Licht und Liebe vs. Realität
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Magie, Schamanismus und Traditionelles
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Weltenbuerger Thorsten
auf der Reise
auf der Reise


Alter: 46
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 06.03.2007
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 30.11.2007, 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

Nehmt es mir jetzt nicht übel.
Noch dieser Beitrag, und dann war es das von mir hier.
Zumindest als Diskussionspartner.
Ausnahme mache ich dann, falls mir Unterstellungen und Beleidigungen entgegengebracht werden.
Wir ticken einfach zu verschieden und ich bin nicht in der Lage, die Dinge so herunterzubrechen, dass wir sie respektvoll, sinnvoll und tiefergehend zusammen beleuchten können.

Ich habe sehr wohl verstanden, um was es hier geht.
Und ich habe auch geschrieben, dass Kritik da durchaus angebracht ist.

Aber hier werden Pauschalisierungen in den Raum geworfen, dass ist mit Verlaub, heftig und überhaupt nicht ausgewogen.

Apropos P.: "Euch LA"
Non-Dualität vs. Dualität.
Peak States auf cropFM könnte da dienlich sein.
Hinweise auf versch. Schriften und dazugehörige Blickwinkel erspare ich uns.
Ich sage Dir:
In lak'ech a lak'en.

Das Du Dich, lieber Wingman, auf ein Seminar beziehst, erschließt sich aus diesem Thread nicht. Zumindest habe ich es nicht gesehen, vielleicht auch überlesen.
Es gibt da ein Haufen versch. Angebote mit ganz unterschiedlichen Qualitätsniveaus. Das sollte gesehen werden.
Das geht bei den Inhalten los, geht weiter bis zum Preis und macht sich fest am Verhalten des Seminarleiters.
Das dort ein Haufen Spinner, Absahner und Blender unterwegs sind, unterstreiche ich. Ich distanziere mich aber von der Art und Weise, wie hier Pauschalverurteilungen ausgesprochen werden. Ich habe schon viele ernsthaft Suchende und Findende getroffen, die ehrenhaft und mit tiefer Moral ihrem Nächsten an ihren Erkenntnissen und Erlebnissen teilhaben lassen.
Mir ist es persönlich egal, auf welchem Niveau ihr meint euch mit Themen jeglicher Art auseinandersetzen zu wollen - all dies wird die Tatsachen nicht ändern.
Aber vielleicht, lieber Wingman, begegnet man nur den Seminaren, die der eigenen Resonanz und Reife Folge leisten....?!?!

Wenn ihr aber irgendwann mal zu der Erkenntnis gelangt, vielleicht diese auch schon habt, dass es wichtig ist, KONSTRUKTIVE Kritik zu äußern, sollte dies respektvoll, so umfassend wie möglich, ehrlich, ausgeglichen und genug differenziert vorgetragen werden. Zudem dort, wo es Sinn macht. Aber sicherlich wisst ihr das in eurem Nicht-Wissen.


Aber weiter:
Lichtnahrung.
Das Thema ist kontrovers und sicherlich gibt es ein Haufen Betrug dort, wie in vielen Bereichen.
Da ich hier auch keine persönliche Erfahrungen weitergeben möchte, wie auch Begegnungen, die ich mit solchen Menschen, die sich per Lichtnahrung ernähren, gehabt habe nicht erläutern mag, mögen jetzt hier folgende Impulse wirken, wie und wo auch immer:

»Es scheint keine philosophische Notwendigkeit für Nahrungsmittel zu geben.
Wir können uns organisierte Wesen vorstellen,
die ohne Nahrung leben und die gesamte Energie,
die sie zur Ausübung ihrer Lebensfunktionen benötigen,
aus der Umgebung beziehen.«

Nikola Tesla (1856–1943)


Michael Werner:
http://www.freenet.de/freenet/wisse....mal/mystery/lichtnahrung/
+
http://www.info3.de/ycms/printartikel_1224.shtml


Dr. Jakob Bösch, den ich selber in Basel getroffen und gesprochen habe.
Er war der erste Arzt in der Schweiz, der eine Heilerin in einem Spital arbeiten ließ.
Die Heilerin selbst wird hier vorgestellt:
Gehe zu Google Video Download Video



Es gibt noch zwei weitere Dokus über ihn und sie. Eine lief in der ARD, produziert als 3-Teiler vom SWR, über außergewöhnliche Heiler, eine zweite lief auf ARTE.

Hier sein Erfahrungsbericht zum Thema Lichtnahrung:
http://www.jakobboesch.ch/texte/texte.php?id=421
Und seine Reaktion auf eine Reaktion:
http://www.jakobboesch.ch/texte/texte.php?id=411


http://www.explicatio.de/Medizin/LNP/lnp.html
+
http://www.lichtnahrung.net/

------------------------------------------------------------------------

Macht damit, was ihr wollt.

Thema Licht:

Auch 'nur' ein paar Impulse ohne Kommentar und Diskussion.

1)
Heliopathie – der neue Weg
zur Gesundheit zum Nulltarif
http://www.wegweiser-magazin.de/weg....zin/artikel/artikel1.html

2)
Ganzheitliche Lichtbiologie ..... Farbtherapie


Kompletter Mitschnitt eines Vortrages im 2. Netzwerkforum energy medicine (3. - 4. Juni 2005, Stadthalle Heidelberg). Mit zahlreichen Bildern und Dias, eine umfangreiche Einführung in die Thematik Licht und Farbe, Auge, Haut und Mensch. Mit einem Überblick über die Geschichte der Lichttherapie und einer Einführung in das elektromagnetisches Spektrum, erfahren Sie mehr über die verschiedenen Lichtarten, die Wirkung von Sonnenlicht, Kunstlicht, Neon und Vollspektrum und weitere faszinierende Einblicke in die moderne Lichtbiologie.

http://www.comedweb.de/video/ganzheitliche_lichtbiologie.html

mehr Vorträge @ http://www.planetware.de/farbtherapie/wunsch.html



3)
SPEKTRO-CHROM
Farbtherapie nach Dinshah P. Ghadiali

Dem indischen Arzt Dinshah P. Ghadiali (1873 - 1966) gebührt die Ehre, das erste umfassende Farblicht-Therapiesystem der Welt geschaffen zu haben. Vieles, was in den heute modernen Farbtherapien über die Wirkungen von Farben bekannt ist, liegt in Dinshah´s Forschungsarbeiten begründet.

Seine Entdeckungen beruhen auf den Erkenntnissen der großen deutschen Wissenschaftler Kirchhoff, Bunsen und Fraunhofer, wonach alle chemischen Elemente bestimmte Farbfrequenzen aufweisen. Dinshah kam nun auf folgende geniale Überlegung: da Schwingungen Resonanz erzeugen (re-sonare = wieder erklingen), müsste die chemische Reaktion eines Elementes in unserem Körper auch mit entsprechend farbigen Licht erzielt werden können.



DIE METHODE
Bei der Spektro-Chrom Farbtherapie nach Dinshah wird die Haut einer, mehrerer oder aller Körperzonen direkt mit farbigen Licht bestrahlt. Die Frequenz einer bestimmten Farbe resoniert dabei mit den Biophotonen (Licht der Körperzellen bzw. der DNS}, wodurch die therapeutische Wirkung auf den Organismus übertragen wird. Die Haut ist als eines der größten Organe unseres Körpers praktisch die ideale effektive Schnittestelle für die Informationsübertragung.


mehr:
http://www.planetware.de/farbtherapie/spectro-chrom.html
+
http://www.licht-ist-leben.net/spectro01.htm
+
http://www.lumen-online.de/


4) Arbeiten von Popp und Bischof.


Das Licht des Lebens
Die Entdeckung der Bio-Photonen

(Auszüge aus einem Interview von Mathias Bröckers mit Prof. Dr. Fritz A.Popp – erschienen als Einführung in dessen Buch "Die Botschaft der Nahrung", 1999)

Es ist Licht in unseren Zellen. Jede lebende Substanz, jede organische Zelle von Pflanzen, Menschen, Tieren, strahlt ein äußerst schwaches, aber kohärentes, d.h. geordnetes, laser-artiges Licht ab. Ein Licht, das sich wie Laserstrahlen hervorragend zur Signalübertragung eignet und vermutlich sämtliche Energiefelder des Organismus, der zellularen und inter-zelluraren Kommunikation steuert. Erstmals in den 20er Jahren in der Sowjetunion entdeckt, konnte die Strahlung erst 1975 von einer Gruppe deutscher Biophysiker unter Leitung von Professor Fritz A. Popp zweifelsfrei nachgewiesen werden. Doch mit diesen Messungen, die seitdem an vielen Universitäten der Welt bestätigt worden sind, wurde nicht nur eines der spannendsten Kapitel der heutigen Biophysik und "Life-Sciences" aufgeschlagen, sondern auch ein ziemlich düsterer Abschnitt der modernen Wissenschaftsgeschichte: Fritz Popp verlor seine Professur an der Uni Marburg und war in den folgenden zwei Jahrzehnten dem schikanösen Mobbing einer Lobby von Wissenschaftlern ausgesetzt, das in vielen Zügen Parallelen zu der Verfolgung von Wilhelm Reich in den 50er Jahren trägt. Auch dieser war bekanntlich einer biologischen Strahlung auf der Spur, die er "Orgon" nannte – und wurde trotz höchster Reputation vom akademischen Establishment als Scharlatan und Spinner denunziert. Popp & die von ihm "Bio-Photonen" genannte Lichtstrahlung haben eine ähnliche Odysee hinter sich – allerdings mit glücklicherem Ausgang als bei Reich, der in einem amerikanischen Gefängnis starb.

mehr & weiter: http://www.broeckers.com/Popp.htm


HIER begegnen sich alte spirituelle Erkenntnisse mit wissenschaftlichen Forschungsergebnissen!!!!!!

+ + +


Die Page
von, über und mit Fritz Albert Popp
über
Biophotonen & Co.:

http://www.biophotonen-online.de/

+ + +

Wikipedia über Popp:

http://de.wikipedia.org/wiki/Fritz-Albert_Popp



Rufmordkampagne gegen Fritz-Albert Popp unter "wikipedia":

http://www.biophotonen-online.de/news/20060811.htm



_______________________________________________________________


Liebe

"... Liebe ist die Sehnsucht nach der Ganzheit, und das Streben nach der Ganzheit wird Liebe genannt."
[Platon (427-347 v.Chr.) ]

Über die Energie, das Bewusstsein, die Tat etc. lasse ich mich hier nicht mehr aus.
Sri Aurobindo vielleicht noch als ImpulsBote dazu und weit darüberhinaus.

Die Licht&Liebe-Esos in einen Topf zu schmeißen,
ihnen nicht auch einen eigenen Erkenntnisweg zuzugestehen,
und ihnen nicht die Möglichkeiten lassen, Fehler zu begehen und Irrungen zu folgen,
empfinde ich als fühlender Mensch falsch und als denkender Mensch nicht logisch,
nach all dem, was wir von den Menschen und aus seinen Schöpfungen wissen könnten.
Kritisieren: ja. Unbedingt.
Das Wie ist da die Maßgabe.
Und an den Taten können wir uns erkennen.....
Genauso verkehrt finde ich, aus wenigen Eindrücken gleich eine unumstößliche Erkenntnis zu machen.
Wenn z.B. Jasmuheen nicht das lebt, was sie predigt, muß dies nicht bedeuten, dass sie die LN niemals gemacht hat, sie nirgends umgesetzt wurde und sie somit NICHT existiert.
Dieses Beispiel kann man auf ganz viele Felder erweitern.
Der Weg ist steinig....

Sorry. Aber ihr spielt ein Spiel, dessen Spielregeln erst im weiteren Verlauf klarer werden.
Ich danke Euch für all die Lektionen, die ihr mir dargeboten habt.
Der Zu-fall unserer Begegnung ist hiermit vorüber.

aho

Ich werde mit den Worten von Nelson Mandela enden:

“Unsere größte Angst ist es nicht, dass wir unfähig sind,
unsere größte Angst ist die, dass wir unvorstellbare Kraft haben.

Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit,
die uns am meisten ängstigt.

Wir fragen uns, wer bin ich, um talentiert,
großartig und wunderbar zu sein?
Du bist ein Kind Gottes.
Wenn Du Dich klein machst, dienst Du nicht der Welt.

Es ist nichts Erleuchtetes daran, sich klein zu machen,
damit sich andere nicht unsicher in Deiner Nähe fühlen.

Wir wurden geboren, um Gottes Glanz,
der in uns ist, zu verkörpern.
Er ist nicht nur in einigen von uns, er ist in uns allen.
Und wenn wir unser eigenes Licht scheinen lassen,
dann geben wir anderen Menschen
unbewusst die Erlaubnis, das Gleiche zu tun.

Wenn wir uns von unserer eigenen Angst befreien,
dann wird unsere Gegenwart automatisch andere befreien.”

Nelson Mandela
_________________
Vertrauen ist eine Oase des Herzens,
die von der Karawane des Denkens nie ereicht wird...
Khalil Gibran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Alienfriend
Inkarnation
Inkarnation


Alter: 51
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 241
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 02.12.2007, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hier meine 2 Cent, auch wenn ich Gefahr laufe anzuecken oder ignoriert zu werden... Smilie

Pauschalisierungen sind stets unschön, unreif und unangebracht. Dennoch - sie in diesem Kontext als heftig und überhaupt nicht ausgewogen zu bezeichnen ist doch auch wieder eine Pauschalisierung. Die von einzelnen Individuen getätigten Äußerungen zeigen doch nur die gemachten Erfahrungen. Also müsste doch auch einzeln auf die Aussagen der einzelnen Personen eingegangen werden, oder nicht?
Schließlich haben nicht alle Poster in ihren Ausführungen Unterstellungen (Bitte definieren Sie den Begriff "Unterstellung", da mit diesem Begriff oft sehr leichtfertig und polemisch umgegangen wird...) und Beleidigungen verwendet...
Ich kann nicht für andere sprechen und bin auch nicht für deren Gedanken, Lebenserfahrungen und Taten verantwortlich.
Konstruktiv zu sein ist sicherlich nicht leicht, da viele Erfahrungen von Menschen einer jeglichen Konstruktivität entbehren. Keiner ist perfekter, besser oder sonstwas als Andere, ich am allerwenigsten...
Zudem ist keine Konstruktivität möglich, wenn es um Glaubensfragen geht und verschiedene Wahrheiten von verschiedenen
Personen aufeinander treffen.
Ich stehe dem Thema "Licht und Liebe" kritisch gegenüber, aber ich verdamme es nicht generell. Viele Aussagen lasssen einen Sinn erkennen, während andere sich im Alltag einfach nicht umsetzen lassen. Es entstehen nur noch mehr Fragen, die ohne Beantwortung bleiben. Dies ist meine persönliche Meinung und es sollte niemand hingehen und meine persönliche Meinung zu einem pauschalen Teil einer Pauschalisierung machen.
Bestimmt habe ich noch viel zu lernen, aber dafür bin ich Mensch, dafür bin ich hier...
_________________
Deep - space - overdose
Frei und zügellos
Deep - space - overdose
Verloren - rettungslos

"A new starsystem has been explored"
- Wolfsheim -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 3614
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 03.12.2007, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Weltenbuerger Thorsten hat Folgendes geschrieben:
Nehmt es mir jetzt nicht übel.
Noch dieser Beitrag, und dann war es das von mir hier.
Zumindest als Diskussionspartner.
Ausnahme mache ich dann, falls mir Unterstellungen und Beleidigungen entgegengebracht werden.
Wir ticken einfach zu verschieden und ich bin nicht in der Lage, die Dinge so herunterzubrechen, dass wir sie respektvoll, sinnvoll und tiefergehend zusammen beleuchten können.

Gut, das ist natürlich deine Entscheidung. Aber wenn gleich mehrere Leute etwas an deiner Darlegungsweise zu kritiseren haben, solltest du vielleicht wirklich mal bei dir schauen, woran das liegen könnte. Das hatten wir ja schonmal vor vielen Monaten (im Nidstang-Thread).

Zitat:
Aber hier werden Pauschalisierungen in den Raum geworfen, dass ist mit Verlaub, heftig und überhaupt nicht ausgewogen.

Irgendwas muß diese "Pauschalisierung" ja auslösen. Ich denke nicht, das die Lulis zum Spaß kritisiert werden.

Zitat:
Apropos P.: "Euch LA"
Non-Dualität vs. Dualität.
Peak States auf cropFM könnte da dienlich sein.
Hinweise auf versch. Schriften und dazugehörige Blickwinkel erspare ich uns.

Wirkt ziemlich herablassend, wo gerade du doch wissen müßtest, das die Subjektivität dazu dient, verschiedene Perspektiven zu einem Thema zu schaffen. Hier versuchst du uns dein Bild der Sache indoktrinativ aufzudrücken, ohne unsere eigenen Erfahrungen bei dem Thema zu berücksichtigen. Reagieren wir darauf mit Ablehnung, zeigst du dich gleich empört.

1 Tüte Empörung

Zitat:
Ich sage Dir:
In lak'ech a lak'en.

Wenn du das auch mal übersetzen könntest, würde es mir vielleicht sogar was sagen.

Zitat:
Das Du Dich, lieber Wingman, auf ein Seminar beziehst, erschließt sich aus diesem Thread nicht. Zumindest habe ich es nicht gesehen, vielleicht auch überlesen.

Daher solltest du dich vielleicht mal einlesen (auch in anderen diesbezüglichen Threads, die relativ aktuell sind), bevor du postest.

Zitat:
Es gibt da ein Haufen versch. Angebote mit ganz unterschiedlichen Qualitätsniveaus. Das sollte gesehen werden.
Das geht bei den Inhalten los, geht weiter bis zum Preis und macht sich fest am Verhalten des Seminarleiters.
Das dort ein Haufen Spinner, Absahner und Blender unterwegs sind, unterstreiche ich. Ich distanziere mich aber von der Art und Weise, wie hier Pauschalverurteilungen ausgesprochen werden. Ich habe schon viele ernsthaft Suchende und Findende getroffen, die ehrenhaft und mit tiefer Moral ihrem Nächsten an ihren Erkenntnissen und Erlebnissen teilhaben lassen.

Wenn der Großteil der User hier schlechte Erfahrungen mit Lulis gemacht hat, entspringt daraus halt eine Meinung, die eher kritisch geprägt ist. Das Manche da auch gern mal eine würzige Meinung sagen, kann ich bei solchen Erfahrungen durchaus nachvollziehen. Bestimmte Dinge müssen einfach mal so gesagt werden. Falls du diese Aussagen unfair findest, solltest du konkrete Gegenbeispiele bringen.

Zitat:
Mir ist es persönlich egal, auf welchem Niveau ihr meint euch mit Themen jeglicher Art auseinandersetzen zu wollen - all dies wird die Tatsachen nicht ändern.
Aber vielleicht, lieber Wingman, begegnet man nur den Seminaren, die der eigenen Resonanz und Reife Folge leisten....?!?!

Du unterstellst also der Person, die mir davon berichtete, das sie gleich mit einer solchen Einstellung dahin ging, und somit dieses Ergebnis bekam? Dann liegst du aber ziemlich daneben. Denn die Person ging offen und neugierig dahin. Trotzdem wurde sie links liegen gelassen, weil sie die "Energie" nicht spürte.

Zitat:
Wenn ihr aber irgendwann mal zu der Erkenntnis gelangt, vielleicht diese auch schon habt, dass es wichtig ist, KONSTRUKTIVE Kritik zu äußern, sollte dies respektvoll, so umfassend wie möglich, ehrlich, ausgeglichen und genug differenziert vorgetragen werden. Zudem dort, wo es Sinn macht. Aber sicherlich wisst ihr das in eurem Nicht-Wissen.

Du vergißt, das manche Menschen (insb. Lulis) oft erst richtig zuhören, wenn man einen etwas konkreteren Ton anschlägt. Wenn man Kritik auf die sanfte Tour äußert, geht das durch sie hindruch, wie ein Flugzeug durch Wolken. Ich habe schon genug derartige Diskussionen erlebt, um zu wissen, das es nur durch den härteren Ton geht (falls überhaupt). Ähnliches ist übrigens auch bei vielen Anhängern fanatischer Religionsmuster zu beobachten.

Zitat:
Aber weiter:
Lichtnahrung.
Das Thema ist kontrovers und sicherlich gibt es ein Haufen Betrug dort, wie in vielen Bereichen.

Ich halte es für prinzipiell möglich (vom Energiesystem her), aber ob es wirklich jemand zu 100% beherrscht, weiß ich nicht. Auf jeden Fall sollte man sehr vorsichtig sein.

Auf den Rest deines überfrachteten Posts kann ich aus Zeitgründen nicht weiter eingehen. Du solltest aber bedenken, das die meisten Leute sowas eher überspringen, da sie von Informationen (die bei dir oft auch noch redundant wirken) erschlagen werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Weltenbuerger Thorsten
auf der Reise
auf der Reise


Alter: 46
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 06.03.2007
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 03.12.2007, 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Gut, das ist natürlich deine Entscheidung. Aber wenn gleich mehrere Leute etwas an deiner Darlegungsweise zu kritiseren haben, solltest du vielleicht wirklich mal bei dir schauen, woran das liegen könnte. Das hatten wir ja schonmal vor vielen Monaten (im Nidstang-Thread).


Sicherlich richtig. Bei der Darlegungsweise. Dumm nur, dass dann die Inhalte nicht wahrgenommen werden. Um es schnell abzurunden. Beim Nidstang-Thread wurde nicht erkannt, dass es mir in meinen Ausführungen primär um die Kritik über die Darlegung eines Fluches ging und eben NICHT um den Nidstang selbst, dessen Erklärung ich gar nicht beanstandete. Es wurde bestritten, dass Worte von sich aus Wirkungen und Energien erzeugen. Und mir wurde u.a. vorgeworfen, ich würde Begrifflichkeiten und deren Definition in den Raum geben, dessen Bedeutung nicht allen klar sein könnten, obwohl ich nur auf das Gesagte reagiere. Zudem wurde laufend von den von mir kritisierten Sachverhalt abgelenkt, in dem man auf meine Form und meine Person auswich, zudem mit den Fingern auf andere Seiten deutete, wo es ja wohl noch schlimmer wäre.
Gerade zur Wirkung von Worten und Gedanken sei auf dieses Buch hingewiesen:
http://www.ausserkörperlich.info/thetawaves/forum/viewtopic.php?t=564
Da steht alles drin, was man dazu wissen muß.
Ich war mir damals schon darüber klar, weil ich schon seit 10 Jahren mit diesen Ebenen arbeite und auch schon viele Menschen in der Art wie der Holländer selbst getroffen habe.
Das was hier immer wieder versucht wird, ist, absolute Wahrheitsebenen zu relativieren. Da mache ich aber nicht mehr mit. Das ich z.B. einen männlichen Körper habe ist eine absolute Wahrheit. Und wenn es um die Beschreibung energetischer und geistiger Grundsätze geht, gibt es da genauso objektive und absolute Aussagen.
Wer das nicht akzeptiert, wird aber an deren Wahrheitsgehalt nichts ändern können.

Die Kritik von Allienfriend ist hier richtig, dass ich hätte inhaltlich auf die EINZELNEN Beiträge eingehen sollen. Danke dafür.
Zudem hätte ich noch schreiben müssen, dass es sehr wohl Berechtigungen gibt, sich tiefer mit Licht und Liebe auseinanderzusetzen. Denn darum geht es hier ja im Thread LAUT THEMA. Auf dieses Thema beziehe ich mich und hacke nicht kontro-produktiv auf Menschen herum, die sich hier nicht erklären können. Wenn hier Themen vorgegeben werden, sollte es auch darum gehen. Auch im Nidstang-Thread ging es nicht allein um den Nidstang, sondern es wurde dort ein Fluch platziert. Sorry dafür, dass ich hier differenziere, aber diese WortArbeiten hier sind schlampig.



Zitat:
Irgendwas muß diese "Pauschalisierung" ja auslösen. Ich denke nicht, das die Lulis zum Spaß kritisiert werden.


Auch hier werden meine Inhalte scheinbar nicht gelesen. Ich habe dies niemals bestritten. Das Wie ist der Schlüssel und DARUM geht es.
Der Thread wird Liebe & Licht VERSUS Realität genannt. Schon eine Provokation an sich, aber legitim. Kritik gerne, ist sogar dringend notwendig in der heutigen Zeit. Wenn hier halt nur der Anspruch herrscht, zu kritisieren, aber nicht ausgewogen darzulegen, ist dies noch ein weiterer Grund mich hier nicht weiter zu engagieren.
Für meine Ent-täuschung bin ich halt selbst verantwortlich.

Zitat:
Zitat:
Apropos P.: "Euch LA"
Non-Dualität vs. Dualität.
Peak States auf cropFM könnte da dienlich sein.
Hinweise auf versch. Schriften und dazugehörige Blickwinkel erspare ich uns.

Wirkt ziemlich herablassend, wo gerade du doch wissen müßtest, das die Subjektivität dazu dient, verschiedene Perspektiven zu einem Thema zu schaffen. Hier versuchst du uns dein Bild der Sache indoktrinativ aufzudrücken, ohne unsere eigenen Erfahrungen bei dem Thema zu berücksichtigen. Reagieren wir darauf mit Ablehnung, zeigst du dich gleich empört.



Als und als diese Unterstellungen. Mir wurde SEHR herablassend begegnet. Wäre schön, wenn Du dies auch sehen würdest. Denn EUCH LA haut mich mit den hier kritisierten in eine Pfanne. Warum das, woher das Wissen über mich? Aber egal.
Ich kann in meinen Darlegungen nur erkennen, dass ich auf einen SACHverhalt hingewiesen habe, den ich a) durch die besagte Radiosendung in Szene setzte und b) auch durch meine Äußerung:



Zitat:
Zitat:
Ich sage Dir:
In lak'ech a lak'en.

Wenn du das auch mal übersetzen könntest, würde es mir vielleicht sogar was sagen.


Die aus der Maya-Sprache kommt und soviel heißt wie: Ich bin Du bzw. Ich bin in Dir, wie Du in mir bist.
Hättest Du auch googeln können. Genauso wie damals den Maya-Begriff, den ICH NICHT in den Raum geschmissen habe.


Zitat:
Zitat:
Das Du Dich, lieber Wingman, auf ein Seminar beziehst, erschließt sich aus diesem Thread nicht. Zumindest habe ich es nicht gesehen, vielleicht auch überlesen.

Daher solltest du dich vielleicht mal einlesen (auch in anderen diesbezüglichen Threads, die relativ aktuell sind), bevor du postest.


Das habe ich nicht getan. Wusste nicht, dass ihr hier ein zusammenhängendes Buch schreibt und ich somit die einzelnen Kapitel vorher lesen muß. Sorry.
Mich interessierte der provokante Titel, mehr nicht.




Zitat:
Wenn der Großteil der User hier schlechte Erfahrungen mit Lulis gemacht hat, entspringt daraus halt eine Meinung, die eher kritisch geprägt ist. Das Manche da auch gern mal eine würzige Meinung sagen, kann ich bei solchen Erfahrungen durchaus nachvollziehen. Bestimmte Dinge müssen einfach mal so gesagt werden. Falls du diese Aussagen unfair findest, solltest du konkrete Gegenbeispiele bringen.


In Bezug auf was?
Ich weiß sehr wohl um viele gute Leute, die spannende Erkenntnisse vermitteln.
NOCH EINMAL: Kritik ja, Hinweise auf solche schlechten Erfahrungen auch, auf jeden Fall. Mir persönlich ist und war es hier einfach zu pauschal. Zudem war es ein Anliegen von mir, auf die notwendigen Hintergründe von Licht und Liebe hinzuweisen, bevor man anfängt, alles auf einmal, nur aufgrund weniger eigener Erfahrungen, aus dem eigenen Feld wegzuwischen.

Zitat:
Zitat:
Mir ist es persönlich egal, auf welchem Niveau ihr meint euch mit Themen jeglicher Art auseinandersetzen zu wollen - all dies wird die Tatsachen nicht ändern.
Aber vielleicht, lieber Wingman, begegnet man nur den Seminaren, die der eigenen Resonanz und Reife Folge leisten....?!?!

Du unterstellst also der Person, die mir davon berichtete, das sie gleich mit einer solchen Einstellung dahin ging, und somit dieses Ergebnis bekam? Dann liegst du aber ziemlich daneben. Denn die Person ging offen und neugierig dahin. Trotzdem wurde sie links liegen gelassen, weil sie die "Energie" nicht spürte.


Schon wieder liest Du nicht richtig.
...vielleicht....+ ?!?!
Weißt Du was ein Fragezeichen bedeutet und vielleicht?
Du unterstellst mir.
Auch hier: Spieglein Spieglein an der Wand, wer kann mir sagen, wer bin ich in Gottes Hand?

Zitat:
Du vergißt, das manche Menschen (insb. Lulis) oft erst richtig zuhören, wenn man einen etwas konkreteren Ton anschlägt. Wenn man Kritik auf die sanfte Tour äußert, geht das durch sie hindruch, wie ein Flugzeug durch Wolken. Ich habe schon genug derartige Diskussionen erlebt, um zu wissen, das es nur durch den härteren Ton geht (falls überhaupt). Ähnliches ist übrigens auch bei vielen Anhängern fanatischer Religionsmuster zu beobachten.



Sicher. Aber ihr habt ihr ÜBER diese Lulis gesprochen und nicht MIT. Zudem war der Themenstrang dann falsch betitelt.


Zitat:
Auf den Rest deines überfrachteten Posts kann ich aus Zeitgründen nicht weiter eingehen. Du solltest aber bedenken, das die meisten Leute sowas eher überspringen, da sie von Informationen (die bei dir oft auch noch redundant wirken) erschlagen werden.


Die ganze Zeit erzählst Du mir, Du sprichst für Dich und nicht für anderen Menschen, und jetzt spielst Du deren Anwalt.
Ich habe all dies nur deshalb mit hineingebracht, für all die, die sich wirklich in der Tiefe mit dem Thema beschäftigen möchten. Oberflächlichkeit ist nämlich der größte Feind der Wahrheit. Denn diese findet sich in der Tiefe.
Und genau deshalb gehe ich wieder dort hinein und überlasse euch das Feld, was euch gehört und versuche mich dort nicht mehr mit einzumischen, da ich, wie gesagt, es nicht schaffe, es so herunterzuziehen, dass es der Klarheit für Alle Beteiligten hier dienlich ist.
_________________
Vertrauen ist eine Oase des Herzens,
die von der Karawane des Denkens nie ereicht wird...
Khalil Gibran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 3614
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 03.12.2007, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Weltenbuerger Thorsten hat Folgendes geschrieben:
...Es wurde bestritten, dass Worte von sich aus Wirkungen und Energien erzeugen.

Und weil dies bestritten wurde, wolltest du so lange herummissionieren, bis es akzeptiert wird? Hat es irgendjemanden geschadet, das der Fluch dort textlich aufgezeigt wurde? Ich sah dort (und sehe es hier immer noch) klare Tendenzen, das du deine Ansicht um jeden Preis etablieren wolltest / willst. Vielleicht merkst du das ja selbst nicht, aber darauf läuft es letztlich immer bei dir hinaus. Und das ist IMHO die unerträglich unterschwellige Missionierungsart, die dich soviel Kritik ernten läßt.

Zitat:
Und mir wurde u.a. vorgeworfen, ich würde Begrifflichkeiten und deren Definition in den Raum geben, dessen Bedeutung nicht allen klar sein könnten, obwohl ich nur auf das Gesagte reagiere.

Man reagiert auf Kritik also mit kryptischen Sprachfetzen und Symbolen, anstelle klarer, allgemein verständlicher Aussagen?

Zitat:
Zudem wurde laufend von den von mir kritisierten Sachverhalt abgelenkt, in dem man auf meine Form und meine Person auswich, zudem mit den Fingern auf andere Seiten deutete, wo es ja wohl noch schlimmer wäre.

Wenn du das so siehst. Ich sehe es eher als Echo auf deine Darlegungen.

Zitat:
Gerade zur Wirkung von Worten und Gedanken sei auf dieses Buch hingewiesen:
http://www.ausserkörperlich.info/thetawaves/forum/viewtopic.php?t=564
Da steht alles drin, was man dazu wissen muß.

Wenns in einem Buch steht, muß es ja stimmen Mit den Augen rollen. Und mal ganz unabhängig davon, was in dem Buch steht; wenn du es nicht selbst erlebst, weißt du es nicht, sondern glaubst es nur. Bücher und Berichte können wundervolle Inspirationen und Erkennungshilfen sein, aber Erfahrung aus erster Hand ist es nicht. Inwiefern du eigene Erlebnisse hattest, die solche Ausführungen bestätigen, weiß ich nicht. Aber wenn andere Leute gegenteilige Erfahrungen haben, sind diese ebenso gültig. Du versuchst jedoch zu vereinheitlichen, und zwar auf deine Form der Wahrheit (ohne wirklich in der Postition dafür zu sein).

Zitat:
Das was hier immer wieder versucht wird, ist, absolute Wahrheitsebenen zu relativieren. Da mache ich aber nicht mehr mit.

Sind es absolute Wahrheitsebenen? Oder nur in deiner Sichtweise? Wenn andere diese Ebenen als nicht völlig absolut erleben, sind sie dann dennoch absolut?

Zitat:
Das ich z.B. einen männlichen Körper habe ist eine absolute Wahrheit. Und wenn es um die Beschreibung energetischer und geistiger Grundsätze geht, gibt es da genauso objektive und absolute Aussagen.

Ersteres ist ein physisches Erzeugnis. Die grobstoffliche Welt verändert sich offenbar nur sehr langsam (vor allem was die Reaktion auf Denkenergie angeht), und daher halte ich dieses Beispiel für ungeeignet. Über energetische und geistige Grundsätze läßt sich streiten, da alles sehr subjektiv abläuft.

Dabei gleich eine Frage: In welchen Ebenen gelten diese absoluten Grundsätze? Sind sie nur nahe der "Kruste" fest (also nahe der physischen Phase), oder auch "tiefer" drin, also bei den Ebenen, die unglaublich sensibel und direkt auf Gedanken reagieren?

Zitat:
Wer das nicht akzeptiert, wird aber an deren Wahrheitsgehalt nichts ändern können.

DEINE Wahrheit. Wenn es nun jemand (auch aufgrund eigener Erfahrung) anders sieht, ist das dann weniger wahr?

Zitat:
...Auf dieses Thema beziehe ich mich und hacke nicht kontro-produktiv auf Menschen herum, die sich hier nicht erklären können.

Was erwartest du denn? Jeder übernimmt für seine Aussagen die Verantwortung, und muß auch mit der Reaktion leben. Da gibt es IMHO also noch zwei Möglichkeiten: Entweder wir sind ein Haufen streitsüchtiger Mobber, die dich gerne mobben, oder der Auslöser für unsere Reaktionen liegt irgendwo in deiner Darlegungsweise. Such dir was aus.

Zitat:
Wenn hier Themen vorgegeben werden, sollte es auch darum gehen. Auch im Nidstang-Thread ging es nicht allein um den Nidstang, sondern es wurde dort ein Fluch platziert. Sorry dafür, dass ich hier differenziere, aber diese WortArbeiten hier sind schlampig.

Wenn du meinst. Offenbar war sonst keiner deiner Meinung.

Zitat:
Auch hier werden meine Inhalte scheinbar nicht gelesen. Ich habe dies niemals bestritten. Das Wie ist der Schlüssel und DARUM geht es.

Genau, das WIE. Dies gilt aber auch für dich.

Zitat:
Der Thread wird Liebe & Licht VERSUS Realität genannt. Schon eine Provokation an sich, aber legitim.

Provokativ, weil es ein Echo der Meinung ist, die größtenteils zu Lulis herrscht. Das zeigt IMHO nur, das Zeit wurde, es kritisch anzusprechen.

Zitat:
Kritik gerne, ist sogar dringend notwendig in der heutigen Zeit. Wenn hier halt nur der Anspruch herrscht, zu kritisieren, aber nicht ausgewogen darzulegen, ist dies noch ein weiterer Grund mich hier nicht weiter zu engagieren.

Wenn du meinst, das dies unser alleiniger Anspruch ist, dann finde ich es schade. Aber es ist dein Weg, und du mußt wissen, was du machst.

Zitat:
Für meine Ent-täuschung bin ich halt selbst verantwortlich.

Sehe ich auch so. Niemand zwingt dich den Standpunkt der Mehrheit anzunehmen. Aber umgekehrt sollte es auch so sein.

Zitat:
Als und als diese Unterstellungen. Mir wurde SEHR herablassend begegnet. Wäre schön, wenn Du dies auch sehen würdest. Denn EUCH LA haut mich mit den hier kritisierten in eine Pfanne.

Den Satz verstehe ich nicht ganz, aber offenbar geht es darum, das du dich unfair behandelt fühlst.

Zitat:
Warum das, woher das Wissen über mich? Aber egal.

Das "Wissen" über dich können wir nur aus dem ziehen, was du aussendest bzw. darlegst.

Zitat:
Ich kann in meinen Darlegungen nur erkennen, dass ich auf einen SACHverhalt hingewiesen habe, den ich a) durch die besagte Radiosendung in Szene setzte und b) auch durch meine Äußerung...

Es wäre gut, wenn du das ausdrücken könntest, ohne ständig auf andere Referenzen zu verweisen. Meine Zeit reicht nämlich gerade heute nur dafür, hier einige Posts zu beantworten, und nicht, um die Sendung anzuhören oder themenbezogene Bücher zu lesen.

Zitat:
Die aus der Maya-Sprache kommt und soviel heißt wie: Ich bin Du bzw. Ich bin in Dir, wie Du in mir bist.

Das Prinzip mag aus einer übergeordneten Perspektive gelten, aber hier im physischen Lebenssystem bringt das leider recht wenig, um Erfahrungen komprimierten Lernens zu machen. Zumindest sehe ich es so aufgrund meiner Erfahrungen.

Zitat:
Hättest Du auch googeln können. Genauso wie damals den Maya-Begriff, den ICH NICHT in den Raum geschmissen habe.

Sprich für dich selbst, und nicht durch Metaphern oder alte Sprachen. Ich bewerf dich ja auch nicht mit Megabytes an Versen, um mich ausdrücken zu können.

Zitat:
Das habe ich nicht getan. Wusste nicht, dass ihr hier ein zusammenhängendes Buch schreibt und ich somit die einzelnen Kapitel vorher lesen muß. Sorry.
Mich interessierte der provokante Titel, mehr nicht.

Da magst du teilweise Recht haben, aber wenn du wirklich am Gesamtmeinungsbild interessiert bist, solltest du auch die anderen, diesbezüglichen Threads lesen, die hier jüngst entstanden sind.

Zitat:
In Bezug auf was?
Ich weiß sehr wohl um viele gute Leute, die spannende Erkenntnisse vermitteln.

Welche wären das?

Zitat:
NOCH EINMAL: Kritik ja, Hinweise auf solche schlechten Erfahrungen auch, auf jeden Fall. Mir persönlich ist und war es hier einfach zu pauschal. Zudem war es ein Anliegen von mir, auf die notwendigen Hintergründe von Licht und Liebe hinzuweisen, bevor man anfängt, alles auf einmal, nur aufgrund weniger eigener Erfahrungen, aus dem eigenen Feld wegzuwischen.

Die Luli-Fraktion macht offenbar auch keinen Finger krum, um von ihrem Image wegzukommen. Was wundert dich also an unseren Statements?

Zitat:
Schon wieder liest Du nicht richtig.
...vielleicht....+ ?!?!
Weißt Du was ein Fragezeichen bedeutet und vielleicht?

Wenn du deine Posts kürzer und konkreter halten würdest, könnte ich diese vielleicht auch konzentrierter lesen. Aber so ist es nur noch ein anstrengendes Durchleiern.

Zitat:
Du unterstellst mir.
Auch hier: Spieglein Spieglein an der Wand, wer kann mir sagen, wer bin ich in Gottes Hand?

Dabei sei zu beachten, das ich dann ebenfalls ein Spiegel für dich bin.

Zitat:
Sicher. Aber ihr habt ihr ÜBER diese Lulis gesprochen und nicht MIT. Zudem war der Themenstrang dann falsch betitelt.

Du ziehst den Fokus auf dich und beschwerst dich dann darüber, das über dich gesprochen wird?

Zitat:
Die ganze Zeit erzählst Du mir, Du sprichst für Dich und nicht für anderen Menschen, und jetzt spielst Du deren Anwalt.

Es ist einfach eine bekannte Tatsache (vor allem im Publishing-Bereich), das bei derartig geschriebenen Posts / Artikeln / whatever... schnell das Interesse verlorengeht, und viele Leute sowas einfach überspringen.

Zitat:
Ich habe all dies nur deshalb mit hineingebracht, für all die, die sich wirklich in der Tiefe mit dem Thema beschäftigen möchten. Oberflächlichkeit ist nämlich der größte Feind der Wahrheit. Denn diese findet sich in der Tiefe.

Das ist ein nobles Ziel, aber mit Reden allein ist es nicht getan. Es kommt auf das WIE an.

Zitat:
Und genau deshalb gehe ich wieder dort hinein und überlasse euch das Feld, was euch gehört und versuche mich dort nicht mehr mit einzumischen, da ich, wie gesagt, es nicht schaffe, es so herunterzuziehen, dass es der Klarheit für Alle Beteiligten hier dienlich ist.

Gut, dann schwebe wieder hinauf in die Wolken und lasse uns mit unserem getrübten Begriffsvermögen allein. Denn wir sind deiner lichtvollen Entwicklungsstufe nicht würdig. Anbetung

Offenbar sind wir inkompatibler, als ältere Hardware mit Vista. Winken
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Weltenbuerger Thorsten
auf der Reise
auf der Reise


Alter: 46
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 06.03.2007
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 00:52    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Gut, dann schwebe wieder hinauf in die Wolken und lasse uns mit unserem getrübten Begriffsvermögen allein. Denn wir sind deiner lichtvollen Entwicklungsstufe nicht würdig.


Gleich, aber zunächst:



Zitat:
Und weil dies bestritten wurde, wolltest du so lange herummissionieren, bis es akzeptiert wird? Hat es irgendjemanden geschadet, das der Fluch dort textlich aufgezeigt wurde? Ich sah dort (und sehe es hier immer noch) klare Tendenzen, das du deine Ansicht um jeden Preis etablieren wolltest / willst. Vielleicht merkst du das ja selbst nicht, aber darauf läuft es letztlich immer bei dir hinaus. Und das ist IMHO die unerträglich unterschwellige Missionierungsart, die dich soviel Kritik ernten läßt.


Das mag in Deinem/Euren Gedankengitter sich so darstellen, weil ihr meint, es immer wieder auf eine persönliche Ebene herunterzubrechen. Lese genau mein erstes Posting hier und auch beim Nidstang. Die persönliche Ebene wurde nicht von mir hier hereingebracht. Ich wehre mich nur gegen Unterstellungen, Beleidigungen und falschen Behauptungen.
Das, was Du herummissionieren nennst, nenne ich Auseinandersetzung mit Fakten, Impulsen und GedankenWerken, eigener wie fremder. Letztendlich geht es darum: ist es wahr oder nicht? Was ich hier versuche, wie auch im anderen Thread, war nichts weiter, als Hinweise zu senden, dass es sehr wohl Fakten diesbezüglich gibt. Es gibt eine Unmenge an gesammelte Daten und Arbeiten. Auch eigene Selbsterfahrungen kann ich gerne mit hineinbringen. Aber diese bleiben, wie viele Arbeiten subjektiv, solange, bis sie im eigenen Selbst erlebt und erfahren werden. All diese Ebenen haben ich hier, wie auch dort dargestellt. Eigene Wortwerke wurden hier als Binsenweisheiten etc. tituliert. Gerne. Dann geht es halt weiter, um das dort kritisierte weiter zu belegen. Austausch von Argumenten. Wer eine tiefergehende Unterhaltung wünscht, muß sich eben auch in der Tiefe der Argumente bewegen (können). Scheinbar ist dies hier nicht gewollt. In Ordnung. Das wusste ich nicht, habe es aber so erfahren. Die konstanten Unterstellungen, ich würde hier MEINE Meinung durchsetzen wollen ist falsch. Ich kann hier nur MEINE Argumente vorbringen, wie jeder Mensch nur SEINE Argumente vorbringen kann. Diese sind selektiv erfahrene und erworbene Wissensfragmente. Sorry dafür, dass ich hier MEINE Argumente vorgebracht habe und nicht aus DEINEN oder EUREN Wissenschatskammern gefischt habe. Aber um dies zu tun, habe ich weder die Zeit, noch den Willen, geschweige den die Lust dazu. Bevor aber dieser Satz falsch gedeutet wird: es geht hier um die Form der vollendeten Reise in das andere Ich, in das Du, Empathie in klarer und reiner Form. Im besagten Buch auch erwähnt. Von mir so erlebt, somit dadurch bestätigt, zudem von mind. 30 weiteren Menschen, denen ich begegnet bin ebenso. Somit eine objektive Form der menschlichen Möglichkeit. Ganz einfach....


Zitat:
Zitat:
Und mir wurde u.a. vorgeworfen, ich würde Begrifflichkeiten und deren Definition in den Raum geben, dessen Bedeutung nicht allen klar sein könnten, obwohl ich nur auf das Gesagte reagiere.

Man reagiert auf Kritik also mit kryptischen Sprachfetzen und Symbolen, anstelle klarer, allgemein verständlicher Aussagen?


NOCH EINMAL: Ich habe nur ein Wort erklärt (maya) was von meinem Vorredner dort mit hineingebracht wurde. Genauso wie in diesem Thread 'Euch LA' etc. . Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Dazu gibt es noch vieles Weitere zu sagen. Gerade Symbole und Bilder führen den Betrachter in eine tiefer gehende Ebene.
Da ich viel mit indianischen Bewusstsein arbeite, hier noch zwei Zitate:

„Wenn ich von einer Bildersprache spreche, so meine ich, daß man sich sein eigenes Bild von dem macht, was zwischen zwei Aussagen A und B steht. So geben die meisten Indianer nur Anfang und Ende. Man kann sich dann nach eigenem Belieben selber ein Bild formen.“

„Unsere Sprache ist für uns als Volk sehr wichtig. Unsere Sprache und die Struktur unserer Sprache stand in engster Beziehung zu unserem ganzen Leben. Wie schön ist die Bildersprache, in der nur Anfang und Ende erzählt wird. So kann man alles einfügen, man darf seinen Empfindungen Raum geben.“

Wawashkesh (auch Wilf. Pelletier), ein Ottawa-Indianer über die Sprache

Darüberhinaus möchtest Du mich DEINER gleich machen. Nur weil ich nicht so spreche und rede, nicht so argumentiere wie Du es wünschst, erhebst Du Dich über mich, unterstellst mir Ungeheurliches, tätigst Projektionen und nötigst mich, verbogene Behauptungen grade zu biegen.
Das ist nicht schön, ehrlich.

Zitat:

Zitat:
Zudem wurde laufend von den von mir kritisierten Sachverhalt abgelenkt, in dem man auf meine Form und meine Person auswich, zudem mit den Fingern auf andere Seiten deutete, wo es ja wohl noch schlimmer wäre.

Wenn du das so siehst. Ich sehe es eher als Echo auf deine Darlegungen.


Es wäre eigentlich ganz einfach: Ihr sagt einfach, höre zu, wir wollen nicht in die Tiefe dieses Themas reisen, möchten unseren Blickwinkel nicht erweitern, wollen nicht DAHINTER schauen, was Du uns als Form darlegst, wollen nicht erkennen, was vielleicht DAHINTER für Gesetze liegen. Aber anstatt dessen projeziert ihr Eindrücke und meint damit eine Wahrheit erkannt zu haben. Dies aber ohne Abgleich mit dem, auf dessen Fläche ihr es projeziert. Wenn es ein Echo gewesen wäre, hättet ihr inhaltlich reagiert.
So zeigt ihr mir nur die mangelnde Bereitschaft, Verständnis, Empathie und Tiefe zu entwickeln. Ist im politischen eine Form der Rhetorik. Im energetischen eine Form von Vampirismus und im kritischen Dialog eine Form von Argumentationslosigkeit oder ideologischem Dogma und Verstandesdünkel.
Ich habe unseren Nidstang-Thread mitlerweile von 10 Menschen lesen lassen, die ich aus unterschiedlichen Beziehungen her kenne. Ich hätte sanfter einsteigen müssen, ja, aber all das Weitere sind Irrungen eurer Gedankenassoziationsketten. Immerhin bildet ihr zusammen ein gemeinsames GedankenFeld, ihr seid schon länger zusammen, somit eben auch telepathisch wie auch energetisch enger verbunden. Sollte man länger drüber nachdenken, wie tief da kollektive Meinungsfelder aufgebaut werden.
Und nur, weil ich anders funktioniere wie ihr, werde ich persönlich angegriffen, anstatt sich inhaltlich auf Dargelegtes zu beziehen. Was hätte ich denn z.B. bei der Lichtnahrung mit eigenen Worten schreiben sollen? Das ich an die 20 Menschen kenne, die dies tun? Das ich einen Yogi aus Indien getroffen habe, der 6 Jahre ohne materielle Nahrung in einer Höhle getroffen habe? Das ich selber noch nicht soweit bin? Das ich mehrere Ärzte und einen Wissenschaftler kenne, die dies im Selbstversuch gemacht haben? Und dann? Seit wann zählen solche eigenen Erfahrungsberichte im wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn? Gut, dann habe ich es hier gesagt.
Aber solche Hinweise sind doch auch nicht schlecht:
Yogi Prahlad Jani....über 65 Jahre keine Nahrung....googeln und finden.
Und 100%, was soll das sein? Lebenslänglich oder geht es überhaupt über eine längere Zeit? Da geht doch schon die Ungenauigkeit Deiner Fragerei los! Wie gesagt, ich kenne einen Yogi persönlich, der dies 6 Jahre so gemacht hat. Ob er es heute noch macht, weiß ich nicht, ich gehe aber davon aus, da er sich nach seinem Offenbarungsjahr wieder zurückzog. Er hatte eine Botschaft, mehr als die über die Nahrung und ist dann wieder zurück. Und, reicht Euch das? Dumm nur, dass über ihn nirgends etwas steht. So bleibt es eine Geschichte.
Und genau deshalb präsentiere ich hier versch. Impulse, die Indizien sein können. Auch dafür, um das eigene Resonanzfeld zu stärken, um z.B. auch solche Menschen kennen zu lernen, wie ich es getan habe. Jeder Mensch erntet das, was er sät.
Und jeder Mensch hat seine eigene Schwelle der Skepsis, die er selbstständig überschreiten muß - bei jedem Thema.

Zitat:
Zitat:
Gerade zur Wirkung von Worten und Gedanken sei auf dieses Buch hingewiesen:
http://www.ausserkörperlich.info/thetawaves/forum/viewtopic.php?t=564
Da steht alles drin, was man dazu wissen muß.

Wenns in einem Buch steht, muß es ja stimmen


Nein. Aber es stimmt trotzdem. Weil es mit der eigenen und mit vielen anderen Realitäten von Menschen abgeglichen werden kann. Weißt Du, DAS ist Arroganz und Überheblichkeit. Meinst, mich wie ein kleines Kind hier behandeln zu müssen. Was soll solch ein Angriff? Oder habe ich hier irgendwo gezeigt, dass ich mein Wissen NUR aus Büchern beziehe?
Echt? Wo??????

Zitat:
Und mal ganz unabhängig davon, was in dem Buch steht; wenn du es nicht selbst erlebst, weißt du es nicht, sondern glaubst es nur. Bücher und Berichte können wundervolle Inspirationen und Erkennungshilfen sein, aber Erfahrung aus erster Hand ist es nicht. Inwiefern du eigene Erlebnisse hattest, die solche Ausführungen bestätigen, weiß ich nicht. Aber wenn andere Leute gegenteilige Erfahrungen haben, sind diese ebenso gültig. Du versuchst jedoch zu vereinheitlichen, und zwar auf deine Form der Wahrheit (ohne wirklich in der Postition dafür zu sein).


Es geht um Reifegrade des menschlichen Bewusstseins.
Die Fragen sind für mich bei menschlichen Möglichkeiten u.a.:
Kann es jeder Mensch erreichen?
Wenn fast jeder, warum nicht alle?
Wenn nur einer, warum?

Das dort im Buch Dargelegte kann z.B. jeder Mensch erreichen. Ich habe z.B. Anouk Claes gesprochen (die aus dem Videolink hier aus diesem Thread) und sie sagte mir, dass sie die Fähigkeiten in JEDEM MENSCHEN sieht. Ich sehe dies übrigens auch so. Und viele andere Hellsichtige auch. Genau deshalb komme ich mit Dingen hervor, die ich als allgemeingültig geprüft habe. Widerlegt, gerne. Aber hört auf, mir hier laufend irgendetwas anzudichten, was nur in eurer Wahrnehmung so vorherrscht.

Mit diesen und vielen weiteren WegKonzepten der Erkenntnisgewinnung arbeite ich.
Zudem Selbsterfahrung und BeSuche von außergewöhnlichen Menschen.
Und ja, ich versuche zu vereinheitlichen, weil dies unsere Realität ist.
Ich spreche aber dem einzelnen Teil nicht den eigenen Weg ab.
Nirgends!
Aber wie wollt ihr Argumente austauschen,wenn es Bereiche betrifft, die externe Quellen benötigen???

Zitat:

Zitat:
Das was hier immer wieder versucht wird, ist, absolute Wahrheitsebenen zu relativieren. Da mache ich aber nicht mehr mit.

Sind es absolute Wahrheitsebenen? Oder nur in deiner Sichtweise? Wenn andere diese Ebenen als nicht völlig absolut erleben, sind sie dann dennoch absolut?


Nicht nur in meiner.
Ja. Sind sie.


Zitat:
Ersteres ist ein physisches Erzeugnis. Die grobstoffliche Welt verändert sich offenbar nur sehr langsam (vor allem was die Reaktion auf Denkenergie angeht), und daher halte ich dieses Beispiel für ungeeignet. Über energetische und geistige Grundsätze läßt sich streiten, da alles sehr subjektiv abläuft.


Das physische Beispiel war nur ein Hinweis für die absolute Welt in der Grobstofflichkeit.
Es gibt viele unterschiedliche Ebenen und überall bei diesen gibt es eben auch dort absolute Grundsätze. Streiten ja. Aber nicht alle sind subjektiv, sondern können als absolute Gesetze erkannt werden.

Zitat:
Dabei gleich eine Frage: In welchen Ebenen gelten diese absoluten Grundsätze? Sind sie nur nahe der "Kruste" fest (also nahe der physischen Phase), oder auch "tiefer" drin, also bei den Ebenen, die unglaublich sensibel und direkt auf Gedanken reagieren?


Auch tiefer drin, wobei es vom Detail (grobstofflich) zur Struktur (nicht materiell) verläuft. Gedanken z.B. sind materiell. Aber selbst dahinter gibt es noch absolute Grundsätze. Aber bleiben wir bei der ätherischen Ebene. Auch dort gibt es absolute Grundsätze. Ganz klar. Viele gute Arbeiten von sehr befähigten Menschen gibt es hierzu. Selbsterfahrungsprogramme um sich Gewissheit zu verschaffen auch.
Es gibt Kulturen, die sich seit Jahrtausenden diesen Grundsätzen widmen. Warum dies zum eigenen Studium nicht heranziehen? Wenn der Weg der Erkenntnis doch klar ist: Von Innen nach Außen und von Außen nach Innen. Genauer: Ich empfange von Außen Wissen und empfangen von Innen die Welt der Reflektion und der tieferen Einweihung meines höheren Selbstes. Wer meint, ohne äußeres Wissen zu agieren, wird Neues gebären können. Die MenschenGeschichte zeugt auch von diesen Menschen....

Zitat:
Zitat:
Wer das nicht akzeptiert, wird aber an deren Wahrheitsgehalt nichts ändern können.

DEINE Wahrheit. Wenn es nun jemand (auch aufgrund eigener Erfahrung) anders sieht, ist das dann weniger wahr?


Nein, nicht immer.
Es ist dann SEINE Wahrheit. Aus seiner eigenen Reifeposition gewonne Erkenntnis.
Die Frage ist dann, welche Wahrheit wächst aus welchem Reifegrad? Was ist da relativ, und eben was ist absolut?
Jeder Mensch kann diesen Reifegrad am eigenen Lebensweg abzeichnen - einfach den eigenen Lern- und Wissensweg Kindergarten bis heute anschauen....


Zitat:
Zitat:
...Auf dieses Thema beziehe ich mich und hacke nicht kontro-produktiv auf Menschen herum, die sich hier nicht erklären können.

Was erwartest du denn? Jeder übernimmt für seine Aussagen die Verantwortung, und muß auch mit der Reaktion leben. Da gibt es IMHO also noch zwei Möglichkeiten: Entweder wir sind ein Haufen streitsüchtiger Mobber, die dich gerne mobben, oder der Auslöser für unsere Reaktionen liegt irgendwo in deiner Darlegungsweise. Such dir was aus.


"Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd."
chin. Sprichwort

Keines von dem ist aus meiner Sicht zutreffend.
Es liegt eher daran, dass sich a) inhaltlich nicht tiefer bewegt werden möchte und b) die Verantwortung des Geschriebenen eben nicht getragen wird, denn sonst könnte man damit INHALTLICH arbeiten. Daran scheint kein Interesse zu bestehen und eben darum ist das Weiterwandern der nächste konsequente Schritt.






Zitat:
Zitat:
Als und als diese Unterstellungen. Mir wurde SEHR herablassend begegnet. Wäre schön, wenn Du dies auch sehen würdest. Denn EUCH LA haut mich mit den hier kritisierten in eine Pfanne.

Den Satz verstehe ich nicht ganz, aber offenbar geht es darum, das du dich unfair behandelt fühlst.


Nö. Es geht darum, dass Du mir unterstellst hast, ich würde herablassende Kommentare abgeben und es war eine Erklärung, warum dies nicht so ist, sondern diese Form von woanders her kam. Wie gesagt, ich gehe auf das mir Dargebrachte ein, obwohl es - mal wieder - nur vom eigentlichen Thema ablenkt, der Ausgang dafür aber nicht von mir kommt sondern von vereinzelten Beteiligten, die nicht gewillt sind, eine tiefergehende Reflektion ihres Dargelegten zu unternehmen. Es reicht wohl aus, eine Mehrheit zu finden, die auf der gleichen Welle pfeift, dann braucht man sich um die Wahrheit nicht mehr zu kümmern.
Trotz allem wird dadurch der Verantwortungsbereich nicht ausgehebelt.



Zitat:
Es wäre gut, wenn du das ausdrücken könntest, ohne ständig auf andere Referenzen zu verweisen. Meine Zeit reicht nämlich gerade heute nur dafür, hier einige Posts zu beantworten, und nicht, um die Sendung anzuhören oder themenbezogene Bücher zu lesen.



Die Antwort war ja auch nicht für Dich...


Zitat:
Zitat:
Die aus der Maya-Sprache kommt und soviel heißt wie: Ich bin Du bzw. Ich bin in Dir, wie Du in mir bist.

Das Prinzip mag aus einer übergeordneten Perspektive gelten, aber hier im physischen Lebenssystem bringt das leider recht wenig, um Erfahrungen komprimierten Lernens zu machen. Zumindest sehe ich es so aufgrund meiner Erfahrungen.



Und der muß ich jetzt Folge leisten????
Ich mache jetzt nicht noch ein Faß auf, aber vielleicht bekommst Du irgendwann die Erfahrungen, die es Dir zeigen. (Nicht nur) Meine Erfahrungen weisen sehr wohl auf den Nutzen dieser Perspektive hin. Schade, ich startete hier, um mich hier mit Euch auszutauschen. Ihr / Du siehst von mir keinen Tausch, sondern irgendetwas anderes. Nun, na dann....


Zitat:
Zitat:
Hättest Du auch googeln können. Genauso wie damals den Maya-Begriff, den ICH NICHT in den Raum geschmissen habe.

Sprich für dich selbst, und nicht durch Metaphern oder alte Sprachen.


Ach, ist das jetzt ein Befehl? Soll ich jetzt so sein, wie DU es von MIR wünschst?????
Merkst Du denn nicht, dass Du hier kontinuierlich Projektionen in den Raum wirfst????



Zitat:
Da magst du teilweise Recht haben, aber wenn du wirklich am Gesamtmeinungsbild interessiert bist, solltest du auch die anderen, diesbezüglichen Threads lesen, die hier jüngst entstanden sind.



Habe ich auch zum Teil. Indigo-Kinder und Vegan habe ich gelesen und meinte, mich dort zurückzuhalten, um eben das, was jetzt leider hier wieder passiert ist, zu vermeiden. Kritik, Kritik, Kritik - gut. Ein kritischer Blickwinkel will geschult sein. Dann schult euch darin. Vielleicht wird ja eines Tages auch etwas für Wanderer hier angeboten, das über die Kritik hinaus geht. Mein unzureichender Versuch ist da mit meiner Art und Weise gescheitert. Weil ich so bin, wie ich bin und nicht so bin, wie Du mich gerne hättest (s.o.: Befehl: Sprich für Dich selbst....)-nichts anderes tue ich die ganze Zeit. Und nur weil ich mit Bildern, Wortwerken von anderen Menschen und Hinweisen für die weitere Suche arbeite, mag dies bitte schön als eine Form MEINES Für-sich-selbst-sprechen angesehen werden. Hieran kannst Du Deine Toleranzfähigkeit ableiten, wie Du Menschen siehst, die nicht so sind, wie Du bist.
Wie gesagt: ich habe hier versucht AUF MEINE ART inhaltlich zu argumentieren. Mit eigenen Worten und mit FremdArbeiten. Die persönliche Ebene habt ihr herein gebracht, nicht ich.
Ich habe mich immer auf mein Gegenüber bezogen, bin inhaltlich auf das geschriebene Wort eingangen, habe versucht, mich entlang des Themas zu bewegen, bin nur dann von der Spur abgekommen, wenn ich vom Inhaltlichen auf das Persönliche abgedrängt wurde.


Zitat:
Zitat:
In Bezug auf was?
Ich weiß sehr wohl um viele gute Leute, die spannende Erkenntnisse vermitteln.

Welche wären das?



Ach, da ist der Pool echt riesig.
Die PKS-Schule von Schauberger, auch der Verein für Implosionforschung gibt gute Einblicke in deren Art von Themenbereichen, öffnet aus anderem Blick die Augen für Gesetzmäßigkeiten.
Der liebe Wolfang Hahl mit seinen Erdenhüterkristallen macht sehr gute Arbeit:
http://www.erdenhueter-kristalle.de/
Vor allem im theoretischen Bereich (Bücher), aber auch im praktischen Tun ist Harald Wiesendanger zu empfehlen, wenn es um Bereiche des Geistigen Heilens geht.
Anouk Claes und Jakob Bösch sind zwei weitere gute Quellen.
Beide haben eigene Heimseiten und bieten auch Seminare an, diese sind allerdings nicht günstig.
Auch Elke von Linde baut an einem sehr interessanten Kreis:
http://www.der-weisse-weg.de/de/kalender.htm
Der Bärenstamm ist für indianische Impulse sehr gut.
Um zu erfahren, was ich meine mit der Reise als Empath in Deinen Nächsten, ist Gudrun Weerasinghe eine weise Lehrerin:
http://www.tierkommunikation.net/
Unter TV-Trailer empfehle ich den Beitrag mit Jürgen von der Lippe.
Das, was sie dort mit Tieren macht, kann JEDER MENSCH mit Mensch und Tier ebenso!!!
Auch Wolf-Dieter Storl ist eine Reise wert. Ob mit Hilfe von Seminar oder Buch.
Harald Weissbecher macht geist-magische Trainings, gibt es z.B. als Vortrags-CDs relativ günstig bei Ebay.
All diese Impulse kosten Geld. Zum Teil nicht wenig.
Ich könnte noch Menschen nennen, die nach dem indian. Give-away arbeiten: Gebe das, was Du geben kannst.
Eine Frau, die Kriya-Yoga-Einweihungen macht, der liebe Herr Kössner, der Seminare und Literatur zum Thema Maya-Kalender anbietet Schwitzhüttenseminare, Einweihungen in die Geheimnisse von Mutter Natur, Henry Nold, der aktuell für wenig Geld die Lebensreformtage in Darmstadt organisierte und dies auch für die nächsten Jahre vorhat, die Auf-zur-Wahrheit-Leut', die in Dortmund einen Vortragskreis gestalten (http://www.earth2012.de/) etc.
Auch gibt es noch alte Schulen, die nach dem alten Gebot: Wissen ist umsonst weiter zu geben, handeln. Doch dies sind dann meist astrologische Kurse, magische oder religions-philosophischer Art.

Der beste Weg ist allerdings das Reisen durch die Welt. Dazu gehört allerdings ein Haufen Mut, viele Sicherheiten loszulassen.
Ein Freund von mir verschenkte alles und ging ohne Geld für 15 Monate nach Neuseeland und lies sich dort von versch. Indigenen in versch. Welten einweihen.
Ich traf vor 2 Jahren einen alten germanischen Druiden, der viele Jahre allein im Wald lebte und von dem ich lernen darf.
Eine weitere Bekannte träumte von einer alten Frau und spürte morgens, eine Reise nach Hawai zu buchen. Sie wanderte dann dort 3 Tage in tiefer Natur umher und gelangte zu einer Hütte, wo eine alte Frau saß und ihr sagte, dass sie auf sie wartete. Dort blieb sie zunächst 3 Wochen, danach folgten weitere 3 Jahre Ausbildung in hawaianischer NaturLehre.
Solche Geschichten gibt es viele....
Aber letztendlich hat da eben jeder Mensch seinen ganz eigenen Zugang und sein ganz eigenes Resonanzfeld. Allein die Erfahrung der benannten Person mit ihrem Seminar schulte diese im Blick, damit quasi die Qualität weiterer Besuche zunehmen darf. Es wird seinen Sinn haben, denn nichts in dieser Welt geschieht zufällig, da viel zu viele Hinweise auf ordnende Prinzipien hinweisen und ich allein aus meinem Erfahrungshintergrund nur sagen kann, dass alle Stationen vollkommen stimmig waren und sind. Auch da stehe ich nicht allein mit in dieser Welt.
Und wer es von der finanziellen Seite abhängig macht, auch diesem Menschen wird geholfen, wenn er sich öffnet. Mir begegneten viele Lehrer, nachdem ich verstand, was ich zu geben hatte bzw. was ich geben konnte.





Zitat:
Die Luli-Fraktion macht offenbar auch keinen Finger krum, um von ihrem Image wegzukommen. Was wundert dich also an unseren Statements?


Ich hatte ein falsches Bild am Anfang. Nach der Ent-Täuschung weiß ich nun, was ist.
Bezüglich Deiner Frage: JETZT nichts mehr.



Zitat:
Zitat:
Du unterstellst mir.
Auch hier: Spieglein Spieglein an der Wand, wer kann mir sagen, wer bin ich in Gottes Hand?

Dabei sei zu beachten, das ich dann ebenfalls ein Spiegel für dich bin.


Das ist falsch. Denn es gibt Entwicklungswege, die den Menschen aus der ewigen Spiegelung befreien. Castaneda zum Beispiel lehrt EINEN Weg.


Zitat:
Du ziehst den Fokus auf dich und beschwerst dich dann darüber, das über dich gesprochen wird?


Hier verkennst Du Ursache und Wirkung. Es wird auch nicht dadurch wahrer, wenn Du es hier schreibst. Die Realität sieht anders aus.



Mögen die höchsten Kräfte hier zu wirken beginnen,
Licht und Liebe für Euch!!!
aho
_________________
Vertrauen ist eine Oase des Herzens,
die von der Karawane des Denkens nie ereicht wird...
Khalil Gibran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
aeternitas
Inkarnation
Inkarnation


Alter: 40
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 28.05.2007
Beiträge: 126

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 02:52    Titel: Antworten mit Zitat

@ Weltenbürger Thorsten, da du ja so versessen auf codierte Inhalte bist:
Code:

01111001 01101111 01110101
01100001 01110010 01100101
01100100 01110101 01101101 01100010


oder ausführlich:
Die nachstehend eindeutig identifizierte Lebensform

Name :Weltenbürger Thorsten
Vorname : egal
Geburtsdatum : egal
Geburtsort : auch egal
Personalausweisnummer: seine eigene

ist hiermit für den Zeitraum von

[_] 6 Monaten
[_] 12 Monaten
[_] 24 Monaten
[x] unbefristet

davon befreit, etwas zu merken, d.h. wesentliche
Verhaltensänderungen bei der Interaktion mit denkenden Wesen zu
zeigen. Die Einstufung der o.a. Person nach dem amtlichen Index
für Merkbefreiungen liegt bei dem Äquivalent von

[_] einem Mensaessen vom Vortag
[_] drei Hartkeksen in löslichem Kaffee
[_] einer Kiste Schwarzbrot in Dosen
[x] einem Quadratmeterstück Torfmoos während einer
sechswöchigen Sommerdürre
[_] einem Container erodiertem Sandstein
(Streusandqualität)

Die ausgesprochene Merkbefreiung erlischt mit dem Ablauf des

[_] __.__.19__
[_] __.__.20__
[x] der vollständigen Erosion der körperlichen
Bestandteile der o.a. Lebensform

und gilt, sofern die o.a. Lebensform durch das nachstehende
Kennzeichen als merkbefreit zu identifizieren ist:

[x] eine rote Plastiknase
[_] olives Stoffstück mit weißem Rand, auf der Schulter
zu tragen
[_] die Lebensform ist durch den Gesichtsausdruck
zweifelsfrei als unbefristet merkbefreit zu
erkennen.

Die o.a. Lebensform ist durch den Erwerb dieses
Merkbefreiungsscheins automatisch für die folgenden Tätigkeiten
qualifiziert:

[_] Markierungshütchen bei Abmarkierungsarbeiten auf
Bundesautobahnen
[_] Garderobenständer und Regenschirmständer in
Restaurants bis zu, aber nicht eingeschlossen, 3
Sterne
[_] Regelstab in Schwerwasserreaktoren
[_] Markierungsstab für das Fahrwasser im Nationalpark
Wattenmeer
[x] Landschaftsmerkmal/Orientierungshilfe in der Wüste
Gobi

Die Merkbefreiung für die o.a. Lebensform wurde in einem
öffentlichen Merkbefreiungsverfahren ausgesprochen und ist nach
Ablauf der Einspruchsfrist von 17 Sekunden rechtskräftig.

Datum Unterschrift Dienstsiegel



Stirnabdruck des Merkbefreiten


Diese Merkfreiung wurde elektronisch erstellt und ist deswegen
nicht unterschrieben.
_________________
"Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. - Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Weltenbuerger Thorsten
auf der Reise
auf der Reise


Alter: 46
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 06.03.2007
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 03:44    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
"Es gibt Wahrheiten, die erst übermorgen wahr sind, und solche, die noch gestern wahr waren - und solche, die in keiner Zeit wahr sind." C.G. Jung


Das Licht Gottes umgibt mich!

Die Liebe Gottes umhüllt mich!

Die Gegenwart Gottes wacht über mir!

Die Kraft Gottes strömt durch mich!

Wo immer ich bin ist Gott!

Amen.


Quelle:
http://www.dustys-lebensholz.de

_________________
Vertrauen ist eine Oase des Herzens,
die von der Karawane des Denkens nie ereicht wird...
Khalil Gibran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 3614
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

Weltenbuerger Thorsten hat Folgendes geschrieben:

Das mag in Deinem/Euren Gedankengitter sich so darstellen, weil ihr meint, es immer wieder auf eine persönliche Ebene herunterzubrechen. Lese genau mein erstes Posting hier und auch beim Nidstang. Die persönliche Ebene wurde nicht von mir hier hereingebracht. Ich wehre mich nur gegen Unterstellungen, Beleidigungen und falschen Behauptungen.

Du hast die persönliche Ebene durch deine missionarische Eiferei provoziert. Wenn dir jemand deutlich macht, das er seine Meinung festgelegt hat, du aber trotzdem weiter missionierst (offenbar in der Absicht, die Meinung des Anderen deiner eigenen anzugleichen), darf dich diese Reaktion nicht wundern. Das ist es, was du nicht sehen willst.

Zitat:
Das, was Du herummissionieren nennst, nenne ich Auseinandersetzung mit Fakten, Impulsen und Gedanken Werken, eigener wie fremder.

Nenn es wie du willst; auf mich (und anscheinend auch mehrere andere User) wirkt es missionarisch, abgehoben und schlichtweg nervig. Mein Weg ist offensichtlich nicht deiner. Aber du willst das wohl nicht akzeptieren. Mir kommt es vor, als wenn du nur dich und dein Weltbild vor uns rechtfertigen willst. Verpacken tust du das in dem Vorwand, Aufklärung und konstruktive Beiträge bringen zu wollen.

Zitat:
Letztendlich geht es darum: ist es wahr oder nicht? Was ich hier versuche, wie auch im anderen Thread, war nichts weiter, als Hinweise zu senden, dass es sehr wohl Fakten diesbezüglich gibt.

Dann mal her mit den Fakten.

Zitat:
Es gibt eine Unmenge an gesammelte Daten und Arbeiten. Auch eigene Selbsterfahrungen kann ich gerne mit hineinbringen.

Warum fällt dir das dann erst jetzt ein, und nicht schon im Nidstang-Thread?

Zitat:
Aber diese bleiben, wie viele Arbeiten subjektiv, solange, bis sie im eigenen Selbst erlebt und erfahren werden.

Gut, und wenn es jemand andersartig erfahren hat als du, welche Version ist dann richtiger? Ist die Erfahrung der betreffenden Person dann ungültig? Selbst falls die andere Person falsch liegen sollte; es rechtfertigt immer noch nicht deine missionarische, energiesaugende und schlichtweg nervige Art der Darlegung.

Zitat:
...Wer eine tiefergehende Unterhaltung wünscht, muß sich eben auch in der Tiefe der Argumente bewegen (können). Scheinbar ist dies hier nicht gewollt. In Ordnung. Das wusste ich nicht, habe es aber so erfahren.

Du bist ziemlich anmaßend und selbstgerecht. Du versuchst hier mit aller Gewalt deinen Standpunkt zu manifestieren, obwohl nie etwas Konkretes kam, das ihn unterstützen würde. Statt deine Darlegungsart zu ändern (da damit offenbar Niemand was anfangen kann), beharrst du weiter darauf. Toleranz verschiedener Ansichten ist eine Sache, aber so wie du dich darin verbeißt, um es zu rechtfertigen, darfst du keine positiven Reaktionen erwarten.

Zitat:
Die konstanten Unterstellungen, ich würde hier MEINE Meinung durchsetzen wollen ist falsch. Ich kann hier nur MEINE Argumente vorbringen, wie jeder Mensch nur SEINE Argumente vorbringen kann. Diese sind selektiv erfahrene und erworbene Wissensfragmente. Sorry dafür, dass ich hier MEINE Argumente vorgebracht habe und nicht aus DEINEN oder EUREN Wissenschatskammern gefischt habe.

Böse Wissenschaft, böse linke Gehirnhälfte, böse Ratio... Alles über Bord schmeißen, und nur noch voller Licht und Liebe™ in den rosa Wolken schweben. Das wäre ein Leben, nicht wahr? Leider auf Dauer kein besonders Konstruktives...

Zitat:
Aber um dies zu tun, habe ich weder die Zeit, noch den Willen, geschweige den die Lust dazu. Bevor aber dieser Satz falsch gedeutet wird: es geht hier um die Form der vollendeten Reise in das andere Ich, in das Du, Empathie in klarer und reiner Form. Im besagten Buch auch erwähnt. Von mir so erlebt, somit dadurch bestätigt, zudem von mind. 30 weiteren Menschen, denen ich begegnet bin ebenso. Somit eine objektive Form der menschlichen Möglichkeit. Ganz einfach....

Vielleicht eine Möglichkeit, aber keine allgemein Gültige. Denn jeder Mensch muß seinen eigenen Weg finden. Bei dir hat man aber immer das Gefühl, das du DEINEN Weg (und meinetwegen den der 30 Anderen) als den einzig Wahren propagieren willst. Falls das nicht so ist, kommt es durch deine Darlegungsart so rüber. Wenn du diese nicht ändern willst / kannst, mußt du halt mit den Reaktionen leben.


Zitat:
NOCH EINMAL: Ich habe nur ein Wort erklärt (maya) was von meinem Vorredner dort mit hineingebracht wurde. Genauso wie in diesem Thread 'Euch LA' etc. . Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Du hast endlos lange Posts mit irgendwelchen Bildsymbolen und Fremdtexten im Nidstang-Thread, und an anderen Stellen eingebracht. Statt die wichtigsten Aussagen mit eigenen Worten auf einen Punkt zu bringen (wie es viele andere User hier exzellent können), überflutest du die Leserschaft mit redundantem und wenig greifbaren Informationen, die einfach nicht zum nachlesen motivieren.

Zitat:
Dazu gibt es noch vieles Weitere zu sagen. Gerade Symbole und Bilder führen den Betrachter in eine tiefer gehende Ebene.

Ja, aber nicht in der ungreifbaren Form, wie du sie verwendest. In einem Symbol kann zudem jeder etwas Anderes sehen (je nach Prägung durch eigene Erfahrung), was die Sache noch konfuser macht, wenn keine Beschreibung zur Bedeutung des Symbols vorliegt.

Zitat:
Da ich viel mit indianischen Bewusstsein arbeite, hier noch zwei Zitate:...

Genau sowas nervt mich an dir. Du wirfst mit Fremdzitaten / Bildern / Gedanken (...) um dich, kannst dich aber selbst nicht klar und konkret ausdrücken. Wir sind keine Fernöstler oder Indianer (ich sage lieber "amerikanische Ureinwohner"), sondern wohl größtenteils westlich geprägt. Nimm dir mal ein Beispiel an Robert Monroe oder Willam Buhlman. Die schaffen es beide auf hervorragende Weise, die unbeschreiblichen Dinge in eine konkrete und verständliche Sprache zu übersetzen. An Gehalt verlieren die Inhalte dadurch IMHO nicht (im Gegenteil; weniger Text, mehr Inhalt).

Zitat:
Darüberhinaus möchtest Du mich DEINER gleich machen. Nur weil ich nicht so spreche und rede, nicht so argumentiere wie Du es wünschst, erhebst Du Dich über mich, unterstellst mir Ungeheurliches, tätigst Projektionen und nötigst mich, verbogene Behauptungen grade zu biegen.
Das ist nicht schön, ehrlich.

Genauso kommst du bei mir rüber. Du willst einfach nicht loslassen, solange deine Ansichten keinen positiven Anklang gefunden haben. Bestreite es meinetwegen, aber so kommt es rüber.

Zitat:
Es wäre eigentlich ganz einfach: Ihr sagt einfach, höre zu, wir wollen nicht in die Tiefe dieses Themas reisen, möchten unseren Blickwinkel nicht erweitern, wollen nicht DAHINTER schauen, was Du uns als Form darlegst, wollen nicht erkennen, was vielleicht DAHINTER für Gesetze liegen. Aber anstatt dessen projeziert ihr Eindrücke und meint damit eine Wahrheit erkannt zu haben. Dies aber ohne Abgleich mit dem, auf dessen Fläche ihr es projeziert. Wenn es ein Echo gewesen wäre, hättet ihr inhaltlich reagiert.

Wir haben IMHO inhaltlich reagiert (schon damals beim Nidstang). Aber als ich dort z.B. meine Meinung sagte, hast du diese nicht toleriert, sondern versucht, mich (und andere Poster) zu deiner Ansicht zu bekehren, ohne auch nur objektiv auf meine Argumente eingegangen zu sein. Statt neutraler Herangehesweise kommt von dir nur Fremdmaterial und missionarischer Eifer.

Nur weil unsere Meinung nicht deiner entspricht, unterstellst du uns, das wir nicht in die Tiefe des Themas reisen möchten. Was du als "Tiefe" definierst, definieren andere aber vielleicht schon als Redundanz. Ein Bildhauer entfernt auch alles Material, um die Statue (=eigentliche Essenz) darstellen zu können. Er läßt den Klotz nicht dort stehen und sagt du den Leuten "`Stellt euch einfach die Statue vor, aber wehe eure Vorstellung gleicht nicht meiner!". Aber genauso kommt es bei dir rüber.

Zitat:
So zeigt ihr mir nur die mangelnde Bereitschaft, Verständnis, Empathie und Tiefe zu entwickeln. Ist im politischen eine Form der Rhetorik. Im energetischen eine Form von Vampirismus und im kritischen Dialog eine Form von Argumentationslosigkeit oder ideologischem Dogma und Verstandesdünkel.

Was machst du dann noch hier, wenn wir argumentationslose, dogmatische Energievampire sind? Komischerweise fühle ich es so, das du diesem Forum Energie absaugst. Während ich die Posts von so ziemlich allen anderen Usern stets als spannend und lesenswert empfinde, ziehen deine (Fremd)Ergüsse geradezu jeden Thread herunter. Eigentlich wäre ja Ignoranz das beste Mittel dagegen. Aber man ignoriert ja auch nicht ewig ein kreischendes Baby...

Zitat:
Ich habe unseren Nidstang-Thread mitlerweile von 10 Menschen lesen lassen, die ich aus unterschiedlichen Beziehungen her kenne. Ich hätte sanfter einsteigen müssen, ja, aber all das Weitere sind Irrungen eurer Gedankenassoziationsketten. Immerhin bildet ihr zusammen ein gemeinsames GedankenFeld, ihr seid schon länger zusammen, somit eben auch telepathisch wie auch energetisch enger verbunden. Sollte man länger drüber nachdenken, wie tief da kollektive Meinungsfelder aufgebaut werden.

Nette Hypothese, aber ich behaupte einfach mal, das die Leute hier größtenteils für sich selbst denken können, und sich nicht unbewußt von einem M-Feld-Fragment mitziehen lassen. Die Stimmung kann es womöglich leicht beeinflussen (wenn man sich treiben läßt), aber nicht den freien Willen des Einzelnen. Im Übrigen finde ich es armseelig, mit den Meinungen von anonymen Lesern zu argumentieren, um den eigenen Standpunkt zu stärken. Wenn man das nicht nachprüfen kann (wie es z.b. hier im Forum möglich wäre), können diese Leute ebenso erfunden sein, was auf Argumentationsnotstand schließen läßt.

Zitat:
Und nur, weil ich anders funktioniere wie ihr, werde ich persönlich angegriffen, anstatt sich inhaltlich auf Dargelegtes zu beziehen.

Wenn das Dargelegte denn so wäre, das man sich darauf beziehen kann. Und wenn man es dennoch versucht, kapselst du dich an einem fest, um deine Missionierung durchzuführen.

Zitat:
Was hätte ich denn z.B. bei der Lichtnahrung mit eigenen Worten schreiben sollen? Das ich an die 20 Menschen kenne, die dies tun?

Tun sie es? Oder schnabulieren die heimlich, wenn du sie gerade nicht beobachten kannst? Aussagekräftig wäre sowas nur, wenn man es auch nachprüfen kann. Anssonten bleibt es eine Glaubenssache.

Zitat:
Das ich einen Yogi aus Indien getroffen habe, der 6 Jahre ohne materielle Nahrung in einer Höhle getroffen habe?

Hast du ihn den 6 Jahre in einer Höhle beobachtet? Ist das Gewißheit, oder glaubst du nur seinen Aussagen? Ohne dem Yogi was unterstellen zu wollen; aber mit so unkonkreten "Fakten" lockst du keinen Skeptiker hinterm Ofen hervor. Im Gegenteil, es stärkt deren Position noch mehr. So funktioniert die Verbindung zwischen moderner Wissensbeschaffung und traditionellen Methoden nunmal nicht (und darum gehts in diesem Forum). Es geht hier ferner um die Symbiose von Rationalität und Intuition, linker und rechter Gehirnhälfte (symbolisch gemeint). Das ist etwas, dass die Grenzbereiche dringend nötig haben, damit auch etwas Verwertbares für die Allgemeinheit rausspringen kann.

Zitat:
Das ich selber noch nicht soweit bin? Das ich mehrere Ärzte und einen Wissenschaftler kenne, die dies im Selbstversuch gemacht haben? Und dann? Seit wann zählen solche eigenen Erfahrungsberichte im wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn? Gut, dann habe ich es hier gesagt.

Wo sind die 24h-Videoaufzeichnungen, medizinischen Meßwerte und Experimente unter Laborbedingungen? Das Ernähren mit Lichtnahrung wäre z.B. durchaus empirisch meßbar. Es wäre sogar schon lachhaft einfach, da man den Probanten nur beobachten und von Nahrung isolieren müßte (wenn er zusammenbricht, würde das Experiment natürlich abgebrochen). Selbst bei AKEn wurde / wird sowas versucht, und da gestaltet es sich aufgrund spezieller Faktoren viel schwieriger. Dennoch gibt es auch da einige erstaunliche Ergebnisse, die unter Laborbedingungen erreicht wurden (z.B. das Experiment mit den Zahlen ablesen, die außerhalb des Sichtfeldes waren).

Zitat:
Aber solche Hinweise sind doch auch nicht schlecht:
Yogi Prahlad Jani....über 65 Jahre keine Nahrung....googeln und finden.
Und 100%, was soll das sein? Lebenslänglich oder geht es überhaupt über eine längere Zeit? Da geht doch schon die Ungenauigkeit Deiner Fragerei los!

Was ist daran ungenau? Natürlich so lange, bis ein normaler Mensch verhungert wäre. Zeigen die Werte der Person dann Lebensgefahr, wäre es widerlegt. Ist die Person jedoch genau so vital, wie vor vielen Wochen, als die das letzte Mal (nachweislich) Nahrung zu sich nahm, hätte man ein sehr hartes Indiz für die Lichtnahrung. Ein solcher Experimentaufbau wäre eigentlich erstaunlich simpel.

Zitat:
Wie gesagt, ich kenne einen Yogi persönlich, der dies 6 Jahre so gemacht hat. Ob er es heute noch macht, weiß ich nicht, ich gehe aber davon aus, da er sich nach seinem Offenbarungsjahr wieder zurückzog. Er hatte eine Botschaft, mehr als die über die Nahrung und ist dann wieder zurück. Und, reicht Euch das?

Reicht es dir, wenn das alte Testament (oder whatever) sagt, das Gott in seinem Zorn die Menschen bestraft? Ist es dann Tatsache und wird es dadurch gar legitim?

Zitat:
Und genau deshalb präsentiere ich hier versch. Impulse, die Indizien sein können. Auch dafür, um das eigene Resonanzfeld zu stärken, um z.B. auch solche Menschen kennen zu lernen, wie ich es getan habe. Jeder Mensch erntet das, was er sät.

Also gehst du davon aus, wir noch keine solchen Menschen getroffen haben? Riecht nach Vorurteil. Übrigens hat dich keiner darum gebeten, unser Resonanzfeld zu stärken. Das könnte man jetzt als Manipulation und Verletzung des freien Willens ansehen. Vielleicht reagieren wir deshalb so allergisch, wer weiß?

Zitat:
Und jeder Mensch hat seine eigene Schwelle der Skepsis, die er selbstständig überschreiten muß - bei jedem Thema.

Skepsis mit reinem Glauben zu ersetzen, nützt keinem. Selbsterlebte Gewißheit ist der Schlüssel. Du kannst aber nichts anders tun, als uns etwas (das für dich womöglich Gewißheit ist) als reinen Glaubenssatz zu geben. Erkennst du jetzt deinen Denkfehler? Dein Handeln und deine Prinzipien widersprechen sich.

Zitat:
Nein. Aber es stimmt trotzdem. Weil es mit der eigenen und mit vielen anderen Realitäten von Menschen abgeglichen werden kann.

Dann fang endlich an abzugleichen und veranstalte ein offizielles Experiment unter Laborbedingungen. Denn im Gegensatz zu vielen anderen spirituellen Dingen (vor allem bei Bewußtseinserlebnissen) könnte man Lichtnahrung sehr leicht nachweisen.

Zitat:
Weißt Du, DAS ist Arroganz und Überheblichkeit. Meinst, mich wie ein kleines Kind hier behandeln zu müssen. Was soll solch ein Angriff? Oder habe ich hier irgendwo gezeigt, dass ich mein Wissen NUR aus Büchern beziehe?
Echt? Wo??????

Ich behandle grundsätzlich erstmal alle Menschen bzw. Wesen mit dem gleichen Respekt (völlig egal, ob es eine kleine Blindschleiche im Wald ist, oder ein uraltes, transzendentales Wesen mit unglaublicher Weisheit). Was dann daraus wird, liegt an den Handlungen der jeweiligen Person. Pack dir also an die eigene Nase.

Zitat:
Es geht um Reifegrade des menschlichen Bewusstseins.
Die Fragen sind für mich bei menschlichen Möglichkeiten u.a.:
Kann es jeder Mensch erreichen?
Wenn fast jeder, warum nicht alle?
Wenn nur einer, warum?

Was ist daran wichtig, ob es jeder, oder nur einer erreichen kann? Es sollte doch eher um das WIE gehen. Erstere Fragestellung nützt keinem.

Zitat:
Das dort im Buch Dargelegte kann z.B. jeder Mensch erreichen. Ich habe z.B. Anouk Claes gesprochen (die aus dem Videolink hier aus diesem Thread) und sie sagte mir, dass sie die Fähigkeiten in JEDEM MENSCHEN sieht. Ich sehe dies übrigens auch so. Und viele andere Hellsichtige auch. Genau deshalb komme ich mit Dingen hervor, die ich als allgemeingültig geprüft habe. Widerlegt, gerne. Aber hört auf, mir hier laufend irgendetwas anzudichten, was nur in eurer Wahrnehmung so vorherrscht.

Ob es nun allgemeingültig funktioniert, oder nicht; ich werd das Gefühl nicht los, das du uns deinen Weg aufschwatzen willst.

Zitat:
Mit diesen und vielen weiteren WegKonzepten der Erkenntnisgewinnung arbeite ich.

Siehst du, und ich arbeite halt anders. Trotzdem zwinge ich das niemanden auf. Aber wenn sich jemand an mir festbeißt, beiße ich natürlich zurück.

Zitat:
Und ja, ich versuche zu vereinheitlichen, weil dies unsere Realität ist.

DEINE Realität. Deine Überzeugung von diesen einheitlichen Realitätselementen kann so groß sein, wie sie will. Das macht sie immer noch nicht richtig. Und selbst wenn sie richtig sind, so ist es unangebracht, damit ungefragt herumzumissionieren. Ein wahrer Meister beantwortet IMHO nur die Fragen, die man ihm stellt. Mit allem, was darüber hinausgeht, würde er dem Fragenden die Selbsterfahrung und Selbstverantwortung wegnehmen. So entstehen Dogmen, Glaubenssysteme und auch Sekten.

Zitat:
Ich spreche aber dem einzelnen Teil nicht den eigenen Weg ab.
Nirgends!

Kommt aber anders rüber.

Zitat:
Aber wie wollt ihr Argumente austauschen,wenn es Bereiche betrifft, die externe Quellen benötigen???

Kannst du die Dinge nicht selbst konkret zusammenfassen? Es wird wohl niemand ein ganzes Buch lesen, um deine Aussage verstehen zu können.

[...]

So, für den Rest habe ich jetzt schlichweg keine Zeit und Energie mehr. Du hast schon genug meiner Energie beansprucht. Wenn du jetzt aber sagst, das es Flucht oder Argumentationsnot meinerseits wäre, dann kennst du mich nicht richtig. Aber bei dir ist es die Sache einfach nicht mehr wert, weil niemand hier davon einen Nutzen hat (außer etwas Schmunzelspaß).

Gehe ruhig deinen Weg. Niemand wird dich aufhalten. Aber breche nicht den freien Willen irgendwelcher Personen, um DEIN Bild von Realität manifestieren zu können. Denn damit würdest du zeigen, das du doch nicht soweit bist, wie der erste Eindruck es damals erweckte.

Weitere Megaposts von dir werde ich dann nur noch im Wayne-Modus betrachten. Falls du also nochwas sagen willst, fasse dich kurz und konkret...
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
tRife
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 05.09.2006
Beiträge: 872
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Bevor wir Menschen uns auf den materiellen Welten wie auch der Erde inkarnierten, waren die Menschen vielleicht an einem Ort der reinen Liebe und der Einheit. Es gab keine Dualität, kein Gut und Böse, kein Plus und Minus. Dieser Ort war der symbolische Garten Eden, ein Paradies in der/den höheren göttliche(n) Welt(en), nahe dem göttlichen Licht und sogar selbst darin eingebettet. In diesen Regionen, lebten die Menschen in Liebe, Licht, Schönheit, Frieden und Gelassenheit. Wir wußten aber vielleicht nicht, was es bedeutete in Liebe und Licht zu leben, wir waren uns dessen nicht bewußt. Um die Liebe zu verstehen, muß man deshalb vielleicht ersteinmal die Illusion der Abwesenheit von Liebe erfahren, um Frieden zu verstehen also dem nach den Krieg, und so weiter. Vielleicht wurden aus diesem Grund, die physischen Erfahrungswelten wie die Erde erschaffen, um das erfahren zu können, was das Gegenteil der wahren Realität, der Liebe ist. So steigen wir immer wieder von den geistigen Welten herab, auf physische Planeten wie die Erde. Die Fähigkeit zu Unterscheiden, lernen wir natürlich am besten, wenn wir einen klaren Kontrast haben. In höheren Welten haben wir diesen Kontrast vielleicht nicht, weil alles gut und alles schön ist. Wir können aber es dann solange nicht erkennen, was wirklich gut ist, bis wir wissen was wirklich schlecht ist. Eine andere Möglichkeit wäre, daß wir aufgrund unseres ungöttlichen falschen Verhaltens, auf der Erde leben müssen, bis wir wieder gereinigt, in die höheren Existenzebenen aufsteigen können und dürfen. Das wären mögliche Erklärungen, warum wir uns auf physische Planeten, wie auch zur Erde begeben, die den Gesetzen der Dualität unterliegen.

Quelle: http://spacejay.com/Special%20Resea....%20Infobase/Eden/Eden.htm

Kann sein - Muss aber nicht Smilie
Nur mal so ein Zitat am Rande... Die Dunkelheit ist meiner Meinung nach genauso wichtig wie das Licht. Zumindest hier und jetzt in der physischen Welt. -> Meine Meinung
_________________
http://trifelife.deviantart.com/
Something AWESOME is coming...
http://www.inurath.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
aeternitas
Inkarnation
Inkarnation


Alter: 40
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 28.05.2007
Beiträge: 126

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Oh nein!
Nun hat er die Runen mit seinem Licht und Liebe Scheiß verquickt!

Das is ja grad so, als würde man Mayonaise auf Marmelade klatschen!

Damit hat er nichmal Äpfel mit Birnen zusammengeschmissen, nein,
er hat Äpfel mit Tiefladern gemischt, imaginären, seinem Licht und Liebe
Wahn entsprungenen Tiefladern!

Daran sieht man doch schon, wie armselig diese Lichtarbeiterspinner sind.

Statt sich mit einem komplexen System wie den Runen richtig vertraut zu machen,
anhand des kulturellen und sprachlichen Hintergrundes der alten Germanen,
was ja Sinn machen würde, nimmt er die Runen, addiert viert und fünftklassige Eso-Literatur von geldgeilen Betrügern damit, weil das ja so viel einfacher ist.

Er lebt in einer kleinen, schwarz weißen und sehr einfach strukturierten Scheinwelt,
in der er auf der "guten" "lichten" Seite sitzt, und alle anderen, die nicht "erleuchtet" sind,
auf der "bösen" "dunklen" Seite.

Wahrscheinlich war er mal katholisch, meinte dann rebellieren zu müssen, und dann hat ihn auf halber Strecke doch der Mut verlassen, denn im Grunde ist er immer noch katholisch,
sogar katholischer als der Papst selber!

Kennt ihr den selbsternannten "Heidenpapst"?
Den "Allsherjargoden" Geza von Nemenyi?
Das is genau so einer!
Genau so eine Lachnummer!

jo, so würde ich den "Weltenbürger" analysieren.

Jan
_________________
"Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. - Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Storm
Bewusstsein
Bewusstsein




Anmeldedatum: 04.10.2007
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Bevor wir Menschen uns auf den materiellen Welten wie auch der Erde inkarnierten, waren die Menschen vielleicht an einem Ort der reinen Liebe und der Einheit. Es gab keine Dualität, kein Gut und Böse, kein Plus und Minus. Dieser Ort war der symbolische Garten Eden, ein Paradies in der/den höheren göttliche(n) Welt(en), nahe dem göttlichen Licht und sogar selbst darin eingebettet. In diesen Regionen, lebten die Menschen in Liebe, Licht, Schönheit, Frieden und Gelassenheit.


JOOOOO!!!!

Im ersten Abschnitt wird eingegangen darauf, das es mal einen Ort gab an dem die Menschen lebten, wo es Dualismen NICHT gibt....

UND dann wird gleich dieser Ort damit beschrieben, das die Menschen dort in Licht, Liebe, Schönheit, Frieden und Gelassenheit lebten Geschockt Geschockt Geschockt

Ich dachte da gibt es keine Dualismen....also kann es da auch kein Licht etc. geben, sonst könnte man ja irgendwo das Licht vom Dunkel trennen/unterscheiden und hätte wieder Dualismen....


Die spinnen doch die....

Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Weltenbuerger Thorsten
auf der Reise
auf der Reise


Alter: 46
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 06.03.2007
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für Alles!

Niemand wurde gezwungen, hier zu schreiben,
Niemand wurde gezwungen, meine Beiträge zu lesen.
Die Blaupause in Form dieses Forums habt ihr bereitgestellt,
warum der Wind, wenn diese beschrieben wird?
All die hier geforderten Versuche gab es schon,
vor langer + kurzer Zeit an vielen Orten dieser Welt.
Die Ergebnisse IN DER TAT warten auf die, die bereit dafür sind.

Aho.

p.s.: Speziellen Dank an TRife!!!!

Denn es gibt keinen anderen Ort für dieses Weltganze als die Seele.
Plotin
_________________
Vertrauen ist eine Oase des Herzens,
die von der Karawane des Denkens nie ereicht wird...
Khalil Gibran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Storm
Bewusstsein
Bewusstsein




Anmeldedatum: 04.10.2007
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 05.12.2007, 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

Denn es gibt keinen anderen Ort für dieses WeltGANZE als die Seele.
Plotin

Du sagst es ja selber.....GANZE...Licht UND Dunkelheit...nicht nur ein Teil....sondern das GANZE!!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Weltenbuerger Thorsten
auf der Reise
auf der Reise


Alter: 46
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 06.03.2007
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 05.12.2007, 01:19    Titel: Antworten mit Zitat

Gott ist Licht. Unwissenheit ist Dunkelheit.
Wo Gott ist, kann es keine Unwissenheit geben.

Vedischer Grundsatz


Ein Professor an der Universität forderte seine Studenten mit dieser Frage heraus. “Hat Gott alles, was existiert, erschaffen ?” Ein Student antwortete tapfer: “Ja, er hat”

Der Professor fragte weiter: “Wenn Gott alles erschaffen hat, dann auch das Böse. Da Böses, wie wir an unserem eigenen Handeln feststellen, besteht, ist Gott böse.” Der Student wußte keine Antwort auf diese Aussage, was den Professor veranließ, zu folgern, daß er “bewiesen” hätte, daß der Glaube an Gott ein Märchen und daher wertlos wäre.

Ein anderer Student hob seine Hand an und fragte den Professor, “Darf ich eine Frage aufwerfen?” - “Selbstverständlich”, antwortete der Professor.Der junge Student stand auf und fragte “Herr Professor, existiert Kälte ?” Der Professor antwortete, “Was für eine Frage soll das sein? Selbstverständlich existiert Kälte, war Ihnen noch nie kalt?”

Der junge Student antwortete: “Sir, in Wahrheit existiert Kälte nicht. Entsprechend den Gesetzen der Physik, ist das, was wir für Kälte halten, tatsächlich das Fehlen von Hitze. Alles kann untersucht werden, solange es Energie (Hitze) aussendet. Der absolute Nullpunkt ist das komplette Fehlen von Hitze, aber Kälte existiert nicht. Was wir getan haben, ist, eine Bezeichnung zu finden, die beschreibt, wie wir uns fühlen, wenn wir keine Wärme spüren oder uns nicht heiß ist.”

“Und existiert Dunkelheit?”, fuhr er fort. Der Professor antwortete: “Selbstverständlich”; der Student widersprach ihm jedoch: “Wieder irren Sie, Sir. Dunkelheit gibt es auch nicht. Dunkelheit ist tatsächlich einfach das Fehlen von Licht. Licht kann untersucht werden, Dunkelheit nicht. Dunkelheit selbst kann nicht zerlegt werden. Ein einfacher Lichtstrahl zerreißt die Dunkelheit und beleuchtet die Oberfläche, auf die er auftrifft. Dunkelheit ist eine Bezeichnung, die wir Menschen geschaffen haben, um zu beschreiben, was geschieht, wenn es einen Mangel an Licht gibt.”

Schließlich fragte der Kursteilnehmer den Professor, “Sir, existiert das Böse?” Der Professor antwortete, “Selbstverständlich besteht es, wie ich am Anfang bereits erwähnt habe. Wir sehen Verbrechen, Gewalttätigkeit und Krieg überall auf der Welt. Es kann ja wohl niemand leugnen, dass diese Sachen böse sind.”

Der Kursteilnehmer antwortete: “Sir, das Böse existiert nicht. Gerade wie in den vorhergehenden Fällen ist das Böse eine Bezeichnung, die der Mensch erfunden hat, um das Resultat des Fehlens der Anwesenheit des Gottes in den Herzen der Menschen zu beschreiben.”

Da beugte der Professor seinen Kopf und widersprach nicht. Der Name des jungen Mannes war Albert Einstein.


---------------------


Verdanken wir wirklich der Dunkelheit, daß wir überhaupt wissen können, was Licht ist?
Armin Risi in seinem Buch 'Licht wirft keinen Schatten'

Lesens- und lohnenswerte Gedanken dazu von ihm:
http://www.armin-risi.ch/html/AV_Licht_und_Schatten.htm
_________________
Vertrauen ist eine Oase des Herzens,
die von der Karawane des Denkens nie ereicht wird...
Khalil Gibran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Magie, Schamanismus und Traditionelles Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum 
Datenschutz

CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 48059 / 0


Bluetab template design by FF8Jake of FFD
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de