Die Flache Erde-Theorie
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Naturwissenschaftliche Themen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3698
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 26.07.2016, 08:52    Titel: Die Flache Erde-Theorie Antworten mit Zitat

Die Flache Erde-Theorie

Seit Anfang des Jahres 2016 kursiert verstärkt eine alte Theorie, die neu aufgegossen wurde: Die Flache Erde-Theorie. Ich dachte zuerst, es wäre Satire, aber leider hat sich das Thema wie eine Epidemie in der Grenzwissen-Szene ausgebreitet. Man findet immer mehr von solchen Videos und unzählige Kommentatoren, die diese Meinung teilen:

Gehe zu Youtube Download Video


Was dem halbwegs gebildeten Zeitgenossen dabei auffällt ist, dass quasi alle dieser "Fakten" aus Halbwissen entspringen, und durch fachliche Kompetenz leicht widerlegt werden können. Jedoch kommen dann von den Flacherdianern stets neue "Fakten", welche dabei jedoch immer absurder werden. Neben dem Wissensaspekt, werden auch noch weitere Faktoren außer Acht gelassen, auf die ich weiter unten eingehe.


(Modell der flachen Erde mit Nordpol in der Mitte und alles umschließendem Südpol-Rand aus ewigem Eis, damit die Ozeane nicht "auslaufen")

Weiterhin wird mit der Flachen Erde-Theorie impliziert, das sämtliche Raumfahrt-Bemühungen, Zeugen (Astronauten etc...) und auch Fotos / Filme / Videos gefälscht wären. So hätte man zu Zeiten, als man es noch nicht digital fälschen konnte, die Erde "gemalt". Und die Mondlandung wäre ja eh gefälscht, was ja schon länger populär ist (was ich aber auch in wenigen Minuten widerlegen kann -> interdisziplinäres Fachwissen ist hier das Stichwort).

Laut Flacherdianern nur eine computergenerierte Fälschung:
Gehe zu Youtube Download Video


Für mich jedoch völlig plausibel, da ich mich in meinem Digitalfotografie-Hobby auch mit Nachtaufnahmen per Langzeitbelichtung beschäftige. Und da merkt man, dass es keine Fälschung ist. So surreal das Video auch wirkt; es handelt sich lediglich um im Zeitraffer zusammengesetzte, langzeitbelichtete Einzelbilder von der Nachtseite der Erde. Mit einer guten Digicam und Auslöseautomatik nicht schwer zu erstellen (gibts sogar schon als App für Smartphone-Kameras). Selbsterfahrung ist auch in solchen Dingen das Zauberwort.

Stichwort ISS-Überflug: Man behauptet sogar, die Raumstation ISS würde nicht existieren, und wäre bestenfalls eine Laserprojektion der NASA an der "Himmelsglocke" der flachen Erde. Allerdings kann jeder sich die ISS selber durch ein halbwegs hochwertiges Amateur-Teleskop anschauen, wenn sie vorrüberfliegt. Und selbst mit bloßem Auge ist sie deutlich als Lichtpunkt zu erkennen, wenn man vorher ihre Position und Überflugzeit bestimmt hat:

Gehe zu Youtube Download Video


Gehe zu Youtube Download Video


Natürlich könnte man das bei dem Detailgrad leicht fälschen, aber dann wären unzählige Hobby-Astronomen weltweit Teil einer Verschwörung (wenn schon die zigtausend unmittelbaren Mitarbeiter der NASA und anderer Raumfahrtagenturen nicht reichen). Und lange, ungeschnittene Touren durch die ISS bei Schwerelosigkeit wären auch nicht zu erklären. Man behauptet, diese Szenen wären in Parabel-Flugzeugen gedreht worden (die ca. 25 Sekunden Schwerelosigkeit pro Parabel erzeugen können. Aber dann müssten häufiger Schnitte sein, und vor allem die Kulissen im Flugzeug gigantisch (die Station ist immerhin ca. 110m lang):

Gehe zu Youtube Download Video


Was uns sowieso zu dem wichtigsten Punkt bei der Flachen Erde-Theorie bringt: Um die Flache Erde zu vertuschen (wer hat was davon?), müssten sämtliche Astronauten, Astronomen, Seefahrer, Piloten und Weltreisende in dieser Verschwörung involviert sein. Das geht irgendwie nicht auf, denn das Argument der Kompartimentierung (was bei Verschwörungen in kleinem Kreis noch funktioniert) kann hier einfach nicht angewendet werden. Und es wäre schon ein absurder Aufwand, um der Menschheit ein anderes Weltbild einzureden (wofür?). Da die Flache Erde-Theorie jedoch aus einer christlich-fundamentalistischen Organisation stammt, müsste eh alles klar sein. Das hält jedoch immer mehr "Wahrheitssuchende" nicht davon ab, in die Theorie einzustimmen.

Hier mal ein Artikel zwei Widerlegungsvideos (dass sich da überhaupt einer die Mühe macht...):

Alles Schall und Rauch-Blog: Warum die Erde keine Scheibe ist

Gehe zu Youtube Download Video


Gehe zu Youtube Download Video


Was mich jedoch dabei stört, ist nicht das Halbwissen oder das mangelnde Differenzierungsvermögen der Flacherdianer, sondern dass das Thema die ganze Grenzwissen-Szene / Wahrheitsbewegung infiltriert. So wird seriösen Wahrheitssuchenden pauschal ein weiterer Aluhut übergestülpt. Aber wenn wir schon bei Verschwörungen sind: Ist es vielleicht so gewollt, und eine Art Psy-Ops (siehe auch Moonhoax oder No Plane-Theorie bei 9/11)? Wenn es so wäre, dann haben viele Leute in unserer "Szene" ein gewaltiges Problem mit autodidaktischer Weiterbildung und Differenzierungsvermögen. Das wichtige Neutralitätsprinzip scheint ihnen ebensowenig vertraut zu sein, denn es werden erschreckend schnell Glaubenssätze angenommen. Man hat den Eindruck, diese Leute wollen um jeden Preis "alternativ" sein, egal wie absurd und widerlegbar die angenommene Meinung ist. Dem kann meiner Meinung nach auch nur eine extreme Verunsicherung des eigenen Weltbildes vorrausgehen, welches dann jedoch bequemerweise mit Glaubenssätzen kompensiert wird, nicht mit Wissen und Selbstüberprüfung.

Ich hab es schonmal so ausgedrückt: 2016 scheinen wir nicht nur eine ungesehene Zuspitzung des Weltgeschehens zu haben, sondern auch eine Epidemie der Dummheit. Leute, die man vorher für intelligent und rational hält (und welche man teils schon seit Jahren kannte), entpuppen sich als anfällig für solche Theorien. Bei denen, die es einem Wert sind, kann man dann noch versuchen, fachlich aufzuklären (bis hin zum Blick durch ein Teleskop), aber es ist ein zähes Unterfangen.

Nach Moonhoax, Hohle Erde-Theorie, Hohlkugel-Spähren-Theorie, 9/11 No Plane-Theorie etc..., scheint die Flach Erde-Theorie ein neuer Gipfel an Halbwissen und Leichtgläubigkeit zu sein. All das kann man jedoch selbst für sich klarstellen, wenn man sich nur ordentlich in den dazugehörigen Fachbereichen bildet und evtl. mit Spezialmethoden nachhilft (z.B. Remote Viewing; da waren bisher alle Planeten für uns rund). Für die Flacherdianer empfehle ich, mal etwas öfter aus ihrem Keller herauszukommen, die Natur zu erleben und vielleicht mal für eine Weltreise zu sparen. Reiche Flacherdianer können ja auch mal mit den Russen zur ISS fliegen. Sehr glücklich

Nur so als "kleines" Statement gegen die Dummheit und Undifferenziertheit des Jahres 2016 (oder kommen dieses Jahr die Weltbild-Baustellen der Leute so richtig an die Oberfläche?)... Winken
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Bazur
Moderator
Moderator


Alter: 28

Anmeldedatum: 09.11.2011
Beiträge: 147
Wohnort: irgendwo in NRW

BeitragVerfasst am: 26.07.2016, 09:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ist die Erde flach und kreisförmig, oder flach und eckig?
Möglicherweise ein großer Würfel oder geformt wie ein fünfzackiger Stern?
Letzteres würde nach dieser Logik erklären, warum Sterne gerne in dieser Form abgebildet werden und zudem ein neues Thema aufwerfen; sind die Sterne wirklich Sonnen oder doch Planeten? Irgendwie hat die gesamte Flach,- und Hohlweltentheorie die Atmosphäre einer Kindergartengruppe wärend der vorweihnachtlichen Bastelzeit.

Gut, bei den Ureinwohnern Amerikas hat ein gewisser Mangel an Wissen die Berechtigung der begrenzten Forschungsmöglichkeiten. Womöglich ist man dort tatsächlich der Meinung, dass hinter dem Waldesrand ihres Dorfes der Rand der Welt sei, und wer diese überschreitet fällt unweigerlich in das Maul einer Riesenschildkröte, auf dessen Rücken die Welt getragen wird. Doch der gravierenste Unterschied zwischen den Naturharmonikern und jenen die durch die modernisierung in die geistige Stagnation getrieben wurden, jene Theoretiker, die sich zurück ins Vormittelalter katapultieren, ist der folgende: Der Bambuslatzträger ist wissbegierig und akzeptiert jeden Fortschritt, unsere modernen Zeitreisenden der Bildung hingegen nicht. Kaum ein Beweis wird akzeptiert oder auch nur darüber nachgedacht, wie Mitgleider der Zeugen Jehovas klammern sie sich an die Worte der "Entdecker" der Frisbeewelt und Beweisen damit soviel Inhalt im Kopf wie bei einer Hohlerde.

Es gibt wirklich wichtigeres auf oder in oder an oder um diese Welt als sich darum zu kloppen, welche Form unser Erdklumpen hat, wir sollten uns mehr Gedanken darum machen, welche Form er annimmt, wenn der Mensch mit ihm fertig ist. Ich denke dabei an die die hübschen Löcher die wir durch Bergbau, Ölbohrungen oder Bombenfall in die Oberfläche brettern, nicht dass wir eines Tages, statt am Rand herunter zu plumpsen, durch ein solches Loch im übertragenem Sinne ins Endlose fallen.

Ebenso kann die "Hohlerde" durchaus auch ein Begriff sein, mit den man analog auf die Sinnhaftigkeit des Tuns, der Menschen beschreibt- hohl...
Solche Wissenschaf... pardon, Fantasieschaftler schaffen solche Ansätze nicht ohne Grund; es ist ein Mix aus Misstrauen allem und jedem Gegenüber, gepaart mit der verzweifelten Suche nach dem Sinn in der Gesellschaft, wo jeder soviel Wert ist, wie ein wechselbares Zahnrad im Getriebe. Natürlich versuchen sie Sand hineinzustreuen um Aufmerksamkeit zu erregen und wenn sie dabei auch nur für Minuten mal einen Aufschrei der Empörung verursachen, so ist es wenigstens etwas, was sie in dieser hohlen Welt mit dem flachen Niveau vollbracht haben.

LG Bazur
_________________
Hier könnte ein schlauer Spruch stehen. Tuts aber nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3698
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 26.07.2016, 10:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, wir werden uns einige Feinde machen... Sehr glücklich
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
m.d.
Inkarnation
Inkarnation



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 07.09.2013
Beiträge: 159
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 26.07.2016, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Laut gewisser Literatur war die Erde einmal flach, bei ihrer Entstehung nämlich. Die Religionen haben daher nicht ganz Unrecht.
Nur wird das leider falsch verstanden und viele lassen sich in die Irre führen, nehmen fälschlicherweise an, dass das nun noch immer so wäre. Die Erde ist aber keine Scheibe mehr.
Eine RV-Session auf "Wie ensteht ein Planet" könnte seeehr interessant sein.

(Ansonsten: Hohlkugel ruled! Sehr glücklich Schön hohl)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3698
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 26.07.2016, 11:14    Titel: Antworten mit Zitat

m.d. hat Folgendes geschrieben:
Laut gewisser Literatur war die Erde einmal flach, bei ihrer Entstehung nämlich.

Jepp, aber höchstens im Zustand einer Staubscheibe, die sich durch die Gravitation langsam zur Kugel ballt. Also drauf stehen hätte man vermutlich nicht können.
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
WaveSurfer
Inkarnation
Inkarnation


Alter: 49
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 05.12.2015
Beiträge: 138
Wohnort: Außerhalb der Matrix

BeitragVerfasst am: 26.07.2016, 23:27    Titel: Antworten mit Zitat

Im Zusamennhang damit wird ja auch behauptet, es gäbe keine Satelliten und somit natürlich ebenfalls kein Satellitenfernsehen, Die Satellitensignale kommen dieser Theorie nach in Wirklichkeit von terrestrischen Sendern. Es gibt dazu Videos, die mit viel Aufwand diese Theorie bestätigen sollen. In diesen Videos wird dann aber einfach mal übergangen, dass Satellitenantennen exakt auf die Position von Satelliten eingestellt werden müssen, um TV oder Radio Empfang zu haben,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rokudou
Gast







BeitragVerfasst am: 27.07.2016, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

@Wingman


Zitat:
"All das kann man jedoch selbst für sich klarstellen, wenn man sich nur ordentlich in den dazugehörigen Fachbereichen bildet und evtl. mit Spezialmethoden nachhilft (z.B. Remote Viewing; da waren bisher alle Planeten für uns rund)."



Nur ist auch Remote-Viewing nicht fälschungssicher. Ob man es nun will oder nicht, Remote Viewing ist trotz aller modernen Grenzforschung eine Teildisziplin aus alten magisch-mystischen Lehren und von dort quasi aus jedem Zusammenhang heraus gerissen worden.
Auch wenn es insbesondere für jeden Nicht-Magier äußerst interessant ist so steht es doch für jemanden der mit den alten Systemen auskennt außer Frage das man Lügen auf den Leim geht wenn man es nicht verhindert und von vornherein ausschließt DURCH.....Schulung. Gleiches zieht gleiches an. Ein Mensch der noch irgendwo Lüge an sich hat, und sei sie noch so klein, wird geblendet und hinters Licht geführt werden. Punkt. Wer es nicht glaubt soll es nachprüfen!!!!!
Insbesondere wenn man Remote-Viewing mit Mental oder Astralreisen verwechselt oder gleichsetzt was aber heute hier meistens der Fall ist denn zB eine Reise zu einem Planeten oder einer Planetensphäre war und ist magisches Gebiet. Eine Mentalreise.

Wenn man zB als Remote Viewer im Inneren darauf programmiert(durch GLAUBEN!!!!) ist das die Erde bzw die Planeten und Sterne einfach nur Rund sein können ja was soll denn dann bitte anderes in der Session heraus kommen?
Ein anderen der davon überzeugt ist das die Erde hohl ist wird nichts anderes finden können.
Da nutzt es auch nichts wenn man versucht neutral zu sein und einfach mal zu schauen. Das was einem prägt wird immer stärker durchkommen als halbherzig-intellektuelle Parameter.

Aber ja.....ich will keinen Krieg mit den Remote-Viewern, noch Remote-Viewing schlecht machen. Es ist sicherlich wertvoll, nicht mehr oder weniger als eine wirkliche Astralreise oder Mentalreise, aber es liegt allein am Menschen selbst ob Wahrheit oder Lüge "geviewt" wird.


Zum Thema flache Erde........Ok das ist wirklich grenzwärtig dämlich. Fast hat man das Gefühl man lebe im dreizehnten Jahrhundert.
Aber dieses Problem zeigt nur wie abhängig wir alle von unserer verdammten Zivilisation und ihren Strippenziehern bzw Prägungen sind......selbst eine so einfache und essentielle Frage kann niemand von uns wahrheitsgemäß beantworten da keiner die Mittel hierzu hat.
Selbst die Nerds hier werden zugeben müssen das alle Methoden die wir zur Erhebung haben uns eben von genau jener verlogenen Zivilisation gegeben worden sind die uns im Monatstakt ständig irgendeinen Mist ins Wesen implantieren will.
Generell finde ich dass auch sämtliche Wissenschaften heute versagt haben, teils durch die vielen profit oder machtorientierten Lügen, zum anderen weil es auch heute immer noch nicht um Wahrheit geht, auch wenn alle sich dieses hohle Wort auf die Flagge schmieren.
Es geht um Profilierung oder um Leute Verdummung.

Ein gutes Beispiel ist der Physiker Nassiem Haramein, seine Theorien und deren Gegensatz in unseren etablierten Denkfabriken und Universitäten. Und hier gehts "nur" um Physik.
Die Quantenmechanik lehrt scheinbar vor allem eines....das die alten Magier, Hermetiker und Alchemisten eventuell doch weit mehr wusstenund konnten als irgendjemand heute ihnen zutrauen würde....nicht mehr und nicht weniger.
Schöne neue dumme Welt.

Und trotzdem glaube ich im Okkulten nichts das ich nicht gegenprüfen könnte.
Nur brauche ich hierfür nichts.....außer mich selbst.
Im Gegensatz zu einem Physiker. Und das soll der springende Punkt sein? Das der Moderne, der Physiker, ohne hochtechnische Gerätschaften sich nichtmal die Schuhe selbst zubinden kann(symbolisch gesprochen) aber weil er moderne Technik verwendet ist er jedem alten Magier haushoch überlegen? Nur weil er "MODERN" ist??????
Nur dadurch beweist der Physiker das er Recht hat und früher alle nur auf Mutterkorn-Brot und Kirchenwahn unterwegs waren?

Ich denke nicht.........

Es liegt zumindest nahe wenn man sich die scheinbare Willkür ansieht mit der Dinge verworfen oder als richtig empfunden werden.
Wie oft schon mussten die Wissenschaften sich der Moderne anpassen und sich selbst neu ordnen? Wie oft war der springende Punkt dabei Irrtum?
Die Hermetik aber an der seit jahrtausenden kein essentielles Komma verändert wurde ist heute Märchen und Kinderfantasie? Hermetisches Wissen das selbst heute noch von jedem Idioten gegengeprüft werden kann?

Das kanns doch nicht sein....

Mit anderen Worten kann es vorkommen das ein kluger Kopf irgendwann feststellt das unsere gesammte Zivilisation und unser modernes Wissen nur auf Lügen oder Irrtümern basiert, ergo kann man wirklich alles heute in die Tonne treten. Es müssen neue Ansätze, neue Zielrichtungen definiert werden sonst ändert sich nie etwas.
Weder an den Wissenschaften noch an der Welt/Zivilisation.

Lg
Nach oben
tRife
Administrator
Administrator


Alter: 37
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 05.09.2006
Beiträge: 872
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 27.07.2016, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht warum überhaupt darüber gesprochen wird. Ich würde mit einem Menschen der einen derartigen Schwachsinn glaubt, nicht sprechen. Geschweige denn ihn versuchen aufzuklären. Ähnlich geht es mir mit Menschen die meinen die Erde sei erst 6000 Jahre alt.

Logik bringt bei solchen Menschen einfach nichts. Scheinbar können sich gewisse Menschen einfach keinen Luftleeren Raum vorstellen, in dem die vier Fundamentalkräfte wirken. Es sind ab einer gewissen Größe nur Runde formen denkbar, weil alles andere nicht funktionieren kann. Als nächstes ist die Sonne ein Würfel und Regen ist schlecht für Lebewesen. Außerdem wenn man sowas glaubt, riechen ab da deine Pupsis nach Rosen, weil Rosen für flache Geister sind.

Echt wenn ich sowas lese Offenbart sich der Spruch "Wenn ein blinder einen blinden führt, werden beide in die Grube fallen".
_________________
http://trifelife.deviantart.com/
Something AWESOME is coming...
http://www.inurath.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
WaveSurfer
Inkarnation
Inkarnation


Alter: 49
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 05.12.2015
Beiträge: 138
Wohnort: Außerhalb der Matrix

BeitragVerfasst am: 27.07.2016, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

tRife hat Folgendes geschrieben:
Ich weiß nicht warum überhaupt darüber gesprochen wird. Ich würde mit einem Menschen der einen derartigen Schwachsinn glaubt, nicht sprechen. Geschweige denn ihn versuchen aufzuklären. Ähnlich geht es mir mit Menschen die meinen die Erde sei erst 6000 Jahre alt.

Logik bringt bei solchen Menschen einfach nichts. Scheinbar können sich gewisse Menschen einfach keinen Luftleeren Raum vorstellen, in dem die vier Fundamentalkräfte wirken. Es sind ab einer gewissen Größe nur Runde formen denkbar, weil alles andere nicht funktionieren kann. Als nächstes ist die Sonne ein Würfel und Regen ist schlecht für Lebewesen. Außerdem wenn man sowas glaubt, riechen ab da deine Pupsis nach Rosen, weil Rosen für flache Geister sind.

Echt wenn ich sowas lese Offenbart sich der Spruch "Wenn ein blinder einen blinden führt, werden beide in die Grube fallen".


Ich würde denen die die Theorie der flachen Erde vertreten, nicht unterstellen sie könnten sich das was du geschrieben hast nicht vorstellen. Da könnte man ebenso auch behaupten, dass diejeningen die an die gängige Vorstellung glauben, sich nichts anderes vorstellen können. Oder sie könnten sich eine Täuschung in diesem Ausmaß nicht vorstellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
m.d.
Inkarnation
Inkarnation



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 07.09.2013
Beiträge: 159
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 27.07.2016, 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Logik bringt bei solchen Menschen einfach nichts.

Wir gehen nun ins Zeitalter des Wissens, der Glaube geht vorüber.
Ich wüsste bereits eine Möglichkeit, wie man diesen Menschen:
Zitat:
Ähnlich geht es mir mit Menschen die meinen die Erde sei erst 6000 Jahre alt.

helfen kann.
Das Problem ist in diesem Fall eine Fehlinterpretation, "6000 Jahre" werden zb. in der Bibel nicht einmal erwähnt.
Man hat einfach versucht mithilfe der Chronologie einen Zeitrahmen hinzubekommen, was natürlich nicht sonderlich schlau ist, aber das wissen vermutlich viele nicht.
An der Stelle ein kleiner Tipp: Für einen Gott hat ein Tag eine andere Dauer als für uns Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3698
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 29.07.2016, 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Rokudou hat Folgendes geschrieben:
Nur ist auch Remote-Viewing nicht fälschungssicher. Ob man es nun will oder nicht, Remote Viewing ist trotz aller modernen Grenzforschung eine Teildisziplin aus alten magisch-mystischen Lehren und von dort quasi aus jedem Zusammenhang heraus gerissen worden.

Aha? Das würde mich jetzt aus historischen Gründen mal genauer interessieren. Ich weiß, dass die groben Grundlagen zum Teil aus jahrtausende alten Techniken herrühren (z.B. das Abarbeiten von AULs), aber die Herkunft des konkreten Remote Viewing (im Sinne des CRV) wäre da nochmal recht spezifisch.

Zum Thema "nicht fälschungssicher": Das kommt auf den Tasker an, und ob ein Target "kontaminiert" wurde. Targetschutz, der einen in die Irre führt, kann es auch geben. Aber ebenso gibt es auch Methoden, um sowas zu umgehen. Man muss nur damit rechnen (wenn es Anlass dazu gibt) und es anwenden. In der Stufe 6 kann man sowas wunderbar abarbeiten, und manchmal zeigt es sich auch schon von selbst.

Der Viewer selbst ist blind und kann in dem Sinne keine Fehler machen. Es kann nur sein, dass er unbewusst seine Aufmerksamkeit falsch fokussiert oder wegverlagert (weil irgendwas im Target interessanter ist, oder er sich vor furchteinflößenden Aspekten schützen will, z.B. bei einem Atomtest). Das muss der Monitor dann erkennen und dem mittels Bewegungsanweisungen entgegentreten. Aber falsche oder geschützte Daten können (von erfahrenen Leuten) wie gesagt gut abgearbeitet werden. Hierbei muss man betonen, dass die Qualität des Monitors entscheidend ist.

On Topic: Um zu wissen, dass die Erde keine Scheibe ist, braucht man keine außersinnliche Wahrnehmung. Es gibt genügend Dinge, die man auch im Alltag überprüfen kann, ggf. mit etwas Aufwand (z.B. Teleskopie oder weite Reisen). Aber vor allem die riesige Meta-Verschwörung, welche für die Vertuschung einer flachen Erde nötig wäre und die millionen Menschen betreffen würde, macht es extrem unwahrscheinlich.
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Rokudou
Gast







BeitragVerfasst am: 30.07.2016, 08:23    Titel: Antworten mit Zitat

Wingman hat Folgendes geschrieben:
Aha? Das würde mich jetzt aus historischen Gründen mal genauer interessieren. Ich weiß, dass die groben Grundlagen zum Teil aus jahrtausende alten Techniken herrühren (z.B. das Abarbeiten von AULs), aber die Herkunft des konkreten Remote Viewing (im Sinne des CRV) wäre da nochmal recht spezifisch.



Du sagst ja selbst das die urigen Grundlagen abgeleitet wurden. Also dürfte meine Vermutung ja nicht falsch sein. Mehr hab ich auch nicht gesagt.
Alles weitere hat sich natürlich aus sich selbst entwickelt, keine Frage.
Ich will den Remote-Viewern ja nichts wegnehmen. Es ging mir nur rein um die historisch-überlieferten Verwandschaften zwischen den Themen zum einen und zum anderen wie verwandt sie heute noch sind.
Ein Magier der die Sinneswahrnehmungen erweitert, einer der durch Kontemplation bis ins Akasha vordringt und dort "liest", einer der weit entfernte Orte und Dimensionen besucht........an sich besteht nicht viel Unterschied mehr zwischen der Moderne und dem Alten. Mit Ausnahme des Aufwands den ein Magier im Vergleich zu einem Remote-Viewer auf sich nehmen muss um zum Ziel zu gelangen.
Andererseits gibts in den magischen Disziplinen durchaus Unterschiede zum Remote-Viewer.
In der Lehre, im Training, in den Vorraussetzungen, etc. aber eigentlich sind sie sich sehr ähnlich, mehr als nur ähnlich.
Aber es kann natürlich nicht 1 zu 1 das selbe sein da in der Magie ganz andere Vorraussetzungen von nöten sind die man aber wirklich nicht umgehen kann.



Zum Thema:
Warum regt sich überhaupt jemand auf wegen dem Mist mit der flachen Erde?
Die Leute heute sind bereits so "erzogen" das man die Tatsachen heute überall vor Augen hat aber trotzdem sieht keiner irgenetwas. Der moderne Österreicher und der Deutsche sind bereits unfähig aufzustehen und sich die ganze Gängelung seitens der Politik und der Zivilisation nicht mehr gefallen zu lassen. Ganz zu schweigen von all der Verarsche und den Lügen.
Grade diese beiden Völker sind heute nichts anderes mehr zum Großteil als systemverwöhnte Nörgler.......ewig am nörgeln aber wehe man müsste mal den faulen(Arbeiter)Arsch in die Höhe bewegen und sich um wirklich wichtige Dinge annehmen.

Was kann man von so einer Bevölkerung erwarten? Das jemand an die flache Scheibe glaubt wundert oder ärgert mich da gar nicht.......es beweist nur weiterhin wie sehr wir alle schon die Schßhündchen von wem auch imemr sind.......wer weis denn schon ob es überhaupt Illuminaten gibt? Oder ob auch das nur Tarnung, Ablenkung, für weitaus schrecklicheres ist.....


Lg
Nach oben
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3698
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 31.07.2016, 08:04    Titel: Antworten mit Zitat

Rokudou hat Folgendes geschrieben:
Du sagst ja selbst das die urigen Grundlagen abgeleitet wurden. Also dürfte meine Vermutung ja nicht falsch sein. Mehr hab ich auch nicht gesagt.
Alles weitere hat sich natürlich aus sich selbst entwickelt, keine Frage.
Ich will den Remote-Viewern ja nichts wegnehmen. Es ging mir nur rein um die historisch-überlieferten Verwandschaften zwischen den Themen zum einen und zum anderen wie verwandt sie heute noch sind.

Nun, es geht schon um sehr spezifische Erkenntnisse über die Funktionsweise des Gehirns (Umschaltprozesse etc...), die so aber nur rudimentär aus traditionellen Techniken überliefert sind, bzw. in den meisten, heutigen Traditionen kaum bis garnicht eingesetzt werden. Konkret wurden bestimmte Wirkungsweisen des CRV-Protokolls (zu dem es in alten Zeiten meines Wissens nach kein Equivalent gab) erst Ende der 1990'er Jahre in einem deutschen Gehirnforschungsinstitut entschlüsselt. In dem Punkt hinken uns sogar die amerikanischen Viewer erkenntnistheoretisch hinterher, was auch zu vielen Mißverständnissen der Methodik führt.

Zitat:
Ein Magier der die Sinneswahrnehmungen erweitert, einer der durch Kontemplation bis ins Akasha vordringt und dort "liest", einer der weit entfernte Orte und Dimensionen besucht........an sich besteht nicht viel Unterschied mehr zwischen der Moderne und dem Alten. Mit Ausnahme des Aufwands den ein Magier im Vergleich zu einem Remote-Viewer auf sich nehmen muss um zum Ziel zu gelangen.

Wichtig sind hier vor allem die Möglichkeiten des blinden Abarbeitens und des Ausfilterns von AULs (Fantasie-Effekten). Das habe ich so effizient und wissenschafts-nah noch nirgendwo sonst gesehen. Ich kenne immer mehr Leute, die schon viele, traditionelle Techniken probiert haben, aber dann beim RV blieben, weil mit den genannten Problemfaktoren umgehen kann, die häufig unterschätzt werden. Interessant dürfte noch die Frage sein, woher Ingo Swann die Idee zum CRV hatte. Das werden wir noch erforschen, denn vermutlich hat er sich das nicht alleine aus den Fingern gesaugt. Manche vermuten, es wurde von Außen als außersinnliches Informationsbeschaffungs-Tool für die Menschheit eingebracht.

Dass RV im selben "Medium" abläuft, wie AKEn und alle anderen Bewusstseinstechniken, wird in der Praxis schnell ersichtlich (vor allem, wenn man metaphysische Targets viewt). Das ist jetzt keine Erkenntnis, die uns vom Hocker haut. Bisher fanden wir auch keine Grenzen bezüglich dessen, was man viewen kann. Zwar gibt es wie gesagt sowas wie Targetschutz oder "Umleitungen", aber die kann man wiederum durch "Hintertüren" umgehen. Methoden wie "Backtracking" können zum Einsatz kommen, wenn man z.B. wissen möchte, ob schonmal jemand etwas bestimmtes geviewt hat (z.B. dich selbst), oder ob ein Auftraggeber unehrliche Absichten hat. Aufgrund des Aufwandes kommt sowas natürlich nur bei Verdacht zur Anwendung.
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
WaveSurfer
Inkarnation
Inkarnation


Alter: 49
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 05.12.2015
Beiträge: 138
Wohnort: Außerhalb der Matrix

BeitragVerfasst am: 02.08.2016, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Alternativ gibts ja auch noch die Theorie der sich nicht (oder weniger bzw. anders) bewegenden Erdkugel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3698
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 03.08.2016, 08:39    Titel: Antworten mit Zitat

WaveSurfer hat Folgendes geschrieben:
Alternativ gibts ja auch noch die Theorie der sich nicht (oder weniger bzw. anders) bewegenden Erdkugel.

Es gibt auch neuerdings die Theorie, dass es niemals Atombomben gab, und alle Atomtests Fakes wären. Und dass Hiroshima bzw. Nagasaki einfach große, konventionelle Bomben waren (was wohl die Überlebenden mit Strahlenschäden dazu sagen?).

2016 - das Jahr der Irrationalität. Oder doch Psy Ops, um die alternative Szene noch mehr in die Aluhut-Ecke zu drängen? Jedenfalls scheint man Leute über Halbwissen und Glaubenstrigger leicht dazu bringen zu können, alles zu glauben. Das Label "alternativ" reicht da offenbar schon aus. Diese Bereitschaft zur absoluten Leichtgläubigkeit, nur weil da "alternativ" draufsteht, lässt vielleicht auf eine tiefe Verunsicherung des Weltbildes jener Personen schließen. Undifferenziert aufgesaugte Informationsüberflutung in Kombination mit mangelnder Erdung und physischer Lebenserfahrung?
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Naturwissenschaftliche Themen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum 
Datenschutz

CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 49987 / 0


Bluetab template design by FF8Jake of FFD
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de