AKE-Experiment #3 (Permanentes AKE-Experiment / Treffpunkt)

Außerkörperliche Erfahrungen, Nahtodeserfahrungen, (luzide) Träume, Inkarnationserinnerungen und andere Bewusstseinsphänomene

Moderatoren: Bazur, Wingman, tRife

Benutzeravatar
Wingman
Administrator
Administrator
Beiträge: 3972
Registriert: Mo 4. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion
Been thanked: 3 times
Kontaktdaten:

AKE-Experiment #3 (Permanentes AKE-Experiment / Treffpunkt)

Beitrag von Wingman »

Bild
Wir haben ja vor Jahren in diesem Forum (und nebenher) ein paar experimentelle Versuche gehabt, uns per AKE bzw. anderen Bewusstseinszuständen zu treffen, und dadurch Verifikationen bzw. Erkenntnisse zu erhalten. Hier die Links dazu:

AKE-Experiment: Die Talsperre
AKE-Experiment: Das rätselhafte graue Gebäude
Thetawaves AKE-Experiment #1
Thetawaves AKE-Experiment #2

Ich überlege, nach sovielen Jahren mal wieder ein neues Experiment anzusetzen. Aber dieses Mal vielleicht als Dauer-Experiment oder permanenter, nicht-physischer Treffpunkt, der durch regelmäßige Besuchsversuche auch "manifest" gehalten wird. Denn zeitlich terminierte Experimente haben ihre Nachteile, da oft hindernde Umstände für einzelne Teilnehmer dazwischenkommen können (oder die "Tagesform" einfach nicht passt). Wie so ein Experiment konstruiert sein könnte, müsste ich dann noch überlegen, aber vielleicht hat jemand Anregungen. Auf jeden Fall sind keine besonderen Fähigkeiten (vollbewußte AKEn, luzide Träume...) notwendig, aber natürlich vorteilhaft, um mitzumachen. Hilfreich ist aber eine gewisse Traumerinnerung, was man jedoch recht leicht per Affirmation trainieren kann.

Zudem sollte die Prämisse für so ein Dauerexperiment auf eine neue Ebene gebracht werden, nämlich in dem Sinne, dass es nicht mehr darum geht, ob es funktioniert (das wissen wir ja inzwischen, viele auch aus direkter Selbsterfahrung), sondern was es für Möglichkeiten gibt, und welche Erkenntnisse man daraus ziehen kann. Es könnte sozusagen auch ein Meta-Experiment sein, was sich nicht mehr nur spezifisch um das AKE-Phänomen dreht, sondern andere Herangehensweisen mit einbezieht (z.B. luzide Träume, Remote Viewing etc...). Gerade Remote Viewing ist ein tolles Werkzeug, um Gegenchecks zu den Vorgängen zu machen (siehe auch HIER), oder bestimmte Aspekte näher zu untersuchen. Aber auch andere Techniken, bis hin zum bloßen "Reinfühlen", könnten interessante Daten beisteuern.

Das Experiment muss auch nicht auf Thetawaves beschränkt sein, sondern kann forenübergreifend betrieben werden (inzwischen wird ja auch vieles über Chats und Skype-Konfis gemacht). Aber es bliebe natürlich keiner außen vor, der es nur forenseitig mitmachen möchte. Die Aufarbeitung der Ergebnisse könnte man dann entsprechend verteilen und in Artikeln aufbereiten. Wenn wir sowas wieder machen wollen, wird es auf jeden Fall auf eine neue Ebene gebracht sein, da sich die Möglichkeiten und auch die Abgeklärtheit seit damals verfielfacht haben.

EDIT: Kleine(r) Affirmationsvorschlag / Erinnerung zum Ausdrucken und neben das Bett hängen:
Affirmation (PDF)
Zuletzt geändert von Wingman am Mi 8. Jan 2020, 12:45, insgesamt 4-mal geändert.
0 x
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) :P
Benutzeravatar
tRife
Administrator
Administrator
Beiträge: 873
Registriert: Di 5. Sep 2006, 12:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von tRife »

find ich gut. nur wer manifestiert uns den ort? ^^
bevor der treffpunkt enstehen kann, sollten wir vielleicht gurndlegende dinge festlegen, wie der ort ca. auszusehen hat.

ich kann gern einen meiner orte, wo ich weiß dass niemand "hinkommt" zur "verfügung" stellen. Also beschreiben wie er aussieht. sollt reichen um dort hinzukommen?! (ist ein hübsches strandhaus)
hätte den vorteil, dass man gleich "besuchen" kann, ohne etwas zu "erstellen"....

oder wir treffen uns in der universität ;) falls das vielleicht interessant wäre? (also gibt meines wissens nach nur eine rieeeeeeeeeeeesen uni im feinstöfflichen bereich, zumind. in der nähe der erde).
dort hätten wir ein riesenareal mit anschluss zu nem vergnügungspark und nem großen bahnhof. ich denke am leichtesten zu besuchen, da ein sehr fester ort. man müsste sich nur ausmachen welche trigger wir benützen, um uns auch wirklich zu finden, und auch um den ort optimal nutzen zu können :)
0 x
General Pepper

Beitrag von General Pepper »

oder wir treffen uns in der universität Winken falls das vielleicht interessant wäre? (also gibt meines wissens nach nur eine rieeeeeeeeeeeesen uni im feinstöfflichen bereich, zumind. in der nähe der erde). ^
Sieht diese Uni von innen zufällig ziemlich holzig aus? Dunkles, rustikales Holz? Mit Holztreppen und vielen Etagen?
0 x
Benutzeravatar
tRife
Administrator
Administrator
Beiträge: 873
Registriert: Di 5. Sep 2006, 12:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von tRife »

Ja die Uni ist innen so gut wie überall dunkel und aus altem holz. Keller ist aus Stein und viele Labyrinthe. Auch sehr dunkel klarerweise. (dort ist auch eine art Prüfungsareal), die teilw. in Gewässern Enden, wo auch Schiffe sind.
Zum UniGebaüde: Unten alles aus Holz, und der obere Bereich ist hell und aus Glas. Es gibt einen Außenbereich (Hof) der echt Groß ist, und sehr grün. Anhaltspunkt sind auch vielleicht die vielen Züge (Straßenbahnen), die direkt vor der Uni halten. Es gibt sehr viele Eingänge im Vorderbereich, mit unterschiedlich großen Türen. Sehr alter Stil von aussen auch. Wie ne alte Uni halt.

Lt. meiner Freundin gibt es auch einen Aufzug nach ganz oben, der ist aber scheinbar schwer Zugänglich. Weil wenn man vom Glasbereich der Uni direkt nach oben fliegt (Vielleicht ein Kilometer nicht sehr weit), kommt man zu einem Vergnügungspark, welcher auf einer Glasfläche direkt in den Wolken schwebt. Da gibt es Rutschen, und Achterbahnen, und halt alles was das Herz begehrt.

Von dort weg gibt es eine Brücke, oder Stiegen, leicht nach oben noch weiter. Da ist dann noch ein riesen Bahnhof in den Wolken, wo Züge ankommen, und auch Wegfahren. In einer recht ansehnlichen Menge...

So das mal ne Kurzfassung von der Uni. :)


P.s. Meine Freundin ist auch brav am AKE´s haben und so... muss sie mal zwingen sich da anmelden ^^
0 x
Benutzeravatar
Wingman
Administrator
Administrator
Beiträge: 3972
Registriert: Mo 4. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion
Been thanked: 3 times
Kontaktdaten:

Beitrag von Wingman »

Wow, das klingt doch schonmal sehr gut! :)

Wenn diese Uni schon so kollektiv manifestiert ist, können wir uns das mit dem eigenen Ort natürlich erstmal sparen. Aber man kann ja bei Bedarf noch "anbauen" ;). Die Beschreibung des Uni-Interiors erinnert mich irgendwie an das Monroe Institut. Ist aber vermutlich nicht das berüchtigte MIT ("Monroe Institute There"), oder? :lol:
0 x
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) :P
Benutzeravatar
tRife
Administrator
Administrator
Beiträge: 873
Registriert: Di 5. Sep 2006, 12:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von tRife »

Wingman hat geschrieben: Die Beschreibung des Uni-Interiors erinnert mich irgendwie an das Monroe Institut. Ist aber vermutlich nicht das berüchtigte MIT ("Monroe Institute There"), oder? :lol:
mhmmm naja denkbar ist es? ich weiß es wirklich nicht... stand nirgends ein schild wann es erbaut wurde ^^
0 x
General Pepper

Beitrag von General Pepper »

Ja die Uni ist innen so gut wie überall dunkel und aus altem holz.

Da ist dann noch ein riesen Bahnhof in den Wolken, wo Züge ankommen, und auch Wegfahren.
Diese "Holz-Uni" (Schule) hab ich mal in einem anderen thread erwähnt. Einen Bahnhof in der Nähe kenn' ich auch:

Seltsame Orte
http://www.thetawaves.info/forum/viewto ... ght=schule
Solche Orte kenne ich auch. Man hat, wenn man dort ist ein wiederkehrendes, merkwürdiges aber auch vertrautes Gefühl (Kennung) und träumt sogar relativ oft "von" diesem Ort. Bei mir sind es zwei, die sich über Jahre in ihrem Aussehen kaum verändern. Der eine ist eine altmodische, rustikale Schule, komplett aus Holz und der andere ist eine Gelände mit einer Art U-Bahn Eingang.. schwer zu beschreiben. Solche Orte kenne ich auch. Man hat, wenn man dort ist ein wiederkehrendes, merkwürdiges aber auch vertrautes Gefühl (Kennung) und träumt sogar relativ oft "von" diesem Ort. Bei mir sind es zwei, die sich über Jahre in ihrem Aussehen kaum verändern. Der eine ist eine altmodische, rustikale Schule, komplett aus Holz und der andere ist eine Gelände mit einer Art U-Bahn Eingang... schwer zu beschreiben.
Hmmmm... :shock:
0 x
Benutzeravatar
Rai
Inkarnation
Inkarnation
Beiträge: 244
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 05:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Rai »

hey ihr =)

Tut mir leid das ich mich schon länger nicht mehr gemeldet habe, hatte leider eine recht schwierige Zeit, jetzt habe ich wiedermal vorbei gesehen und gleich dieses Experiment entdeckt :)

Freut mich, dass ihr wieder so etwas macht. Ich hätte ebenfalls wieder Interesse bei so etwas mit zu wirken.

lg Dani
0 x
Benutzeravatar
Wingman
Administrator
Administrator
Beiträge: 3972
Registriert: Mo 4. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion
Been thanked: 3 times
Kontaktdaten:

Beitrag von Wingman »

Als erstes bräuchten wir eine "Kennung", auf die man affirmieren bzw. zusteuern kann. Bei der Universität könnte man z.B. praktischerweise einfach "Die Universität" nehmen. :D

@ Rai: Willkommen zurück! ;)
0 x
Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
- Wingman (2013)

T-R-P-a-RV™ (Temporal-Reversives-Prädestinationsparadoxes asoziatives Remote Viewing) :P
General Pepper

Beitrag von General Pepper »

Also ich bin dabei! Die Zeit, in der meine akE's oftmals statfinden, liegt so zwischen 23 und 6 Uhr. Ich habe ca. 2 akEs in der Woche.
0 x
Antworten