Otherkin
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Sonstige Grenzthemen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Amillea
Grenzenlosigkeit
Grenzenlosigkeit


Alter: 34
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 1200
Wohnort: Meerbusch

BeitragVerfasst am: 10.10.2006, 21:48    Titel: Otherkin Antworten mit Zitat

Was sind Otherkin

Otherkin, oder kurz Kin, sind Menschen, die in ihrem Körper eine nicht menschliche Seele beherbergen. Das kann bedeuten, dass sie neben einer menschlichen Seele noch eine oder mehrere nicht menschlicher Seelen in sich tragen, oder das sie lediglich den Körper, nicht aber die Seele eines Menschen haben.

Andere Seelen, nicht menschlich... hä???

Der nicht menschliche Seelenpart kann von diversen Wesen stammen. Einige Beispiele sind: Drache, Einhorn, Greif, Phönix, Elfe, Fee, Engel, Dämon, Vampir, Nyphe, Undine
Aber auch klassische Tiere wie Wolf, Katze oder Vogel können als Seele im Körper vorhanden sein.
Das bedeutet, dass man mit zwei (oder mehr) Seelen im Leib geboren wird. Psychologen würden das warscheinlich als multiple Persönlichkeitsstörung bezeichnen, und vielleicht haben sie recht. Menschen die zB Drachen in sich tragen (nennt man Draconity) neigen mitunter zu recht eigentümlichen Reaktionen, wenn sie provoziert werden.

Im Laufe des Lebens folgt dann das sogenannte "Erwachen".
Es kann in den unterschiedlichsten Lebensphasen stattfinden, ich habe sogar ein "Awakening" auf dem Totenbett erlebt.
Meistens kündigen sich das Erwachen durch Träume oder Sehnsüchte an. Kins haben oft das Gefühl, nicht in diese Welt zu gehören oder spüren Gliedmaße, die sie nicht haben. Dieses Zwiegespaltensein führt oft zu einer inneren Unruhe und Rastlosigkeit, die schließlich zu einer Suche und der Erkenntniss des "Kin-seins" führt.

Wie wird man Kin?

Ich kenne keinen Fall, indem man sich einfach hingesetzt hat und meinte "So... ich find das geil ich werd jetzt mal Kin..."
Man wird es nicht, sondern man ist es.

Was mache ich nach meinem Erwachen?

Nicht jeder, der weiß das er ein Kin ist, weiß auch was genau in ihm steckt. Ich als Schamanin kann nur jedem raten, die Hilfe eines schamanisch tätigen anzunehmen und von ihm nachschauen zu lassen, was sich denn nun in einem verbirgt. Wer die Technik des schamanischen Reisens beherrscht, kann natürlich auch selber nachschauen Winken

Wenn man weiß welches "innere Tier" man hat, dann geht es darum, sich damit auseinander zu setzen und mit der neuen Situation klar zu kommen. Für viele ist es auch eine Art Befreiung, endlich zu wissen, was in ihnen steckt und wieso sie an einigen Stelle unverständlich reagiert haben.
Es gibt viele Foren, die gute Ansätze bieten und aus denen sich auch "Selbsthilfegruppen" gebildet haben.
Aber auch viele Heilpraktiker, psychologische Berater, Schamanen und Lichtarbeiter können helfen, wenn sie sich mit der Materie auskennen und es nicht als Psychose abtun.
_________________
Und wenn Sie mich suchen: Ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf. Genauer gesagt, auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik. Gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie. Also nur, falls Sie mich suchen.
(Bernd das Brot)

Just lost in meditation...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ToniC
Inkarnation
Inkarnation



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 103
Wohnort: Germany, Flensburg

BeitragVerfasst am: 10.10.2006, 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hui, interessant!
Ich habe schon öfter von solchen Fällen gehört...also das mit den Einhörnern und Elfen kann ich nicht so ganz nachvollziehen, aber bin ja kein Schamane Geschockt
Finde aber klasse das du dein Wissen etwas mit uns teilst, wäre super wenn du uns noch mehr darüber erzählen könntest (in kleinen Häppchen serviert Auf den Arm nehmen).

Liebe Grüße Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3480
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 10.10.2006, 23:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin ja auch immer skeptisch bei mythologischen Wesen (in erster Linie, weil soviel Kitsch drum herum betrieben wird). Als nicht-physische Wesen, die nahe der physischen Schwingung existieren (und somit eventuell mit der physischen Natur energetisch interagieren) könnte ich mir sowas vorstellen. Aber eher als strukturierte "dicht-energetische" Formen, und nicht als die klischeehaften oder volksmythologischen Gestalten (wie z.B. die klassische Vorstellung von Elfen).

In dem Kontext kann man natürlich auch nicht ausschließen, das ein Mensch schonmal als ein derartiges Wesen inkarniert war und dieser Anteil im menschlichen Leben sehr stark sein kann (wenn auch oft verborgen, bis derjenige es wieder entdeckt).
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Abbadon
Inkarnation
Inkarnation


Alter: 34
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 05.09.2006
Beiträge: 159
Wohnort: irgendwo im HIER

BeitragVerfasst am: 12.10.2006, 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

Nun, ich habe die Angewohnheit, Neuem erstmal offen zu begegnen. Was soviel heißt, wie daß ich zuerst einmal zuhöre bzw. lese, um mir ein eigenes Bild zu machen. Also sammle ich zuerst Informationen, die ich dann mit "dem Neuen" vergleiche usw. (bin schreibfaul *G*).

Also ich find's interessant, was Du da geschrieben hast, frage mich natürlich, was die Konsequenzen sind/ wären. Was macht eigentlich ein entsprechender "Seelenanteil" aus?
_________________
Es gibt nur Gutes, wenn man es tut.

Alles, was Du lernst, ist wie heißes Wasser, das abkühlt, wenn Du es nicht ständig wärmst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Amillea
Grenzenlosigkeit
Grenzenlosigkeit


Alter: 34
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 1200
Wohnort: Meerbusch

BeitragVerfasst am: 16.10.2006, 09:18    Titel: Antworten mit Zitat

Habs erweitert Smilie

Es wächst und wächst und wächst und wächst *gg*
_________________
Und wenn Sie mich suchen: Ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf. Genauer gesagt, auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik. Gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie. Also nur, falls Sie mich suchen.
(Bernd das Brot)

Just lost in meditation...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3480
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 22.10.2006, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant ist, das sich diese Otherkin-Bekenntnisse auch zu häufen scheinen, wie auch das Bewußtwerden des AKE-Themas und anderer Dinge aus dem paranormalen Bereich. Man liest manchmal sogar schon in völlig themenfremden Foren über Menschen, die ein Tier oder eine mythologische Figur als Teil ihrer Selbst spüren. Vielleicht ist das ein erster Schritt für tiefere Einsichten (z.B. Inkarnationserinnerungen), und es kommt so stark hervor, weil dieser Teilaspekt (Otherkin-Teil) so mächtig ist.
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ToniC
Inkarnation
Inkarnation



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 103
Wohnort: Germany, Flensburg

BeitragVerfasst am: 18.01.2007, 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

Japp,

nun scheinen die Menschen langsam mit solchen Vorstellungen klar zu kommen... ich wette vor ...hm 50 Jahren wären diese noch durchgedreht oder schlimmer. Man merkt, dass das Bewustsein der Menschheit steigt Smilie, alleine schon wenn man sich einmal anschaut wieviele Menschen (selbst Wissenschaftler) sich damit auseinandersetzen.
Anscheinend kommen Otherkins sogar ziemlich häufig vor (litlerweile Auf den Arm nehmen).


cYa

VooDoo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Darani
auf der Reise
auf der Reise


Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldedatum: 07.11.2009
Beiträge: 86

BeitragVerfasst am: 11.04.2010, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen.
Mich interessiert das Thema sehr, was halt nur traurig und manchmal recht nervig ist, ist das viele angebliche Otherkin-Interessierte sich später als RPler entpuppen....
Nichts gegen RP- mag ich gern, nur in Foren doof wo viele sich einfach mal Informationen holen oder über Sorgen etc. reden wollen und Halt unter Gleichgesinnten suchen.

Was mir mal aufgefallen ist, das es manchmal etwas undurchsichtlich ist, ob wer eine Kin-Seele in sich spürt oder ob viele doch unbewusst von Kraft/bzw. Totemtieren reden.

Da ich im schamanischem Bereich leider selbst nicht so bewandert bin würde mich es schon interessieren wie ein Schamane arbeitet, und wie betroffene Person herausfinden kann ob es eine Seele von einem Tier-Fabelwesen ist was sie spürt oder ob es um das Kraft/bzw. Totemtier geht.


Liebe Grüße, Dara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3480
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 11.04.2010, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Darani hat Folgendes geschrieben:
Hallo zusammen.
Mich interessiert das Thema sehr, was halt nur traurig und manchmal recht nervig ist, ist das viele angebliche Otherkin-Interessierte sich später als RPler entpuppen....
Nichts gegen RP- mag ich gern, nur in Foren doof wo viele sich einfach mal Informationen holen oder über Sorgen etc. reden wollen und Halt unter Gleichgesinnten suchen.

Ja, das stimmt. Ein ziemlich weit verbreitetes Phänomen im Otherkin-Bereich (zumindest im deutschsprachigen Raum; wie es international ist, weiß ich nicht). Es scheint zudem auch oft Möchtegern-Kins zu geben, deren Motiv eindeutig eine ausgeprägte Misanthropie ist, und die sich somit nur vom Mensch-Sein distanzieren-, oder darüber erheben wollen. Ironischerweise sind bei denen aber genau die egomanischen und unreifen Verhaltensmuster zu beobachten, die sie den Menschen vorwerfen. Das ist aber in erster Linie bei den ziemlich jungen Leuten (vor allem Teenies) zu beobachten.

Zitat:
Was mir mal aufgefallen ist, das es manchmal etwas undurchsichtlich ist, ob wer eine Kin-Seele in sich spürt oder ob viele doch unbewusst von Kraft/bzw. Totemtieren reden.

Die (reiferen) Kins, die ich kenne, leben diesen Aspekt einfach vollintegriert, und machen daraus auch keine Ego-Show, wenn sie darüber reden. Es wirkt dann irgendwie stimmig bei diesen Personen (nicht konstruiert oder widersprüchlich), aber um das genauer einzuschätzen, muß man sie warscheinlich auch etwas besser kennen. Und nicht alle gehen mit dem Thema offen um. Oberflächlich gesehen ist es scheinbar wirklich schwer einzuschätzen.
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Thors Hammer
Bewusstsein
Bewusstsein



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 14.07.2010
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 15.07.2010, 03:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Darani,
die meisten Schamanen arbeiten mit der Trommel-Trance. Doch dabei geht es meistens "nur" um das "finden" des Kraft/Totemtieres oder mehreren, manche haben einen ganzen Zoo Winken Wenige Schamanen können dich auch spontan ohne Hilfsmittel in Trance versetzen, so das du augenblicklich dein momentan stärkstes Kraft/Totemtier wirklich ausleben kannst (für ca. 10-120sek.). Später bleibt es dir wie immer überlassen, ob du das ganze förderst oder wieder verkümmern lässt. Getreu nach dem Motto: Use it, or loose it. Was das Thema Kin-Seele oder Kraft/Totemtier angeht, ist das meines erachtens dasselbe. Wenn du die Kraft & Energie wirklich in dir spürst & auslebst, ist es (jedenfalls für mich) egal, welchen Namen du ihr gibst. Das entscheidende ist, das sie da ist und du die jeweilige Kraft & Energie WIRKLICH SPÜRST. Alles andere ist für Theoretiker & Freunde des seichten Geseiers.
P.S. Es gibt wahrscheinlich unzählige Methoden um diese Fähigkeiten zu aktivieren, doch wenn es dein Weg ist, wird es sowieso irgendwann passieren, wenn nicht, lass dich dadurch nicht entmutigen, dann hat das Schicksal was anderes für dich bereitgestellt...
Mit aufrechtem Gruß,
Thors Hammer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3480
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 23.02.2014, 13:26    Titel: Otherkin-Phänomen: Ein tieferer Blick... Antworten mit Zitat

Um dieses doch recht interessante Thema nach einer Ewigkeit mal wieder zu pushen... Ich habe mich jetzt schon einige Zeit mit dem Otherkin-Phänomen beschäftigt, wobei sich mir primär folgende Fragen stellen:

1. Handelt es sich dabei um zwei (oder mehr) individuelle Seelen in einem Körper, oder definiert sich das Otherkin-Gefühl eher durch sehr lebendige Erinnerungen an andere Seelenteile / Inkarnationen aus dem eigenen, höheren Selbst?

2. Sind Otherkin-Seelenteile schon von vorne herein als solche erschffen (z.B. das man bereits als Drache, Dämon, Naturgeist oder sonstige Wesenheit ins Universum "hineingeboren" wird), oder definieren sie sich erst (genau wie bei physischen Inkarnationen, z.B. als Mensch) durch die Rollenerfahrungen in einer Inkarnationen?

Diese beiden Fragen hängen ja eigentlich systematisch zusammen, und vor allem bei der zweiten Frage gibt es unterschiedliche Meinungen. Ich tendiere ja eher zu der These, das wir als neutrales Bewusstsein ins metaphysiche Universum "kommen", und unsere Rollen bzw. Seins-Formen erst durch gemachte Erfahrungen definieren. Aus diesen einzelnen Erfahrungen formiert sich dann nach und nach die Struktur, welche wir "Ich-Dort" oder "Höheres Selbst" nennen, und welche die Gesamtheit unseres Wesens bzw. aller gemachten Rollenerfahrungen darstellt.

Allerdings gibt es da wie gesagt auch die andere Meinung, nämlich das die eigentliche, unveränderliche Kernpersönlichkeit der Otherkin-Anteil ist, und es auch beim Mensch-Sein immer noch bleibt, obwohl er dabei temporär im menschlichen Körper lebt. Damit begründen manche Otherkins (so es denn welche sind), das sie sich im Mensch-Sein nicht heimisch fühlen. Vielleicht ist da was dran, aber oft ist es wohl auch zu stark simplifiziert.

Die weiterführende Frage, welche sich daraus ergibt, ist natürlich folgende: Gibt es Bewusstseine, die schon von vorne herein mit einer Bestimmung ins Universum "hineingeschaffen" werden, oder fängt jedes Bewusstsein neutral an, um das Universum auf eigene Faust zu erfahren? Beide Varianten erscheinen unter bestimmten Gesichtspunkten legitim, und vielleicht existieren sie ja auch in beiden Formen, oder gar in Hybrid-Formen. Persönlich präferiere ich allerdings immer noch die Variante, das man als neutraler Bewusstseinsfunke ins Universum kommt, und dann seinen eigenen Weg beschreitet. Das mag aber an dem kleinen Pioniergeist und Forscherdrang in mir liegen... Sehr glücklich

(Simplifizierte) Darstellung des Modells mit Rollenerfahrungen, statt Vorbestimmtheit des Kernselbst:


Übrigens, wie schonmal vor einigen Jahren geschrieben, scheint es in der Otherkin-Szene ja auch viele Wannabe's und Poser zu geben, was bisweilen natürlich das ganze Phänomen in ein zweifelhaftes Licht zu rücken vermag (bzw. psychologische Erklärungen bestärkt). Ich hatte ja Anfangs auch meine Vorbehalte (besonders gegenüber den "farbenfrohen" Fabelwesen-Deutungen), wie man auch in diesem Thread vor sieben Jahren lesen konnte.

Allerdings hatten wir inzwischen u.a. eine Remote Viewing-Session auf einen Otherkin (der uns dazu beauftragte, um was herauszufinden), und tatsächlich, es scheint schon was dran zu sein. Zwar konnte der Viewer kein fabelwesentypisches Aussehen feststellen, sondern nur einen wabernden, durchsichtigen "Energiekörper" (kommt auch bei Sessions auf AKEn vor), aber bei einem "Interview" wußte der Otherkin-Anteil Sachverhalte, die der Auftraggeber teils wußte (und somit verifizieren konnte), teils aber auch nicht. Er wurde vom Viewer auch als seperate "Person" im Target wahrgenommen.

Da gibt es sicherlich noch einigen Forschungsbedarf, und es spielt auch nahtlos in den Bereich der AKE-Themen (insb. Inkarnationen und Existenzen zwischen Inkarnationen) hinein. Aber es wird auch viel Ausschmückung, Wunschdenken und psychologische Kompensation bei dem Thema betrieben, weshalb da nochmal ein Batzen mehr Differenzungsvermögen gefragt ist, als bei anderen Grenzthemen. Was meint ihr dazu?
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Silas
Gast







BeitragVerfasst am: 23.02.2014, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Wingman hat Folgendes geschrieben:
1. Handelt es sich dabei um zwei (oder mehr) individuelle Seelen in einem Körper


Naja, Otherkin zu sein bedeutet nicht automatisch, dass es gleich zwei Seelen sein müssen. Man kann ja auch mit einer nichtmenschlichen Seele geboren werden, und trotzdem noch eine zweite mit dabei haben, also einen Walk-In.

Aber prinzipiell bedeutet Oherkin-Sein nicht, dass eine menschliche und eine nicht menschliche Seele zusammen in einem Körper wohnen. Eine ist wie gesagt auch möglich, und bei den meisten eigentlich auch die Regel (das bedeutet im Klartext dass die meisten Kin die ich kenne, sich aufgrund einer einzigen nichtmenschlichen Seele als Kin identifizieren. Da ist keine zweite, also keine "menschliche").

Walk-Ins kommen nicht so wahnsinnig oft vor, allerdings besteht bei manchen die Gefahr, sich einen solchen "einzureden" oder so etwas wie eine zweite Persönlichkeit zu kreieren, ähnlich wie bei einer multiplen Identitätsstörung. Andere wiederum verbuchen aber auch Erinnerungen an andere nichtmenschliche Inkarnationen oder das auftauchen von Tieren bei Reisen als zusätzliche Seelen (selbst wenn die Möglichkeit besteht dass es sich um ein Krafttier/Totem handelt).Oft auch, ohne das zu hinterfragen. Die schleppen dann einen ganzen Zoo mit sich herum, was ich persönlich ziemlich ungesund finde.


Zitat:
Sind Otherkin-Seelenteile schon von vorne herein als solche erschffen (z.B. das man bereits als Drache, Dämon, Naturgeist oder sonstige Wesenheit ins Universum "hineingeboren" wird), oder definieren sie sich erst (genau wie bei physischen Inkarnationen, z.B. als Mensch) durch die Rollenerfahrungen in einer Inkarnationen?


Ich denke, es gibt beides. Ich persönlich sehe meine Ursprungsseele als ein ziemlich altes Wesen, das schon so ins Universum "hineingeboren" wurd, wenn man bei meiner Art überhaupt von Geburt sprechen kann. Aber ich räume ein, dass es andere, nichtmenschliche Inkarnationen gab, die mich sehr beeinflusst haben/mich noch immer beeinflussen. Trotzdem bin ich im Wesens-Kern etwas anderes.

Nur meine paar Cents dazu Winken
Nach oben
Bazur
Moderator
Moderator


Alter: 27

Anmeldedatum: 09.11.2011
Beiträge: 143
Wohnort: irgendwo in NRW

BeitragVerfasst am: 26.02.2014, 00:16    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die schleppen dann einen ganzen Zoo mit sich herum


... miaaooooouuuuwuuuufkikerikiiiiiiieemmuuuuuuhhhhhschlurp

Lachen auf Boden
_________________
Hier könnte ein schlauer Spruch stehen. Tuts aber nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 03.09.2006
Beiträge: 3480
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 01.03.2014, 12:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hier nochmal eine kompakt-verständliche Beschreibung des Otherkin-Phänomens von einem User aus Silas' Forum:

Seraphim hat Folgendes geschrieben:
Ein Otherkin ist ein Mensch, der sich an ein früheres Leben als nicht menschliches Wesen erinnert. Damit geht auch der Glaube an die Seele und (Re-)Inkarnation einher. Den Zeitpunkt, an dem diese Erinnerungen sich erstmals zeigen bezeichnet man als "Erwachen". Erst mit dem Erwachen weiss ein Kin was er eigentlich ist/war und kann sich von diesem Zeitpunkt an auch als Otherkin bezeichnen.

_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
General Pepper
Gast







BeitragVerfasst am: 01.03.2014, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ein Otherkin ist ein Mensch, der sich an ein früheres Leben als nicht menschliches Wesen erinnert. Damit geht auch der Glaube an die Seele und (Re-)Inkarnation einher. Den Zeitpunkt, an dem diese Erinnerungen sich erstmals zeigen bezeichnet man als "Erwachen". Erst mit dem Erwachen weiss ein Kin was er eigentlich ist/war und kann sich von diesem Zeitpunkt an auch als Otherkin bezeichnen.


Gillt das auch, wenn man sich beispielsweise durch eine Rückführung an ein früherer nichtmenschliches Leben erinnert? Oder nennt man das "cheaten"... Lachen
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Sonstige Grenzthemen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

 Impressum 


Bluetab template design by FF8Jake of FFD
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 43635 / 0