Surflamy im Selbstgespräch - Praktisches Anwendungsbeispiel

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Bewusstsein und Entwicklung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Surflamy
höheres Selbst
höheres Selbst


Alter: 23
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 648

BeitragVerfasst am: 22.05.2014, 17:53    Titel: Surflamy im Selbstgespräch - Praktisches Anwendungsbeispiel Antworten mit Zitat

Zunächst einmal, ich praktiziere schon seit mehreren Jahren "Selbstgespräche", das ganze stellt für mich eine Art Kommunikation mit dem Unterbewusstsein / "Höheren Selbst" dar.
Ich habe über die vielen Jahren nie rausbekommen was genau nun die 2. Instanz ist mit der ich arbeite & kommuniziere, ich weiß jedoch das sie sehr Hilfreich ist um Dinge zu bedenken und zu erarbeiten. Diese Instanz ist nicht besonders Hilfreich wenn es um direktes Wissen geht - sie kann also nicht direkte Anleitungen geben, oder direkte Anweisungen ala "Mach das dann klappts 100%". Diese Instanz ist eher eine Art 2. Ich mit dem ich Konstruktiv ein Thema behandeln kann, wobei die 2. Instanz meistens eine eigene Meinung hat und auch Konstruktiv auf meine Ideen, Vorschläge und Gedanken eingeht - und das ist der springende Punkt.
Würde ich alleine dieses Thema behandeln, hätte ich nur meine eigene Sichtweise von diesem Thema, nehme ich jedoch die "2. Instanz" hinzu, kommt eine 2. Meinung als Aspekt hinzu, die meistens Produktiver ist als mein eigendliches Ich. Man könnte sagen es wirkt sehr oft als wäre diese "2 Instanz" Vernünftiger, Weiser und Schlauer als ich selbst.
Ich hatte diese Selbstgespräche als Kind ziemlich oft, das ganze entwickelte sich durch Zufall als ich Kontakt zu meinem Guide mit Techniken aus dem Esoterik-Bereichen damals suchte. Ich fand nicht mein Guide im Sinne eines Außerkörperlichen Wesens das Nicht Physisch ist und mich unterstützt - dafür ein inneren Guide. Man könnte fast sagen ich fand meine innere Weisheit.. Es gibt viele Glaubensrichtungen wo Personen sagen "Der beste Lehrer bist du selbst", "Die Wahrheit liegt im inneren" etc. - und ich kann dem nur zustimmen. Wenn man mal auf sich hört, und auch in sich hineinlauscht.. findet man Dinge die man niemals erwartet hätte. Schon garnicht in seinem eigenen Ich.

Aber ich möchte nun nicht mehr um den heisen Brei reden, dieser Thread soll eine Art Beispiel sein wie man diese Selbstgespräche nutzen kann (siehe Bazur´s Beiträge).

Ich schreibe nun meine Gedanken und den Verlauf des Gesprächs in Ich Form, und erspare euch das hin und her zwischen beiden Parteien (mir und der "2. Instanz").
Das wäre sonst zu verwirrend + zu viel Text.

Kurz vorweg - ich bin ziemlich begeistert von Technik, ebenfalls von der Spiritualität.
Mein größter Wunsch den ich habe ist es das ich diese 2 Themengebiete vereinen kann.

Ich habe nun also total unausgeschlafen (hebt die Selbstgespräche extrem im niveau) nachgedacht über EEG (Elektroenzephalografie) Messungen, und den Versuch von Personen und Wissenschaftlern ein Brain-to-Computer Interface zu basteln. Man möchte sehr gerne erreichen das man Dinge allein mit der Geisteskraft steuern kann, zum Beispiel per Geisteskraft Kampfjets fliegen können für eine schnellere Reaktionszeit. Man zapft hierfür die Differenz der Potentiale des Kopfes an verschiedenen Stellen ab, und daraus ergibt sich das typische EEG Muster.

Man könnte sagen man nimmt ein Nebenprodukt das durch das Wirken des Gehirns entsteht, und wertet es aus um eine ungefähre Vorstellung davon zu haben was im Gehirn vor sich geht. Wenn man sich das ganze mal überlegt ist dieser Vorgang total ungeeignet und total bescheuert. Man nimmt hier nur eine Art Nebenprodukt, das ist komplett ungeeignet. Das wäre als würde ich meinen Laptop an irgendwelche USB Ports eines Getränkeautomaten hängen und schauen was diese USB Ports an Daten senden, um rauszufinden wie es im inneren des Getränkeautomates aussieht..
Es mag sein das man grob einen Überblick bekommt in welchem Zustand der Getränkeautomat sein könnte, aber einen wirklichen Zugriff hat man hier nicht.. zumindestens nicht als würde man direkt eingeklinkt sein im System selbst (z.b in Form einer Software mit Zugriff auf alle Systeme des Getränkeautomats).
Anderes Beispiel wäre das man bei einem Auto die Abgase des Auspuffs analysiert um rauszufinden ob das Auto korrekt arbeitet. Man Analysiert die Zusammensetzung des Smogs, wie er beschaffen ist, welche Bestandteile enthalten sind etc.. und versucht dann daraus Schlüsse über das Auto zu ziehen. Klar, es mag möglich sein - aber ist es sinnvoll?
Ich denke nicht. Es ist einfach nicht direkt genug finde ich - es ist viel logischer sich ins Auto zu setzen, und den Boardcomputer anzuzapfen. Ums mal mit dem Symbolischen Beispiel von dem Auto zu erklären.

Man versucht bei einem Brain zu Computer Interface sozusagen eine Brücke zu schlagen zwischen dem Gehirn ("Das Bewusstsein"), und dem Computer. Man geht hierfür aber einen enormen Umweg.. ich verdeutliche euch die Weg-Strecke mal die man nehmen muss Grob um das ganze zu bewerkstelligen.

Gehirn -> Elektroenzephalografie (Schon sehr Ungenaue Daten bezüglich des Gesamtzustandes / Daten im Hirn) -> Computer -> Software -> Umrechnen des Elektrischen Signals in einzelne Modelle zur Analyse (z.b Splitten in Channel) -> Aufbereitung der Daten -> Automatische Analyse der Daten durch Software -> Erkennen & Ausführen des Befehls

Das ist eine ziemlich lange Strecke, aber das allein ist nicht das Problem finde ich.
Das größere Problem hierbei ist das man beim Elektroenzephalografie ohnehin nicht wirklich ein "Zugriff" auf das Gehirn hat, es ist nur ein Aspekt des Gehirnes das man hier erfährt - und zwar den Groben Zustand des Gehirns. Dinge wie Gedanken, Innere Bilder, Absichten usw.. das ist alles nicht auslesbar zur heutigen Zeit mit der Elektroenzephalografie Technik (zukünftig sicher). Das heißt wir haben hier schon eine enorm "Sehr Grobe Information", und wenn wir nun diese ohnehin schon sehr Wagen Informationen nehmen und durch Algorythmen jagen, und aufbereiten geht nochmal ein gehöriger Anteil der Rohinformation flöten oder könnte gar zerstört werden weil man nicht weiß wie man damit richtig umgehen muss um das volle Potential rauszuziehen.
Das Ende dieses Vorgangs ist es also, das wir nur sehr Begrenzte Möglichkeiten haben
in unserem Brain to Computer Interface. Es ist nicht wirklich möglich zur heutigen Zeit Komplexe Dinge zu tun wie man es sich wünscht. Man muss heutzutage bestimmte Muster des Elektroenzephalografie einprogrammieren, woraufhin dann bestimmte Dinge ausgeführt werden - das ist nicht wirklich nützlich. Es muss für jede Person die dieses Interface nutzen möchte erneut angepasst werden weil bei den meisten Menschen diese Muster unterschiedlich aussehen, und man ds ganze feinjustieren muss damit es funktioniert. Das ganze ist also nicht wirklich Praktikabel oder wirklich Hilfreich für ein Interface das z.b bei Militärjets angeschwebt wird - Man "tuts einfach", als würde man seinen Arm bewegen. Dafür ist dieses Prinzip meiner Meinung nach nicht geeignet - es ist meiner Meinung nach noch zu ungenau und unflexibel.

Ich habe mir nun also überlegt - was könnte man sonst tun? Wie löst man dieses Problem, und erhöht sogesehen den Nutzen-Faktor. Ich dachte mir "Hey, der Umweg über das Gehirn ist doch total unsinnig. Es wäre viel sinnvoller direkt in der Quelle einzuspringen.. dem Bewusstsein!". Nun könnt ihr aber sicherlich denken das sowas nicht leicht ist.
Wie soll man bitte einen Computer mit etwas scheinbar nicht greifbaren wie dem Bewusstsein (Körper+Formlos) verbinden.. das ist eine ziemlich schwierige Aufgabe die zunächst unlösbar auf mich wirkte. Ich und die "2. Instanz" haben uns dann aber überlegt "Hey, wie funktioniert das bei der Telekinese? Dort übt das Bewusstsein ja direkt auf Materie ein.". Es musste also möglich sein das man eine Verbindung zwischen Bewusstsein, und Materiellen Objekten herstellen kann. Das Problem bei Telekinese ist jedoch - es ist sehr unbeständig, schwer und extrem anstrengend. Viele Personen üben es, die meisten bekommen aber nur kleine Effekte hin, und selbst das ist oft sehr schwer zu kontrollieren und zu lernen. Ich habe mir nun überlegt ob es eventuell möglich wäre das Bewusstsein mit der Materie anhand Zufalls-Prozesse zu verbinden, die man bewusst versucht zu beeinflussen. Ich dachte mir ein Zusammenschluss aus vielen Zufallsgeneratoren vor, die dann zusammen als eine Einheit Fluktuieren und auf einem Display Lämpchen an und aus schalten würden - hier würden sich Muster bilden, und man könnte hier auch diesen Prozess steuern können zu einem gewissen Maße.

Aber das ist auch wieder genauso wie beim Elektroenzephalografie Gerät - man liest nur irgendwelche Muster aus.. es ist also genau das was ich nicht wollte. Ich wollte DIREKTEN Zugriff auf das Umfeld herstellen, und das intuitiv. Ich dachte also weiter..
Was macht es so schwer für uns Leblose Objekte zu steuern, wenn wir aber doch unseren Physischen Körper ohne Probleme steuern können? Um unseren Physischen Körper zu steuern benötigt es keine Anstrengung, wir können es ganz Intuitiv.
Aber wieso fällt es uns bei diesem Physischen Körper leicht, und bei Leblosen Objekten schwer? Ich überlegte ob es vllt an den einzelnen Aspekten unseres Körpers liegen könnte... unteranderem folgende:

- DNA / DNS (Sie soll laut bestimmten Wissenschaftlern Theoretisch als Atenne fungieren können - hiermit könnte man sich also Theoretisch "Einklinken", wobei jeder Mensch eine andere "Zugrifffrequenz" hat - was erklären könnte wieso man keine fremden Körper besetzen kann)

- Das Gehirn
Es ist fähig Daten zu speichern, direkt den Körper anzusteuern über elektrische Impulse, Muskeln etc. Kurzgesagt wir haben hier eine Art Computer der als Steuerzentrale dient.
Zusätzlich ist das ganze Gehirn eine Art "Zufallssystem", es gibt unzählige Neuronen die entweder feuern oder nicht.. man könnte sagen es ist eine Ansammlung von zig tausenden An und Aus Schaltern die man sehr einfach als Bewusstsein beeinflussen können sollte wenn man ersteinmal Zugriff hat.

- Unserer Körper im Allgemeinen
Unser Körper hat viele Eigenschaften die Leblose Objekte nicht haben.
Sei es DNS / DNA im ganzen Körper, Die Möglichkeit sich Auszudrücken in der Umwelt, oder die Fähigkeit Daten zu verarbeiten+speichern und Dinge Wahrzunehmen.
Es stellt die perfekte Möglichkeit dar, um in der Physischen Welt gut agieren zu können und sich in dieser Ebene auszudrücken Individuell.


Ich könnte mir gut vorstellen das der spezielle Aufbau, und der Zusammenspiel von vielen Faktoren in unserem Körper dafür sorgen das wir.. die Bewusstseine.. uns an "unsere" Körper ankoppeln können. Ich vermute das hier eine komplexe "Kennung" vorhanden ist, die uns einem entsprechenden Körper zuschreibt, ich vermute aber nicht das es eine Sperre ist, vielmehr eine Art Zuteilung. Ich denke nicht das unser Bewusstsein selbst eine Art "Kennung" oder "Frequenz" besitzt die Statisch ist, sonst wären Inkarnationen unmöglich da man sonst nur immer auf den selben Körper andocken könnte.
Könnte natürlich sein das alle Inkarnationen in Körpern die "selbe Kennung" nutzen, aber ich bezweifle / denke es einfach das wir eine spezielle Kennung rein vom Bewusstseins Aspekt besitzen. Ich denke vielmehr das unser Körper Biologisch so geschaffen ist, das er nur mit einer speziellen Frequenz oder Kennung anspricht.

Nun, Leblose Objekte haben solche Eigenschaften aber nicht.. wir können meistens nur mit schwerer Konzentration und Übung ein Lebloses Objekt per Psychokinese beeinflussen.
Nina Kulagina ist das beste Beispiel für das was ich meine - sie konnte zwar größere Objekte wie Tischtennisbälle, Streichholzschachteln etc. bewegen, aber es hat sie enorm Anstrengt - ihre Adern wurden größer, und sie hatte eine Körpere Anspannung.
Es scheint für sie enorm schwer gewesen sein.

Meine Idee zu einem Bewusstsein to Computer Interface war nun, das man doch ganz einfach sich ein Objekt bauen könnte, der genauso aufgebaut ist wie ein Biologischer Körper. Man könnte diesem Objekt (z.b einem Roboter oder "Gamekontroller"?) alle Eigenschaften eines Biologischen Körpers geben, die dafür Sorgen das wir uns als Bewusstsein dort ankoppeln könnten. Wir könnten uns dann einfach mit unserem Bewusstsein an dieses Objekt ankoppeln, und direkt Zugreifen als wäre es selbstverständlich. Wir könnten somit Kampfjets total Intuitiv steuern, einfach indem wir es tun. Es wäre wie eine Art Künstlicher Körper - ja man könnte sogar Unsterblich werden.. beim Tod wechselt man einfach in den nächsten Körper den man sich selbst Konstruiert.

Ich hatte dann aber einen Gedankengang - "Was bringt mir das ganze? Was erreiche ich damit?" - ich realisierte in diesem Zeitpunkt "Wofür mach ich das ganze eigendlich? Das ist doch total Hirnlos.. ich habe doch breits genau das was ich versuche zu realisieren!".
Ich habe im Tüftler-Wahn total ausser Acht gelassen das ich bereits genau das was ich versuche zu realisieren - ein Interface von Bewusstsein zur Physischen Umgebung - besitze. Ich sitze genau hier in diesem Interface und tippe diesen Text mit diesem Interface.. Mein Physischer Körper. Ich habe mich Stundenlang total in den tiefsten Gedanken umhergeritten, nur um zu realisieren das ich bereits genau das habe was ich versucht habe zu erschaffen. Wofür benötige ich so ein Interface? Ich kann doch bereits Einfluss auf die Physische Ebene ausüben - ich muss einfach aufstehen und es einfach tun.
Mich hindert nichts daran. Ich bin zu dem Zeitpunkt als mir das klar wurde aus allen Wolken gefallen und hab über mich selbst gelacht - wie ich soetwas einfach übergehen / übersehen konnte.

Hätte ich aber nicht dieses "Selbstgespräch", sondern würde alleine drüber nachdenken, dann hätte ich mich wohlmöglich noch Stundenlang umhergeritten um rauszubekommen wie ich soetwas realisieren könnte.

Die Ende der Geschichte ist, das ich Schlussendlich zum Punkt kam "Wie löse ich mich vom Körper mit dem ich gekoppelt bin?". Dieser Gedanke prägt mich seit Jahren, und ich kam nun durch Zufall auf dieses Thema. Grundsätzlich kanns nämlich nicht sonderlich komplex sein sich vom gekoppelten Körper zu lösen - wir machen es jede Nacht.. zusätzlich ist es auch nicht sonderlich schwer sich anzukoppeln (also die reine Verbindung,nicht das beeinflussen) , man sieht das ganze sehr gut an Telekinese - man tuts einfach.

Ich habe nun also mit mir selbstgespräch geführt, und kam zu folgendem Schluss.

Der Jahrelange Versuch eine Außerkörperliche Erfahrung einzuleiten ist Bildlich gesehen so (so beschrieb es mein unterbewusstsein):

Zitat:

Stell dir vor du sitzt in einem Käfig.
Du möchtest nun aus diesem Käfig raus.. dir wird von einer Person außerhalb gesagt das wäre kein Ding, du musst einfach nur aus dem Käfig rausgehen. Das wäre kein Problem, du musst es einfach tun.

Und nun beginnst du am Käfiggitter hochzuklettern, zu schreien "ich will raus! lasst mich raus!". Das funktioniert nicht. Nun siehst du im Käfig Gitter den Ausgang..
Du willst dort raus! Du schreist also das Käfiggitter an..

"Lass mich raus!".. "Öffne dich!".. "Sesam öffne dich!".

Das klappt auch nicht, die Türe bleibt geschlossen.
Nun überlegst du dir "Hm.. es gibt da diese Techniken und Rituale.. vielleicht sorgen die dafür das sich das Gitter öffnet?".

Du beginnst nun also Kerzen anzuzünden, Texte in fremden Sprachen zu rezitieren, und versuchst alles mögliche an Ritualen und Techniken aus die die Türe dazu bewegen sich zu öffnen.. aber es tut sich nichts."


Und dann realisiert man irgendwan "Hey..warte mal. Wieso öffne ich nicht einfach die Türe und gehe hinnaus?" Geschockt ..

Es kann so leicht sein..

Liebe Grüße,
euer Surflamy.. Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Bewusstsein und Entwicklung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

 Impressum 


Bluetab template design by FF8Jake of FFD
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 43715 / 0