SpaceX: Falcon Heavy

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Naturwissenschaftliche Themen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3682
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 09.02.2018, 11:43    Titel: SpaceX: Falcon Heavy Antworten mit Zitat

Vor kurzem ist eine schwere Privatrakete (von SpaceX) erfolgreich gestartet, die in ähnlicher Form eines Tages Menschen zum Mars bringen könnte:

Gehe zu Youtube Download Video


Zum Nutzlast-Test hat der Firmenchef seinen Sportwagen an die Rakete gepackt, welcher nun in Richtung Marsorbit fliegt Lachen. Für die Allgemeinheit ist daran auch interessant, dass Flüge in den Erdorbit irgendwann für Normalbürger erschwinglich werden könnten. Für die Flache Erde-Bewegung wäre das dann natürlich nicht so förderlich.... Winken
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Rai
Inkarnation
Inkarnation


Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldedatum: 14.07.2012
Beiträge: 244

BeitragVerfasst am: 09.02.2018, 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr glücklich

Wo bleiben die Videos, die erklären, dass diese Aufnahmen aus Hollywood stammen?

Das sich alles um eine Tesla Verschwörung handelt?
Und das wichtigste - Das die Erde aus Pappe ist? - weil rund.

... irgendein Flacherdler sollte Beweise vorlegen Cool


edit:
Ich sehe, es tut sich schon was.... Sehr glücklich Sehr glücklich

http://www.iflscience.com/space/fla....ecause-of-course-they-do/
_________________
Sieh die Welt in einem Sandkorn und den Himmel in einer wilden Blume.

Halt die Unendlichkeit in der Fläche deiner Hand und die Ewigkeit in einer Stunde.
-
William Blake

http://welten-wanderer.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3682
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 10.02.2018, 07:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ich warte ja immer noch auf ein Foto der flachen Erde. Es gibt soviele Flacherdler, da könnten die doch mal für eine kleine Rakete zusammenlegen, die weit genug von der Erde wegkommt. Wenn die schon behaupten, dass Stratosphärenballone platzen, weil sie an die Himmelskuppel über der flachen Erde prallen, könnten sie es auch drauf ankommen lassen. Sehr glücklich

Auch drollig: Flacherdler sagten, es gäbe garkeine Satelliten. Und als das zu stark widerlegt wurde (GPS, TV etc...), gäbe es jetzt halt doch Satelliten, aber die würden alle an Ballonen über der flachen Erde hängen, und nicht im Erdorbit sein. Sowas lässt sich nicht mehr mit intellektuellen Defiziten erklären, das ist pathologisch... Disbelief

Wenn die sich schon nicht mit einem Teleskop ans Meer stellen können, um Schiffe hinter dem Horizont "versinken" zu sehen, könnten sie ja ein paar RV-Sessions machen. Bewegungsanweisungen mit entsprechender Entfernung lassen einen irgendwann vor einer großen Kugel stehen (wenn die Wahrnehmungstiefe stark genug ist). Das passiert oft auf Seminaren, wenn die Trainies ein Hurrikan-Target viewen. Immer wieder ein lustiges Erlebnis, wenn sie die Erdkugel quasi in den Händen halten können. Lachen
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MysticMan
auf der Reise
auf der Reise




Anmeldedatum: 27.11.2016
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 12.03.2018, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Wingman,

Hälst du diesen Livestream für authentisch? Ist das ein Orbitflug im Tesla um die Erde als LIVESTREAM?? Wie ist dein Kenntnisstand hierzu ? Sehr glücklich Weißt du da etwas drüber ?

Gehe zu Youtube Download Video



Lg, MysticMan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3682
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 12.03.2018, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Der Stream ist nicht mehr live, sondern man wiederholt wohl nochmal die Highlights. Das Auto ist schon viel weiter weg und wird in eine Sonnenbahn eintreten (Mars-Bahn hat nicht geklappt). Und ja, ich halte den Stream für authentisch. Auch wenn wieder alle Flacherdler und Weltraum-Leugner im Dreieck springen, sieht da für mich alles so aus, wie es aussehehen sollte, wenn man sich auskennt.

Gibt es denn spezielle, merkwürdige Punkte des Streams, auf die ich eingehen soll?
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MysticMan
auf der Reise
auf der Reise




Anmeldedatum: 27.11.2016
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 12.03.2018, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Gibt es denn spezielle, merkwürdige Punkte des Streams, auf die ich eingehen soll


Nein - Leider kann/könnte man Fake und Wahrheit bei solchem Film-Material,denke ich, heute leider eh nicht mehr unterscheiden, also was solls Auf den Arm nehmen . Schade das man irgendwie nicht noch die Perspektive (den Tesla selbst) sehen kann. Ein bißchen fehlt die Orientierung manchmal(Kamera abstand, Wo und Wie befindet sich das Fahrzeug in der Rakete etc.) oder sah man das in dem verlinkten Kurz-Video?

Also Flache Erde halte ich auch für ziemlich unwahrscheinlich - wenn wirklich Weltraumflüge erschwinglich sind, werden solche Anhänger (es spätestens) erfahren. Also Weltraum-Leugner war mir jetzt auch Neu Lachen . Ansonsten hast du in den ersten paar Sätzen das beantwortet was mich interessiert hatte. thx. Hast die Infos von einer offiziellen Website ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3682
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 13.03.2018, 09:06    Titel: Antworten mit Zitat

MysticMan hat Folgendes geschrieben:
Nein - Leider kann/könnte man Fake und Wahrheit bei solchem Film-Material,denke ich, heute leider eh nicht mehr unterscheiden, also was solls Auf den Arm nehmen . Schade das man irgendwie nicht noch die Perspektive (den Tesla selbst) sehen kann.

Klar könnte man heute jedes Bildmaterial fälschen. Aber vergiss nicht, dass jedes Land auf der Erde, welches über militärische Möglichkeiten verfügt, die Rakete orten kann. So war es auch schon bei den Mondflügen, als sogar Funkamateure die Position des Apollo-Raumschiffes per Triangulation bestimmen konnten. Dadurch war auch nachweisbar, dass die Funksprüche nur aus dem Weltraum bzw. vom Mond stammen konnten. Und die Sowjets hätten es sowieso gemerkt.

Zitat:
Ein bißchen fehlt die Orientierung manchmal(Kamera abstand, Wo und Wie befindet sich das Fahrzeug in der Rakete etc.) oder sah man das in dem verlinkten Kurz-Video?

Jepp, der Wagen war ja Anfangs in einer Kapsel, die sich geöffnet hat. Da sind die Kameras natürlich nicht allzuweit vom Wagen selbst entfernt. Siehe HIER und HIER. Ganz am Anfang des Livestreams sieht man auch, wie Verkleidung des Nutzlastmoduls abgesprengt wird, um den Wagen freizugeben:

Gehe zu Youtube Download Video


Unbedarfte "Fake"-Rufer hielten das für einen Fehler im Livestream, dass man noch das Studio sah, in dem der Tesla wirklich stand, bevor man den Bluescreen mit dem All einschaltete (wo ist dann eigentlich der Bluescreen? Sehr glücklich). Das ist natürlich quatsch und zeugt davon, dass viele Leute im Internet nur sprechen / affektiv schlussfolgern, statt du denken und vor allem zu recherchieren.

Ich habe da jetzt schon soviel dummes Zeug gelesen / gesehen. Z.B. dass es Fake wäre, weil man keine anderen Satelliten auf den Aufnahmen sieht, obwohl davon ja zigtausende im Erdorbit wären. Da sollte man sich mal die Größenverhältnisse vs. der relativ kleinen Satelliten da oben klarmachen. Wie gesagt, die Leute haben einfach keine Ahnung von den einfachsten Tatsachen und Funktionsweisen, was Raumfahrt und Weltraum betrifft. Ich frage mich, ob das durchschnittliche Bildungsniveau wirklich so gesunken ist, oder ob sich jetzt einfach die ganzen Leute mit Halbwissen im Internet wichtig machen können.

Zitat:
Also Flache Erde halte ich auch für ziemlich unwahrscheinlich - wenn wirklich Weltraumflüge erschwinglich sind, werden solche Anhänger (es spätestens) erfahren. Also Weltraum-Leugner war mir jetzt auch Neu Lachen . Ansonsten hast du in den ersten paar Sätzen das beantwortet was mich interessiert hatte. thx. Hast die Infos von einer offiziellen Website ?

Von verschiedenen, offiziellen und inoffiziellen Websites. Die Authentizität der Sache steht für mich eigentlich auch außer Frage, denn was hätte man davon, sowas zu faken? Was wie gesagt im Ganzen auch nicht geht, wegen der Luft- und Weltraumüberwachung der verschiedenen Militärs.

Zitat:
Also Weltraum-Leugner war mir jetzt auch Neu

Das ist jetzt seit kurzer Zeit die nächste Stufe der Flacherdler. Denn da ist die Erde nicht nur eine Scheibe, sondern das ganze Universum ein Fake. Psychologisch finde ich das sehr interessant, denn man hört Aussagen von Flacherdlern, die sich in so einem Weltbild "wichtiger" und "einzigartig" fühlen, statt nur ein Staubkorn im Kosmos zu sein. Zudem sagen die religiösen Flacherdler (es kommt ja offenbar ursprünglich von fundamentalistischen Christen), dass man mit dem heutigen Kosmos-Modell den "lieben Gott" leugnen wolle, und die Flache Erde ihn beweisen würde (wie auch immer). Also humanozentrischer als so das Flacherde-Weltbild, geht es kaum noch.
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Surflamy
Höheres Selbst
Höheres Selbst


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 15.09.2008
Beiträge: 784

BeitragVerfasst am: 14.03.2018, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ein "Flacherdler" hatte ja vor kurzem sogar versucht mit seiner selbst gebauten Rakete fast in den Weltraum vorzustoßen um es sich zu beweisen ob es nun eine Flache Erde ist oder nicht.. quasi forschung.. nur.. seine Rakete kam scheinbar nicht einmal ansatzweise so hoch wie ein normales Flugzeug, Regierungen verboten ihm den Flug da zu gefährlich usw.. diese Rakete sah schon sehr.. sagen wir mal.. nicht wirklich flugfähig aus.. aber immerhin ein Ansatz *G*

Könnte mir aber vorstellen wenn er es wirklich gepackt hätte und gesehen hätte "f*ck, die Erde ist Rund" hätte er sicher irgendwas gefunden um es sich doch noch schön zu reden. Da hat die Regierung dann vllt Bildschirme heimlich in sein Fenster eingebaut und darauf ein Video abgespielt oder so.. wer weiß.. Winken Mit den Augen rollen Lachen

Wobei ich aber sagen muss.. Otto-Normal Menschen können im Prinzip garnicht wirklich WISSEN ob die Erde wirklich Rund oder nicht ist. Wir bekommen überall gesagt es ist so, aber obs das wirklich ist oder nicht wissen die Menschen nicht für sich selbst, sondern aus externen Quellen. Ich mein.. wer kommt heutzutage schon in den Genuss die Erde aus dem Weltall zu sehen.. kaum jemand. Von daher kann ich die Flach-erdler schon teilweise verstehen.. aber halte es dennoch für quatsch das die Erde flach sein soll basierend auf den Daten die auf der Welt so als Informationsgrundlage bestehen. Zudem hätte es in meinen Augen für eine Regierung keinen Sinn zu behaupten die Erde wäre Rund wenn sie Flach wäre.. macht in meinen Augen keinen Mehrwert für die jenigen die an der "Macht" sind.. eher das Gegenteil weil die Menschen dann nach mehr Freiheit streben und dann halt auch auf andere Planeten landen wollen usw usf.. bei ner Flachen Erde könnt man als Regierung ja sagen "da drausen is nix! also kein grund dort hinzuwollen".. aber bei ner Runden Erde? Keine Ahnung warum jemand das behaupten sollte (das die Erde Rund und nicht Flach ist um ein Vorteil zu bekommen). Joa... kein Plan Lachen

grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3682
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 15.03.2018, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

Surflamy hat Folgendes geschrieben:
Wobei ich aber sagen muss.. Otto-Normal Menschen können im Prinzip garnicht wirklich WISSEN ob die Erde wirklich Rund oder nicht ist. Wir bekommen überall gesagt es ist so, aber obs das wirklich ist oder nicht wissen die Menschen nicht für sich selbst, sondern aus externen Quellen.

Im Prinzip ja, denn der ultimative Selbsterfahrungsbeweis wäre ein Blick auf die runde Erde aus weiter Entfernung. Außer man denkt natürlich, man würde durch eine absolut realistische Simulation getäuscht. Aber man kann als Ottonormal-Mensch die wichtigsten Indizien selber nachprüfen. Zum Beispiel per Fernglas oder Teleskop Schiffe am Meer hinter dem Horizont verschwinden sehen. Oder den Sonnenuntergang doppelt erleben, indem man sich schnell an eine erhöhte Position begibt (Hochhaus oder mit einer Drohne filmen: https://www.youtube.com/watch?v=8Zp3RPwK1Mo#t=5m). Oder auf die Südhalbkugel fliegen (z.B. Australien), und ganz andere Sternenbilder sehen, als hier.

Für diese einfachen Indizien haben die Flacherdler keine plausible Antwort. Sie löschen solche Fragen entweder, oder liefern nach sehr langer Zeit fragwürdige Argumente nach, um das Weltbild noch zu retten. Zum Beispiel, dass die riesige "Glaskuppel" über der Flachen Erde irgendwelche Verzerrungen verursacht, weshalb im Süden scheinbar andere Sterne erscheinen, als hier, obwohl man eigentlich das selbe Sternenzelt sieht. Das funktioniert aber schon optisch nicht, ob es nun eine Glaskuppel ist, oder exotische Gravitationsverzerrungen. Ups, simmt ja; die Flacherdler leugnen ja auch die Existenz der Gravitation... Sehr glücklich
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MysticMan
auf der Reise
auf der Reise




Anmeldedatum: 27.11.2016
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 16.03.2018, 01:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Wingman Sehr glücklich ,

Deine Links schaue ich mir mal am WOE durch - bei mehr Zeit und Muße. Das Thema ist an sich interessant und wäre vor Jahrzehnten wahrscheinlich noch eine Weltweite Sensation gewesen die jetzt fast so nebenbei abläuft. Dein Argument mit der militärischen Ortung verstehe ich in dem Zusammenhang nicht ganz. Meinst du man hätte bei Nichtortung es der Öffentlichkeit dann gemeldet oder?...Also mein Standpunkt wäre da auch ein anderer , falls ich deinen Satz richtig verstanden habe. Weil, wissen wir wer mit wem aus welchen Gründen und Abkommen da zusammenarbeitet..?Aber wie gesagt denke ich jetzt auch nicht unbedingt dran, aber so sind die Zeiten heute nachdem was so alles schon präsentiert wurde...

Zitat:
Ich frage mich, ob das durchschnittliche Bildungsniveau wirklich so gesunken ist, oder ob sich jetzt einfach die ganzen Leute mit Halbwissen im Internet wichtig machen können.


Tja leider ist es u.a dieser Instant-Konsum von YT Videos - sprich alles präsentiert zu bekommen ohne zu reflektieren, zu recherchieren und geistig/gedanklich nachwirken zu lassen weshalb man zu so voreiligen Schlüssen kommen kann wie bei dem bsp. mit den Satelliten. Da denkt doch heute keiner mehr nach

Zitat:
auch außer Frage, denn was hätte man davon, sowas zu faken?


Also Gründe gäbe es schon. Da findest du mit Sicherheit auch welche, Wingman.. Sehr glücklich

Also die nächste Stufe Absurdistan: Leugnung des Weltraums ! Wie gesagt so jemand kann vermutlich nicht durch Argumente überzeugen und ist mir neu..So jemand muß halt persönlich einen Weltraumflug machen. Meine Theorie : Die wollen doch alle nur kostenlos einen Weltraumflug ergattern, deshalb die ganzen Theorien Lachen

Grüße MysticMan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3682
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 16.03.2018, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

MysticMan hat Folgendes geschrieben:
Dein Argument mit der militärischen Ortung verstehe ich in dem Zusammenhang nicht ganz. Meinst du man hätte bei Nichtortung es der Öffentlichkeit dann gemeldet oder?...Also mein Standpunkt wäre da auch ein anderer , falls ich deinen Satz richtig verstanden habe. Weil, wissen wir wer mit wem aus welchen Gründen und Abkommen da zusammenarbeitet..?Aber wie gesagt denke ich jetzt auch nicht unbedingt dran, aber so sind die Zeiten heute nachdem was so alles schon präsentiert wurde...

Ich meine damit, dass so eine Sensation wie gefakete Raumfahrt oder flache Erde bei sovielen Mitarbeitern schon längst ans Licht gekommen wäre. Selbst eine stattliche Anzahl spektakulärer UFO-Sichtungen der Militärs, die jahrzehntelang massiv vertuscht wurden (und werden) sind inzwischen durch Ex-Militärs herausgekommen. Die Intensität dieser "Disclosures" unterscheidet sich sogar je nach Mentalität eines Landes zu diesem Thema. Zum Beispiel geht man regierungsseitig damit in Frankreich oder Südamerika viel offener um, als in Deutschland oder den USA.

Zitat:
Tja leider ist es u.a dieser Instant-Konsum von YT Videos - sprich alles präsentiert zu bekommen ohne zu reflektieren, zu recherchieren und geistig/gedanklich nachwirken zu lassen weshalb man zu so voreiligen Schlüssen kommen kann wie bei dem bsp. mit den Satelliten. Da denkt doch heute keiner mehr nach

Ja, das meinte ich damit. Vor allem die jüngeren Neueinsteiger in den Bereich alternativer Informationen haben garnicht gelernt, neutral mit unverifizierten Informationen umzugehen, und dass eine stichhaltige Beurteilung der Informationen nur mit entsprechender Sachkenntnis bzw. Erfahrung einhergehen kann. Ich denke, daran trägt unser Bildungssystem eine Mitschuld, denn es hängt der digitalen Medienkompetenz hinterher, und will zum Teil auch garkeine kritischen, hinterfragenden Schüler heranbilden.

https://www.youtube.com/watch?v=_ByyFE2FW3I#t=4m03s

Zitat:
Also Gründe gäbe es schon. Da findest du mit Sicherheit auch welche, Wingman.. Sehr glücklich

Gründe ja, aber dann ist die Ausführung, wie sie die Flacherdler / Weltraumleugner suggerieren, unlogisch. Denn der Menschheit auf so inkompetente Weise einen Kosmos vorzugaukeln, wo irgendwelche halbwissenden Flacherdler angeblich auf die "Beweise" kommen, ist inkonsequent. Die menschliche Neugier ist viel zu stark, als dass im Fall einer flachen Erde nicht schon Millionen von Forschern oder gar Armeen versucht hätten, über den "Eisrand" zu gehen (was nicht ewig geheimzuhalten wäre). Es wäre logistisch unmöglich, sowas zu vertuschen. Was ist also wahrscheinlicher? Dass man ganz plötzlich die ungeheuerliche, seit Jahrtausenden vertuschte Wahrheit über unser Weltenmodell herausfindet, oder es nur Fehlschlüsse einer intelektuell eher unbedarften Internetgemeinschaft sind?

Es gibt natürlich viele Verschwörungen, die plausibel sind, weil sie tatsächlich mit einer handvoll Insider durchführbar sind (z.B. 9/11 oder Coups in der Hochfinanz). Aber sobald tausende oder millionen Menschen nah damit involviert sind, wird es schwierig. So sehe ich das inzwischen auch bei Chemtrails: Dass jedes Passagierflugzeug heimlich mit so einer Sprühanlage präperiert ist, wäre längst rausgekommen. Jedoch wird dadurch nicht ausgeschlossen, dass es militärische Einsätze dieser Art gibt (z.B. als Wetterwaffe oder Global Engineering).

Zitat:
Also die nächste Stufe Absurdistan: Leugnung des Weltraums ! Wie gesagt so jemand kann vermutlich nicht durch Argumente überzeugen und ist mir neu..So jemand muß halt persönlich einen Weltraumflug machen. Meine Theorie : Die wollen doch alle nur kostenlos einen Weltraumflug ergattern, deshalb die ganzen Theorien Lachen

Es würde schon reichen, sich auf (gutem) Hobbyniveau über Astronomie zu bilden, und Dinge selbst auszuprobieren. Mit einem Teleskop (selber kaufen oder Sternwarte) und einem guten Sternenhimmel ist man dabei. Damit widerlegt man z.B. innerhalb kurzer Zeit die Flacherdler-Behauptung, dass andere Planeten nur flache, durchsichtige Scheiben sind, um uns zu täuschen. Wenn zum Beispiel die Monde des Jupiter bei ihrer Umkreisung hinter ihm verschwinden und wieder auftauchen. Oder eben kugelförmige Schatten auf ihn werfen. Mal ganz abgesehen von der beobachtbaren Rotation...

Wie gesagt, was diesen Leuten intellektuell fehlt (obgleich sie es sich sicherlich aneignen könnten, wenn sie wollten), wird mit Glaubenssätzen wettgemacht. Vielleicht haben sie auch einfach Angst vor einem zu großen Universum, denn sowas mag das kleine, humanozentrische Ego nicht gerne. Sehr glücklich
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MysticMan
auf der Reise
auf der Reise




Anmeldedatum: 27.11.2016
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 19.03.2018, 01:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Wingman Sehr glücklich

Ich mache es mal kurz. Vielleicht kommt ja noch etwas raus(Fake), dauert ja auch seine Zeit möglicherweise, wenn dem so ist. Ich denke es auch nicht. Wenn dann erfährt man es eventuell noch.
Aber tatsächlich bin ich Netzmäßig jetzt wieder einem "Flacherdler" begegnet und da habe ich es wieder festgestellt ! Diese setzen oft Ihr Vorstellungsvermögen nicht genug ein. Genauso wie mit den Satelliten in deinem Beispiel. Die können sich einfach die Größen-Verhältnisse - der Erde zu Objekten - nicht vorstellen. Und ich sehe es genauso wie du: Nicht weil Sie nicht die Fähigkeit dazu haben, sondern zu schnell (manchmal) über gewisse Punkte hinweggehen. Aber man muß sich schon tiefer und eingehender damit beschäftigen. Meine Argumentation unterstreiche ich dann übrigens immer am Ende damit , das man dann halt warten muss bis Flüge in den Weltraum für "Jederman/frau" finanzierbar sind. Soll ja angeblich bald soweit sein. Dann ist Ruhe Lachen

Bis dann
Lg, MysticMan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Naturwissenschaftliche Themen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum 
Datenschutz

CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 49555 / 0


Bluetab template design by FF8Jake of FFD
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de