Bas Kast über Ernährungspolitik

Wie entwickelt man das eigene Bewusstsein weiter? Kritische Betrachtungen und Selbstreflexionen. Diskussionen über Philosophie, Psychologie, Alltagserfahrungen, neue Perspektiven.

Moderator: Bazur

Antworten
Ramsay Bolton
Multi-Inkarnation
Multi-Inkarnation
Beiträge: 292
Registriert: Do 28. Dez 2017, 01:12
Has thanked: 2 times

Bas Kast über Ernährungspolitik

Beitrag von Ramsay Bolton »

Finde ich sehr sehenswert und aktuell thematisch immens wichtig. Bas Krast hat IMHO absolut recht, in vielen Punkten. Wenn wir in hundert +- Jahren ernsthaft, kritisch und logisch mitfühlend zurück schauen und uns fragen: Was war das damals das aller größte Verbrechen, welches Milliarden Menschen als Konsens im Einvernehmen getan haben? Das war mit Abstand das systematische Heranzüchten von Tieren, Massentierhaltung (was ja zusätzlich dem Klima sehr schadet), das ganze Leid der Tiere, fehlende Betäubung bei Kastrationen aus Kostengründen etc...
Super an diesem Mann ist vorallem, dass er wie ich finde sehr gute Lösungsansätze formuleieren kann. Es gibt so viele Möglichkeiten, sich zu ernähren und kochen mit frischen Zutaten macht 1. Spaß und 2. schmeckt super und ich nehme statt Fleisch gerne zb Käse... und es mal Fleisch sein darf, wenn Besuch kommt, ganz wichtig: teures Fleisch oder direkt zum Bauern und sich die Gehege anschauen.

Wichtig: Man muss sicherlich keine fensterkitt-artigen Fleischersatzprodukte kaufen, wenn es nicht schmeckt. Mein Favorit: Frisches wie bsw Gemüse, kartoffeln, zwiebeln mit käse un ruhig etwas fett (kräuterbutter o.ä vllt. auch nüsse... ist doch lecker! Aber viele Menschen essen nicht nur ein mal am Tag Fleisch sonder drei mal am Tag. Diese Curry Wurst Stände. Wie geht man mit anderen Tieren um? Ich töte dich, zerhexel dich, stecke dich in deinn Darm, erhitze dich und um dich dann zu essen! Das hält man nur aus, wenn man nicht genau hinschaut bei dieser systhematik dieser brutalen Sauerei.
Bas Kast über Ernährungspolitik - Jung & Naiv: Folge 417

0 x
Ramsay Bolton
Multi-Inkarnation
Multi-Inkarnation
Beiträge: 292
Registriert: Do 28. Dez 2017, 01:12
Has thanked: 2 times

Re: Bas Kast über Ernährungspolitik

Beitrag von Ramsay Bolton »

Hinzu kommt, was ich nicht erwähnte: Zuckerfreie Ernährung soll angeblich spirituelle Erfahrungen begünstigen.
0 x
Benutzeravatar
Wingman
Administrator
Administrator
Beiträge: 4028
Registriert: Mo 4. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion
Has thanked: 2 times
Been thanked: 3 times
Kontaktdaten:

Re: Bas Kast über Ernährungspolitik

Beitrag von Wingman »

Ramsay Bolton hat geschrieben:
So 31. Okt 2021, 23:09
Hinzu kommt, was ich nicht erwähnte: Zuckerfreie Ernährung soll angeblich spirituelle Erfahrungen begünstigen.
Kann schon sein. Industriezucker ist ja schon irgendwie giftig und hat Suchtpotential. Aus eigener Erfahrung kann ich nur berichten, dass ich keine Unterschiede zwischen viel Zuckerkonsum, zweiwöchigem Fasten oder mal einen Monat ohne Industriezucker erlebt habe. Gleiches gilt für Fleisch vs. Nicht-Fleisch, oder kurze Haare vs. lange Haare. Allerdings beziehe ich mich da speziell auf kontrolliertes Remote Viewing und Traumerinnerungen mit Affirmation, keine spirituellen Erfahrungen, die einen unvermittelt ereilen.
0 x
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) :P
Antworten