Zeit und Unsterblichkeit Teil 6

Wie entwickelt man das eigene Bewusstsein weiter? Kritische Betrachtungen und Selbstreflexionen. Diskussionen über Philosophie, Psychologie, Alltagserfahrungen, neue Perspektiven.

Moderator: Bazur

Antworten
ekki-ea2
Energiewirbel
Energiewirbel
Beiträge: 9
Registriert: Do 11. Mär 2021, 14:43
Been thanked: 1 time

Zeit und Unsterblichkeit Teil 6

Beitrag von ekki-ea2 »

Ich zitiere mich selber:
""Es gibt unendlich viele Möglichkeiten für verschiedene Wirklichkeitsmodelle.
Das aktuelle Modell, dasjenige mit dem wir zwanghaft verbunden sind beeinflusst immer im Hintergrund unsere Entscheidungen, unser Befinden, unsere offensichtlichen Möglichkeiten. (Es ist das sogenannte Unbewusste)"
"

Nun wird man in den meisten Fällen verständlicherweise diese anderen Modelle als künstliche Realitäten bewerten. Aber das ist nicht das was ich meine.

N.B. Ich setze hier Modell gleich dadurch erzeugte Realität

Es gibt einen Gradienten von total künstlichen Realitäten bis zu einer echten wirklich erfahrenen Realität in der man sich selber als handelnde Person erlebt.

Das erscheint schwer einsehbar. Aber ich will versuchen einen Verständnis-Gradienten zu etablieren.

Zunächst ist daran zu denken von welchem Gesichtspunkt, welchem Frame aus wir urteilen (oder nicht verstehen können). Haben wir ein von der Naturwissenschaft geprägtes vorwiegend materialistisches Modell der Realität, dann können wir innerhalb dieses Rahmens nicht verstehen. Jedes neue Datum wird von diesem materialistischen Weltmodell sofort verworfen.

Auch Lucide Träume in denen man vollbewusst in einer anderen Realität handeln kann, sind aus dieser Sicht nichts anders als Träume.

Ein besseres Verständnis könnte unterstützt werden, wenn man sich einmal in einem Computer Rollenspiel verloren hat.
(Oder etwa in Second Life mit einer computererzeugten Partnerin getanzt hat. Und dabei die gleichen Gefühle wie bei einer echten Partnerin erfahren hat)

Ein nächster Schritt wäre es Berichte von Leuten die in solche andere Realitäten vollbewusst gegangen sind ernst zu nehmen. Es könnte doch sein, dass da etwas dran ist.
Die gibt es zunächst die Bücher und Berichte von Robert Monroe, der in seiner Terminologie das Reich der Verstorbenen besucht hat und mit ihnen gesprochen hat.
Und ein Verfahren, Hemisynch, entwickelt hat, um dies anderen zu lehren.
Wer das nicht glaubt möge sich kundig machen, bevor er das als Spinnerei abtut.

Aber wir müssen garnicht so weit gehen. Jonathan Dillas berichtet in seinem Matrix Blog wie er fast jede Nacht in andere Welten geht in denen er in die Rolle einer anderen Identität oder Rolle schlüpft, und dort von anderen Persönlichkeiten als Bewohner dieser anderen Welt auch erkannt wird. https://www.matrixblogger.de/

Wir müssen uns also die Frage stellen warum wir so auf diese eine und einzige Realität fixiert sind, so dass wir nur diese erleben können. Ich habe einmal von einem sehr erfahrenen Hypnotiseur gelesen, der im Unterbewusstsein vieler Klienten einen grossen monolithischen Block wahrgenommen hat, auf dem stand:
DIES IST REALITÄT
Man könnte daraus schliessen, dass ein grösserer Teil der Menschheit in früheren Zeiten einmal mit dieser Affirmation manipuliert wurde, um uns in dieser einen Realität zu halten.

Aber egal ob man das glauben will oder nicht, es gibt einen besseren Übergang um verstehen zu können wie Realität entsteht. Dazu muss ich dich bitten das folgende Video von Daniele Ganser über Propaganda anzusehen.


Falls der Link nicht funktioniert bei Vimeo schauen.

Bitte wirklich zuerst anschauen und nicht weiterlesen.

***

Das Thema des Videos ist;
Wie unsere Gedanken und Gefühle durch Propaganda gelenkt werden.
Zuerst ein paar wesentliche Aussagen aus dem Video:

Propaganda kommt durch Augen und Ohren in uns hinein.
Propaganda funktioniert überall um uns herum
Sie ändert das Bild das wir von der Welt haben.
Auch unbewusst kann wahrgenommen werden
Es gibt einen Wettkampf um Aufmerksamkeit
Es spielt keine Rolle ob eine Information wahr ist,
Statt dessen ergibt sich die Wirksamkeit durch ihr Vorkommen an möglichst vielen Orten und möglichst oft .
Propaganda (heute Werbung genannt) wird gemacht weil sie funktioniert
Achtsamkeit ist Beobachtung von sich selbst und Erkenntnis, dass das Werbung ist.

Bernay: "Wir werden von Personen beeinflusst, deren Namen wir noch nie gehört haben, Sie beeinflussen unsere Meinung, unseren Geschmack unsere Gedanken"

Propaganda wirkt bei allen. So funktioniert das Gehirn.
Wenn sie eine Information 50 mal hören gräbt sie sich ins Gehirn ein, ob sie das wollen oder nicht.
Haben sie Kontrolle über ihre Neuronen. Nein!

Bernay: "Theoretisch bildet sich jeder freie Bürger seine eigene Meinung
In der Praxis ist es aber kaum möglich sich mit jedem komplexen Thema auseinanderzusetzen. Von den Medien und den Meinungsführern übernehmen wir die Beweisführung und die diversen Positionen zu den Themen die gerade diskutiert werden"


So entsteht Autoritätsgläubigkeit. Wenn es der König sagt, muss es die Wahrheit sein.
Im Krieg braucht es die Unterstützung an der Heimatfront. Deswegen die Kriegs-Bilder

Wenn wir einmal begriffen haben, dass wir unter Propaganda leiden, können wir da raus. Wir müssen uns nicht in Kriege hetzen lassen.

Durch Propaganda werden falsche Bedürfnisse erzeugt.

Mit dem Gefühl entsteht ein Prozess den man genau ansteuern kann.

Wenn eine Nachricht ausgestrahlt wird denken Tausende Menschen das gleiche.

Framing ist ein Rahmen in dem sich die Gedanken bewegen.

Wer hat welches Interesse daran, dass ich diese Angst habe.

Man kann Gefühle erzeugen, man kann Gedanken erzeugen und danach kann man Produkte verkaufen.

Man sollte beide Seiten sehen. Man muss vergleichen können um eine Auswahl zu haben.

Bernays : "Propaganda steuert den Geist (das Denken) der Massen auf ähnliche Weise wie die Befehlsgewalt beim Militär die Soldaten physisch unterwirft. Die Zahl der Manipulierten ist gross."

Wiederholung und Wiederholung und Wiederholung. Und sie müssen den Führungsleuten gehorchen. Wehe sie denken selbst.
Das geht nicht nur im physischen.

Man ist im Gefängnis und der Propaganda unterworfen wenn man nicht zugeben kann, dass Propaganda Prozesse Gedanken und Gefühle lenken und man so manipuliert werden kann Wenn man nicht verstehen und zugeben kann, ja das geht, das geht auch bei mir.

------------

Wenn man erkannt hat, dass obige Aussagen stimmen, kann man einen Schritt weiter gehen.
Man kann sich überlegen, ob die von jedem Einzelnen erlebte Realität - dasjenige was man sieht und hört - nicht überhaupt auch aus einer Art von Propaganda stammt.

Ein wesentliches Erfordernis, damit Propaganda wirkt ist, dass etwas oft genug wiederholt wird. Trifft das auf die erlebte Welt zu? Ja.
Erfordern die Sinneseindrücke nicht unsere Aufmerksamkeit, oft ohne das wir das wollen ? Ja.
Sogar unbewusst wahrgenommene Eindrücke beeinflussen uns.

Bitte denke selber und gehe jeden Punkt obiger Aussagen unter dem Gesichtspunkt durch, ob sie nicht genau dasjenige ermöglichen was eine Erweiterung der Propaganda Funktion zu unserer realen, erfahrenen Welt ermöglicht.

Man kann sich also überlegen was wäre, wenn die Welt die ich erlebe das Produkt einer Art von erweiterten Propaganda wäre? Dass Bernay in seinem Buch Propaganda nur die Basis von etwas viel umfassenderen dargestellt hat.
Nämlich wie unsere Realität entsteht.


Kommen wir jetzt zur Hypnose:
Dazu folgendes Zitat

Zitat Anfang

15. Mai 2016 Von lovetheworld77
By: Bradley Loves
lovethethruthsite.wordpress.com

Der menschliche Verstand ist eine sehr seltsame Sache!
Und die Art der Manipulation, die seit Hunderten (wenn nicht gar Tausenden von Jahren) durch hypnotische Gehirnwäsche erfolgte, ist fast "unglaublich".

Genau diejenigen Menschen, die hypnotisiert und einer Gehirnwäsche unterzogen wurden, werden Ihnen sagen, dass sie nicht hypnotisiert und nicht einer Gehirnwäsche unterzogen wurden...., aber dennoch werden sie es nicht schaffen, kriminelle Aktivitäten direkt vor ihren Augen zu sehen...., wenn solche stattfinden, so wie sie programmiert wurden dies nicht zu können !

Das beste Beispiel dafür ist ein sehr berühmter "Hypnotiseur"...., der eine Bühnenshow hatte und früher durch das Land zog und Demonstrationen gab!

Das Folgende ist tatsächlich passiert....,
(weshalb ich dieses Beispiel benutze).

Der Hypnotiseur (der sehr gut war) holte einen verheirateten Mann und Vater, auf die Bühne um sich hypnotisieren zu lassen! Er wählte diesen Mann, weil dieser Mann fühlte, dass er NICHT hypnotisiert werden konnte.

Der Hypnotiseur hatte sogar sein Publikum gefragr:
WER HIER DENKT, DASS ER NICHT HYPNOTISIERT WERDEN KANN, der melde sich.

Ein Mann hob die Hand!
Als er auf der Bühne stand...., nach nur etwa 5 Minuten Arbeit mit dem Mann..., brachte er ihn " hinüber"...., in eine Art Schlaf!

Als nächstes brachte er die kleine Tochter des Mannes auf die Bühne...., (etwa 9 oder 10 Jahre alt)

Dann " suggerierte " er dem Mann, dass seine Tochter bei der Show NICHT anwesend sei...., dass sie zu Hause geblieben war! Er suggerierte , dass ER ALLEINE gekommen sei, und dass er sicher sei, dass seine Tochter NICHT da war!
Er stellte das Mädchen des Mannes auf die Bühne, etwa 12 Fuß von ihm entfernt...., direkt in seiner Sichtlinie...., und sagte ihm dann, er solle aufwachen!

Als der Mann wach war.... wurde er gefragt, wer auf der Bühne war...., und ob jemand, den er kannte, anwesend war!
DER MANN KONNTE SEINE EIGENE TOCHTER NICHT SEHEN, - DIE NUR 12 FUSS ENTFERNT WAR!

Er wurde immer wieder gefragt und war sehr verärgert, als das Publikum über seine Antworten lachte!

Was noch unglaublicher ist, ist, dass der Hypnotiseur eine Zeitung aus der Tasche nahm...., und direkt hinter der Tochter des Mannes stehend...., sie öffnete.... und den Mann bat, die Titelzeile auf der Seite zu lesen!
Nun...., da das Papier vom kleinen Mädchen dieses Mannes blockiert wurde...., sollte man denken, dass er nicht in der Lage gewesen wäre, die Zeitung überhaupt zu sehen..., aber das ist nicht passiert.
Stattdessen...., der Mann (der wirklich glaubte), dass seine eigene Tochter nicht da war...., LAS ER DIE TITELZEILE direkt durch ihren Körper.... und wiederholt diese dem Hypnotiseur!
Der Hypnotiseur (der direkt hinter der Tochter des Mannes stand) fragte ihn noch einmal: SIND SIE SICHER...., dass niemand, den Sie kennen, hier bei Ihnen ist?

Der Mann...., zu dieser Zeit ziemlich frustriert...., schrie, dass er GANZ SICHER sei!
Das Publikum brüllte vor Lachen!

DAS IST DAS PROBLEM, MIT DEM WIR ALLE KONFRONTIERT SIND.

Die Menschheit wurde massenhaft hypnotisiert! Die katholische Kirche...., Schulen, Bildung und Regierungen alle sind davon betroffen.!
Wir können einfach nicht sehen, was sie uns direkt vor unseren Augen antun! Und genau wie der Mann auf der Bühne...., werden wir herausschreien, wie überzeugt wir sind, dass NICHTS BÖSES vor sich geht.
Deshalb ist mein Job sehr schwierig!
[…]
Das Problem ist folgendes:
Zu viele von uns sind genau wie der Mann auf der Bühne! Nachdem sie völlig hypnotisiert wurden, durch Wiederholung, Worte, Symbole und andere Dinge, die benutzt werden, um Menschen in Massenhypnose zu versetzen...., sehen die Menschen nicht, was da draußen vor sich geht!
SIE SEHEN ES...., ABER IGNORIEREN ES, ALS WÄRE ES NICHT DA.

Das ist Hypnose!
Genug für jetzt...., lass das hier einsinken.

Zitat Ende

Wenn nur einer Hypnotisiert wird und viele (das Publikum) nicht, dann können die Vielen erkennen, dass der eine hypnotisiert wurde.

Wenn aber alle (das Publikum oder die grosse Mehrzahl) hypnotisiert wurde, und nur einer nicht, dann wird dieser Eine als Spinner angesehen, wenn er so unklug ist seine
Meinung zu äussern.

Die Mehrheit bestimmt also die Realität. Hier gilt nicht das Prinzip, dass die Mehrheit bei Abstimmungen immer die beste Lösung haben muss. (Schwarm Intelligenz ?)

Was für Hypnose gilt, gilt auch für Propaganda.

Man kann sehen wie Hypnose die Realität (und damit das eigene Modell der Welt) genauso wie Propaganda verändern kann.

Das sind dann keine künstlichen (im Sinne von unrealen) Wirklichkeiten sondern echte, selbst erlebte, in denen man sich selbst als Handelnder erleben kann.

Ich hoffe, dass mir damit eine Verständnis-Brücke gelungen ist und der Leser es jetzt für möglich hält, dass es auch echte andere Modelle und damit echte, nicht künstliche Realitäten geben könnte.
0 x
Antworten