Das Phänomen der "roten Augen"

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Transzendente Wesen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 3658
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 11.08.2009, 15:14    Titel: Das Phänomen der "roten Augen" Antworten mit Zitat

Ich habe es mal hier gepostet, weil es möglicherweise der passendste Bereich ist.

Habt ihr schonmal von einem Phänomen mit "roten Augen" gehört? Dabei wird übereinstimmend von rot leuchtenden Augenpaaren berichtet, die in dunklen Räumen durch die Gegend schweben, oder stillstehen. Die meisten solcher Berichte stammen aus dem Kindes- oder Teenager-Alter, und scheinen in der Regel traumatische Wirkungen gehabt zu haben.

Was erstmal wie eine drittklassige Gruselgeschichte klingt, die sich Schüler auf Klassenfahrten erzählen, scheint wohl einen Funken Wahrheit zu beinhalten. Das Phänomen wird meiner Erfahrung nach selten berichtet, aber scheint kein Einzelfall zu sein. Ich habe es nicht aus erster Hand erlebt, aber über viele Jahre verteilt einzelne Berichte dazu gehört bzw. gelesen.

Zum ersten Mal hörte ich davon, als ich 13 oder 14 war, und mir ein Schulkamerad davon berichtete. Er will nachts in seinem Zimmer ein rot leuchtendes Augenpaar gesehen haben, das durch die Gegend schwebte. Zuerst auf dem Flur der dunklen Wohnung (Zimmertür war offen) und dann in sein Zimmer hinein. Plötzlich raste das Phänomen direkt auf sein Gesicht zu und er schloß vor Schreck die eigenen Augen. Als er sich wieder traute, sie zu öffnen, war das Phänomen verschwunden.

Viele Jahre später, im Internetzeitalter, fand ich zwei oder drei Berichte, die exakt dieses Phänomen schilderten. Leider habe ich die Berichte nicht gespeichert (ist auch schon drei oder vier Jahre her), aber dieses Wiedererkennen nach sovielen Jahren ist schon interessant. Kürzlich schilderte jemand ebenfalls das Phänomen (aus zweiter Hand), weshalb ich mich entschloß, diesen Beitrag zu schreiben. Vielleicht hat hier jemand ähnliches gehört, oder gar aus erster Hand erlebt? Das wäre auf jeden Fall interessant.

Als "vernünftige" Erklärung ist natürlich alles von roten LEDs, über Reflektionen von Autorücklichtern bis hin zu Halluzinationen eingebracht worden. Aber das scheint der Sache, sofern wirklich was dran ist, nicht gerecht zu werden. Bei einer kurzen Netz-Recherche stieß ich übrigens nur auf den "Rote Augen"-Effekt beim Fotografieren, oder Beschreibungen von Fabelwesen. Aber noch nicht auf alleinstehende, rot-leuchtende Augen.

EDIT: Wie mir vorhin jemand berichtet hat, wurde das Thema doch glatt mal bei "X-Factor" verarbeitet:
Gehe zu Youtube Download Video


Und bevor jemand fragt; ich habe schon davon gehört, bevor es diese Serie gab *g*.
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
HexenTochter
Bewusstsein
Bewusstsein




Anmeldedatum: 07.09.2009
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 12.09.2009, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Na da kann ich ja glatt dazu posten *grins*


Also was passiert ist, ist einige jahre her, ich war noch in der 6. klasse und ein richtig unschuldiges Mädchen in Sachen Magie und paranormales OSmilie
*ja kaum zu glauben, ne?XD*

Auf jedenfall waren wir mit der Klasse im Schullandheim, Bayern, Obersdorf und ich erwähne mal gleich noch einmal, ich hatte damals NICHTS magisches im Sinn oder sonst was.
JEdenfalls gab es in dem Heim ein kleines Zimmer ganz am Ende im Flur, stand auch ein Bett drin, wir durften aber nicht drin schlafen wiel es eine Notausgang tür hatte. naja, eigentlich druften wir garnicht rein. Aber fakt war nun mal, dass dies eine Abkürzung zu unserem Zimmer war, und eine Freundin von mir hat diesen weg auch sehr gern genutzt.

Irgendwann is sie auf jedenfall durch den Notausgang durch (diese tür war GRÜN) und das zimmer in das wir nicht reindurften hatte auch kein Licht, es war schon dunkel. Sie sah zwei rote Augen, die sie anstarrten und is erst mal zurück getappst, dann hat sie die Augen geschlossen und als sie sie wieder geöffnet hatte, waren die augen anscheinend weg.
Aber sie meinte sie habe länger als nur 1 minute wirklich in die Augen gesehen.

Jetzt frag ich mich, wie das Möglich ist. Dieses zimmer hatte KEIN fenster, dass zur Straße zeigte, nur zum wald, und selbst WENN, das einzige Fahrmobil war ein Bus der circa 3 km weit wegstand. Also fällt rücklichtertheorie weg.

Und ehrlich hab ich noch nie was von einem wildlebenden Tier gehört, dessen Augen licht ROT reflektiert. Diese Theorie fällt auch weg.
Und wer meint, das Licht das vom Notausgang kam, wäre von der Tür reflektiert worden, dann gibt es auch da zwei sachen die dagegen sprechen.
a) die tür ist grün und selbst wenn
b) war die tür auch im nachhinein noch da, es kann also weder wie die rücklichter des Autos ausgehen, noch wie das tier verschwinden. Das rote hätte also auch danach noch da sein müssen.


Ich hab all dies nur erzählt bekommen, aber auf jedenfall war unser schullandheim total psycho Oo... Hat sogar ein zimmer beruhigungstabletten gebraucht, denn nach dem die besagte Freundin das erzählt hatte, gab es Geisterstorys hier, Geisterstorys da. Und schließlich is am letzten Abend ne freundin in ne glasscherbe getreten (die story dazu is auch ganz niedlich -.-) und danach war ende im gelände. jedenfalls haben uns die lehrer verflucht XDDD


Ich auf jedenfall glaube sehr an das rote augen phänomen, auch wenns mir selbst noch nie passiert ist. Aber hey, nur weil ichs nich gesehen hab heißts nicht das es das nicht gibt ^^


LG Hexi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ana
Bewusstsein
Bewusstsein




Anmeldedatum: 28.01.2007
Beiträge: 23
Wohnort: universe

BeitragVerfasst am: 14.09.2009, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

ich kannte das mit den roten augen noch nciht.

was ich kenne, ist dass ich mich intensiv beobachtet fühle, so intensiv, dass ich mich umdrehe. wie wenn einen ein mensch anstarrt, das kann man ja manchmal auch spüren. es gibt orte wo ich das sehr stark/ bzw oft habe, also auch wiederholbar - wenn auch nicht richtig auf abruf. das finde ich ziemlich unangenehm. (ok das war die untertreibung des tages - ich finds eklig unangenehm)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
General Pepper
Gast







BeitragVerfasst am: 01.12.2010, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

X-Factor habe ich immer gerne geschaut. Wegen dem amerikanischen "flair" und dem Grusel.

Die Rote-Augen Folge ist aber echt der Hammer. Besonders das Ende. Genial.

Ich bin allerdings der Auffassung, dass die roten Augen nicht "böse" bzw. destruktiv waren, sondern eher die Frau, die das Phänomen auf die Fantasie des Kindes reduzierte. Auch wenn sich am Ende zeigt, dass bei ihre rote Augen aufleuchten. Das sind nicht die Eigentlichen. Da geht es vielmehr um die tiefe Angst vor dem Unbekannten, welche die Frau versucht wegzurationalisieren bzw. zu ignorieren und nicht die Ursache sucht - illusorisch überdeckt und schlussendlich auf sich projeziert. Damit zeigt sich dann, wer wirklich destruktiv handelt.

Zu dem Phänomen: Das scheint mir eine Wahrnehmung ohne physische Reizgrundlage zu sein.
Nach oben
IndigenousTimeTravel
Bewusstsein
Bewusstsein



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 31.07.2012
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 01.08.2012, 01:51    Titel: Antworten mit Zitat

ich kenne das Rote augen phänomen nur aus X-Factor und habe sonst nie weiter was drüber gehört

Aber ich habe oft Zeichnungen (aus videos und Dokus) gesehen, von kinder'n die z.b. rituell im Satanismus missbraucht worden sind,

Und auf der ganzen Welt, gabs in zig Ländern, ähnliche Zeichnungen, alle völlig unabhängig voneinander teils von Schizophrenen Opfern

Unszwar sah man oft darauf, schwarze Augen, das hauptmerkmal des Bildes waren Augen, und dazu oft 666 umgedreht und verdreht usw.

Fällt vllt alles zusammen in eine Kategorie/Gruppe

Mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 3658
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 01.08.2012, 02:08    Titel: Antworten mit Zitat

IndigenousTimeTravel hat Folgendes geschrieben:
Und auf der ganzen Welt, gabs in zig Ländern, ähnliche Zeichnungen, alle völlig unabhängig voneinander teils von Schizophrenen Opfern

Unszwar sah man oft darauf, schwarze Augen, das hauptmerkmal des Bildes waren Augen, und dazu oft 666 umgedreht und verdreht usw.

Fällt vllt alles zusammen in eine Kategorie/Gruppe

Hast du mal einen Link mit Beispielbildern? Ich würde das gerne mal vergleichen. Rein nüchtern betrachtet haben wir hier erstmal nur ein seltenes Phänomen mit zwei freischwebenden, roten Punkten, die wie Augen wirken. Einen Zusammenhang zu rituellem Mißbrauch und Schidzophränie herzustellen, ist aufgrund der Datenlage "etwas" weit gegriffen (nicht dass du das tust, aber man könnte es so verstehen). Auch bei Grenzthemen gilt: Immer das Differenzierungsvermögen und das Neutralitätsprinzip gut geölt halten. So forscht es sich motivierend und ergiebig. Winken
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
General Pepper
Gast







BeitragVerfasst am: 01.08.2012, 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Unszwar sah man oft darauf, schwarze Augen, das hauptmerkmal des Bildes waren Augen, und dazu oft 666 umgedreht und verdreht usw.


Da fiel mir grad eine Cropfm Sendung ein als es um UfO-Sichtungen ging, die auch Fotografiert wurden.

Das zweite Bild von unten:

http://cropfm.at/knittelfeld_ufo.htm?280512


Nach oben
IndigenousTimeTravel
Bewusstsein
Bewusstsein



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 31.07.2012
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 01.08.2012, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab mir heute kurz 2 ritual satanismus opfer dokus durchgespult, aber hab die betreffenden stellen mit den "Augen" zeichnungen nicht gefunden , nur andere zeichnungen was weniger hiermit zutun hat-
Aber das ich diese ganzen Dokus geguckt habe ist ca 5-7 Wochen her,

Sobald ich das nochmal finde mach ich screenshot und Poste dies hier Winken

Aber ich bin mir ganz Sicher, das da eben auch 2-3 verschiedene Bilder waren, wo man so halb zerkritzelte (mt schwarzer wachsfarbe) augen muster auf blättern gezeichnet wordn sind,halt von vergewaltigten und sonst wie rituellen opfer Kinder


P.s. danke für deine 2 Links, Vorallem Differenzierungsvermögen hat mir sehr geholfen Winken
und ich habe mich zuerst als Esoteriker , danach als infokrieger wieder erkannt, und bin ja nun seit einigen Wochen wieder zurück zu meinem Alten/neuen Ich, weg vom Einfachen Schubladen denkenden Dualitäts Christentum xD

Mfg
Lachen Lachen Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kwakajek
Energiewirbel
Energiewirbel


Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 08.12.2014
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 08.12.2014, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebe Leute. Also das ist das erste mal das ich das jetzt sozusagen auf Papier bringe. Darauf gekommen sind meine Frau und ich heute morgen im Bett als wir über unsere Kindheitserlebnisse gesprochen haben. Ich bin mittlerweile 29 und meine frau 25 und wir beide hatten dieses Erlebnis als wir jung waren, dazu muss ich sagen wir kennen uns erst knapp 4 Jahre, also waren es total unterschiedliche Gegebenheiten.

Ich persönlich und meine Frau haben diese Augen gesehen wobei bei meiner frau noch 4 weiter Personen zeugen von diesem Phänomen geworden sind.

Ich fange mit mir an:
Also ich weis nicht mehr genau wie alt ich war, aber ich müsste so etwa 6-8 jahre alt gewesen sein glaube ich. Ich hatte damals ein Hochbett, also doppelstöckig. ich habe immer oben geschlafen. Ein fenster hatte ich auch in diesem Zimmer, lso schließe ich Reflektionen nicht komplett aus. Aber das krasse an der Sache ist, das ich die roten augen bestimmt 5 mal nachts gesehen habe an unterschiedlichen Tagen. Und zwar habe ich immer wie eine Taube gemacht, dieses bestimmte guugugu was tauben halt machen, wieso ich das gemacht hab weis ich nicht mehr. Dann ist es passiert mein bett hat meiner Erinnerung nach leicht angefangen zu wackeln oder eher leichtes vibrieren und dann hab ich die Augen gesehen und so laut nach meiner Mutter gerufen das sie in mein zimmer kam und dann waren die augen auch schon weg. man muss dazu sagen ich wohnte im 2. stock meine Eltern im 1. also ich habe mir die seele aus dem leib geschriehen kann man sagen. Nach den paar sichtungen und wiederholtem schreien nach den Eltern hat meine mutter mir dann damals eine nachtlampe für die Steckdose gekauft und da Phänomen war vorbei.

1. vielleicht refklektionen
2. kindes phantasie?
3. warum hat das bett sich bewegt

habe keine direkt Erklärung dafür


So jetzt die geschichte meiner frau:
(Passt sehr gut zu dem beitrag mit dem Schullandheim)
Also meine frau war in der 5. oder 6 klasse und damals mit ihrer klasse in einem Schullandheim auf Klassenfahrt. Eines abends kamen sie zu 5 auf die Idee gläserrücken zu spielen. Ein paar Mädels aus dem zimmer machten nicht mit, da sie davon nix hielten also sind sie zu 5 los auf einen nahegelegenen Spielplatz (fragt mich nicht warum, ist schon echt unheimlich bei dem Gedanken xD) sie haben also gespielt und es hatte auch funktioniert, aber zu erst hatte sich nix getan. Als dann was passierte mit dem glas wurde den Mädels und meiner frau unheimlich und sie haben sofort aufgehört zu spielen. noch auf dem Spielplatz haben sie ein rascheln im wald bzw Gebüsch gehört(keine Ahnung ob da wind im spiel war) es war sehr unheimlich für alle und auf einmal waren sie da, 2 rot leuchtende augen und alle 5 haben sie gesehen. Als sie die augen bemerkt haben sind alle aufgeschreckt und haben die beine in die Hand genommen und sind zurück ins Schullandheim. Diese nacht hat keines von den Mädels ein auge zudrücken können. Die darauf folgenden nächte haben alle 5 die augen wieder gesehen aus ihrem fenster vielleicht die selbe Richtung, das kann aber meine frau nicht mehr genau sagen. Sie haben ihren Lehrer von den augen erzählt (aber nix von dem gläserrückenspiel) und er meinte das dort in der nähe ein Eisenbahntunnel ist und es die Signale sind die rot leuchten. Dann haben sie eine Nachtwanderung mit der klasse unternommen und die Mädels waren immer noch voller angst wegen den augen und die jungs haben sich einen spaß daraus gemacht. Aber die augen die die Mädels gesehen haben sind nicht mehr aufgetaucht auch nicht die letzten 2 tage durchs fenster zu sehen.

1. Eisenbahnsignale? refklektionen?
2. alle 5 Augenzeugen sehen das gleiche ggbfs aus einer anderen perspektive!?
3. kindliche phantasie?

Übrigens waren die augen identisch von der Sichtung meiner frau und mir und als wir uns dieses bild eben angeschaut haben, haben wir beide sofort Gänsehaut bekommen und wir wussten eigentlich schon welche wir gesehen haben, aber das gefühl war echt krass eben bei uns beiden.
Ich hoffe der link funktioniert


http://www.allmystery.de/i/tUz0elQ_rote_augen.jpg

Würden uns freuen wenn jemand über seine Erlebnisse solcher Sachen oder nach glässerrücken schreiben würde

LG Kwaka und Frau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sintbad
Energiewirbel
Energiewirbel




Anmeldedatum: 02.06.2014
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 10.12.2014, 05:42    Titel: Antworten mit Zitat

Kwakajek hat Folgendes geschrieben:
Hallo liebe Leute. Also das ist das erste mal das ich das jetzt sozusagen auf Papier bringe. Darauf gekommen sind meine Frau und ich heute morgen im Bett als wir über unsere Kindheitserlebnisse gesprochen haben. Ich bin mittlerweile 29 und meine frau 25 und wir beide hatten dieses Erlebnis als wir jung waren, dazu muss ich sagen wir kennen uns erst knapp 4 Jahre, also waren es total unterschiedliche Gegebenheiten...

Hallo,
ich habe als kleiner Junge bis zu einem gewissen Grad ähnliche
Erfahrungen gemacht.

Ich habe auch im zweiten Stockwerk auf einem Hochbett geschlafen.
Dem Beben gingen immer Tauben oder Eulen ähnliche Geräusche voraus.
Manchmal zudem auch ein sehr hochfrequenter Ton, ähnlich dem
quietschen eines Busses oder Zuges, der gerade bremst.
Auf jeden Fall ging dieser verdammte Ton über verschiedene Ebenen
und Tiefen, resonierte aufs absonderlichste mit dem ganzen Körper,
der dann im Bauchbereich besonders komische Geräusche machte,
ging dann in den Kopf, löste einen heftigen Tinnitus aus und hat mich
daraufhin einfach nur noch gleichermaßen entsetzt wie gelähmt.

Das darauf folgende Beben und Vibrieren war so stark, dass sogar
die massiven Holzschränke angefangen haben zu wackeln.. zum Teil
richtig ruckartig, bis der ganze Kram, der oben drauf lag, Brettspiele etc.
mit viel Krach auf die Erde gefallen ist.
(Ich kann mich noch an die aufräum' Arien
erinnern an den darauf folgenden Tagen.. und meine Eltern haben
mir garnichts geglaubt. Die dachten vielleicht ich turne da Nachts
durch die Gegend, Schlafwandle oder was auch immer.)

Was dann folgte, waren auch mal selten kleine rote Lichter die durchs
Zimmer blinkten aber ausnahmslos immer sind kleine grau-
beige Leudde ohne Klamotten aufgekreuzt, die meinten
ich solle keine Angst haben, sie seien meine Familie.
Da das ganze noch nicht genug war, ging das meistens mit einer
Art Schlafparalyse einher, sprich ich konnte mich erstmal nicht
mehr bewegen und musste das Geschehen erstmal entsetzt und
vollkommen verängstigt mit ansehen.

Ich habe noch vereinzelt Erinnerungen
an das, was sie mir gezeigt haben, bis zu dem mal wo ich mitten
in etwas zu Bewusstsein gekommen bin, was so fürchterlich war,
dass ich es bis heute nicht mehr wirklich vergessen kann.

Heute denke ich, dass Kinder zwischen dem Wach und
Schlafzustand (in dem Augenblick in dem AKEs anfangen) gegen
ihren Willen abgegriffen werden, aus welchen Motiven auch immer.
Seitdem ich mitten in dem was sie da gemacht haben zu Bewusstsein
gekommen bin, konnten sie mir nicht mehr mit: Wir sind deine Familie..
alles ist gut jade, jade, blabla kommen, was aber nicht heißt,
dass sie nicht wieder gekommen sind.

Was ich aber sicher weis ist, dass sie es mir nie verziehen haben, dass ich
seitdem innerlich auf Abstand zu ihnen gegangen bin, so als ob sie mir
vielleicht ihr kleines Hobby zeigen wollten und ich ihnen dafür auf Teufel
komm raus nicht mehr über den Weg getraut habe.

Tja, das sind meine Erfahrungen diesbezüglich aus der Kindheit.
Ich hoffe das war nicht zu gruselig, einige Details habe ich
bewusst ausgelassen.
Beim schreiben des Berichtes gab es übrigens einen leichten
Tinnitus gefolgt von einem kurzen Hörsturz.
Mich wunderts nicht.

MfG,
Sintbad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Administrator
Administrator


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldedatum: 04.09.2006
Beiträge: 3658
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 10.12.2014, 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

@ Sintbad:

Das klingt wie PreAKE-Phänomene, kombiniert mit dem Entführungsphänomen, was man in der Regel mit den kleinen, grauen Aliens asoziiert (seltener mit großen Grauen, Reptiloiden, Menschen oder gar Insektoiden). Wobei sich das nicht einander ausschließen muss, denn wenn man die Phänomenologie vieler Entführungsberichte mit denen einer spontanen AKE vergleicht, könnte es sein, das Aliens Menschen nicht nur im physischen Körper entführen, sondern nur ihre Energiekörper (oder Teile davon). Man hört ja immer von einer bestimmten Greys-Spezies, die sich ihren Emotionalkörper weggezüchtet haben, und jetzt versuchen, ihn wieder einzubauen. Wer weiß, wer weiß...

Wobei ich das Phänomen der roten Augen, was hier anfangs beschrieben wird, noch nicht im Zusammenhang mit so etwas gehört habe. Da blieb es meist bei den roten Augen an sich. Es erscheint aber sehr wahrscheinlich, das sich bestimmte physische Wesen auch interdimensional bewegen, und somit auch in nicht-physische Bewusstseinszustände von Menschen einzudringen vermögen.
_________________
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sintbad
Energiewirbel
Energiewirbel




Anmeldedatum: 02.06.2014
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 11.12.2014, 06:09    Titel: Antworten mit Zitat

Wingman hat Folgendes geschrieben:
@ Sintbad:

Das klingt wie PreAKE-Phänomene, kombiniert mit dem Entführungsphänomen, was man in der Regel mit den kleinen, grauen Aliens asoziiert (seltener mit großen Grauen, Reptiloiden, Menschen oder gar Insektoiden). Wobei sich das nicht einander ausschließen muss, denn wenn man die Phänomenologie vieler Entführungsberichte mit denen einer spontanen AKE vergleicht, könnte es sein, das Aliens Menschen nicht nur im physischen Körper entführen, sondern nur ihre Energiekörper (oder Teile davon). Man hört ja immer von einer bestimmten Greys-Spezies, die sich ihren Emotionalkörper weggezüchtet haben, und jetzt versuchen, ihn wieder einzubauen. Wer weiß, wer weiß...

Wobei ich das Phänomen der roten Augen, was hier anfangs beschrieben wird, noch nicht im Zusammenhang mit so etwas gehört habe. Da blieb es meist bei den roten Augen an sich. Es erscheint aber sehr wahrscheinlich, das sich bestimmte physische Wesen auch interdimensional bewegen, und somit auch in nicht-physische Bewusstseinszustände von Menschen einzudringen vermögen.


Verstehe schon.

Mann muss demzufolge (wenn man ernsthaft von der Existenz von Energiewesen ausgeht)
also damit rechnen, dass es Rückkoppelungen gibt und sich Kindheitserfahrungen
z.B. eventuell dadurch beeinflussen lassen, dass man selber oder auch durchaus
andere sich in der Gegenwart oder Zukunft mit solchen Momenten spezifischer auseinandersetzen...

In Folge dessen könnten dann solche Energie Wesen zu sehr gereizt werden und
auf jemanden aufmerksam werden. Es könnten auch Missverständnisse zu Stande
kommen.

Wir wissen ja, dass lineare Zeit unter Umständen keine große Rolle spielen muss,
was vielleicht auch für Energiewesen verwirrend sein kann.

So ein theoretischer Loop hat aber schon irgendwie den Charakter von einer
Geiselnahme, bei der man selber durchaus eine sehr merkwürdige Rolle übernehmen könnte.

Ich kann nur hoffen, dass ich da in keinem Wespennest herumstochere.
Meine mal irgendwann gelesen zu haben, dass sowas nur nur mit Einwilligung
der "entführten" zustande kommen kann.
Sich mit solchen Dingen auseinander zu setzen ist meines Verständnisses nach
aber noch lange keine Einwilligung.

Naja, irgendeiner spinnt immer.

Mfg,
Sintbad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
General Pepper
Gast







BeitragVerfasst am: 28.12.2014, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

Wingman schrieb:

Zitat:
Wobei sich das nicht einander ausschließen muss, denn wenn man die Phänomenologie vieler Entführungsberichte mit denen einer spontanen AKE vergleicht, könnte es sein, das Aliens Menschen nicht nur im physischen Körper entführen, sondern nur ihre Energiekörper (oder Teile davon).


Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Diese Theorie beinhaltet meines Erachtens eine Fehlprämisse. Wieso sollte einer es mitkriegen, wenn sein EK entführt wird? Im Tiefschlaf, wenn sich der EK vom PK trennt, bekommt man es doch, es sei denn man ist geübter AKEler, in der Regel nicht mit. Der EK schwebt dann einige cm über oder neben dem PK. Wenn man nun den EK weiter vom PK entfernt bzw. "entführt", wird dadurch doch nicht zwingend das Bewusstsein in den EK hinein"gedrückt".... Es sei denn die Entführer haben eine Technik entwickelt das Opfer dazu zu zwingen im EK bewusst zu werden.... zumindest funktioniert es nicht mechanisch...

Oder meinst du damit, dass jemand "ausversehen" im EK bewusst wird, und die Entführer diese Gelegenheit ergreifen? Brauchen die den EK unbedingt mit samt Bewusstsein, um was auch immer zu tun?

Dann stellt sich mir die Frage, wie man einen EK rein "mechanisch" gesehen, entführt bzw. mitnimmt. Es handelt sich ja nicht um einen PK den man einfach wegtragen kann..... Es ist ja bei AKEs auch so, dass man andere Personen z.B. nicht schubsen oder gar wegtragen kann..... Das geht einfach nicht.... Wenn man andere Personen anfässt, wirken sie zwar erst physisch, aber wenn man dann den Druck erhöht, geht die Hand durch die Person hindurch...

Nun gut... wer weiß, was Außerirdische für Technologien haben.... und in welchen Wirklichkeiten sie wirksam sind.... *hust*....

Man schaue sich mal die technologischen Errungenschaften der letzten hundert Jahre an..... was so alles ist hundert millionen Jahren möglich ist, angenommen wir überleben solange.... man kann es sich nicht vorstellen.... Ich kann's nur immer wieder sagen, der Gedanke, oder was auch immer hinter alle dem steht, was möglich ist, hat's wohl leicht übertrieben.

Ich habe im tibetanischen Totenbuch gelesen, dass manche Buddhisten angeblich selbst freiwillig als Pflanze, nicht etwa als Mensch, inkarnierten, weils ihnen einfach zuviel wurde... 0o

Man muss vielleicht sogar ein Freak sein, um als Mensch zu inkarnieren. Wobei Freak nicht unbedingt negativ gemeint ist.
Nach oben
Fitch
Energiewirbel
Energiewirbel


Alter: 26
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldedatum: 17.02.2016
Beiträge: 7
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 19.04.2016, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenne auch nur eine Erfahrung von zweiter Hand. Meine beste Freundin gab mal zu, dass sie an einem bestimmten Ort in ihrer Ortschaft immer (nur wenn es dunkel ist) schwarze Schatten mit roten Augen sieht. Ein ganzes Grüppchen sogar und diese beobachten sie, bis sie in die nächste Straße einbiegt. Vielleicht schaffe ich es noch, selber hin zu gehen; dann kann ich hier ein Bericht von erster Hand schreiben Sehr glücklich

Sonst was ich schon mal sah sind blaue Augen, aber die sah ich eindeutig mit dem 3. Auge also nicht mit meinen physischen Augen -Netzhaut, Linse und so...
_________________
nosce te ipsum post horizontem
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Thetawaves Foren-Übersicht -> Transzendente Wesen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum 
Datenschutz

CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 49099 / 0


Bluetab template design by FF8Jake of FFD
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de