche Fragen wegrationalisiert werden (oder das warum ergründet) und keine Antworten im kausalen Sinne.
Nach oben
Phrenorium
Inkarnation
Inkarnation


Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 08.11.2007
Beiträge: 131
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 01.07.2009, 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

Um mehr oder weniger auf die Frage einzugehen :

Ich erzählte ja von Hermes der sagt das jedes Objekt aus den 4 Grundelementen besteht und Atome sind schliesslich genau so Aufgebaut.

Neutronen sind Neutral Geladen und passt zum Element Luft (im Okkultismus)
Protonen sind Positiv geladen un passen zum Element Wasser
Elektronen sind Negativ geladen und passen zum Element Feuer
Der Atomkern bzw die Allgemeine Atomhülle ist die Erde das was es "materialistisch" aussehen lässt.

(im Okkultismus)

Hermes sagte auch das jedes Lebewesen aus diesen 4 Elementen bestünde + ein weiteres - Dem Geist. Macht 5 und wenn man sich ein Pentagramm anschaut das "Heilige Geometrie" ist wird man feststellen das es 5 Elemente sind die dort zugeordnet werden. Der Äther ist das Göttliche bzw die Lebensenergie wobei ich eher denk -gerade wegen den physikalischen Erkenntnissen - das doch eher das Bewusstsein dort hineinpasst.
Als Fünftes Element beziehungsweise als Fünfte Grundkraft.

Natürlich ist das eine rein "materielle" Sicht der Dinge. Doch was bin ich ? Ich bin ein Mensch... ich habe einen Körper und ich habe ein menschliches Bewusstsein. Genauso wie ich auch Energiekörper habe et cetera nur eben der Zusatz ist hier das entscheidende : "ich habe ein menschliches Bewusstsein".
Ich versuche immer die Grenzen unseres physikalischen Verständnisses zu sprengen weil ich eben auch die Möglichkeit in betracht ziehe das die so hochgepriesenen Feinstofflichen ebenen trotzdem Erklärt werden können auch vom materialistischen Standpunkt aus, da unser Geist unendlich ist und frei. Unser Körper muss es nicht sein.
Und das mit den Extra Dimensionen war nur eine Vermutung - Wär doch witzig wenn es so wäre.
Wobei ich mich schon Fragen muss welchen "Gesetzen" unsere Energiekörper unterstehen. Da sie wohl vieles Können was hier für uns in jetziger Verfassung kaum möglich ist. Kann es nicht sein das wir gerade Bewusst in 4 Dimensionen + Zeit leben ? (Astralebene - Traum mitgerechnet)

Kann es nicht sein wenn wir die Ebene wechseln durch Tod , Bewusstseinserweiterun, Frequenzerhöhung oder ähnlichen Schnickschnack das wir dann Bewusst in 8 Dimensionen leben ?
Wie gesagt das mit den Raumdimensionen ist nur ein Gedankengang von mir.

MfG Phreno
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Regor
Multi-Inkarnation
Multi-Inkarnation




Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 309

BeitragVerfasst am: 16.07.2009, 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

@Phrenorium :

Mit einiger Verspätung nun noch meine Antwort zu Deinem ganz und gar nicht sinnfreien Thread.

Du sprichst einen sehr wichtigen und bemerkenswerten Punkt an.
Zu verschiedenen Zeiten und in verschiedenen Kulturen/Weltbildern ist immer erkennbar, dass mehrere Grundkräfte wirken.
Das sind mal mehr, mal weniger, häufig finden sich aber Vorstellungen von zwei oder vier Kräften. Gelegentlich auch noch eine weitere, die sich auf den Aspekt des "Geistes" bezieht.
Die Anzahl ist unterschiedlich, die Gewichtung ebenfalls, teils mit und teils ohne "Geist-Komponente". Aber gemeinsam ist allen, dass es mehrere Kräfte sind.

Ich will jetzt auf die einzelnen Konzepte nicht näher eingehen, sondern eine andere Frage stellen.
Ist es vielleicht nicht so, dass die Grundkräfte letztlich (scheinbar!) unabhängige Projektionen einer umfassenderen Grundkraft sind? Also Teilelemente der allumfassenden Grundkraft gewissermassen abgebildet in unsere "Wenig-dimensionale" Raum-Zeit?
Wobei die Summe der Einzelteile kleiner als die Gesamtheit der umfassenden Grundkraft ist, wir also die Grundkraft auch dann nicht vollständig begreifen können, wenn wir die vier anderen in ihrer Summe zu verstehen scheinen.
Verblüffend genug, dass sowohl bei den rein naturwissenschaftlichen Theorien vier Grundkräfte als auch häufig bei den eher spirituellen Ansätzen derer vier vorkommen.

Regor
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Naturwissenschaftliche Themen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum 
Datenschutz

CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 49542 / 0


Bluetab template design by FF8Jake of FFD
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de