Die Focus-Skala

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Außerkörperliche Erfahrungen / Bewusstseinsphänomene
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 37
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 3815
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 29.07.2008, 22:48    Titel: Die Focus-Skala Antworten mit Zitat

Die Focus-Skala nach Robert A. Monroe

Nachfolgend findet ihr Monroes Focus-Skala. Mit ihrer Hilfe ist es signifikant einfacher, sich über Bewusstseinszustände zu unterhalten, da jedem Zustand zumindest ein ungefährer Name gegeben werden kann. Natürlich sind die einzelnen Abstufungen nicht vollständig seperat zu verstehen, sondern sie greifen ineinander über - ihre Grenzen sind fließend. Die Skala soll nicht als ein absolutes Kriterium angesehen werden, sondern nur als eine ungefähre Einteilung bzw. subjektive Navigationshilfe. Der Begriff "Focus" symbolisiert hier vor allem den Umstand, das der Geist völlig wach und bewußt ist, während man die jeweiligen Ebenen bereist (im Gegensatz z.B. zum Traumbewußtsein).
___________________________________________________________________________________________

Focus 1
Ein Stadium physisch wachen Bewusstseins im Hier-Jetzt-Teil von Raum und Zeit, den wir Planet Erde und das physische Universum nennen.

Focus 2
Der allgemein bekannte Zustand der "Tagträumerei". Unser Geist ist dabei im Wachzustand, entspannt und driftet etwas in Tagträumereien ab, wobei er aber voll bewusst ist.

Focus 3
Ab hier beginnt die "Hemisphären-Synchronisation" (Hemi-Sync), wobei beide Gehirnhälften gleichsam zusammenarbeiten (im Gegensatz zum normalen Wachbewusstsein). Dadurch werden Kanäle für erweitertes Bewusstsein geöffnet.

Focus 4 bis 9
Dabei handelt es sich um schwer unterscheidbare Zwischenstufen des Bewusst-Bleibens und der körperlichen Entspannung auf dem Weg nach Focus 10.

Focus 10
Focus 10 ist erreicht, wenn der physische Körper entspannt genug ist, so dass die physischen Signale der Sinne an den Verstand erheblich reduziert werden, der Verstand jedoch wach und bewusst bleibt. Der physische Körper ruht dabei in leichtem Schlaf (ab Focus 10 tritt auch normalerweise die Schlafstarre/Schlafparalyse ein).

Focus 11
Dieser Zwischenzustand ähnelt Focus 10, nur dass jetzt die mentalen, emotionalen und physischen Anteile des Selbst völlig synchronisiert sind.

Focus 12
Eine Vertiefung des körperlichen Schlafs, in dem der Verstand anfängt, auf Wegen wahrzunehmen, die normalerweise durch den Input von physischen Sinnessignalen beengt werden. Es ist der Anfang eines Bewusstseins der Freiheit des menschlichen Verstand-Bewusstseins von der kompletten Abhängigkeit des physischen Körpers.

Focus 13 und 14
Dabei handelt es sich wieder um Zwischenstufen.

Focus 15
Hier beginnt die bewusste Erfahrung von Nicht-Zeit mit progressiv größeren Stadien der Trennung des Verstand-Bewusstseins von physischen Körpersignalen, die sehr den tieferen Stadien des Schlafes ähneln - außer dass der Verstand vollkommen wach bleibt.

Focus 16 bis 20
Diese Zustände stellen weitere Zwischenstufen dar (manchmal sind die Wechsel in diesem Bereich durch sich verändernde "Farbmuster" erkennbar).

Focus 21
Stellt die menschliche Verstandesgrenze zwischen Raum-Zeit und anderen, unphysischen Zuständen des Seins dar. Dieser Zustand wird oft als unmerkliche Veränderung der Vibration erfahren.

Focus 22
Ein Äquivalent zu sehr tiefem Schlaf; der Verstand ist jedoch völlig bewusst und aktiv. Hier werden auch die Bewusstseine von träumenden, komatösen oder durch psychoaktive Medikamente/Drogen "benebelten" Personen angetroffen. Die Bewusstseine in diesem Bereich sind sich ihrer Selbst meist nur geringfügig bewusst (so, wie man es von gewöhnlichen Träumen kennt).

Focus 23
Hierbei handelt es sich um den Zustand eines menschlichen bzw. physischen Wesens unmittelbar nach dem physischen Tod. Es ist ein sehr aktiver Bereich, angefüllt mit ex-physischen menschlichen "Geistern" in verschiedenen Zuständen der Verwirrung, Stasis, Emotion - und manchmal abwartend oder neugierig.

Focus 24
Dieser Focus bildet die Stelle der nichtphysischen Aktivitäten, die durch vergangene oder gegenwärtige einfache oder primitive religiöse Glaubenssysteme verursacht werden. Wie in allen Glaubenssystemen auf der nichtphysischen Ebene wird es normalerweise wenig Wahrnehmung geben; nur ein oder zwei Aufblitze oder Schatten, falls man nichts über den Glauben weiß.

Focus 25
Focus 25 ist der Ausdruck größerer organisierte Glauben in der neueren physischen menschlichen Geschichte. In Ihrer Aktivität eindeutig getrennt, sind hier Christentum, Buddhismus, Hinduismus, Judaismus, Islam und andere vertreten, komplett mit ihren verschiedenen Ablegern und Sekten. Besucher dieses Bereiches werden nur von den Religionsmustern angezogen, welche ein starkes Element in seiner oder ihrer physischen Lebensstruktur darstellten. Andere werden viel unzusammenhängendere flackernde Muster erfahren, variierend nach dem Grad des individuellen Wissens, der Erfahrung und des Interesses am jeweiligen Glaubenssystem.

Focus 26
Hierbei handelt es sich um schmale post-sterbliche Bereiche in kleiner Zahl, die Strukturen und Wissen verschiedener höchst individueller Religionen beinhalten, sowie andere Glauben, die auf direkter Erfahrung des Selbst basieren. Manche bestehen aus nicht mehr als zwei oder drei ex-physischen Lebewesen. Somit ist die enge Auswahl ein großer Faktor, sowohl bei der Wahrnehmung, als auch der Aufnahme in diese Bereiche. Bewusstsein an sich ist oft der Anfang oder Eintrittspunkt der meisten dieser einzigartigen Systeme.

Focus 27
Dieser Bereich liegt an der Grenze der menschlichen Gedankenkapazität, wie sie im Moment organisiert ist; das Gebiet einer Wegstation für Ruhe und Erholung nach dem Trauma des physischen Todes. In diesem Bereich ist auch ein von menschlichen Bewusstseinen erschaffenes "Konstrukt" in Form eines riesigen "Parks" zu finden, welcher gleichermaßen als Erholungsstätte und Treffpunkt dient.

Focus 28
Dieser Zustand übersteigt vollkommen die menschlichen Begriffsmöglichkeiten. Ein dauerhafter Aufenthalt auf dieser Ebene (und darüber hinaus) setzt jeder Rückkehr in einen physischen Körper ein Ende.
___________________________________________________________________________________________

Hier noch ein (nicht völlig bierernst gemeintes) Orientierungsbild zur Focus-Skala: KLICK!
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Außerkörperliche Erfahrungen / Bewusstseinsphänomene Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum 
Datenschutz

CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 54774 / 0


Bluetab template design by FF8Jake of FFD
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de