Dämonische Besessenheit

Wie entwickelt man das eigene Bewusstsein weiter? Kritische Betrachtungen und Selbstreflexionen. Diskussionen über Philosophie, Psychologie, Alltagserfahrungen, neue Perspektiven.
Antworten
Benutzeravatar
Ramsay Bolton
Multi-Inkarnation
Multi-Inkarnation
Beiträge: 311
Registriert: Do 28. Dez 2017, 01:12
Has thanked: 2 times

Dämonische Besessenheit

Beitrag von Ramsay Bolton »

Ich glaube, dass ist echt:



und es macht mir Angst... es gibt auch bei CROPFM eine Sendung, die sich diesem Thema widmet und mir auch viel Angst gemacht hat... bzw. geht es im Grunde darum, dass sich durch z.B. professionelles Foltern menschlicher Körper die Persönlichkeit aufspaltet in viele Persönlichkeit, die sich dieses Leid teilen. Ein Schutzmechanismus, der aber auch einen offenen Slot für dämonische bzw. nichtphysische Wesen darstellt, die unbedingt verhindern wollen, dass die Menscheit aufwacht, weil die Menschheit ein sehr, sehr grosses spirituelle Potenzial hat, wovor sich solche niederen Wesen fürchten.
0 x
Benutzeravatar
Wingman
Administrator
Administrator
Beiträge: 4042
Registriert: Mo 4. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion
Has thanked: 2 times
Been thanked: 5 times
Kontaktdaten:

Re: Dämonische Besessenheit

Beitrag von Wingman »

Umso skurriler, dass es heute noch im Vatikan mehrere hundert ausgebildete Exorzisten gibt, bzw. in jüngerer Zeit wieder mehr hinzugekommen sind (ich glaube an die 600).

Der Anneliese Michel-Fall ist natürlich ein berühmtes, erschreckendes Beispiel aus den 1970ern, wo sicherlich auch religiöser Fanatismus bei den Beteiligten (inkl. ihr selbst) ein großer Faktor war. Da können unterdrückte bzw. unausgelebte Wünsche, Begierden und Persönlichkeitsaspekte, die zwanghaft ins Unterbewusstsein verschoben wurden, irgendwann in Form einer "Besetzung" hervorbrechen. Diese "Besetzung" war in dem Fall vermutlich eher ein psychologischer Schutzreflex bzw. verselbstständigter Persönlichkeitsanteil des Opfers. Das rein exorzistische Vorgehen (statt interdisziplinäre Fachleute heranzuziehen) hat diese Problematik möglicherweise bis zum Tod potenziert.

Natürlich kann man nie eine echte Besetzung (falls es sowas gibt) ausschließen, jedoch macht man die Türen dazu höchstwahrscheinlich selber auf (Einwilligung und Einlass fremder Bewusstseinsmuster in das eigene System).
0 x
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) :P
Benutzeravatar
Ramsay Bolton
Multi-Inkarnation
Multi-Inkarnation
Beiträge: 311
Registriert: Do 28. Dez 2017, 01:12
Has thanked: 2 times

Re: Dämonische Besessenheit

Beitrag von Ramsay Bolton »

Natürlich kann man nie eine echte Besetzung (falls es sowas gibt) ausschließen, jedoch macht man die Türen dazu höchstwahrscheinlich selber auf (Einwilligung und Einlass fremder Bewusstseinsmuster in das eigene System).
Ich werde bei Gelegenheit die CROPFM-Sendung suchen, in der jemand diese Phänomen sehr anschaulich erklärt hat. Man muss es ja nicht unbedingt dämisch nennen. Es geht im Grunde darum: Wir kommen ursprünglich aus der natürlich ursprungsebene, in der es nur Ruhe, Frieden, Liebe, Ausgeglichenheit, Verbundenheit gibt, nur eben keine Entwicklung. Befindet man sich dort, gibt es keine Veränderungen d.h. auch keine Individualität. Wir haben uns aus diesem Ursprung entfernt und sind nun aus Untermengen bestehenden leidvollen Realitäten, welche Individualität und sozusagen eine künstlichen Getrenntheit bildet. Wir Menschen haben durch bestimmte Parameter irgendeinen Vorteil bzw. ein sehr hohes Potenzial, dass wenn wir es mal entfalten und sozusagen auch in feinstofflichen Ebenen aufwachen, für andere Wesen eine Art Bedrohung darstellt. Es gibt nunmal Wesen, die dieses Aufwachen verhindern wollen, unbedingt, und das könnte man als dämonisch bezeichnen. Es gibt irgendeine Art Energie, die aus dem Leiden der Menschen gezogen wird. Diese Energie hat scheinbar einen unglaublich für uns gar nicht einschätzbaren sehr hohen Wert für bestimmte Arten von Wesen, die bereits durch feinststoffliche Ebenen auf Menschen Einfluss nehmen können. Das ist alles sehr wage beschrieben, aber so ungefähr läuft das wohl.
0 x
Benutzeravatar
Ramsay Bolton
Multi-Inkarnation
Multi-Inkarnation
Beiträge: 311
Registriert: Do 28. Dez 2017, 01:12
Has thanked: 2 times

Re: Dämonische Besessenheit

Beitrag von Ramsay Bolton »

ACHTUNG: Nichts für schwache Nerven. Also mir wurde teilweise übel, weil da geht es wirklich in Abgründe, die ich im Nachhinein sogar eigentlich nicht wissen möchte.

https://cropfm.at/archive/show/dunkel
0 x
Benutzeravatar
Searcher
Bewusstsein
Bewusstsein
Beiträge: 18
Registriert: Do 20. Jun 2019, 12:57

Re: Dämonische Besessenheit

Beitrag von Searcher »

Wir kommen ursprünglich aus der natürlich ursprungsebene, in der es nur Ruhe, Frieden, Liebe, Ausgeglichenheit, Verbundenheit gibt, nur eben keine Entwicklung. Befindet man sich dort, gibt es keine Veränderungen d.h. auch keine Individualität. Wir haben uns aus diesem Ursprung entfernt und sind nun aus Untermengen bestehenden leidvollen Realitäten, welche Individualität und sozusagen eine künstlichen Getrenntheit bildet. Wir Menschen haben durch bestimmte Parameter irgendeinen Vorteil bzw. ein sehr hohes Potenzial, dass wenn wir es mal entfalten und sozusagen auch in feinstofflichen Ebenen aufwachen, für andere Wesen eine Art Bedrohung darstellt. Es gibt nunmal Wesen, die dieses Aufwachen verhindern wollen, unbedingt, und das könnte man als dämonisch bezeichnen. Es gibt irgendeine Art Energie, die aus dem Leiden der Menschen gezogen wird. Diese Energie hat scheinbar einen unglaublich für uns gar nicht einschätzbaren sehr hohen Wert für bestimmte Arten von Wesen, die bereits durch feinststoffliche Ebenen auf Menschen Einfluss nehmen können.
Das hast du sehr gut beschrieben. Dies habe ich auch schon bei Monroe so gelesen (Lusch-Routine und K95) und immer wieder denke ich darüber nach. Ich hatte auch schon Erlebnisse beim Beginn einer AKE, die den Eindruck vermitteln könnten, dass jemand etwas dagegen hatte und verhindern wollte, dass ich aufwache in feinstoffliche Ebenen.
0 x
Antworten